flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



VINE-PRODUKTTESTERam 14. März 2014
Das Gerät wird geliefert mit einem USB-Ladekabel, aber ohne Netzteil. Und einer Kurzanleitung, die ich aber nicht als solche durchgehen lassen würde.

Die Installation erfolgt trotz Anleitung problemlos. Personalisiert ist das Gerät bereits, man muss noch die Sprache festlegen, kann seine Email-Daten eingeben und auch Facebook verknüpfen, wenn man möchte. Und dann geht's schon los.

Die einzigen Bedienelemente - Lautstärkeregler und Ein-Ausschalter - sind gut versteckt am schmalen Rand angebracht. Der Bildschirm ist hell und gut lesbar. Auch mit Reflexionen bei starkem Licht hatte ich noch keine Probleme, habe aber noch keine Sommersonne damit ausprobieren können.

Der Akku ist leistungsfähig; die Leistung wird zwar nicht angegeben, aber irgendwo im Netz fand ich den Hinweis auf 6Ah. Dies würde auch zur angegebenen Ladezeit (< 14 Stunden am PC) passen. Übrigens - keine Panik: Man kann auch eine "Druckbetankung" mit leistungsfähigeren Ladegeräten vornehmen, so dass der Akku in wenigen Stunden voll ist.

Die Kamera nutze ich nicht. Durch die Anbringung an der Frontseite ist die Nutzungsmöglichkeit allerdings auch stark eingeschränkt; sie dient wohl eher der visuellen Bereicherung der Online-Kommunikation.

Zur Software:
- Die Amazon-App-Highlights - Kindle-Reader sowie Amazon Instant Video - funktionieren erwartungsgemäß super.
- Mail geht, aber mit 25 Mails, die das Teil anzeigt, kommt man nicht allzuweit. Man kann zwar weitere Mails abrufen, aber das ist lästig. Zumal auch markierte Mails beim nächsten Abruf weggeschoben werden.
- Die App-Auswahl ist gegenüber dem Google Playstore deutlich eingeschränkt.
- Beim Videostreaming (jenseits von Amazon Instant Video) hatte ich meistens Probleme. Entweder ruckelte das Bild plötzlich, fror ein oder wurde schwarz. Da Instant Video funktioniert, kann es kaum an der WLAN-Verbindung liegen.
- Kindle Free-Time ist eine App zur Kinderbespaßung. Diese habe ich noch nicht ausprobiert, klingt aber erstmal interessant. Sollte ich sie doch mal testen, werde ich hier berichten.

Fazit: Bei vorwiegender Nutzung von Kindle oder Instant Video gut; wer mehr Freiheit möchte, sollte auch "freie" Tablets in seiner Auswahl berücksichtigen.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. März 2014
Wie in der Überschrift beschrieben, hatte ich das KindleFire HD 8.9 bestellt, um mein iPad 2, das "dank" iOS 7 mittlerweile ein besserer Briefbeschwerer ist, abzulösen. Dabei war mir von vornherein bewusst, dass das KindleFire extrem "Amazon-lastig" ist und wenig mit anderen Android-Geräten gemeinsam hat. Allerdings habe ich das iPad auch hauptsächlich nur genutzt, um im Internet zu surfen und meine Emails abzurufen, Musik zu hören und Fotos anzuschauen. Also alles Dinge, die das KindleFire HD 8.9 eigentlich auch kann, oder?

Kurz - leider nicht. Hinzu kam noch technisches Versagen, will sagen, die WLAN-Verbindung, die in den Netzwerkverbindungen (erwartungsgemäß, ich habe mehrere Access-Points im Haus) als `hervorragend' angezeigt wurde, riss entweder nach dem "Aufwachen" oder auch während Video- und / oder Musik-Streams immer wieder ab.

Wieso kam es, außer dem technischen Problem, nicht zur gewünschten Ablöse:

- das Display ist doch einiges kleiner, als beim 9,7"-iPad (was doch so ein Zoll alles ausmacht....)
- der Silk-Browser ist grotten-langsam
- Browser spielt keine Internet-Videos ab
- App-Auswahl ist doch recht bescheiden, so kann z.B. kein anderer Browser installiert werden
- Foto-Austausch zwischen iPhone/iPad/PC mit ??? (hier hätte ich mit OneDrive noch gebastelt, dann kam technisches k.o.)

es gibt aber auch einige Sachen, die am KindleFire richtig genial gut sind:
- das Karussell-Menue ist absolut top, einfach zu navigieren, schnell zurecht zu finden, überhaupt ist die Bedienung 1a!
- das HD-Display ist knackscharf, sieht spitze aus
- das ganze Gerät macht einen sehr hochwertigen Eindruck (und ist, aber, zusammen mit Hülle auch gewaltig schwer)

Insgesamt leider nicht die erwartete Ablösung. Zusammen mit iPad wär's als Zweitgerät o.k., aber aufgrund des technischen Versagens hab ich's zurück geschickt.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|44 Kommentare|Missbrauch melden
am 3. Januar 2014
Ich habe mir den Kindle HD 8,9 zu Weihnachten gegönnt und bereue nichts. Ich war erst sehr unsicher welchen ich nehmen soll (7 oder 8,9) und habe mich dann für diesen entschieden, da ich mir über Lovefilm Filme anschaue.

Vielleicht ein paar Anregungen für euch:

Das Bild ist scharf und wackelt nicht und der Ton ist sehr gut (kein blecherner Ton). Die Seiten bauen sich auch sehr schnell auf. Leuchtende Farben und ein klasse Schriftbild. Ich nutze WiFi und habe keine Probleme damit. Web Zugang ist auch vorhanden und ich kann alles aufrufen, nur etwas kleiner.

Die einfache Handhabung der Menüführung finde ich super. Alles selbsterklärend ohne viel Gesuche.
Einmal alles angeschaut eingerichtet was ich brauche und los geht’s. Selbst jemand mit wenig Erfahrung wird schnell den Überblick haben.

Ich bin bei Audible, Lovefilm und habe mir bisher auch meine MP3 Titel bei Amazon runtergeladen. Meine E Books habe ich bisher auf einem Sony Reader gelesen und ich empfinde das Lesen im Vergleich auf dem Kindle als sehr angenehm. Ich nutze ihn aber auch nicht draußen!

Die Anbindung an Amazon genieße ich und die Anwendung ist kinderleicht. Es gibt gute und sehr günstige Bücher und das runterladen geht fix.

Wenn du all dieses schon nutzt, dann ist der Kindle perfekt!

Erst war ich etwas skeptisch ob 16 GB reichen würden. Da es die Amazon Cloud gibt, reicht das auch. Bücher, Hörbücher, Apps, Fotos oder Musik die ich gerade nicht nutze, sind dort verlagert und brauchen auch keinen Speicherplatz. Du kannst sie jederzeit schnell runterladen und anderes auch wieder von deinem Gerät entfernen.

Als Zubehör habe ich mir den AmazonBasics Multi-Tip Stylus für Touchscreens, Moshi iVisor XT Bläschenfreie HD-Displayschutzfolie, Marware Revolve Hülle [aufstellbar] und das PowerFast Ladegerät gekauft. Jedes einzelne Teil ist sein Geld wert und macht meine Kindle zu meinem Lieblings-Spielzeug.

Dann noch ein paar Worte zur Kundenbetreuung:
Ich war sehr begeistert über diese Kundenfreundlichkeit.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Mai 2014
Ich habe dieses Gerät für meine inzwischen 74-jährige Mutter bestellt um sie - nachdem ihr PC mit Windows XP den Geist aufgegeben hatte - trotzdem weiterhin mit dem Internet "verbunden" zu haben. Ich bin überrascht, wie leicht ihr der Umstieg gefallen ist. Besonders wichtig war mir, dass die Oberfläche einfach und übersichtlich ist. Ich hatte vorher bereits einige Tests mit ihr, dem iPad und anderen Android- als auch Windows-Tablets unternommen aber das scheiterte jedesmal aufgrund der - aus Seniorensicht empfundenen - Komplexität. Hier ist alles sehr eingeschränkt, damit aber auch übersichtlich und einfach zu bedienen. Es klappt nun sogar die Videotelefonie per Skype. Und das Beste: die Anzahl der Fragen ("hier ist so ein komisches Fenster aufgegangen, was mache ich jetzt?") an der persönlichen "Mutter-Kind-IT-Hotline" hat rapide abgenommen. Ich kann es also uneingeschränkt empfehlen. Und ja, es wurden auch schon einige Einkäufe bei Amazon über die integrierte Shoppingfunktion getätigt :-)
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. März 2014
Mir fehlt's ein wenig am Vergleich zu anderen Tablets, aber für meine Zwecke tut's der Kindle HD eigentlich recht gut. Meinen schon etwas älteren Augen reicht auch die im Vergleich zum HDX geringere Auflösung vollkommen aus. Alles was ich bisher gemacht habe, inklusive Videos gucken, geht recht flüssig vonstatten. Powerspiele bringen die "Nur-Dual-CPU" vielleicht an ihre Grenzen. Für meine Anwendung (YouTube, Mediatheken, Spotify, Nachrichten lesen, Internet, Email) reicht die CPU aber vollkommen aus.

Dass der Kindle HD kein vollwertiges Android-Tablet ist, war mir vorab bekannt, insofern komme ich damit klar. Wenn man ein Android-Handy hat, kann man zumindest die kostenlosen Apps aus dem Google-Play-Store vom Android-Handy einfach auf den Kindle übertragen (ich emaile sie mir einfach) und dort installieren. Ausnahme: die kostenlosen Google-Apps (z.B. Earth), da muss man wohl etwas weiter ausholen, was ich noch nciht probiert habe. Aber auf diese Weise habe ich viele lieb gewonnene Apps vom Android-Handy auf den Kindle rübergebracht, z.B. den Opera-Browser und auch die Youtube-App und den Flash-Player. Auf kostenpflichtige Apps aus Google Play muss man wohl verzichten, außer man rootet den Kindle und installiert Google Play.

Einiges findet sich auch im Kindle-Appstore, allerdings sollte Amazon da ein wenig mehr auf die Qualität achten. Man findet zum Beispiel viele Apps, die vorgeben, die nicht vorhandenen Google-Apps darzustellen oder zu ersetzen und man hat dann stattdessen ein bescheuertes Spielchen. Ich möchte gar nicht wissen, was sich sonst noch hinter diesen Täuscherapps versteckt. Da sollte Amazon sowohl an der Qualität als auch an der Vielfalt der Apps noch etwas tun. Eine alternative Tastaturapp habe ich zum Beispiel noch nicht gefunden, am Handy liebe ich "a.i Type", aber im Kindle-Store findet sich weder das, noch Swype und wie sie alle heißen.

Im Großen und Ganzen vielleicht nicht das modernste und schnellste Tablet der Welt, dazu die Einschränkungen der Amazon-Welt, die man nur zum Teil umgehen kann, aber für viele dürfte der schon etwas betagte Kindle HD trotz allem vollkommen ausreichen. Ich hab ihn während der Minus-20%-Woche neulich gekauft und für den Preis kann man nicht meckern.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden
am 20. Juni 2013
Das Kindle Fire HD ist ein wirklich tolles Tablet, mit dem augenblicklich wohl besten Display am Markt in Full HD Auflösung, von daher sehr empfehlenswert. Auch die Größe empfinde ich angenehmer (besser meine Frau, die es nutzt) und besser handhabbar als die 10.1" Tablets. An die besondere Bedienung kann man sich gewöhnen, aber:

Liebes Amazon, macht doch in Zukunft ein normales Android-Tablet daraus mit voller Google-Play-Market Kompatibilität!!! Ich glaube, ihr würdet noch mehr Käufer damit erreichen, ich würde es aus dem Grunde für mich nicht nehmen (sondern habe mich für das Note 8 entschieden), da ich einfach nicht alle für mich nötigen Apps nutzen kann. Manches geht zwar mit Trick über den Android-Pit-Market, manches aber eben auch gar nicht und manche Apps lassen sich einfach nicht installieren, und das liegt nicht an der Hardware, sondern daran, dass Amazon eben damit alle Kunden an sich binden will. Ist ein bißchen wie bei Apple (auch ein Grund, warum mir keine Apfelkiste ins Haus kommt), nur das Apple deutlich mehr Apps im Market hat und das so nicht wirklich ein Problem darstellt. Beim Kindle Fire HD aus meiner Sicht schon!!!
Und das man es nicht per Micro-SD erweitern kann, finde ich ebenfalls voll daneben!

Trotzdem, wer damit leben kann, erwirbt ein tolles Tab mit super Display zu einem vergleichsweise günstigen Preis.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Juli 2014
Das Gerät selbst ist top verarbeitet. Das Display ist hervorragend, die Buttons sitzen, das Material fässt sich gut an, der Akku ist einer der größten bei 8-10", selbst der Sound ist überraschend gut - da haben die Designer wirklich gute Arbeit geleistet. Auch der drahtlose Empfang ist sehr gut.
Über den fehlenden SD-Slot oder die nicht vorhandene Rück-Kamera lässt sich streiten. Für den Preis im Aktions-Zeitraum aber definitiv eine gute Wahl, wer einen handlichen Ersatz für das Netbook sucht.

Aber...
Wer nicht gerade ein Amazon-Junkie ist, sollte sich das Gerät ausschließlich dann kaufen, wenn er vor hat, es mit einem vollständigen Android zu bestücken. Ob dies in der aktuellen Revision noch möglich ist, sollte man sich vorher in Erfahrung bringen.
Ansonsten ist dieses Gerät ein reines "Shopping-Device" - man zahlt also dafür Geld, um noch besser Geld ausgeben zu können - sehr fragwürdig.
Von daher 1 Stern Abzug, weil man das Gerät erst in Handarbeit und unter Verlust der Garantie benutzbar machen muss.
Entscheidet man sich allerdings für diesen Schritt, ist das Gerät zu diesem Preis den Mitbewerbern deutlich überlegen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Juni 2013
Die Bildqualität ist sehr gut - HD! Auch die Lautsprechen geben einen guten Sound mit. Die Bedienoberfläche ist erst mal gewöhnungsbedürftig, vor allem wenn man schon mit einem iPad gearbeitet hat. Aber es ist einfach damit um zu gehen. Auch Kinder haben das schnell raus. Manchmal reagiert die Oberfläche nicht auf meine Berührung, das ist etwas nervig. Das Problem habe ich aber auch mit anderen Touchscreens, also wird es wohl nicht direkt am Kindle liegen. Die "eingebaute" Tastatur gefällt mir nicht so gut. Hab öfters Probleme mit dem Leerzeichen. Lesen geht sehr gut auch bei verschiedenen Lichtverhältnissen. Mit manchen Spieleapps muss man aufpassen - die legen dann den ganzen Kindle lahm, es geht dann nix mehr. Nach dem Deinstallieren ist wieder alles ok.
Für den Preis kann er sehr viel.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Juni 2014
Ein gestochen scharfes Bild, genial.
In Zusammenhang mit amazon und kindle unschlagbar.
Musste allerdings eine Folie auf dem Bildschirm aufbringen,
um bei Sonne ebooks lesen zu können.
Aber es ist kein Universalgerät und daher auch nicht vergleichbar
mit den anderen Geräten auf dem Markt, weder in Leistung noch im Preis.
Fernsehen auf diesem Tablet ist eine Freude ob des klaren Bildes,
aber eben nur über die Apps von z.B. ARD und ZDF.
Möchte ich das von mir abonnierte Zattoo TV sehen, was auf meinem
PC Tower und meinem Laptop läuft, sogar auf meinem Smartphone,
blockt dieses "behinderte" Gerät ab, denn es kann den adobe flash
player nicht. Ein echter Minuspunkt.
Daher: Klarer Sternabzug.
P.S.: Ein kleines Wunder ist zwichenzeitlich geschehen.
Wie ich schrieb, kann ich Zatto TV auf diesem Tablet nicht sehen,
da der erforderliche Adobe Flash Player von diesem Gerät nicht
unterstützt wird. Ich habe vor einigen Tagen den Adobe Reader
auf mein Tablet geladen. Seit diesem Tag FUNKTIONIERT Zattoo TV !
Unglaublich, aber wahr ! ! !

Wenn ich könnte, würde ich nun einen Stern mehr geben.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Januar 2016
Ich werde nie wieder ein Amazon Tablet kaufen. Was ich anfangs für ein aufgepeppeltes Android hielt, entpuppte sich im Nachhinein als zur vollkommenen Unbrauchbarkeit verstümmeltes Android. Der eingebaute Browser Silk taugt nichts, und die Installation von Apps außerhalb vom Amazon Shop ist dermaßen umständlich, dass man es meist nicht tut. Das bedeutet, dass sich das Tablet in gewohnte Produktivumgebungen nicht integriert, weil wesentliche Applikationen wie Google Hangouts nicht laufen. Google Hangouts ist dabei nur ein Beispiel von vielen. Einige Apps aus dem Google PlayStore sind zwar auch bei Amazon verfügbar, aber meist in hoffnungslos veralteten Versionen. So gerne ich Amazon mag, ein Kindle als Tablet war ein totaler Reinfall. Ich bereue jeden Eurocent, den ich für das Produkt ausgegeben habe.
|22 Kommentare|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken