Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip GC HW16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. November 2013
Vorneweg: Das HTC One befindet sich seit ca. 18h bei mir im Besitz, die Rezension wird also regelmäßig aktualisiert.

Habe nach einer ganzen Weile beschlossen gehabt, mich von meinem iPhone 4 zu verabschieden und hab mich im Internet etwas erkundigt. Gestern dann in den O2 Shop, Vertrag verlängert und das HTC One in Schwarz abgeholt (also NICHT über Amazon gekauft). Wollte ursprünglich das S4, aber nachdem ich da sehr oft was von ominösen Displayrissen gehört habe (und der Verkäufer im Laden mir bestätigte, dass dies v.A. bei den ersten Modellen sehr häufig auftrat!) dann doch für das One entschieden.

Zuhause also ausgepackt und bin erstmal begeistert: Das Gerät sieht einfach sehr edel aus, Verarbeitung ist top, Spaltmaße und dergleichen sind mir keine aufgefallen. Wie gesagt, klasse Verarbeitung, Design ist auch sehr hübsch. Die 4,7" sind verglichen mit den 3,5" meines alten Handys natürlich noch mal ne ganze Schippe mehr, sodass ich mich da erstmal umgewöhnen muss. Wenn man das Handy etwas mittiger hält (bin Rechtshänder, sollte das wichtig sein), dann kommt man mit dem Daumen schon in alle Ecken. Hält man es hingegen weit(er) unten, wird das schon etwas schwieriger, aber das ist kein Negativpunkt, da man ja vorher weiß, auf was man sich einlässt ;)

Die Übertragung der Kontakte via Bluetooth hat nicht geklappt, lag aber am alten Gerät, das HTC One hatte dies erkannt. Also hab ich die Kontakte manuell übernommen (ca. 1,5h)

Das Display hat eine sehr scharfe Auflösung, lediglich die Farben werden mEn irgendwie sehr kräftig und irgendwie sehr dunkel dargestellt. Habe in der App "Tower of Saviors" einen Direktvergleich gezogen und das One stellt die Farben verglichen mit dem iPhone 4, wie bereits erwähnt, sehr kräftig dar. Muss man für sich entscheiden, ob das einem taugt, ich finde mich damit ganz gut klar.

Die Widgets sind soweit ok, was man nicht will schmeißt man weg, was man braucht holt man sich einfach her, das hat ganz gut geklappt. War zwar etwas Einarbeitung/Umgewöhnung nötig, sonst aber in Ordnung, mittlerweile geht das schneller von der Hand.

Akustik bei Musik/Videos ist über die mitgelieferten Kopfhörer ziemlich gut, hier gibt es aber aus zwei Gründen kleine Minuspunkte:
1. Die mitgelieferten Kopfhörer haben bei mir einen Wackelkontakt. Habe noch andere Kopfhörer, daher werde ich daran nicht eingehen, noch mein Gerät umtauschen, aber sowas ist definitiv ein No - Go.
2. Als ich mir gestern Videos angesehen habe (auf youtube), kam der Sound ziemlich eisern und blechern rüber und hat ziemlich gedröhnt. Als Hintergrundgeräuschkulisse also brauchbar, ansonsten würde ich damit jetzt nicht unbedingt in voller Lautstärke Musik hören wollen. Werde noch etwas an den Einstellungen rumschrauben müssen, nehm ich an.

Fotoqualität ist gut bis sehr gut. Gestern Abend auf einer türkischen Hochzeit ein paar Fotos von meinen Eltern geschossen, vorher welche von meinem kleinen Bruder, Bilder sind aufjedenfall scharf, wenn auch, trotz der dämmrigen Lichtverhältnisse, aufgrund des Blitzes doch ziemlich hell. Auch hier wieder: Rumschrauben in den Einstellungen, das One scheint da sehr viele Optionen aufzuweisen.

Weiterer Kritikpunkt (und mit Abstand mein größter, aber ich will keine 2* abziehen, dafür ist das Handy zu gut):
Der Akku. Hatte gestern beim Auspacken eine Akkuladung von ca. 60%, nach der Einrichtung und Installation sowie Nutzung der ersten Apps (obig genanntes "Tower of Saviors", eine Spieleapp, die GMX App und die Facebook App wurde natürlich auch getestet)hatte das Handy dann nur noch eine Ladung von ca. 45%. 15% Verlust innerhalb von 1,5h bei mittelmäßiger Nutzung find ich etwas happig, um ehrlich zu sein. Also angeschlossen, nach 40 Minuten nochmal nachgesehen (das iPhone 4 hatte nach einer Aufladezeit von 1h meist an die 40 - 50% wieder aufgeladen) und siehe da, gurkt noch irgendwo bei den 50% rum. Volles Aufladen des Geräts dauert, laut Internet, mit mitgeliefertem USB Kabel 3 - 4h. Ist soweit in Ordnung, ich lade meine Geräte grundsätzlich über Nacht auf, da sind die logischerweise nicht in Nutzung (außer des Weckers, der sollte jetzt aber nicht unbedingt ein Stromfresser sein), allerdings problematisch, wenn man mal "zwischendurch" aufladen will. Quasi in ner Mittagspause o.Ä., da wird sich dann nicht wirklich viel tun, fürchte ich.

Aufjedenfall dann gestern Abend um 17.25 Uhr das Haus mit einer Ladung von 77% verlassen, Energiesparmodus angeschalten und auf dem Weg zur Hochzeit dann etwas Musik gehört - die Fahrt hat ca. 20 Minuten gedauert. Zugegeben, ich hab das Handy schon ziemlich ausgiebig genutzt (immerwieder auf facebook und in WhatsApp gewesen, zwischendurch mal ein, zwei Runden gespielt, kurz Musik gehört, hier und da ein Bildchen geschossen). Aufjedenfall hatte das Handy dann am Abend, als ich um ca. 00.30 Uhr wieder zuhause war, eine Ladung von 2%, also hat der Akku 7h gehalten. Heute früh dann, mit 100%, Auto-displayhelligkeit und ausgeschaltetem Energiesparmodus dann innerhalb von 2,5h von 100 auf 45%. Wüsste gerne, was den Akku da so auffrisst, oder ob es wirklich reicht, die Apps über den Taskmanager, den man über einen Doppel"klick" auf die Hometaste öffnet, zu schließen, oder ob diese dann im Hintergrund doch noch arbeiten. In diesen 2,5h wurden v.A. Spiele gespielt (Dead Trigger 2 war dabei das grafisch aufwendigste, mit dabei waren u.A. Real Racing 3, Tower of Saviors, The Layton Brothers, Dark Avenger. Alles quasi mal kurz "angezockt"). Da ist Luft nach oben. Den wirklichen Härtetest hat das Gerät dann, wenn ich 12h in der Uni hocke, mal sehen, wie es sich dort schlägt.

Also bisher bin ich von dem Gerät, bis auf des Akkus, vollauf begeistert.

Werde die Rezension dann updaten, sobald ich in meiner eigenen Wohnung mal WLan habe, also in ca. 1 Woche und dann ausgiebiger über den Akku schreiben, insbesondere nach Gebrauch des BatteryGuru von SnapDragon.

€: Update 8.11.2013
So, Wlan noch nich einsatzbereit, etwaige Fehler, die durch das Tippen mit dem Handy entstehen, bitte ich zu entschuldigen.

Musik:
Meinung klar revidiert. Sound ist wunderbar klar, keine Ahnung, worans das letzte Mal lag, aber Sound ist sehr angenehm und satt.

Leistung:

Perfekt. Apps werden sofort geöffnet/geschlossen, Ruckler sind in Spielen eher die Ausnahme (bisher nur in Asphalt 8 passiert).

Kamera:

Da bleibt die Meinung. Bichts großartiges, sie erfüllt ihren Zweck, haut mich aber nich aus den Socken.

Akkuleistung:

Klar revidiert. Akku bringt mich, auch an Vorlesungslastigen Tagen (von 8 - 14 und 16 - 20 Uhr) gut über den Tag - Energiesparmodus angeschaltet, versteht sich.

Längste Laufzeit bei mittelstarker Nutzung: ~12,5h.

Werde die Rezension weiter updaten, 5* hat sich das One aber verdient :)

€2: 26.11.13

Gibt soweit nichts neues, Handy funktioniert noch immer "einwandfrei". Was mich allerdings stört: Das Handy macht beim telefonieren irgendwie faxen... Beim Anrufen der o2 Hotline z.B., wenn ich auf den Lautsprecher umschalte, dann brechen bei der charmanten Hintergrundmelodie die Hohen Töne manchmal weg, wenn man die Lautsprechfunktion dann deaktiviert und reaktiviert, funktionierts komischerweise.

Auch bei normalen Telefonaten kam es dreimal vor, dass sich der Gesprächspartner so angehört hat, als ob ich unter Wasser telefonieren würde. Das geht nur 2s, danach weg. Sehr seltsam, aber ich nehme es vorweg in Kauf, behalte das aber im Auge.

3. Update, Nikolaustag (6.12., für alle, die nicht wissen, wann das ist ;) ):

Habe zwei Funktionen der Kamera entdeckt, in die ich mich verliebt habe. Einmal das "HTC ZOE", mit dem man sozusagen .gifs (animierte Bilder) aufnehmen kann. Aufnahmedauer beträgt ca. 3s, also Super, um Ereignisse wie das Auspusten einer Kerze auf einer Geburtstagsfeier aufzunehmen (werde ich Mitte Januar am Geburtstag meines kleinen Bruders auch direkt mal machen ;) ) und die Möglichkeit, Videos in Zeitlupe zu filmen. Mag sein, dass es Leute gibt, die das für überflüssig halten und, um ehrlich zu sein, sehe ich persönlich darin auch keinen großen Nutzen. Aber um mal draußen beim Eislaufen einen Freund in Zeitlupe zu filmen kann bestimmt lustig sein, v.A., wenn jemand auf den Bobbes fällt (Schadenfreude ist dann doch die schönste Freude :p ).
Ansonsten noch ein paar Worte/Sätze/Absätze zu BlinkFeed: Man kann über das Menü einstellen, welche Art von Neuigkeiten man sehen will: Stellt man ein, dass man Nachrichten über Computerspiele und Sport sehen will, dann sieht man nur die beiden Arten von Neuigkeiten + Hilfsbeiträge von HTC, das One und seine Funktionen ideal zu nutzen. Also super Sache. Da gibts dann Tipps wie: "Fußgänger aus Fotos entfernen" und dergleichen. Da ich diese Tipps bisher aber immer Zuhause empfangen hatte, wo ich bis vor wenigen Stunden noch kein WLan hatte, habe ich mir diese noch nicht angesehen, werde das aber schnellstmöglich nachholen und die Rezension dann überarbeiten ;)

€ Nummero 4:
Das Handy ist mir nun 2x aus der Hand gefallen... einmal aus ~ 1,40m auf asphaltierten, mit Streusalz bestreutem Boden und einmal aus ~40cm auf die Fließen. Keine Kratzer, weder auf/im Display, noch anderswo.
Außerdem funktioniert das Handy weiterhin einwandfrei - genial. Das hätte ich mir mit einem S4 vermutlich nicht leisten können!

Mit einem "Ja" oder "Nein" wird mir im Übrigen geholfen, zu sehen, ob und wie nützlich die Rezension für Sie ist, und Kommentare sowie Fragen beantworte ich gerne, soweit ich dies kann :)
88 Kommentare| 451 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2013
Das One ist das neuste Flaggschiff von HTC - zurecht! Aktuell kann ich mir kein besseres Handy vorstellen. Da man hier bereits zu Genüge von den positiven Aspekten dieses Handys lesen kann fasse ich mich bei dem Positiven kurz. Prinzipiell gibt es auch nur Positives.

Ja es ist unfassbar schnell, die Kamera ist spitze und das Display schärfer als alles was ich bisher gesehen habe, mit sehr tollen und natürlichen Farben. Die Akkulaufzeit ist ebenfalls sehr gut, der Boom Sound haut einen um und Sense 5 macht richtig Spaß.

Nun fragt man sich vielleicht: "Wieso gibt er dann keine 5 Sterne?"

Nunja, eigentlich hatte ich ja vor 5 Sterne zu geben, nachdem ich mein erstes One in den Händen hielt. Dieses wies ein paar Verarbeitungsfehler auf. Das Display war nicht ordentlich eingepasst, stand oben links heraus und war an der Unterseite abgesenkt. An den Rändern hatte es scharfe Kanten und der Vibrationsalarm hatte einen Schlag und klapperte ganz komisch als sei irgendein Teil im Innern lose. Ansonsten war ich aber total begeistert von dem Handy, das Beste was ich je hatte. "Nun gut", dachte ich mir, "das kann ja mal passieren". Da ich wie jeder Kunde für 600 € ein ordentlich verarbeitetes Handy erwarten kann, hab ich mich schnell an den freundlichen Service von Amazon gewandt und dachte mit meinem Ersatzgerät sei die Sache gegessen. Gutgläubig wie ich bin hab ich auch gleich noch mein altes HTC One X + verkauft, um noch einen möglichst hohen Preis zu erzielen. Amazon war nämlich so freundlich mir anzubieten, das One so lange zu benutzen, bis mein Ersatzgerät kommt. Wer gibt so ein tolles Handy schon gerne her. Nach einem Tag wollte ich nur ungerne wieder zum One X + wechseln. Hätte ich das doch bloß sein gelassen!!

Ich erhielt also nach einiger Zeit HTC One Nummer zwei. Ich packte es aus und packte es sofort wieder ein! Die Kamera stand heraus, unten die Plastikverkleidung am USB-Eingang stand ebenfalls heraus, die Plastiklinien auf der Rückseite die das Funksignal durchlassen sollen standen ebenfalls heraus. Überall Kanten und riesen Spaltmaße. Sowas hab ich selten gesehen. B-Ware! Also wieder bei Amazon angerufen, sich kurz entschuldigt, dass es leider wieder nicht richtig verarbeitet ist, Nr. 2 sofort zurück geschickt und es mit One Nummer drei versucht. Diesmal jedoch das Schwarze. Vielleicht soll es ja einfach kein Silbernes sein.

Am Montag gegen Mittag erhielt ich also das dritte Handy. Beim Auspacken war die Freude groß. Ich muss sagen das schwarze One sieht nach meinem persönlichen Empfinden nochmal besser aus, als das Silberne. Schön war es. Keinerlei Verarbeitungsfehler, alles gut verarbeitet, so wie es sein soll, und ich dachte es sei vielleicht endlich geschafft. Doch leider, zu meinem großen Bedauern, lag ich damit falsch. Beim Einschalten kam die Ernüchterung. Da ich wegen Dateiübertragung mein "altes" One daneben liegen hatte, fiel mir sofort auf, dass mit dem Weißwert irgendwas nicht in Ordnung ist. Eigentlich kann es garnicht "Weißwert" nennen, es ist eher Beige. Das Display des One hat eigentlich, wenn es ein nicht gerade eine Fehlproduktion ist, ein richtig tolles, klares, strahlendes Weiß. Texte-lesen macht richtig Spaß mit dem Gerät. Nicht jedoch mit meinem Aktuellen schwarzen One. Es strahlt nicht. Es ist eher beige bis gräulich, nicht weiß. Das Display ist auch weniger hell, denn ich konnte es direkt mit meinem anderen One vergleichen. Beide Handys auf maximaler Helligkeit nebeneinandergelegt. Ich habe sogar überprüft ob es wirklich das gleiche Panel ist, denn HTC verbaut verschiedene im One. Sowohl das alte als auch das neue One haben die Panel-ID "M7_JDI_SAMSUNG_C2_2“ - das Standarddisplay, was sich am häufigsten in den Ones findet.

"Das kann doch jetzt nicht wahr sein!!!" war meine Reaktion. Und auch jetzt mag ich es noch nicht ganz glauben und schaue immer wieder ob es nicht vielleicht doch nur ein Bug ist, starte das Handy ab und an neu. Vllt ist es auch Kleber, der irgendwann verdampft,dachte ich mir, doch es bleibt einfach bei dem Beige.

Nun sitze ich hier also auf meinem dritten One. Amazon ist bereits kontaktiert. Diesmal war es mir aber RICHTIG unangenehm schon wieder Reklamation einzureichen. Ich habe um ehrlich zu sein nun auch schon Bedenken es noch einmal zu kaufen, denn eine vierte Reklamation wäre mir derart unangenehm, dass ich vielleicht sogar die Mängel tollerieren würde. Leider habe ich auf dem Aktuellen Markt meines Erachtens nach jedoch keine wirklichen Alternativen. Ich habe bereits die Flaggschiffe sämtlicher Hersteller in der Hand gehabt und muss das One als eindeutigen Sieger küren. Obwohl das S4 hardwaretechnisch und auch auf Benchmarks besser abschneidet, ist das One im Alltagsbetrieb schneller. Das habe ich bereits selbst getestet. Auch noch das S4 hat die typischen „Denkpausen“. Mit einem Snapdragon S600 eigentlich unmöglich. Drückt man auf den Home-Button muss man eine halbe Sekunde warten bis man auf dem Homescreen ist. HTC reagiert sofort. Auch das Öffnen des Browsers und anderer Apps geht beim One etwas schneller. Das liegt jedoch nicht an der Hardware, sondern vielmehr an der Software. Scheinbar schafft es HTC die eigene Software besser auf das Handy abzustimmen als Samsung. Jetzt aber nicht weiter die Handys verglichen, sondern zum Fazit:

Ich gestehe ich war bis jetzt immer großer Fan von HTC, doch mit dieser Aktion hat mich das Unternehmen echt verärgert. Ich hoffe ich bin einfach nur ein riesiger Pechvogel und es handelt sich um einen Einzelfall, denn eigentlich hat HTC mit dem Handy ein Meisterwerk abgeliefert. Ich kann auch gar nicht schlecht über das Handy reden, denn es ist wirklich TOLL - wenn ich doch bloß mal ein einwandfreies Exemplar in den Händen halten könnte.

Da mit HTC nun so viel Ärger und unnötige Telefonate und Fahrten zur Post beschert hat, kann ich einfach keine 5 Sterne geben, auch wenn das Handy an sich diese eigentlich verdient hat. Am Ende sind es 3. Hardware 5 + Verarbeitungsmängel 1. Ich kann nur jeden, der ein einwandfreies Exemplar hat, beglückwünschen und will auch keinem vom Kauf abraten, sicher hatte ich einfach Pech, doch ich kann solch eine schlechte Qualitätssicherung einfach nicht gutheißen.

Ich versuche es nun noch ein viertes Mal, hoffend dass endlich Ruhe ist, doch wenn dieses schon wieder einen Fehler aufweist wird schweren Herzens zur Konkurrenz gewechselt...

Abschließend möchte ich mich nochmal bei Amazon für den tollen Service und die Geduld bedanken. Ich bleibe euch weiterhin treu! DANKE!!!
4040 Kommentare| 229 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Ich bin jetzt seit wenigen tagen stolzer Besitzer des HTC One geworden, weil mein altes One X durch einen Wasserschaden das zeitliche gesegnet hat. Die Reparatur wäre nicht wirtschaftlich gewesen, also gleich: neues Gerät. Etwas ärgerlich ist es schon, wenn man 3-4 Wochen vor der Ankündigung des HTC One+ (so soll der Nachfolger angeblich heißen) dann zuschlagen muss, aber so ist das eben.

Also HTC One bestellt und wie von Amazon gewohnt: Samstag bestellt, Montag mittag war das Gerät da. Ausgepackt, eingeschaltet, Softwareupdates gesucht und installiert und dann...

...dann war ich einfach nur begeistert.

Display:
Grandios. Tolle Qualität, guter Kontrast, sehr angenehm. Die Pixeldichte ist wirklich wahnsinn. Einzelne Bildpunkte kann man mit bloßem Auge nicht erkennen.

Akku:
Der hält verdammt lange. Ich nutze das Handy wirklich verdammt viel, gerade Video-Streaming ist für mich wichtig und hier hält der Akku lange durch. Ein Tag wirklich extrem intensive Nutzung (4+ Stunden Display an, 2+ Stunden davon Youtube, viel Whatsapp und Co und immer wenn nichts davon war, dann diente es als MP3-Player) hält der Akku locker aus.

Lautsprecher:
Endlich mal gute Lautsprecher, endlich kann man mal Videos ohne Kopfhörer gucken und das sogar bei Hintergrundgeräuschen. Der Klang ist unglaublich für so ein Gerät, dagegen kommt kein Handy an - da macht das gucken von Videos gleich noch mehr Spaß!

Leistung:
Hier nur ganz kurz: Alles flüssig, nichts hakelt oder ruckelt. Mir ist egal, welches Handy wie viele Float-Berechnungen pro Sekunde durchführen kann, es geht um die Praxis!

Gehäuse:
Das Handy ist schmaler als das One X und dafür etwas länger. Dadurch ist es angenehmer zu bedienen und liegt besser in der Hand. Das Alu-Gehäuse sieht zudem toll aus und macht das Handy in der Hand durch Gewicht und passend griffige Oberfläche nochmals angenehmer. Ich habe ein S4 dagegen im Vergleich als unhandlich und klobig empfunden, während das iPhone5s dagegen klein und bleischwer wirkt und zudem zu eckig ist. HTC hat hier wirklich eine Punktlandung geliefert. Tolles Design und den Fokus dennoch auf der Bedienung belassen.

Fernbedienung:
Ehm ja, seit ich das One besitze, suche ich keine Fernbedienungem für TV und Co mehr. Das Handy kann bei mir im Haushalt jedes Gerät gut bedienen. Man kann sein TV-Programm planen usw. Klasse. Aber etwas vermisse ich noch: ich hätte es gerne so, dass das Handy wirklich um 17.07 meine Lieblingssendung einschaltet. Aber das habe ich bisher nicht gefunden oder das geht nicht. Schade. Auch experimentiere ich gerade mit Apps, die per (W)LAN mit TV usw kommunizieren, diese können das dann, da die HTC TV App alles über infrarot macht und wirklich die Fernbedienung 1:1 ersetzt. Dennoch: gute Idee!

HTC Sense
Ich mag es einfach. Blinkfeed ausschalten und man hat eine tolle Oberfläche.

Fazit: Bin rundum zufrieden, bis auf einen Mangel:

Manchmal kann ich nur mit 1mbit über WLAN ins WWW, dann muss ich 1x WLAN aus- und einschalten, dann geht es wieder mit 30+mbit. Keine Ahnung woran das genau liegt. Ist bisher aber auch nur wenige Male aufgetreten - möchte nicht ausschließen, dass mein Router da auch schuld sein könnte - ich gehe dem nach, denn: Mein Notebook hatte dann plötzlich auch solche Probleme, kam aber noch auf 20mbit von 50mbit die maximal möglich sind. Und meine Leitung hatte definitiv keinen Leistungseinbruch.

Aber da ich den Fehler nicht eindeutig dem HTC One zuschreiben kann: 5 von 5 ! :)
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2016
Habe mir das HTC One Anfang 2013 gekauft, als Umsteiger vom Samsung Note 2. Das Display des HTC One ist natürlich deutlich kleiner, die Verarbeitung mit dem Alu-Unibody hat mir aber sehr gut gefallen. Auch die vorne liegenden Lautsprecher sowie die Abkehr vom Megapixel-Wahn haben mir gut gefallen.
Allerdings war der (ohnehin nicht all zu groß bemessene) Akku schon nach etwa anderhalb Jahren deutlich geschwächt, trotz aller Rekaklibrierungsversuche geht das Geräte gerne zwischen 25 und 17% einfach aus. Der Austausch des Akkus ist möglich - aber nicht ganz günstig.
Das Alu-Gehäuse (das HTC One überhaupt) hat eine tolle Haptik und wirkt sehr hochwertig. Man sollte sich natürlich schon bewusst sein, dass eloxiertes Alluminium nach einem Fall / Aufschlag schon etwas mitgenommener aussehen kann, als ein Handy mit Plastikschale.

Unterm Strich ist / war das HTC One ein tolles Gerät - dessen größte Schwäche zumindest in meinem Fall der Akku war.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2013
Ich besitze das HTC One 32 GB in Silber nun seit 3 Wochen. Gekauft wurde es in einem O2 Shop und nicht hier bei Amazon.
Nun ich denke man braucht nicht weiter auf die Hardware eingehen, da zu dieser bereits genug gesagt wurde.
Nach dem Dilemma mit dem HTC One X letztes Jahr wollte ich mir kein weiteres HTC Gerät zulegen. Dazu sei gesagt dass ich von Amazon 6 HTC One X geliefert bekam die alle noch vor KW 26 gefertigt wurden und somit das WLAN Problem hatten.
Sicherlich auch die Schuld von HTC aber wenn man es genau nimmt, war hier Amazon schuld. Denn HTC hatte nach der Produktionsumstellung die Händler aufgefordert diese vermutlich fehlerhaften Geräte zurück zu senden, die vor der KW 26 gefertigt wurden. Was Amazon nicht gemacht hat, so dass es ein halbes Jahr später noch sein konnte dass man ein SH24 bekam.
Naja, jetzt habe ich aber doch das HTC One und ich bin absolut begeistert. Für mich ist es ganz klar das Smartphone 2013.
Die Optik im Alu look wirkt einfach sehr hochwertig und vermittelt einem auch das Gefühl Qualität für die bezahlten 600 Euro bekommen zu haben.
Die Stereo Lautsprecher in der Front machen für ein Smartphone einen gewaltigen Sound, kein Vergleich zu dem Xperia Z das ich zuvor hatte. Hier wäre der Slogan Loudly Brilliant besser angebracht als Quietly Brilliant. Endlich kann man auch mal Musik ohne Kopfhörer genießen. Bei Spielen vor allem macht sich der Sound bemerkbar, etwa in Real Racing 3 kommt der Sound der Motoren gewaltig gut rüber.
Das wichtigste an so einem Smartphone ist für mich allerdings das Display und hier hat HTC ganze Arbeit geleistet. Der SLCD 3 des One ist überragend. Ich hatte das letzte Jahr ein SGS 3, Lumia 920 und das Xperia Z und keines davon kann auch nur annähernd mit dem Display des One mit halten. Es ist für ein LCD sehr Blickwinkelstabil, hat eine sehr hohe Leuchtkraft (zwischen 485 und 650 cd/m2 je nach verbautem Display und schwarz wird auch sehr gut dargestellt. Natürlich kommt es an das schwarz eines AMLOED Display's nicht ran aber im Gesamten ist es doch zumindest für meinen Geschmack weitaus besser. Beim S3 hatte ich im Freien bei Sonnenschein keine Chance noch etwas ab zu lesen wohingegen man beim One selbst auf 75% schon alles perfekt ablesen kann, bei direkter Sonneneinstrahlung auf das Display.
Der Akku überrascht ebenfalls sehr positiv. Ich bin jemand der sein Smartphone wirklich viel benutzt aber das ist das erste Smartphone bei dem ich mein externes Akkupack Zuhause lassen kann weil ich den Akku nur mit aller Gewalt leer bekomme über den Tag. Natürlich wäre es schön bei selber Nutzung auch über 2-3 Tage zu kommen aber man darf hier nicht vergessen welche Technik in so einem Smartphone steckt. Da die Geräte auch immer dünner werden sollen bleibt hier nicht mehr so viel Platz für den Akku. Erfreulich dass HTC dennoch einen 2300 mAh Akku verbaut hat.
Etwas stören tut mich die noch fehlende Funktion die Pfeiltaste doppelt zu belegen um das Menü auf zu rufen. Im Moment hat man leider in nicht an JB angepasste Apps so einen dämlichen Balken mit 3 Punkten am unteren Displayrand der leider etwas von den 4,7" weg nimmt. Ich hoffe jedoch stark dass HTC die Doppelbelegung wieder einführt mit einem Update, den bei Vorseriengeräten und auch bei Ausstellungsgeräten von O2 ist diese Funktion noch vorhanden. Allerdings steht da teilweise auch ein Update von gut 200 MB an was dieses Feature wohl killt. Warum weis nur HTC aber vermutlich liegt das an Google da diese das nicht gerne sehen. Nun aber es bleibt ja noch die Möglichkeit von Custom Roms. Aber auch ohne ist es nur ein kleiner Störfaktor wegen dem ich das Smartphone nicht wieder weg geben würde. Denn im Großen und Ganzen überzeugt es in ganzer Linie.
+ Top Hardware, S600 + SLCD 3 + 2300 mAh Akku
+ erstklassige Verarbeitungsqualität
+ Sense 5 (ich mags, viele nicht)
+ Design, endlich wieder Alu und kein billig Plastik (ebenfalls eine Geschmackssache)
+ Stereo Lautsprecher die wirklich guten Sound bringen
- noch fehlende Doppelbelegung der Pfeiltaste

Vieles ist Geschmackssache, Technisch liegt das One im Moment an der Spitze da wird auch das S4 nichts ändern weil beide bis auf geringe Unterschiede in der Hardware absolut gleich auf sind. Hier ist es einfach eine Glaubensfrage welches für einen persönlich das bessere Smartphone ist. Sense oder Touchwiz. Alu oder Polycarbonat. AMOLED oder SLCD 3. Braucht man ne Speicherkarte oder nicht. Aber im Endeffekt nehmen sich beide nix.
Mich persönlich hat HTC dieses Jahr sehr positiv überrascht und ich kann das One jedem ans Herz legen. Ich hoffe die Rezension war etwas Hilfreich für jene die überlegen es sich zu kaufen oder nicht.
LG, Christian
55 Kommentare| 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2013
Ich hatte nun das HTC One in weiß für etwa 3 Wochen und nun das schwarze seit einer Woche. Ich kann allen positiven Punkten, die hier schon genannt wurden zustimmen: Das HTC One ist ein wunderschönes, leistungsfähiges und für meine persönlichen Bedürfnisse optimales Mobiltelefon. Die meisten Menschen werden mit diesem Mobiltelefon sehr glücklich werden, ABER nur, wenn sie ein halbwegs einwandfreies Gerät besitzen. Darum hier einmal eine Zusammenstellung aller bisher mir bekannten Fehler und Probleme und eventuelle Lösungen.

Spaltmaße (schmale Spalten z.B. zwischen Alurahmen und Kunststoff oder Bildschirm und Rahmen,…):
--> Wenn es nur ein sehr geringes Spaltmaß ist und es Sie nicht groß stört, können Sie auch bei Ihrem Gerät bleiben. Ist der Spalt jedoch recht weit, so dass z.B. ein Blatt Papier eingeschoben werden kann oder verjüngt sich der Spalt wenn auf das Gehäuse gedrückt wird, dann rate ich zum Austausch des Gerätes.
TEST: genau hinsehen, eventuell sogar eine Lupe benutzen
LÖSUNG: Gerät austauschen

schief eingebaute Bauteile (Display schräg oder an der Seite abstehend, Kamera hebt sich deutlich hervor, kein glatter Übergang zwischen Display und Metallrahmen,…)
--> Je nachdem wie ausgeprägt die Abstände oder Verschiebungen sind muss jeder für sich selbst entscheiden ob es ihn stört. Ein perfekt verarbeitetes Gerät hat aber nur glatte Übergänge und sauber verarbeitete Linien. Ein Übergang von Display zum Metall der Lautsprecher darüber oder darunter sollte im Optimalfall kaum spürbar sein.
TEST: mit den Fingern über das Gerät fahren
LÖSUNG: Gerät austauschen

Pixelfehler (einzelne oder mehrere Pixel, die ihre Farbgebung nicht ändern oder die Helligkeit nicht ändern können, z.B. dauerhaft grell leuchten)
--> Das dürfte wohl jeden stören: Ein einzelner Pixel, der grell lila leuchtet egal bei welcher Helligkeit oder gerade angezeigtem Bild.
TEST: Pixelfehler erkennt man normalerweise sofort, sonst die kostenlose App „Dead Pixel Detect and Fix“ aus dem Playstore herunterladen (es gibt eventuell noch andere Apps) und den Bildschirm in verschiedenen Farben leuchten lassen, um defekte Pixel besser erkennen zu können
LÖSUNG: mit der oben genannten APP kann man defekte Pixel dauerhaft ausblenden lassen, wenn dies nicht funktioniert bleibt nur das Austauschen des Geräts.

Verfärbungen des Kunststoffes (nur weiße Version, meist gelbliche Verfärbungen von Anfang an am weißen Kunststoffrahmen - nicht durch Gebrauch!)
--> Verfärbungen am Gehäuse sehen nicht schön aus, aber natürlich muss das jeder für sich selbst entscheiden. Das „weiße“ HTC One hat übrigens keinen schneeweißen Kunststoff, sondern ein leicht dunkleres Weiß.
TEST: unter hellem Licht die Kunststoffteile ansehen
LÖSUNG: wenn eine Reinigung mit einem leicht angefeuchteten Mikrofasertuch nichts hilft, kommt nur noch Austauschen in Frage

trübes oder mattes Display (Displays mit sehr schwacher Helligkeit und keinem klaren weiß, sondern fast beige als hellste Farbe)
--> Kommt nur sehr selten vor, darf aber nicht sein.
TEST: für einen Vergleich zu einem Elektrofachhändler Ihres Vertrauens gehen oder eigenes Gerät mit Produktfotos aus dem Internet Vergleichen. Das HTC One hat wirklich ein sehr helles und weißes Display
Lösung: Gerät austauschen

rauschende und/oder knackende Lautsprecher (bei leisen Videos oder Liedern ist ein leichtes Rauschen zu hören, bei schnellem Tonwechsel oder kurzen Tönen ein Knacken der Lautsprecher)
--> Sehr viele Geräte haben diesen Defekt, auch alle 4, die ich testen konnte. Das Rauschen ist meist auch über Kopfhörer zu hören und das Knacken kommt oft nach kurzen Tönen wie notifications oder in Videos, besonders bei der YouTube App. Es steht noch nicht fest ob dies ein Software oder Hardware Problem ist, vermutlich liegt es an den verbauten Kondensatoren. Wie auch immer hat das erste Software Update von HTC (1.29.401.12) bei praktisch allen Geräten das Problem mit dem Rauschen vermindern können.
TEST: ruhige Musik anmachen, niedrigste Lautstärkeregelung und das Gerät nah ans Ohr halten=Rauschen
Wenn Sie das Knacken noch nie wahrgenommen haben, holen Sie sich die App „perfect piano“ aus dem Playstore und fahren mit den Fingern schnell hin und her. Durch die schnellen Tonwechsel kommt bei defekten Geräten ein deutlich hörbares Knacken.
LÖSUNG: Gegen das Rauschen helfen definitiv das Update von HTC aber auch Beats-Audio auszuschalten. Angeblich soll es aber auch helfen NFC auszuschalten.

Kunststoffrahmen steht ab oder "fehlt" (meistens fehlt an den Rundungen an der Seite ein wenig des Kunststoffes, manchmal aber auch an anderen Stellen, selten steht der Kunststoffrahmen über)
--> Sehr häufiger Verarbeitungsfehler, ist aber im Prinzip nicht so schlimm wenn es moderat ausfällt. Das muss jeder für sich ausmachen.
TEST: mit dem Finger über die Seiten streichen, wenn etwas fehlt spürt man teils die scharfe Metallkante des Aluminiums. Aber auch mit dem Auge kann man teils deutlich sehen, dass etwas übersteht oder „fehlt“.
LÖSUNG: Gerät austauschen

Näherungssensor oder andere Sensoren Funktionieren nicht (nur schwer im Alltag zu erkennen)
--> Vereinzelt gibt es defekte Näherungssensoren oder eventuell Probleme mit anderen Sensoren.
TEST: die App „Andriod Sensor Box“ aus dem Playstore erkennt alle Sensoren und lässt Sie diese testen.
LÖSUNG: Gerät austauschen

Defekter Vibrationsmotor (ohne Vergleichsmöglichkeit schwer zu erkennen)
--> Außer dass die Vibration gar nicht erst funktioniert oder heftig scheppert/klappert(beides nur in Ausnahmefällen) gibt es Geräte, die nur leicht defekt sind und sich nur minimal anders anhören/fühlen als einwandfreie Geräte.
TEST: für einen Vergleich zu einem Elektrofachhändler Ihres Vertrauens gehen und mit den dortigen Testgeräten die Vibration vergleichen.
LÖSUNG: Gerät austauschen

Hinweis: Auch wenn es hier so rüberkommt, da es offenbar viele Defekte und Probleme gibt, das HTC One ist generell ein einwandfreies und tolles Smartphone. Nur die äußeren Verarbeitungsprobleme wie Spaltmaße oder fehlender Kunststoff sowie die kleinen Probleme der Lautsprecher sind bei mehr als 50% aller Geräte mehr oder weniger erkennbar/hörbar. Und Verarbeitungsmängel gibt es bei jedem anderen großen Hersteller auch. Im Übrigen denke ich, dass HTC mit der Zeit die mangelhafte Produktkontrolle und Anfangsschwierigkeiten überwunden haben wird.
Falls Sie also kein einwandfreies Gerät erhalten haben, informieren Sie sich über Lösungen oder tauschen Sie das Gerät um, es lohnt sich!
44 Kommentare| 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2015
...vorab:

Ich bin weder "Handyfan" noch "mobiler Musikhörer" - falle damit zumindest etwas aus dem Rahmen der von HTC hier angepeilten Zielgruppe.

Das hauseigene ROM (Betriebssystem) ist mir zu klobig und "unhandlich" und im Stromverbrauch schwerer zu bändigen, was beim HTC-One schnell ins Gewicht fällt, da der Akku dann sehr schnell alle (was man an der Hitzeentwicklung an der Rückseite zu spüren bekommt, die manchem vielleicht schon zu heiß werden mag...). ZB ist die hauseigene Helligkeitssteuerung für's Display zwar "schön hell", aber ein Akkutöter (besser die Heiligkeit auf "Handbetrieb" umstellen) - über den Tag schafft man es mit den Standardeinstellungen nicht ohne Tankstopp an der Steckdose...

Mit einem aktuelleren Cyanogenmod für m7 ist es mein Lieblingsgerät geworden und an die zuweilen heiße Rückseite habe ich mich gewöhnt - es lohnt sich aber sehr, den Stromverbrauch durch Konfigurationsanpassungen zu bändigen.

Die Größe ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Da ich aber viel zut tippen habe (zB "Fernwartung" per SSH / Konsolen) und zuvor immer Handys mit Hardwaretastatur nutzte, ist ein großes Display Pflicht, weil dies ja die erweiterte Tastatur ("Hacker's keyboard" o.ä.) noch halbwegs "griffig" anzubieten hat. Die Kamera ist besser als beim Desire Z, aber HTC typisch kein großer Wurf. Die Farben sind lieblos und leicht stichig.

Es ist schnell und bietet mir selbst bei ner Hand voll geöffneter Apps noch genug Power um nicht warten zu müssen.

Die Stereospeaker sind echt laut - klingen durch die Software EQs auch besser als bei den meisten anderen Teflonen. Die Earbuds habe ich bis dato noch nicht benutzt, obwohl das Teflon ja eigentlich als Zielgruppe Musikbegeisterte ansprechen soll.

Der Ausgangsverstärker bringt jedenfalls genug Druck - zumindest mehr als viele MP3 Player an Markt.

ich würd's wohl wieder kaufen...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2015
Ich besitze das HTC One M7 jetzt seit 03/2014, kann also schon etwas für alle diejenigen sagen, die sich ein Smartphone nicht nur für ein halbes Jahr kaufen um es dann wieder gegen ein Neueres eventuell besseres einzutauschen (wobei dafür ist das M7 mittlerweile zu überholt und wird sich wohl keiner mehr kaufen der das Beste in Sachen Hardware benötigt). Wer aufmerksam war und sich ein bisschen auskennt wird feststellen, dass ich mir das M7 geholt habe als der Nachfolger M8 erschienen ist. Bezahlt habe ich damals etwa 380 Euro, was ich für einen guten Preis hielt und auch noch heute rückwirkend so aus meiner Sicht bestätigen kann.

Nun als Erstes möchte ich etwas zur Verarbeitung sagen. Diese ist meiner Ansicht nach im Großen und Ganzen sehr gut gelungen. Das Aluminiumgehäuse lässt sich einfach super anfassen und vermittelt einem gleich ein hochwertiges Gefühl. Die „Spaltmaße“ der eingefassten Elemente (sprich Ein/Aus-Schalter, Lautstärketasten und Schnittstellen) sind auch sehr gelungen und es wackelt nichts oder ist auch nur annähernd unzufrieden stellend. Ganz im Gegenteil: Ich war von Anfang an begeistert! Das einzige was mich etwas gestört hat ist der Abstand zwischen Display und Gehäuse. Dieser könnte meiner Ansicht nach etwas kleiner sein, denn es dringen doch hin und wieder ein paar Schmutzpartikel zwischen Gehäuse und Display. Das trübt dann doch etwas das Gesamtbild.

Die Hardware war zu seiner Zeit, damit meine ich jetzt als ich es erworben habe (bis auf das M8 und wenige andere Derivate der anderen Hersteller) mehr als ausreichend dimensioniert. Der Quad-Core Prozessor arbeitet schnell genug und auch der Arbeitsspeicher ist mit 2GB noch heute eine gängige Größe und reicht vollkommen aus. Ich bin jedenfalls bis heute zufrieden. Was mich da schon eher stört sind ein paar kleine Schwächen im Bereich Kamera, Akku und Empfang…

Zur Kamera: Meiner Meinung nach ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite begeistert mich das Vermögen der Hauptkamera auch bei schwachem Licht sehr gute Bilder zu machen. Das ist echt erstaunlich wie gut selbst noch Bilder in der Dämmerung gelingen. Kannte ich bis dahin von keinem anderen Handy. Allerdings scheint die Ultrapixel Kamera ein Problem mit dem Autofokus zu haben welches meiner Ansicht nach noch nicht so richtig in den Griff bekommen worden ist (durch Softwareupdates). Sie scheint sich einfach hin und wieder nicht zwischen zwei Punkten entscheiden zu können. Vielleicht liegt es auch speziell an meinem Exemplar aber habe davon schon öfter gehört im Zusammenhang mit diesem Modell.
Die Frontkamera finde ich dagegen sehr gelungen bei entsprechenden Lichtverhältnissen. Für eine Kamera mit derartig niedriger Auflösung hatte ich nicht annähernd so gute Ergebnisse erwartet. Bei schlechten Lichtverhältnissen lässt sie zwar etwas nach aber immer noch ausreichend in Sachen Schärfe.
Der Akku hat mich schon zu Beginn nicht besonders begeistert und hat im Laufe der Zeit noch mal etwas nachgelassen, was natürlich auch normal ist für einen Akku der praktisch jeden Tag geladen wird. Allerdings kann ich Leuten die auf eine lange Betriebsdauer Wert legen keine uneingeschränkte Empfehlung geben. Gerade auch bei wenig Nutzung scheint dieser recht schnell zur Neige zu gehen (bei eingeschaltetem Mobilfunk mit Datenverkehr). Ansonsten bei normaler Nutzung und gelegentlichem „Herumspielen“ ausreichend für einen Tag. Bei Dauerbeanspruchung des Prozessors in Form von Spielen oder Videos ansehen wird es schon etwas enger. Fazit Zufriedenstellend nicht mehr und nicht weniger.
Zum Empfang: HTC hat sich etwas Interessantes für die „Antenne“ einfallen lassen, denn diese ist schön auf die Rückseite integriert worden, was im Laufe der Produktgenerationen auch zum Stilelement geworden ist. Dies ermöglicht in besser abgedeckten Netzgegenden auch einen guten bis sehr guten Empfang und relativ schnelle Datenübertragungsraten. In empfangsschwachen Gebieten scheint sich das metallische Gehäuse dennoch negativ bemerkbar zu machen. Allerdings ist das bei Weitem nicht so gravierend wie manche behaupten oder gar befürchten. Das Problem war mir ja auch mehr oder weniger im Vorfeld klar. Fakt ist es lässt sich gut damit leben.
Kaputt gegangen ist bei mir bis dato noch nichts bis auf das Vibrationsfeedback, das seit geraumer Zeit nicht mehr richtig bis gar nicht funktioniert. Es scheint so als hätte der zuständige Motor einen Schaden genommen. Das Gerät ist mir ja schon das ein oder andere Mal herunter gefallen. Kann also durchaus sein das dies mein Verschulden ist. Jedenfalls hält das M7 sehr viel aus (ist mir schon aus etwa 2,5-3 Meter Höhe auf Marmor geflogen und auch ein Sturz auf Eisen Displayseitig hat es ohne weiteres überstanden, was mich echt verwundert hat).

Fazit: alles in Allem ein schönes Smartphone welches ich jedem empfehlen kann, der nicht den allergrößten Wert auf Aktualität legt. Android 6 wird ja vermutlich nicht unterstützt. Ansonsten ein echt schmuckes Teil welches auch nach gut eineinhalb Jahren Dauernutzung eine recht gute Figur macht. Besonders der Sound hat es mir angetan. Klasse was HTC aus den Lautsprechern herausholt. Bin für Kritik gerne offen. Würde mich über Kommentare und eure Erfahrungen freuen. Habe bewusst eher die Kritikpunkte am HTC ONE M7 beschrieben. Die positiven Aspekte sind ja schon zu Hauf in den 5 Sterne-Rezensionen aufgeführt. Aufgrund der kleineren Schwächen vor allem in Bezug auf Akku und Kamera vergebe ich gute 4 Sterne.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2013
Ich habe die schwarze Version des HTC One seit nunmehr ca. 6 Monaten im Betrieb und möchte nun meine Erfahrungen damit für eine etwaige Kaufentscheidung posten.

Gehäuse:
Vorweg möchte ich sagen, dass die Verarbeitung des Gerätes über jeden Zweifel erhaben ist. Ich habe in punkto Haptik noch kein vergleichbares Gerät in der Hand gehabt. Ich habe bei Bekannten die Möglichkeit gehabt, diverse Modelle anderer Hersteller (S4, Xperia Z, ...) zu vergleichen. Es ist einfach rein vom Gefühl her etwas anderes das HTC One in den Händen zu halten. Das Vollaluminiumgehäuse ist einfach ein totaler 'Handschmeichler' - ich weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll. Einfach kein Vergleich zu einem simplen Plastikgehäuse. Wobei es traut sich ja kein Handyhersteller mehr so zu nennen - 'Polycarbonat' hört sich doch gleich viel attraktiver an... ;-)
Unter Vollast (grafisch aufwendige Spiele) wird das Aluminiumgehäuse natürlich warm - aber nicht mehr als bei den Kunststoffvarianten. Von unerträglich heiß - oder ähnlichen Beschreibungen - sind wir hier noch weit entfernt.
Selbst ein guter Freund - der nebenbei bemerkt ein echter Samsungfan ist - gesteht ein, dass in Sachen Materialanmutung und Design, dass HTC One dem S4 überlegen ist. Das will was heißen ;-)

Display:
Das im HTC One verbaute LCD Display mit Full HD Auflüsung ist eines der besten am derzeitigen Handymarkt. Bei der ersten Inbetriebnahme des Gerätes habe ich einfach nur gestaunt. Gestochen scharf - aus allen Blickwinkeln. Natürliche und nicht übertriebene Farben, wie bei der AMOLED Technologie (was auf keinen Fall heißen soll, dass das S4 ein schlechtes Display hat - es zählt sicher auch zu den besten, die Farbintensität ist mir nur etwas zu unnatürlich stark). Durch den hohen Weißwert werden Zeitungsartikel, E-Mails, ... einfach nur mehr gerne am Handy gelesen und nicht mehr am PC. Der Kontrast ist ebenfalls sehr gut - wie auch anders bei der hohe DPI Anzahl. Lediglich die Helligkeitsautomatik des Displays ist meiner Meinung nach immer einen Hauch zu dunkel. Ist beim S4 jedoch gleich. Aber man kann die Helligkeit ja auch selbst festlegen.

Launcher:
HTC Sense hat mir nach kurzer Eingewöhnung sehr gut gefallen. Es ist rein von der Gestaltung (Aufbau der Menüs, Farbgestaltung, ...) her sehr subtil und klar - nicht so verspielt wie beim S4. Es wirkt in Summe einfach erwachsener, als manch andere Launcher. Blinkfield (es werden verschiedene aktuelle Artikel je nach Interesse laufend aktualisiert) ist nett, aber für mich kein muss. Deswegen hab ich es von der Startseite verbannt. Die HTC eigenen Widgets sind ebenfalls in einem sehr schlichten Design gehalten. Am schönsten fügt sich ein dunkles Hintergrundbild in das Sense ein. Dann sieht es einfach technisch kühl - wie damals das I Phone Gesamtpaket - aus. Hat einfach das gewisse Understatement ;-)
Anzumerken ist, dass Samsung jedoch Softwareseitig mehr Möglichkeiten bietet, wobei hier schon so viel geboten wird, dass es manchen einen Tick zu viel sein kann.
Seit dem Software Update auf Android 4.2.2 gibt es Softwaremäßig eigentlich nicht mehr viel zu sagen. Alles ziemlich perfekt. Sense läuft auf dem HTC einfach nur sehr flüssig uns smooth - keine mikrolags, einfach nur perfekt.

Sound:
Da gibt es nicht wirklich etwas zu sagen - beste Handylautsprecher am Markt. Punkt. ;-)

Kamera:
Für mich der einzige Kritikpunkt am HTC One - und auch der Grund warum ich einen Stern Abzug gegeben habe. Hier macht das S4 einfach schönere und schärfe Fotos bei entsprechenden Lichtverhätlnissen. Bei Dunkelheit sind so und so alle Handykameras eher bescheiden. ;-) Hier hat HTC den mit den Ultrapixeln den falschen Weg eingeschlagen, denn so viel besser werden die Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen leider nicht. Da hab ich lieber bei Tageslicht S4 Vergleichbare Aufnahmen.

Akku:
Der Akku reicht bei normaler Nutzung (Internet, What's App, E-Mail, ...) 2 gute Tage aus. Die Ladedauer beträgt ca. 2,5 Stunden - somit länger als beim S4. Weiterer Pluspunkt für das S4 ist die Möglichkeit den Akku tauschen zu können. Aber ich bin guter Dinge, dass der Akku vom One noch lange hält. Nach 6 Monaten Nutzung merke ich noch keinerlei Einbußen. Der Akku hält wirklich gut aus, habe wie gesagt nocht nie die Notwendigkeit gehabt, das One nach nur einem Tag gebrach laden zu müssen.

Für mich gibt es zur Zeit nur 2 wirkliche Top Smartphones am Markt: S4 und HTC One

Wem würde ich was empfehlen?
HTC One wer wert auf Haptik und Design legt, wem Sound und ein Top Display mit natürlichen Farben wichtig ist.
S4 wer wert auf Photos, Softwaregadgets und Top Display legt und wem die Möglichkeit der Speichererweiterung und der Tauschbarkeit des Akkus wichtig ist.

Prozessor und Arbeitsspechermäßig schenken sich die zwei ja fast nichts. Ein Benchmark S4 beim anderen HTC One...

Apropos Seicher ich hab beim One die 32 GB Variante und bei mir sind weniger als 10 GB belgt - weiß bei Gott nicht, wie ich die restlichen GB jemals vollbekommen soll ;-)
22 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2013
Ich habe dieses Handy am 28. November 2013 direkt bei Amazon für 479,00 Euro gekauft!
Das Handy kam original verpackt und verschweißt bei mir an und hat absolut keine Gebrauchsspuren
aufgewiesen. Die Verarbeitung (Spaltmaße) ist ebenfalls top!
Technisch muss ich nicht viel schreiben, da haben andere bereits in Ihrer Bewertungen hier fast
schon eine Doktorarbeiten geschrieben!

Was mir gut gefällt:

+ Handy kann aufgeladen werden, wenn es komplett ausgeschalten ist!
+ Der Wecker geht auch an, wenn das Handy über Nacht komplett ausgeschalten wird!
+ Apps laufen absolut flüssig!
+ Wunderschönes Display (Full-HD). Videos sehen sehr gut aus, zusammen mit dem Sound - Top!
+ Sonstiges läuft ebenfalls sehr flüssig!
+ Kamera absolut super, auch bei Dunkelheit!
+ Alugehäuse fühlt sich sehr gut in der Hand an!
+ Infrarot (Bedienung meines Sky-Receiver) funktioniert sehr gut!
+ GPS absolut zuverlässig, sogar bei bedecktem Himmel.
+ WLAN wird auf Anhieb gefunden (Telekom).
+ Das Handy passt sehr gut in eine Hosentasche oder Jackentasche und ist sehr Handlich!
+ Nachdem ich das Handy mit meinem Laptop verbunden habe (per USB Kabel), erscheinen alle Ordner, Musik, Bilder und Aps von meinem Handy auf dem Laptop. Musik und Bilder können super schnell zwischen Handy und Laptop hin- und hergeschoben werden, ohne eine Software auf dem Laptop zu installieren. Gefällt mir sehr gut! (Das USB Kabel wird natürlich mitgeliefert. Dieses Kabel wird in einen Stecker gesteckt und das ist sozusagen der Akku - Top Lösung).
+ Der Akku 2300mA hält bei mir 2 Tage (intensive Nutzung).
Am 4 Tag habe ich das Handy komplett aufgeladen und Morgens den Energiesparmodus angemacht, Bildschirmbeleuchtung auf die kleinste Stufe gestellt, WLAN u. Bluetooth u. GPS auch aus gemacht. Am Abend hatte ich noch einen Akku von 83 % Akku. (2 Anrufe - 6 Minuten gesamt). Finde ich gut.
+ Sound ist hervorragend!
+ Sprachqualität beim telefonieren ist sehr gut! Kein Rauschen oder desgleichen! Wenn ich ehrlich bin, höre ich nun beim Telefonieren sogar Dinge, die ich vorher nicht gehört habe (das meine ich positiv!).

Ich babe das Handy in schwarz gekauft. Es sieht sehr hochwertig aus! In silber sieht man wohl kleinere Kratzer nicht so gut, als in Schwarz.(Alu ist halt mal silbrig). Mal schauen, ich habe bisher noch keine Kratzer.
Als Zubehör habe mir nur eine Handytasche aus Stoff gekauft. Ich kaufe mir bestimmt keine Plastikschutzhülle für 6,99 Euro, damit ich dieses Handy dort hineinsteckte! Da kann ich gleich ein Plastik Handy kaufen! Eine Ledertasche oder eine Handytasche aus Textil kann ich jedoch empfehlen (Ob nun doch eine Plastikschutzhülle oder eine Handytasche gekauft wird, muss jedoch jeder selber entscheiden!). Eine Displayfolie benutze ich ebenfalls nicht. Bisher hat das Display ebenfalls keine Kratzer (auch keine winzigen) - (GorillaGlas3 - Top)!

Ich kann das Handy jedem weiter empfehlen! Klare Kaufempfehlung!
Im Nachhinein würde ich mir jedoch das HTC ONE MINI kaufen! Wieso?
Das HTC One kann wirklich alles. Fast schon zu viel für mich, so das ich eigentlich
nicht unbedingt alle Funktionen nutzen möcht wie z.B. die Infrarotschnittstelle.
Ich habe ja eine Fernbedienung und muss den Fernseh nicht auch noch unbedingt vom Handy aus
bedienen können. Das HTC One mini hat diese Funktion nicht. Es ist auch aus Alu und sieht auch gut aus.
Es hat jedoch kein Full-HD. Aber wenn ich wieder ehrlich sein muss, schaue ich Filme am liebsten doch auf DVD im
Fernseh an! Die kurzen Videos, die man seinen Freunden auf seinem Handy zeigt, können auch auf einem nicht Full-HD
Bild gezeigt werden. Vom Bildauflösung sieht man so finde ich zwischen dem HTC One und dem Mini auch keine Unterschiede - Ein Freund hat das Mini und wir haben etwas verglichen. Mus aber sagen, dass das Mini gar nicht so mini ist! Es ist lediglich ein paar Milimeter kleiner! (Muss aber jeder selber entscheiden). Ich habe das Handy nun, bin sehr zufrieden damit und werde es natürlich behalten!
22 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 18 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)