Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Januar 2016
Nach den ersten beiden Büchern der Reihe kehrt Nuttall mit dieser Geschichte zur Erde zurück und beschreibt den Niedergang des großen Senates und der Erde.

Das Grundgerüst der Story ist im Grunde genommen Star Wars 1-3, bloß dass es am Ende im Disaster endete und nicht mit einem neuen Imperium.
Böser Senator erzeugt Katastrophe um durch Notstandsgesetze die Macht an sich zu reißen und alle Macht auf sich zu vereinen.
Bloß anstatt sich auf die politischen Ränkespielchen zu konzentrieren, konzentriert sich die Geschichte auf Marine Specialist Belinda und den Kronprinzen Roland, sowie auf studentische Revolutionäre, die zum Spielball der Intrigen werden.
Die Geschichte gelingt gut, vor allem da der Niedergang der Erde nur den Hintergrund für das wachsen von kindlichen Kronprinzen ist.

Leider ist noch nicht so ganz klar (ich bin selbst erst bei Buch 5 der Reihe), wie diese Geschichte in das große ganze der Geschichte um das Commonwealth in Avalon reinspielen wird. Ich hätte mir persönlich eher eine Fortsetzung der Hauptstory gewünscht, anstatt diesen Abweichler, auch wenn er mich in seinen Bann gezogen hat.

Das größte Problem Nuttalls, seine politischen Ansichten extrem stark in den Vordergrund zu rücken, scheinen leider auch in diesem Buch durch. Das passiert in allen seinen Sci-Fi-Werken, die ich bisher von ihm gelesen habe (z.B. die Ark-Royal-Reihe). In seinen Fantasy-Werken kann er sich irgendwie besser zusammenreißen oder betreibt es subtiler (Schooled in Magic-Reihe).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2013
This is the third installment of the Empire's Corps series and it takes us back to Earth and into the cesspool that is called the politics of the Empire.
In this part we leave the Stalkers Stalkers behind and the story focuses on Belinda, a pathfinder marine.
The Pathfinders are a special group, heavily modified for special force tasks and is more or less a real superhuman, due to gene splicing and implants.
That this has its drawbacks, the story proves quickly, as Belinda takes on a mission that will change the history of mankind forever. No, I wont spoiler it for you!

I was at first reluctant when I saw this isnt about Stalkers Stalkers anymore, since I really liked the marine action of the first two parts. I wasnt sure, if Nuttall gets this across as well.
I shouldnt have worried though: This is a high-suspense, thoroughly immersive reading and you quickly find yourself deep in the story, unable to put the book down.
There are still a couple of typos in the book, but really nothing bad. And to make all things good it returns the story arc back to the story we know at the end.

What I still dont fully agree with are the moral lectures that Nuttall includes, these are pretty one sided. If you manage to include them into the story as being part of THAT time instead of being the nowadays opinion of a somewhat cynical author you will be fine though.
And really, I enjoy his galaxy too much to really care about his personal opinion(s).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2015
Ich habe schon über einige der Bücher dieser Reihe geschrieben. In allen Fällen fand ich die Bücher spannend und sehr unjterhaltsam. Genau so ist es bei diesem Buch. Ich hoffe sehr,m dass der Autor diese Serie weiterschreibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2014
Die professoralen Vorworte sind überflüssig und ohne erkennbaren Zusammenhang mit dem Text
Das Englisch von Mr. Nuttall ist verbesserungswürdig und sollte im Zweifelsfall nicht ernst genommen werden, aber insgesamt passable Unterhaltung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2013
Good book - I like the Idea, unfortunately the Author develops no initial conflict between the Emperor and Roland. This looks somewhat unrealistic, given the circumstances.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden