Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip GC HW16

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen
1
3,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Juli 2014
Dalton Barnes glaubt er ist im falschen Film. Gerade eben noch wollte er den Truck seines Bruders aufschließen, um dort das Handy rauszuholen, um sich vom Pub abzuholen lassen, da spürt er eine Waffe in seinem Rücken. Ein Frau zwingt ihn stillzuhalten und legt ihm Handschellen an. Sekunden später liegt er eingequetscht in einem zu kleinen Auto auf den Weg durch einen Schneesturm.

All dies geschieht mit so einer Tolpatschigkeit von seiner Entführerin, dass er fast glaubt es zu träumen. Doch – nein - Caitlin Myers hat ihn tatsächlich entführt.
Allerdings stellt sich in einer Hütte im Camp mitten im Schneesturm heraus, dass sie den falschen Barnes ins Auto verfrachtet hat. Sie wollte Brandon Barnes, den Geschäftsmann, nicht Daltion Barnes, den Rodeoreiter entführen.

Eine Schnapsidee und ein Fehlgriff, die sich beide noch zu einem Vorteil für Caitlin entwickeln werden...

Was dieses Buch angeht, bin ich etwas zwar zwiegespalten. Zum einen liest es sich sehr gut und flüssig.
Allerdings gibt es immer wieder Stockungen im Lesefluß, wenn etwas nicht plausibel ist. So hat der mit Handschellen auf dem Rücken gefesselte Cowboy plötzlich die Hände hinter dem Kopf verschränkt, was ich mir anatomisch nun so gar nicht vorstellen kann.
Dazu kommt immer wieder „his“ und „her“, die vertauscht worden sind. Manchmal fehlt es an der Grammatik, Verben werden groß geschrieben, Wörter falsch geschrieben etc. . Dinge, die mir als ESL (English Second Language) sogar auffallen, sollten sie auch einem Editor oder Korrekturleser auffallen. Auf jeden Fall gehört das Buch noch einmal durchgecheckt.

Der absolute Knaller ist und bleibt in diesem Buch die Beschreibung der Entführung, alles, was danach kommt ist leider nur gut. Es ist eine solide Liebesgeschichte mit witzigen Momenten und eigentlich wenig Grund zu mäkeln.

Würden die Fehler überarbeitet, würde ich diesem Buch 5 Sterne geben. So leider nur drei, denn durch die oben genannten Macken kommt man einfach im Lesefluß zu oft ins Stocken und muss alles noch einmal lesen. Das hat mich auf Dauer genervt und führte zu dieser Herabstufung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden