Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle HeleneFischer BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel



am 29. Dezember 2013
Ich habe mir die Kopfhörer gekauft, weil ich den cx 300 ii mit Headset Funktion gesucht habe. Die Kopfhörer sehen auch identisch aus, aber der Klang des 300 ii ist deutlich besser. Der MM 70s hört sich im Vergleich dumpfer an, was wahrscheinlich der headset Funktionalität geschuldet ist. Aber auch die technischen Daten sind andere, so dass es sich wohl nur äußerlich um den gleichen Kopfhörer handelt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. März 2017
Vom Sound und Komfort her schon sehr gute Kopfhörer.
Dennoch ist es ärgerlich, wenn sie kurz nach Ablauf der Garantie nicht mehr zu gebrauchen sind. Dafür sind sie dann meines Erachtens zu teuer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 50 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 27. Juni 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Liebe Leserinnen und Leser,

nach nun eingängiger Nutzung des Sennheiser MM 70s In-Ear Kopfhörer + Headset schwarz möchte ich Ihnen meine Rezension zur Verfügung stellen.

Zuerst ein kleiner Hinweis: Mein Test bezieht sich auf das Produkt MM 70s. Viele der bereits getätigten Rezensionen beziehen sich auf das Produkt mit der Kennung MM 70i. Zu diesem In-Ear kann ich Ihnen leider keine Auskünfte erteilen, da er mir leider nicht vorliegt. Dadurch bedingt habe ich jedoch einige Fotoaufnahmen zum MM 70s hochgeladen, um Änderungen und/oder Unterschiede darzustellen.

Kommen wir zum eigentlichen Test des MM 70s:

Verpackung/Drumherum:
Eine Plastikverpackung, die man im Grunde genommen nur durch das Zerstören öffnen kann. Mir ist es zumindest nicht gelungen sie unbeschädigt zu öffnen. Zum Inhalt: diverse Aufsätze für die In-Ears sowie eine kleine Tasche zur Aufbewahrung. Dazu gibt es einen Kabelaufroller und einen Adapter für Sony Ericsson- / Nokia-Modelle. In der Preisklasse meiner Meinung nach sehr viel Inhalt für das Geld.

Mit was wurde getestet:
Ipod Classic (aktuelle Generation), Iphone (aktuelle Generation), Ipad 3. Generation. Der Test wurde mit und ohne FiiO E17 Kopfhörerverstärker durchgeführt. Beim FiiO habe ich den Gain auf +6 gestellt, Treble und Bass auf +4. Ohne Kopfhörerverstärker benutze ich jedoch nie einen Equalizer.

Nun zum Kernstück – dem Sound:
Hier muss man unterscheiden, was für Hörgewohnheiten man hat. Würde ich diesen In-Ear mit den Apple EarPods vergleichen, so ist das eine klare Verbesserung. Der Sound ist viel luftiger, viel ausgewogener und löst gegenüber den EarPods wesentlich besser auf. Besitzt man jedoch schon höherwertigere In-Ears wie beispielsweise einen Ultimate Ears Triple.Fi10 so ist das Klangerlebnis im ersten Moment natürlich ernüchternd. Somit sollte man sich den Einsatzzweck des MM 70s vor Augen halten. Ich für meinen Teil benutze Ihn als Allround-In-Ear, den ich zu allen Zwecken mit mir mitführe. Gerade durch die Fernbedienung kann ich auch beim Ipod Classic Stücke pausieren, vor- oder zurückskippen sowie die Lautstärke verändern.Beim Iphone kann man die Fernbedienung auch gleichzeitig als Freisprecheinrichtung benutzen.
In den Rezensionen zum MM 70i wurden häufig Kabelbrüche erwähnt. Rein optisch betrachtet sieht der MM 70s etwas anders aus, jedoch auch hier ist die Ummantelung bzw. auch die Gesamtstärke der Kabel relativ dünn. Wenn man nicht vorsichtig mit seinen In-Ears umgeht, kann es auch hier meiner bescheidenen Meinung nach zu Kabelbrüchen kommen. Sollte dies bei mir zutreffend sein (wobei mir das in meiner gesamten Historie -> ich besitze bzw. besaß mehr als 10 In-Ears im Laufe der Zeit noch nie passiert ist), werde ich meine Rezension dementsprechend anpassen.

Kurzfazit:
Wer audiophil Musik genießen möchte und sehr hohe Erwartungen an einen In-Ear hat, sollte sich vielleicht erneut nach einem passenden Kandidaten umschauen. Ich für meinen Teil bin mit dem Sound mehr als zufrieden und habe nun eine Freisprecheinrichtung samt Fernbedienung in einem. Wer jedoch ein Upgrade von einem Apple EarPod zum MM 70s unternimmt, macht in meinen Augen einen deutlichen Qualitätssprung (sofern er natürlich auch die Musik in einer guten Qualität bzw. lossless umwandelt). Objektiv betrachtet kann ich dem MM 70s damit gute 4 Sterne geben. Wer bisher die EarPods gewohnt ist, sollte virtuell gerne einen Stern dazurechnen. Würde ich es aus audiophilen Beweggründen betrachten, bekäme der MM 70s von mir 3 Sterne.

Falls Sie bis hierher durchgehalten haben, gratuliere ich Ihnen ganz herzlich. Sie haben meine Rezension überlebt und ich hoffe sie war für Sie aufschlussreich.
Ob positiv oder negativ können Sie mit einer Betätigung des hilfreich bzw. nicht-hilfreich Buttons bestätigen. Egal wie Sie sich entscheiden werden, ich wünsche Ihnen noch viel Spaß beim Stöbern und falls Sie sich für die Sennheiser MM 70s entschieden haben sollten.....viel Spaß beim Hören Ihrer Musik!
review image review image review image review image
22 Kommentare| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Juli 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Dies sind nicht meine ersten Sennheiser-Kopfhörer. Ich bin faktisch damit aufgewachsen. Schon mein Vater schwor in den 70ern auf Sennheiser und ich muss sagen, dass das Preisleistungsverhältnis mich auch diesmal nicht enttäuscht hat.
Neben der guten Klangqualität überzeugt mich bei den Sennheiser In-Ear Kopfhörern vor allem die gute Passform, die durch verschiedene Aufsätze für beinahe jedes Ohr passend gemacht werden kann. Die Möglichkeit der problemlosen Fernbedienung ist bei diesem Modell ein weiterer Vorteil, den ich zu schätzen gelernt habe und der den Preis durchaus rechtfertigt. Ich habe schon sehr viel teurere Kopfhörer ausprobiert, bei denen ich keinen entscheidenden Unterschied zu einem Sennheiser - Kopfhörer im mittleren Preissegment feststellen konnte. Überzeugt hat mich auch das Zubehör, wie z.B. eine kleine Tasche in die man die Kopfhörer schützend hineinlegen kann, wenn man sie gerade nicht benutzt. Dadurch wird Kabelsalat vermieden, der in den meisten Fällen zu Kabelbrüchen führt.
Was den Preis als solches betrifft, so finde ich die Kopfhörer nicht zu teuer. Der Klang ist super und kann sich mit dem von ganz teuren Kopfhörern durchaus messen lassen.
Mein Fazit: Lieber ein bisschen mehr Geld ausgeben im Mittelklassesegment und dafür Kopfhörer erhalten, die mit den ganz teuren durchaus mitthalten können. Kein Wunschtraum, sondern bei Sennheiser durchaus garantiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Juli 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der Lieferumfang des Sennheiser MM 70s ist umfangreich und umfasst folgende Komponenten: ein Headset mit Fernbedienung, Ohradapter-Sets (S, M, L), ein Kabelclip sowie eine Transporttasche. In der Transporttasche befindet sich noch eine Gummihülle mit Vertiefungen für die Ohrstecker. Auch beim Transport in der Hosentasche sind die Ohrstecker dadurch gut geschützt. Des Weiteren gibt es noch einen zweiten 3,5 mm Adapter für Smartphones. Sennheiser verspricht eine Kompatibilität mit nahezu allen Smartphone Marken. Zudem gewährt Sennheiser 2 Jahre Garantie.

Funktion

Sehr nützlich sind die Ohradapter, so dass für jeden Ohrkanal die entsprechende Größe vorhanden sein sollte. Das Wechseln der aus Gummi bestehenden Adapter erfolgt unproblematisch. Nach meinem Geschmack ist das asymmetrische Kabel etwas gewöhnungsbedürftig: das linke Kabelende ist deutlich kürzer als das rechte. Zudem befindet sich am linken kurzen Kabelstrang die Fernbedienung. Diese hätte meiner Meinung nach etwas tiefer liegen können.

Mit der Fernbedienung können Gespräche angenommen/beendet oder Musiktitel gestartet/gestoppt werden. Des Weiteren befinden sich am oberen Ende das Mikrofon sowie eine Lautstärkeregelung. Der Lautstärkeregler sowie der Start/Stopp Schalter sind gut erreichbar.

Sound

Im Test wurden mehrere Songs aus diversen Bereichen (Pop, Rock, Jazz) mit einem LG Optimus 4x HD Smartphone sowie Equalizer abgespielt. Der Raumklang bzw. 3D Effekt der Kopfhörer ist sehr gut. Songs werden klar und natürlich wiedergegeben. Leider sind die Bässe - auch für In-Ear-Kopfhörer - zu unausgereift. Die Dämmung der Außengeräusche ist auch, ohne dass ich auf volle Lautstärke regeln musste, im akzeptablen Bereich.

Telefonate über die Kopfhörer werden nicht zur Anstrengung. Durch die Nähe des Mikrofons kommt auch beim Gesprächspartner noch ausreichend Wiedergegebenes an. Ein "vollwertiges" Headset ersetzen die Sennheiser MM 70s Kopfhörer jedoch nicht.

Fazit

Ein umfangreicher Lieferumfang sowie der gute Raumklang überzeugen. Die Headsetfunktion ist meiner Meinung nach für den gelegentlichen Gebrauch geeignet. Beim Tragekomfort wurden keine negativen Erfahrungen gemacht. Insgesamt ist das Angebot von Sennheiser, incl. 2 Jahre Garantie, stimmig.

+ guter Raumklang
+ akzeptable Dämmung der Außengeräusche
+ Ohradapter in S,M,L

- schwacher Bass
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 7. Juni 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Getestet mit Samsung Galaxy S3 Mini und iPod Touch, verglichen mit Sennheiser CX 200 Street II und den Standardkopfhörern vom iPod.

Erstmal zur Verpackung:
Recht nervig. Ich hab es nicht geschafft, die Kopfhörer aus der Verpackung zu kriegen, ohne selbige kaputt zu machen. Aber immerhin ist alles stabil verpackt.

Zubehör:
Soviel Zubehör hatte ich noch nie bei Kopfhörern
Kleines Lederetui, gewinkelter Adapter (braucht man wohl bei Nokia und Sony Ericsson Smartphones), ein Clip zum Anstecken an die Kleidung und jede Menge Adapter für die eigentlichen Kopfhörer. Einfach das rundumsorglos Paket, Sennheiser geht damit sicher, dass die Stöpsel auf jeden Fall in jedes Ohr passen, egal wie groß oder klein es ist.

Ich hab mich für ein paar mittelgroße entschieden, obwohl ich, so denke ich jedenfalls, recht große Ohren habe. Passen wie angegossen.

Praxistest:

Die "Inline-Fernbedienung" mit eingebauten Mikrofon finde ich ein bisschen zu fummelig, aber praktisch. Auf Knopfdruck nimmt man Gespräche an oder beendet sie. Pausiert Lieder, springt vor und zurück. Der Lautstärkeregler hätte eine Rasterung vertragen können, bei den ersten Versuchen hatte ich entweder maximale oder minimale Lautstärke, aber das ist Übungssache.

Gespräch mit dem Smartphone:
Die Sprachqualität ist sehr gut. Man versteht sein gegenüber problemlos und das Mikrofon bringt die eigene Stimme auch sauber rüber. Das Mikrofon ist an einer (für mich) idealen Position angebracht.

Musik am iPod / Radio am Smartphone:
Sehr gut. Verglichen mit den Sennheiser CX 200 Street II und den Standardkopfhörern vom iPod ist die Musik deutlich höher aufgelöst. Es mangelt ein bisschen am Bass, aber das ist bauartbedingt wohl nicht anders möglich. Die Kopfhörer haben aber mehr Bass als die andern beiden. Insgesamt klingen die Kopfhörer sehr gut, auch bei höherer Lautstärke sind mir keine negativen Aspekte aufgefallen.

Das "Geräuschisolierendes Design" kann ich nur bedingt nachvollziehen. Die beiden Kopfhörer sitzen gut in meinem Ohr, die Musik dringt nur ein bisschen nach außen, so dass man nicht die ganze Bahn zur Disco macht, aber man hört immer noch mehr als genug von seiner Umgebung. Da spielt das Noisecancelling z.B. von den Beats Studio in einer ganz anderen Liga, wobei die natürlich auch ganz anders gebaut sind.

Insgesamt sind die Kopfhörer sehr bequem (Kabel wird über den Nacken geführt) und bieten eine sehr gute Qualität. Ich bin gespannt, wie lange die doch sehr dünnen Kabel halten, aber das lasse ich noch nicht in meine Bewertung mit einfliessen, weil sie ja (noch) wunderbar funktionieren.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. September 2014
Over-Ear, On-Ear, In-Ear. Welches Produkt kaufen? Ich habe mich für In-Ear entschieden, weil: sehr klein und kompakt (passt in jede Hosentasche), schirmt Außengeräusche besser ab als Over-Ear und On-Ear, Gewicht sehr gering, mehrere Aufstecker für die Ohren.

Sennheiser ist Made in Germany. Top Qualität.

Sound: Hervorragend! Ich gehöre jedoch nicht zu den Alltags-Gourmet-Musikhörern. Dazu gehe ich in die Oper, oder auf ein Konzert.

Für das Geld und den mittel-hohen Soundqualitätsanspruch kann ich die Kopfhörer nur empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 28. Juni 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Warum sollte ich soviel Geld für Kopfhörer ausgeben wenn ich Kopfhörer schon beim Elektrofachmarkt für 10 Euro erwerben kann?
Die Antwort auf diese Frage ist im Falle der In-Ear-Kopfhörer MM70s von Sennheiser ganz einfach beantwortet: Weil ich Qualität erhalte, die sich hören lassen kann.
Die Kopfhörer werden mit einem umfangreichen Zubehör ausgeliefert (Aufbewahrungstäschchen, verschiedene Aufsätze, Alternativadapter etc.) und lassen sich an jedes Smartphone/Mp3-Player/Stereoanlage/usw. anschließen.
Durch die drei mitgelieferten Aufsätze lassen sich die In-Ear-Kopfhörer problemlos in jede Ohrmuschel einpassen und bleiben stabil verankert.
Der Klang, den die Kopfhörer entfalten, kann sich wirklich sehen beziehungsweise hören lassen. Umgebungsgeräusche werden konsequent ausgeblendet und stören beim Lauschen der Musik nicht.
Bässe und Höhen werden klar dargestellt und treffen ungefiltert auf das Trommelfell.
Wenn man die Kopfhörer nicht zu laut justiert steht einem erfüllenden Klangerlebnis nichts mehr im Wege. Negative Punkte konnte ich bei den MM70s nicht ausmachen – und ich habe bislang schon eine ansehnliche Zahl von Kopfhörern getestet und verschlissen.

Über eventuell auftretenden Kabelbruch kann ich nach zwei Wochen Testen noch nichts bemerken. Falls sich hier aber negative Punkte auftuen sollten, werde ich diese unverzüglich ergänzen und gegebenenfalls meine Rezension anpassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Juni 2013
Auf der Suche nach neuen In-Ears kam für mich nur Sennheiser in Frage, da ich mit Kopfhörern immer sehr zufreiden war. Ich habe mir dann die MM70s, die CX 300 II und die CX 400 II zum Vergleichen bestellt. Da die beiden CX Modelle sich nicht viel tun behandle ich die hier mal zusammen.

Jetzt aber erstmal zu den MM70s:

Verarbeitung und Material:
+ Die Ohrstekcer selber wirken sehr solide und auch die Abdeckung der Membran ist sehr stabil.
+ Die einheit mit Taster, Mikro und Lautstärkeregeler macht auch einen guten Eindruck. Das Mikro hat eine recht gute Klangqualität für ein Handyheadset. der Lautsärkeregler wirkt zwar fummelig, lässt sich aber gut bedienen und ist deutlich stabiler als die, die an z.B. an den CX 400 II findet.
-Die Kabel und Anschlüsse sind sehr dünn und verhäddern sich sehr oft und sehr stark
-Das Kabel ist für mich (ich bin über 1,90m groß) nur grade aben so lang genug, menn ich mienen iPod in der Hosentasche habe.

Sound:
Hier lohnt sich keine Unterscheidung, weil ich komplett begeistert bin.
Ich benutze die Kopfhörer meistens an meinem iPod und höre Classic-Rock, Hard Rock, Metal, Alternative, Elektro, House, Dubstep und noch einiges mehr. Die MM70 eignen sich für alles davon.
Die Bässe sind zwar sogar ein bisschen weniger, als bei den CX Modellen, dafür aber extrem sauber und immernoch ausreichend für harte Elektromusik. Zudem sind sie nicht so dominant wie in den CX.
die Mitten klingen voll und warm und gefallen mir sehr sehr gut.
die Höhen sind ebenfalls sehr klar, aber nicht so scharf, wie das vlt viele mögen. Ich persönlich bevorzuge sie so.
Das Kangbild ist insgesamt sehr ausgewogen und warm.
Durch die hervorragende Abschirmung, die meine riesigen Sony Kopfhörer fast übertrifft, ergibt sich so ein sehr angenehmer Klang, der sich für deutlich mehr eignet als nur für unterwegs.
Ich benutze die MM70 teilweise sogar an meinem E-Drumset und auch dort können sie mit meinen großen Sony Kopfhörern fast mithalten.
Einzig Windgeräusche beim Radfahren stören gelegentlich, sind aber auch nur gelegentlich da.

Tragekomfort:
Hier kann ich die Meinung anderer Rezensionen nicht teilen, dass das einseitige Bedienelement zu schwer ist. Ich merke davon nichts.
Erstaunlicherweise passt bei mir sogar die Stöpselgröße, die anfans drauf war. Das hatte ich bis jetzt auch nur bei Sennheiser. aber für alle, bei denen das nicht der Fall ist sind eigneltich alle vorstellbaren formen und Gößen dabei.
Zudem sind die Kopfhörer schön kompakt gebaut, sodass man sogar auf der Seite liegen kann, wenn man Musik hört.

Bedienkomfort:
Die Lautstärkeregelung deckt einen großen Bereich mit einem sehr kleinen Regler ab, sodass Feingefühl gefragt ist. Hat man aber die richtige Stelle gefunden verschiebt sich diese zumindest nicht durch Reibung an der Kleidung oder Ähnliches.
Der Taster ist eine sehr schöne Idee. An meinem iPod Nano 4. Generation ermöglicht er mir Play/Pause mit 1*drücken, nächster Titel mit 2*drücken und vorheriger Titel mit 3*drücken. Das ist sehr praktisch und mit dem mehrfachen Drücken garnicht so störend wie es zunächst klingt. Die gleiche Steuerung funktioniert auch beim Musik hören mit meinem Samsung Handy, bei dem man zudem Anrufe annehmen und beenden kann.

Fazit:
Trotz des saftigen Preises von über 70€ empfehele ich die MM70s. Der Klang, die Funktionen und die Abschirmung sind ausgezeichnet und rechtfertigen meiner Meinung nach, zusammen mit der Tatsache, dass es sich um ein Headset handelt, den Mehrpreis im Vergleich zu den CX Modellen.
Wenn die Kabel sich nicht doch als Schwachstelle erweisen bekommt man hier für das viele Geld auch sehr gute Leistung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 16. Juni 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die Kopfhörer werden mit Aufbewahrungsschale, Etui, Anheftklammer, Anschlussadapter für spezielle Handys und zahlreichen Aufsätzen für die Hörer in unterschiedlichen Größen, die die Anpassung des Gerätes an die eigene Ohrform sicherstellen sollen, geliefert. Ein wirklich umfangreiches, sinnvolles Zubehör! Tatsächlich konnte ich das Gerät so auf meine Ohren einstellen, dass der Kopfhörer wirklich in denselben stecken blieb und eben nicht, wie bei günstigeren Modellen, die sich nicht anpassen lassen, ständig aus denselben herausrutscht. Das ist schon einmal für mich die halbe Miete. Der Klang geht für mich auch voll in Ordnung, das reicht dicke für meine Bedürfnisse und ist meiner Meinung nach überdurchschnittlich gut. Das eingebaute Micro funktioniert ebenfalls tadellos und ermöglicht etwa in Zusammenspiel mit meinem Smartphone ausgezeichnete Handygespräche ohne irgendwelche Verrenkungen. Der Regler für die Lautstärke liegt für meinen Geschmack dagegen etwas zu weit oben, sodass ich da die Bedienung hier als etwas fummelig empfinde, aber ein wirklich großes Manko ist das nicht.

Gar nicht gut dagegen finde ich, dass keine wirkliche Gebrauchsanleitung für das Teil vorliegt, weder in der Packung noch als Downloadangebot auf der Webseite des Herstellers. So gelang es mir nicht, die in der Produktbeschreibung versprochene Funktion des Musiktitelwechsels mithilfe der In-Line-Fernbedienung im Zusammenhang mit meinem Smartphone zu verifizieren (eine Funktion, auf die ich persönlich allerdings auch gerne verzichten kann): Für diese Preiskategorie erwarte ich in jedem Fall, dass grundlegende Produkthilfen vorliegen. Dafür ziehe ich einen Stern in meiner Bewertung ab.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)