Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
156
4,0 von 5 Sternen
House at the End of the Street
Format: DVD|Ändern
Preis:7,29 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 4. Juni 2016
Für mich ist dieser Film eine perfekte Mischung zwischen Horror- und Liebesfilm. Auch die unerwartete Wendung am Schluss wurde in meinen Augen perfekt gewählt und eingefügt. Alle in einem kann ich diesen Film jedem empfehlen, da für jeden etwas dabei ist.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2015
Die 17-jährige Elissa und ihre Mutter Sarah sind gerade in ihr Traumhaus in einer beschaulichen Kleinstadt gezogen. Doch schon bald müssen sie feststellen, dass der Ort ein düsteres Geheimnis birgt. Vier Jahre zuvor hat im Nachbarhaus ein psychisch gestörtes Mädchen seine Eltern getötet und verschwand anschließend spurlos.
"Die Tochter Carrie Ann hat ihre Eltern umgebracht. Es gab eine intensive Suchaktion. Aber sie ist wohl im Stausee ertrunken. Ihre Leiche wurde aber nie gefunden. Deshalb glauben manche, sie lebt immer noch hier in den Wäldern..."

102 Minuten Psychohorrorthriller (mit einigen typischen Teenager-Problemen zum Durchschnaufen). Nervenzerfetzend gut und für mich Note 2

Mit Jennifer Lawrence (Katniss Everdeen in Die Tribute von Panem, Mystique in X-Men) als Elissa, Max Thieriot (Dylan in Bates Motel) als Ryan, Elisabeth Shue (Piranha 2010) als Mutter und Gil Bellows (Love & a .45) als Cop.
Regie führte 2012 der britische Ex-DJ Mark Tonderai (Hush 2008), basierend auf einer Kurzgeschichte von Jonathan Mostow (Terminator 3).

"Psycho-Schocker mit erstklassigen Darstellern" - TV Movie

EXTRAS: Making of 21:55, Musikvideo Jennifer Lawrence: Fall in Love 0:59, Featurette Journey into Terror 9:30, Featurette House at the End of the Street 1:50, Cast Featurettes 5:05
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2016
Ich wollte diesen Film unbedingt gucken und habe ihn mir daher über Amazon für kleines Geld geliehen.
Ich habe es null bereut und fand den Film echt super spannend und gleichzeitig sehr überraschend.
Kann man gucken.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2013
Mir hat der Film außerordentlich gut gefallen und zum Glück sind die Geschmäcker verschieden! Es handelt sich hierbei um keinen Horrorfilm, sondern um einen ultra spannenden Lehnenkraller, der einige spektakuläre Wendungen bereithält. Zum Anfang des Films bahnt sich sogar noch eine kleine Lovestory an, die aber ganz schnell abreißt und für die Hauptdarstellerin Jennifer Lawrence (Elissa) in einem wahren Albtraum endet. Vom Regisseur (Mark Tonderai) übrigens sehr gut eingebaut und genial beendet!
Der super süsse Hauptdarsteller Max Thieriot (Ryan) verköpert seine Rolle als zurückgezogener Nachbar von liebevoll, verletzlich bis abgrundtief gefährlich und düster. Diese Mischung gibt dem Gruselschocker den gewissen Thrill und die aufbauende Spannung!
Fazit: Ein Gruselfilm der gut mithalten kann in diesem Genre und zeigt, dass es auch ohne brutale, blutige Szenen spannend und gruselig sein kann!
Der Sound (DTS) und das Bild auf der Blu-Ray sind genial! Das Bonusmaterial hat mit einem Making of, Musikvideo, Trailershow, Featurettes und Wendecover viel zu bieten!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2016
Ich habe zum Anfang gedacht Naja der Film geht so aber nach ca 30 min wurde es doch schon interessanter. Ich kann den Film nur weiter empfehlen er ist gut gemacht und auch sehr spannend nachher zum ende hin.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2013
"House at the End of the Street" ist ein annehmbarer Thriller mit kleinen Horroranleihen. Der Streifen wurde ordentlich inszeniert und kann durchaus spannende und teils gelungene Szenen verbuchen. Ein paar kleine Schockmomente wurden ebenfalls mit eingebracht und auch wenn die richtigen Highlights ausbleiben, wird es eigentlich nie langweilig. Jennifer Lawrence spielt ihre Rolle ganz passabel, das Gleiche gilt auch für Max Thieriot.

"House at the End of the Street" bietet zwar nichts Neues und ist auch nicht wirklich nervenaufreibend, aber dennoch bekommt man hier einen solide gemachten und einigermaßen spannender Thriller präsentiert.

6 von 10
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2015
ich fand den Film toll und gruselig, allerdings schaue ich einen Film um abzuschalten und suche nicht nach Vorhersehbarkeiten. also konnte ich den Film einfach nur genießen. wenn ich das Ende vorhersehen kann ist er wirklich schlecht. also, Daumen hoch!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2017
Die perfekte Mischung aus Horror und Liebe. Muss man gesehen haben gute Schauspieler und gute Handlung mit unerwarteter Wendung sehr gut
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2017
Habe schon bessere Thriller gesehen.In dem Streifen kommt kaum Spannung auf. Der Film lebt wenn schon von der schauspielerischen Leistung der noch jungen Jennifer Laurence. Habe mir mehr von dem Film erwartet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 10. Juni 2013
Ich war skeptisch aufgrund der nicht ganz so herausragenden User-Note von 5,4 bei imdb.

Doch dann empfahl ihn mir ein Freund und ich wagte die Ausleihe.

Der Filmtitel weckt Assoziationen an "Last House On The Left", hat damit jedoch nichts zu tun.

Wie man schon am Cover und am 16-er FSK-Siegel erkennt, haben wir hier keinen Splatterhorror, sondern einen eher etwas ruhiger, aber atmosphärisch
angelegten Oldschool-Horror mit einer oscarprämierten Hauptdarstellerin, die auch hier ihre Sache wieder gut macht.

Worum geht es?

Mutter (Elisabeth Shue aus "Leaving Las Vegas") und Tochter (J. Lawrence - "Silver Linings", "Die Tribute von Panem") ziehen in ein einsames Haus am Waldesrand.
Im Nebenhaus hat sich vor einiger Zeit Schreckliches ereignet.
Kurz nach der Ankunft sehen die Neuankömmlinge nachts um drei Uhr plötzlich einen Lichtschein aus dem eigentlich als leerstehend vermutetem Haus...

Natürlich haben wir hier nicht den besten Horrorfilm aller Zeiten und sicherlich wird man auch das eine oder andere bemängeln können, aber
ich persönlich fühlte mich gut unterhalten.

Bild- und Tonqualität sind nicht zu beanstanden, bieten freilich auch keine Referenzeigenschaften.
Der Subwoofer trat des Öfteren in Aktion.

Für einen Gruselchiller allemal ordentlich!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Winter's Bone
6,79 €
Silver Linings
5,99 €
Auf brennender Erde
5,84 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken