Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

2,7 von 5 Sternen
32
2,7 von 5 Sternen
Farbe: Silber|Ändern
Preis:127,68 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Dezember 2014
Habe mir diese kamera in einem dicounter gekauft und muss sagen das sie top ist, als anfängerkamera vollkommend ausreichend und auch sonst super
Wer ein beispielvideo sehen möchte sucht im youtube einfach "Charly dt"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2014
Die Rollei Actioncam Racy ist klein und leicht und damit für meinen Bedarf an einer Actioncam gut geeignet. Ich habe sie schon sehr oft benutzt und war am Ende der Aktivität immer zufrieden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2013
Zugegeben, die Kamera sieht auf den ersten Blick nicht so aus, aber hier zählt wirklich der zweite Blick.....

Ich habe mir diese Kamera zusammen mit einer Sandisk ULTRA 32gb Micro-SD-Karte gekauft. Das Ergebnis ist, dass ich ca. 4,5 Stunden Video in FULL-HD aufnehmen kann. Ich habe die Kamera mit der beiliegenden Helmbefestigung und den Klebestreifen am Spiegel meines Motorrads befestigt. Das hält echt bombenfest und die Erschütterungen halten sich wirklich in Grenzen. Zusätzlich habe ich die Befestigung noch mit Kabelbindern fixiert. Der Akku hält ca. 1 Stunde. Man kann die Kamera allerdings auch mit einem Kabel an eine Stromquelle anschließen. Da bietet sich eine Bordnetzsteckdose an, die mit einem USB-Stecker ausgestattet wird. Daran kann man dann das beiliegende USB-Kabel anschließen. Eine weitere Lösung ist ein sogenannter Powerpack (Zusatzakku) im Tankrucksack. Dann steht dem Filmen nichts mehr im Wege. Auf einer Tour nach Holland bin ich ca. 650 KM an einem Wochenende gefahren und habe Videomaterial mit einer Länge von ca. 4 Stunden und 45 Minuten (ca. 25 GB) mit nach Hause gebracht. Das Preis-Leistungsverhältnis ist wirklich gut. Das Unterwassergehäuse allerdings beschlägt bei Sonneneinstrahlung. Aber das kann man einfach weglassen, wenn es nicht regnet. Ich bin zufrieden!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2013
Die Kamera selbst ist federleicht, der microSD Steckplatz sowie die Anschlüsse der Kamera sind mit Gummiabdeckungen gegen Staub und Schmutz gut geschützt. Die Tasten zum Auslösen und Einschalten sind lediglich Taster und wirken sehr Billig (Gut...Was will man für 99Euro groß erwarten). Verschiedene Einstellungen können für die Kammera über das Touchdisplay geändert werden. Verwendet man das Unterwassergehäuse so muss man sich vorher für die jeweilige Option (Video/Foto/Auto-Modus) entscheiden, da zum ändern der Modi das Gehäuse wieder geöffnet werden muss. Das Unterwassergehäuse wird über einen Spannverschluss geschlossen und ist mit einer einfachen Dichtung abgedichtet, wirkt aber sehr windig. Bei meinem Test ist aber kein Wasser eingedrungen.

Ursprünglich hatte ich die Kamera für Schnappschüsse beim Schnorcheln gekauft. Bei der höchsten Einstellung 12MP hatte ich mir wenigstens durchschnittliche Schnappschussqualität erwartet, allerdings ist meiner Meinung nach die Qualität der Bilder eher schlecht (Rauschen, matschig, etc.). Die Videofunktion hingegen ist erstaunlich gut.

+ klein, handlich
+ 32GB Karten werden unterstützt
+ Videoqualität

- schlechte Bildfunktion
- Druckwiderstand der Tasten
- Verarbeitung des Unterwassergehäuses
- Integrierter Akku
- Lademöglichkeit nur über USB (kein Netzteil enthalten)

Insgesamt überwiegen für meinen Einsatzzweck die negativen Punkte. Für Videoaufnahmen ist die Kamera in Ordnung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Farbe: Schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Eine Action-Cam kann man immer gebrauchen, vor allem wenn man im Urlaub viele Sportaktivitäten unternimmt. Die kleine Rollei habe ich mir für den nächsten Urlaub gekauft, um die Fahrradstrecken abzufilmen und eben auch hin und wieder Bilder mit der kleinen Kamera von Rollei zu machen.
Nach der Zusendung des Pakets und dem ersten Auspacken und anschließen erlebt man aber auch die erste Überraschung, denn der Kamera ist kein separater Stromadapter beigefügt. Stört natürlich nicht, weil man ja über einen Computer verfügt, sodass ich die Kamera an mein MacBook angeschlossen habe, um so den ersten Ladevorgang zu beginnen. Die Kamera hatte ich ca. 2 Stunden am Mac, bevor ich sie dann das erste mal in Betrieb nahm. Auf den ersten Blick verfügt das Gerät über einige Einstellmöglichkeiten, die man über den Touchbildschirm vornehmen kann. Für den Videomodus gibt es dazu 3 verschiedene Qualitätsstufen und bei den Fotos bekommt man von Rollei sogar direkt 4 Qualitätsstufen spendiert, sodass man Bilder in 2MP aber auch in bis zu 12 MP aufnehmen kann. Beim Video dagegen sind es 1080p und im schlechtesten Modus noch 640x480 Pixel. Sodann habe ich den ersten Härtetest gemacht und die Kamera zum Joggen mitgenommen, dazu besitzt das Gerät eine Helmhalterung und einige Aufkleber, die dann wohl zum Einsatz kommen. Ich selbst habe sie nur beim laufen in der Hand gehalten und die Strecke abgefilmt. Auf dem Kameradisplay sah auch alles top aus, denn die Wackler, die bei anderen Kameras oft zu Schlieren führt, weist die Rollei nicht in dem Umfang auf. Zurück am Rechner wollte ich natürlich nun einmal das Ergebnis meines ersten Tests auf dem großen iMac Bildschirm betrachten und war doch sehr irritiert, dass der Mac nicht auf den Kameraspeicher zugreifen konnte und auch die Kamera selbst nicht erkannte. Kurios, aber der Blick ins Handbuch zeigt es leider schwarz auf weiß - die Kamera ist lediglich mit Windowsbetriebssystemen kompatibel und am Mac eben nun mal nicht. Ich habe daher die SD Karte aus der Kamera entnommen und über ein externes Kartenlesegerät ausgelesen. Zu sagen ist hierbei, dass die Kamera eine vernünftige Qualität liefert, die in heutigen Zeiten seit HD niemanden mehr vom Hocker haut, aber seinen Zweck gerade für den recht geringen Preis erfüllt. Witzig ist bei der Kamera auch die Option sich per Selbstauslöser aufzunehmen, dies wird man eventuell im Urlaub für Unterwasseraufnahmen gut nutzen können, denn die Action-Cam verfügt über ein Unterwassergehäuse.

Alles in Allem bekommt man bei der Rollei-Action-Cam eine durchschnittliche Kamera geboten mit eher durchschnittlicher Verarbeitung und schlechter Bandbreite, was die Kompatibilität betrifft. Im Jahr 2013 erwarte ich von jedem Gerät eigentlich eine allumfassende Kompatibilität mit allen Systemen von Mac bis Android. Einziger Wehrmutstropfen ist die Tatsache, dass man das Gerät immerhin an den Fernseher anschließen kann, da die Kamera über einen USB- und HDMI-Anschluß verfügt. Für den Preis ist das Gesamtpaket in Ordnung, würde mich aber bei höherem Preis sicher zu einem anderen Anbieter treiben.

Details im Überblick

- Action-Cam mit Video max 1080p und Foto max12 MP
- Lichtstarkes und recht schönes Touch-Display
- Unterwassergehäuse und Fernbedienung
- USB- HDMI-Anschluss und SD-Kartenslot
- Zubehör die Action-Cam als Helmkamera zu nutzen incl. 3M Klebestreifen
- frickeliges Gehäuse und durchschnittliche Qualität
- NUR Windowskompatibel
- trotz gutem Preis nicht umfassend zu empfehlen, gerade für Mac-User ist ein externes Kartenlesegerät erforderlich

Für den kleinen Geldbeutel sicherlich eine gute Entscheidung, wenn man sich mit kleinen Fehlern anfreunden kann, denn man bekommt was man möchte. Die Qualität ist für heutige Verhältnisse absolut annehmbar, aber nicht herausragend. Das Zubehör eignet sich besonders für Sportler und die TV-Ansicht per Kamera weiß auch zu überzeugen. Nach fast 6 Wochen im Einsatz schaue ich bei dem kleinen Gerät auch über die fehlende Kompatibilität hinweg, denn sie tut noch immer was sie soll !!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2013
Ich habe mir die Cam im Saturn gekauft,
Hauptsächlich für Unterwasseraufnahmen (Schnorcheln) also max. 2 Meter tief, da war das Gehäuse sehr praktisch, dachte ich.
Erster Test Überwasser war erstaunlich gut, klare Farben, Ton war ok schönes Bild im allgemeinen.
Im Urlaub unter Wasser kam die Ernüchterung:
- Cam wurde im Gehäuse sehr warm, somit lief das UW Gehäuse an deswegen haben viele Videos immer einen Schleier vor der Linse.
Umgehen kann man das ganze indem man kurze Videos dreht ca. 3 Minuten danach die Cam ganz ausschaltet.

- Schaltet man die Cam ON startet nach einigen Sekunden Automatisch die Aufnahme, möchte man dann tatsächlich die Aufnahme starten, schaltet man die Cam aus, weil die Aufnahme schon läuft. Unterwasser muss man sich auf ON-OFF verlassen, da man wegen der Spiegelung auf dem Display nichts sieht.

- Der Verschluss des USB Deckel lies sich nach 2 maligen öffen nur noch sehr schwer verschliesen.

Zu allem überfluss bemerkte ich zuhause das die Anschlüsse durch das Schwitzwasser zu oxidieren begonnen haben und die Cam somit gänzlich im Eimer war.

Geld verbrannt, schaut euch für Unterwasseraufnahmen eine andere Cam an.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 1. September 2013
Farbe: Silber|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Man kann auch Fotos mit dem Gerät machen, aber da ist es enttäuschend: Hier ist die digitale Zoomfunktion komplett überflüssig, weil sie das Bild im Fotomodus völlig verpixelt. Bei Lichtquellen tendiert der Apparat zu stark, das Licht leuchten zu lassen. Und es gibt zu wenig Funktionen, um ein Bild zu verbessern.

Die Actioncam ist aber als Videokamera gedacht und hier zeigt der kleine Kasten durchaus seine Stärken: Die Kamera ist sehr kompakt, klein und handlich und macht einen sehr soliden Eindruck. Auch die wasserdichte Hülle ist sehr solide verarbeitet. Die Bildqualität ist im Videomodus auf der höchsten Stufe (30 fps = Bilder pro Sekunde) erstaunlich gut. Auch noch im 60 fps modus überzeugt das Gerät mit noch guter Bildqualität, so dass sich Bewegungen gut darstellen lassen. Das eingebaute Mikrofon ist für rudimentäre Tonaufnahmen geeignet - richtig professionelle Filme könnte man nur erstellen, wenn ein wirklich gutes Mikro dabei wäre. Die Ausstattung gut: Es gibt eine Fernbedienung für den Auslöser; Kabel werden mitgeliefert; Die Speicherkarte fehlte und muss extra gekauft werden, das ist aber - leider - Standard. Zur Bedienungsanleitung: Mir wurde nicht ersichtlich, wozu der vehicle modus gut ist. Man kann dann das Bild drehen - aber wozu für diese eine Funktion dann einen eigenen modus? Über Knöpfe wird nur power und der Auslöser geregelt. Alles andere läuft über den touchpad, was bei einem so kleinen Gerät manchmal etwas fummelig ist. Auf der anderen Seite bietet dieses Gerät zu einem Preis von knapp unter 100 € eine ganze Menge und ist für Nichtprofis sicherlich eine gute Wahl!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2013
Kamera ganz o.k. Schwierig dass es nur avi Format filmt so dass es immer auf mp4 formatiert werden muss, sollte in den produktbeschreibungen klarer hervorgehen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2013
Ich habe mir die Rollei Racy gekauft, da ich endlich eine Action Cam von einem namenhaften Markenhersteller wollte. Leider hab ich schon beim Auspacken gemerkt, dass es sich um minderwertige Chinaware handelt. Meine erste Kamera war auch direkt defekt(ging andauernd wieder aus). Da der Preis so niedrig war und ich noch ein bisschen Hoffnung hatte, habe ich sie tatsächlich umgetauscht. Riesiger Fehler, denn die Bildqualität ist ebenfalls eine Katastrophe. Ich bin von Rollei enttäuscht und werde mir nie wieder ein Rollei-Produkt kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2013
Habe mir diese Kamera gekauft um Unterwasseraufnahmen zu machen. Aber die ist einfach nur schlecht.
Ich hab ein paar Aufnahmen gemacht und die waren total verpixelt. Außerdem waren die Ränder wie abgerundet,
ich weiß leider nicht wie der Begriff dafür ist. Die Klappe für die Micro SD Karte ist nach dem ersten öffnen nicht
mehr richtig zu gegangen (ich saß 20 min. dran und habe es nicht hinbekommen).
Diese Kamera ist wirklich nicht empfehlenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)