Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
80
Sempiternal
Format: Audio CD|Ändern
Preis:13,89 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 9. April 2013
Ich konnte bisher mit der Band so gut wie nichts anfangen. Zum ersten Mal 2007 als Vorband von Killswitch Engage gesehen und da waren es "kleine Kinder mit Tattoos", die absolut nix ausgestrahlt haben und deren Frontmann sich zudem auch noch total unsympathisch verhalten hat. Die Zeiten scheinen jedoch spätestens mit diesem Album vorbei.

Gut, ob deren auftreten nun sympathisch oder nicht ist, ist mir bei einer CD natürlich erstmal egal. Musikalisch sagt mir die Scheibe jedenfalls von Anfang bis Ende fast ohne Ausnahmen richtig zu. Ganz starkes Teil, definitiv. Eigentlich finde ich nur den Opener, Can you feel my heart, nicht ganz so stark, da ist mir zuviel Elektro-Gedudel drin.

Beim Rest kann man eigentlich nur kritisieren, dass letztlich alle Songs sehr ähnlich klingen und es - bis auf markante Stellen - schwierig ist, irgendwelche Unterschiede auszumachen.

Anspieltipps: Empire, Shadow Moses, Anti-Vist
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Juli 2013
Kann mnich meinen Vorredner nur anschließen.
Das Album ist Klasse, hat aber wenig mit den Vorängern zu tun. Es ist immer mutig wenn eine Band neue Wege geht.
Das haben die Jungs um Olli sicher getan.
Das Album ist zu 100% massentauglich, aber das zeichnete sich doch auch schon beim letzten Album ab.
Früher hat ich auich so meine Probleme mit der Band, dann kam ich aber immer mehr auf den Geschmack.
Für mich ist Suicide Seasons bisher das beste Album.
Das neue Album ist ein wenig mainstreamlastig, aber was soll es , trotzdem eine absolute Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. März 2013
Es ist ziemlich schwer, die richtigen Worte für dieses Album zu finden. Bring me the Horizen mit einer erneut unvorhersehbaren Entwicklung. Vom Metal-Deathcore weg, gewechselt zu komplett neuen Terrain, was unterschiedlicher nicht sein kann. Bereits im Vorgänger-Album "This is a Hell, believe me i`ve seen it, there is a Heaven, let`s keep it a Secret" zeichnete sich ein Weg ab, der nun hiermit in Perfektion endet. jedes Album der Band bot den Hörer immer etwas Neues und Einzigartiges zugleich. Für irgendwelche Trends bzw. Mode zeigten die Jungs schon immer den Mittelfinger. Die ständige Entwicklung von Album zu Album ist für viele Fans sehr schwer nachvollziehbar gewesen. Mit durchgehenden MetalCore hat das Ganze so gut wie garnichts mehr zu tun. Nun sind es mittlerweile fast nur noch Hymnen geworden. Gewaltige Breakdowns gibt es fast nur noch auf emotionalen Ebenen. Die Band fordet mit diesem Album den Hörer erneut heraus, auch wenn es beim zuhören manchmal etwas wehtun kann. Für die Veränderung mitverantwortlich ist dieses Mal der ständige Einsatz von Keyboards, dass die Band in völlig neue Bereiche vordringen lässt. Elektro-Spielerein sind, anstatt wie beim Vorgänger, nicht nur ein Beiwerk, sondern nun ein fester Bestandteil des Albums geworden. Der Song "Sleepwalking" ist wohl die größte Überraschung des Albums, und "Shadow Moses", wohl der beste Song der Platte. Sänger Oli Sykes der nun auch auf diesem Album singt, bereichert die Band und zeigt, welch verborgendes Talent er doch hat. Beim ersten Mal Durchhören ist man am Anfang etwas verwundert, aber man sollte den Album Zeit geben. Es entwickelt sich nach der zeit zu einen sehr rafinierten Album, mit viel Abwechslung und so einigen Überraschungen. Wer weiß was noch alles kommt. Produziert wurde das Album von Terry Date.

Fazit: Leider ist der Verdacht da, dass durch dieses Album zahlreiche Hörer vergrault werden, um noch mehr für sich zu gewinnen. Dennoch ist "Sempiternal" ein perfektes, raues, eigenständiges und durchtriebenes Werk. Bring me the Horizon brechen sämtliche musikalische Barrikaden und setzten sich über Genregrenzen weit hinweg. Entweder man liebt es, oder man hasst es - dazwischen gibt es nichts. Wahre BMTH Anhänger bleiben der Band - auch nach diesem Album, trotzdem treu.

"Sempiternal" bzw "Sempiternus" ist lateinisch und bedeutet "ewig" oder "immer während".
77 Kommentare| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Juli 2013
Als ob Bring Me The Horizon sich etwas mehr in den Lauf der Zeit einbringt, doch das immer noch auf ihre eigene Art und Weise.
Hiermit meine ich auf der einen Seite viel Synthesiser und mehr clear Vocals. Aber das Ganze verdammt gut gemixt mit krassen Gitarren Parts und screamo Stellen.
Wenn man auf abwechslungsreichen Metalcore mit viel Melodie steht - nur zu empfehlen! wirklich sehr gelungen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. August 2013
Das Album trifft genau meinen Geschmack. Bei den Vorgänger-Alben waren immer ein paar gute Lieder dabei, aber das meiste war mir ehrlichgesagt zu heavy. Das jetzige Album kommt tatsächlich softer daher, was genau die richtige Mischung für mich ergibt. Ich war vorher kein riesiger BMTH Fan... jetzt bin ich es.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. März 2013
Ja, Sempiternal ist nochmal eine Nummer "softer" als man es von Bring Me The Horizon gewohnt ist, aber die Musik ist immernoch gut, die Texte sind genial wie immer und ihren Grundzügen bleiben sie auch treu!

Die Bekanntgabe, dass es neuerdings ein Bandmitglied am Keyboard und einen Gitarristen weniger gibt und auch die zahlreichen Reviews haben darauf hingedeutet, dass die Platte anders klingt. Daher war mir ungefähr klar, was mich erwartet.
Insgesamt sind die Songs eingängig, keiner gleicht dem anderen und das Gesamtkonzept passt!
Einfach richtig gute Musik!

Ein paar härtere Songs hätten zwar nicht geschadet, aber gerade dafür habe ich ja meine Plattensammlung, um je nach Stimmung die eine oder die andere Platte anzuschmeißen.

Ein Muss für BMTH-Fans und vielleicht ein guter Start für diejenigen, die die Band noch nicht kennen!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Mai 2014
Ich liebe dieses Album.
Hätte mir nicht gedacht, dass es so gute ist.
Mag die Musik. Die Jungs haben sich echt was einfallen lassen.
Love it "gefällt mir"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. August 2014
Ich liebe dieses Album!!! Würde es nie wieder zurückgeben. Läuft fast täglich rauf und runter. Wenn man auf solch Musik steht, braucht man dieses Album unbedingt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. April 2013
Ich finde das Album einfach richtig gelungen. Etwas Softer aber nicht viel. Der Sound geht richtig ins Ohr :) eindeutiger Kauf für jeden :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. April 2013
Als ich mir das erste mal dieses Album angehört habe, war ich einfach erstaunt. Es ist keinesfalls eine Art "Back to the roots" Album, sondern etwas neues.
Man erkennt eindeutig den BMTH Sound, aber dieser ist jetzt etwas leichter. Dennoch hört sich das Album irre gut an. Ich würde es an Leute empfehlen die nicht nur Death Metal, Deathcore hören, sondern vllt. eher Emocore oder sogar Punk.
Alles in Allem kann man sagen das dieses Album ein Meisterwerk ist, das jedoch sich anders anhört als alles was sie davor gemacht haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Sempiternal
6,97 €
That'S the Spirit
6,99 €
2004-2013
14,99 €
Suicide Season
5,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken