Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel



am 30. Juni 2016
Ich besitze das Xperia ZL nun seit 2,5 Jahren und bin nach wie vor sehr zufrieden damit. Es liegt durch die Form und die raue Kunststoffoberfläche an der Rückseite sehr gut in der Hand. Da die Tasten alle an der rechten Seite verbaut sind (Power-Taste, Lautstärke und Kamera-Auslöser), lässt es sich wunderbar mit einer Hand bedienen. Das Display ist sehr scharf und auch äußerst blickwinkelstabil. Sehr gelungen ist außerdem die Benachrichtigungsleuchte, die den Nutzer mit außergewöhnlichem Design, ausreichend hell und in verschiedenen Farben auf Ereignisse aufmerksam macht. Ebenfalls lobenswert ist die eingebaute Kamera. Mit dieser lassen sich, wie ich finde, durchaus brauchbare Fotos machen. Man kann damit auch relativ nahe an das zu fotografierende Objekt herangehen. Lediglich die Zoomfunktion sollte man nicht zu sehr ausreizen, da die Bildqualität darunter merkbar leidet. Die Akkulaufzeit hat im Laufe der Zeit verständlicherweise etwas abgenommen, man kommt damit aber bei normaler Nutzung trotzdem noch gut über den Tag. Material und Verarbeitung machen einen sehr guten Eindruck. Es sieht auch nach dieser langen Nutzungszeit noch fast neuwertig aus. Lediglich der Power-Button und der "XPERIA"-Schriftzug auf der Rückseite nutzen sich etwas ab und es gibt quasi unvermeidbare Mikrokratzer auf dem Display, die aber nicht weiter stören. Das vorinstallierte und von Sony angepasste Android-Betriebssystem lässt sich wunderbar benutzen. Wer noch mehr Funktionen (z.B. Root-Zugriff) will, der kann sich wie ich eine Custom-Rom installieren. Dies gelingt durch bereitgestellte Tools, Entsperrcode und Anleitungen ohne größere Probleme.
Fazit: Super Smartphone mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.
review image review image review image
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. August 2013
Habe das Handy am 5. Juli 2013 gekauft und es bis jetzt ausgiebig genutzt.
Mir gefällt das ausgesprochen scharfe und kontrastreiche Display, welches Videos, die im Full-HD daherkommen, auch so knackig darstellen kann. Auch die Verarbeitung und die Ausstattung des Sony liegen auf einem Topp-Niveau. LTE läuft da, wo es verfügbar ist, auch sehr gut.
Fazit: Wer auf den Schmeichel-Body des Xperia Z verzichten kann, ist mit dem etwas einfacher gestalteten, aber gleich ausgestatteten Xperia ZL zu einem deutlich besseren Kurs gut beraten.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. April 2013
Zu Beginn gibt es eine kleine Übersicht der Beiden, ja doch sehr ähnlichen Sony Modelle Xperia Z und ZL.
Anschließend gehe ich nur noch auf das Xperia ZL ein und beschreibe meine Eindrücke.
Unten gibt es dann eine Pro/Contra Liste und ein kleines Fazit, wer also keine Zeit hat oder nicht gerne liest, scrollt einfach runter...

Unterschiede zwischen dem Xperia Z und dem Xperia ZL:

Beide Geräte verfügen über ein tolles großes 5" Display und einem schönen geradlinigen Design.
Das Xperia Z ist natürlich eine Hausnummer schicker als das Xperia ZL, da hier für das Gehäuse edles Glas verbaut wurde und es eine noch schönere, längere und schmalere Form als das ZL besitzt.
Allerdings liegt es durch die schmale und lange Bauweise nicht ideal in der Hand und das Glasgehäuse zieht Fingerabdrücke gerade zu an.
Dafür wirkt die Rückseite des ZL mit seiner geriffelten Plastik Rückseite weniger Hochwertig und es ist etwas dicker und abgerundeter im Vergleich zum Z.
Ein großer Vorteil vom Z gegenüber dem ZL ist natürlich, der Schutz vor Staub und die Tatsache, dass es Wasserdicht ist.
Allerdings hat dieser Schutz seinen Preis und so müssen alle Anschlüsse mit Verschlusskappen geschützt werden, die immer geöffnet werden müssen um Beispielsweise das Handy zu laden oder den Klinkenanschluss nutzen zu können. Auch fällt dadurch ein Kameraknopf am Gehäuse weg, den das ZL allerdings hat.
Desweiteren verfügt das ZL über eine stylische LED in der Mitte am unteren Geräterand, die auf Nachrichten etc. aufmerksam macht und die sogar bei Bildbetrachtungen die Farbe des Bildes annimmt.
Der Lautsprecher liegt beim Xperia Z an der rechten unteren Geräteseite und kann daher leicht verdeckt werden was den Hörgenuss schmälern kann. Wo hingegen der Lautsprecher beim ZL auf der oberen Rückseite angebracht ist und dadurch nicht so leicht verdeckt werden kann.
Die Frontkamera sitzt im Gegensatz zum Z beim ZL in der rechten unteren Ecke, was den Betrachtungswinkel minimal ändert...
Das ZL hat auf der Rückseite eine Abdeckung, welche die Steckplätze für die micro Sim und SD Card bietet. Leider mag diese Klappe nicht so ganz zum Geradlinigen Design passen und wirkt etwas eigenwillig.
Auch hat das ZL im Vergleich zum Z eine Infrarotschnittstelle mit der man das Handy als Fernbedienung nutzen kann um Beispielsweise den Fernseher oder die Anlage zu steuern (das klappt einwandfrei und herrlich unkompliziert).
Ansonsten dürften die inneren Werte der beiden Smartphones identisch sein (ich lasse mich aber gerne aufklären und ergänze die Rezension.
So ist es am Ende eine Frage des Geschmacks und oder der eigenen Bedürfnisse für welches Modell man sich entscheidet.

Das Äußere:
Mir gefällt das minimalistische Design mit den geraden Linien und Ecken sehr gut auch wen die Rückseite mit ihrer Klappe für die micro Sim und SD Card, nicht ganz zum Edlen Erscheinungsbild passen mag.
Es verdient durchaus Respekt, ein Handy mit einem 5" großem Display so kompakt zu bauen, dass es noch angenehm in der Hand liegt und gut in die Hosentasche passt.
Durch die geriffelte Plastikrückseite, die sich Gummiähnlich anfühlt, liegt das Gerät zu jeder Zeit sicher und angenehm in der Hand.
Mittig an der rechten Seite befindet sich der Ein/Ausschalter, der auch für das Entsperren des Displays sorgt, dieser kann auch bei Einhändiger Nutzung gut Bedient werden.
Die Bedienelemente sitzen fest und haben angenehme Druckpunkte auch wenn dieser etwas weicher hätte ausfallen können.
Die Verarbeitung ist wirklich sehr gut und nichts wackelt oder knarrt.
Besonders schick, finde ich die stylische LED in der Mitte am unteren Geräterand, die auf Nachrichten etc. aufmerksam macht und die sogar bei Bildbetrachtungen, die Farbe des Bildes annimmt.

Das Display:
5" strahlen einen in voller HD Pracht an und laden zum touchen ein.
Die Auflösung ist natürlich Bombastisch und die Farben strahlen in voller Intensität, leider verliert das Display bei jedem Blickwinkel etwas an Intensität, aber da man im Normalfall nur Gerade darauf schaut, finde ich es nicht störend, auch wenn dies die Konkurrenz besser kann...
Ich selbst habe die Helligkeit nur auf Halber stärke stehen, natürlich verliert das Display dadurch an seiner Pracht, ich bin aber dennoch Zufrieden auch wenn Farbfetischisten die Helligkeit wahrscheinlich bis zum Anschlag hochdrehen werden.

Das Innere:
Die inneren Werte sind mit dem des Xperia z (bis auf die Infrarot Schnittstelle) gleich und man ist damit quasi auf dem neuesten Stand was Leistung und co angeht.
Internetseiten bauen sich rasant auf und auch bei der normalen Bedienung gibt es keine Hänger oder Aussetzer, alles läuft flüssig und einwandfrei.
Leider wird das Handy bei intensiver Dauernutzung etwas warm, es wird nicht heiß aber man spürt deutlich die Wärme, bei normaler Nutzung bleibt dieser Effekt aber aus.
Natürlich ist die aktuelle Android Software mit an Bord und auch die Sonyoberfläche reagiert tadellos, bietet nette kleine Extras und kann schließlich überzeugen.
Aber jeder hat da andere Vorlieben also ist es mal wieder Geschmackssache...
Der interne Speicher bietet 16GB Platz und kann mittels SD Karte um bis zu 64GB erweitert werden, was super ist!

Kamera/Lautsprecher:
Die Kamera wirkt ja mit ihren 13MegaPixel sehr Potent, leistet sich aber bei schlechten Lichtverhältnissen immer wieder Patzer, dennoch finde ich die Kamera für ein Handy absolut in Ordnung und ich habe bei guten Lichtverhältnissen, richtig schöne Bilder machen können.
Außerdem stehen einem eine Menge Optionen zur Verfügung um sich auszutoben und das Beste aus den Bildern rauszuholen.
Die Intelligente Fotografierhilfe ist ganz gut neigt bei Beleuchtung etwas zur Überbelichtung.
Ich hatte schon Angst, dass der Lautsprecher meine Erwartungen nicht Erfüllen kann oder das ich im Vergleich zum HTC One sehr,sehr enttäuscht sein werde. Aber zu meiner Erleichterung liefert dieser einen guten Klang ab und die Lautstärke passt auch, natürlich hat das HTC One mit den Stereolautsprechern die Nase vorn aber für den einen Lautsprecher ist der Sound des Xperia ZL echt gut.

Telefonie/Empfang:
Eine richtig gute Sprachqualität und Verständnis darf man ja wohl in der heutigen Zeit und bei diesem Preis ja erwarten und das bekommt man auch, hier gibt es nichts zu Meckern und so bekommt einen sauberen Klang und man wird am anderen Ende sehr gut Verstanden, so muss das sein.
Der Empfang geht auch in Ordnung und ich kann weder eine Verbesserung noch eine Verschlechterung zu meinem Vorgängerhandy feststellen.
Hier gibt es also nichts zu Meckern!

Akku:
Der Akku ist leider Festverbaut, was ich schade finde aber nicht für jeden ein Kritikpunkt darstellt.
Bei so einem riesen Display und bei der Leistung liegt es nahe, dass der Akku nicht gerade neue Rekorde aufstellt. Und so wundert es nicht, dass er bei intensiver Nutzung am Abend an die Steckdose muss.
Im Standbymodus verbraucht das Handy aber überraschenderweise fast keine Energie und bei Normaler Nutzung hält der Akku auch bis zu Zwei Tage durch.
Allerdings bietet das Handy zusätzlich, diverse Energiespareinstellungen und es gibt ständig Hinweise, wie man den Energieverbrauch senken kann.
Ich bin mit der Akkuleistung in anbetracht der Leistung und des riesen Displays, dann doch ganz zufrieden...

Sonstiges:
eine nette Funktion ist die infrarot Schnittstelle mit der man Beispielsweise seine Anlage oder den Fernseher steuern kann, dies funktioniert herrlich einfach und Tadellos.
Auch ist die Notizfunktion sehr nützlich, bei dieser kann man sogar mit den Finger auf dem Notizzettel malen/schreiben.
Der Mediaplayer ist recht ordentlich und bietet viele Klangeinstellungen und nette visuelle Extras, sowie Infos über die Künstler bzw. den Songs.
Nett ist auch die SensMe Funktion bei der die Musik in Emotionale Sparten wie z.B. Entspannung, Abends oder Energisch unterteilt wird. Die Synchronisation hierfür dauert allerdings etwas, da die Lieder über das Internet abgeglichen werden.

Pro:
+schickes Handy (auch wenn das Xperia Z noch edler ist)
+trotz 5" Display kompakt und liegt gut in der Hand
+gute Verarbeitung
+gute Gesprächsqualität
+intensive Farben in HD
+ziemlich neuste Technik verbaut um up-to-date zu sein
+alles läuft Blitzschnell und einwandfrei
+schöne Sony Oberfläche (ist aber Geschmackssache)
+Infrarot Schnittstelle (zum steuern von TV und co)
+nette Gimmicks wie Notizfunktion und sensMe
+guter Sound für eine Monobox
+viele Soundeinstellungen möglich
+geringer SAR Wert 0.55 W/Kg
+erweiterbarer SD Speicher (bis zu 64GB)
+LTE funktioniert einwandfrei
+brauchbare Kamera...

Contra
-...mit kleinen schwächen
-Gerät wird bei starker Nutzung schnell Warm
-hoher Preis
-Rückseite in Plastik (fühlt sich aber Gummiartig an und sorgt für guten Halt)
-Abdeckung für micro Sim und SD Card passt nicht zum Design

Fazit:
Das Handy liegt trotz des 5" großen Displays sehr gut in der Hand und ist noch Hosentaschen tauglich.
Das Design finde ich super, auch wenn die Klappe auf der Rückseite nicht so ganz ins Bild passen mag.
Wer nicht aus jeden Blickwinkel ein gestochen scharfes Bild erwartet wird mit dem großen HD Display sicher seine Freude haben.
Bilder schießen, Musikhören, surfen, spielen und telefonieren, alles ist mit dem Xperia ZL in guter Qualität möglich und so ist das Handy für mich absolut alltagstauglich und die kleinen extras runden das Gesamtpaket ab.
Der Akku hält bei Normaler Nutzung bis zu Zwei Tage durch, was in Ordnung ist, auch wenn man sich in der Heutigen zeit etwas mehr Durchhaltevermögen wünscht.
Ich würde wenn möglich 4,5 Sterne geben und Runde aufgrund des tollen Designs und Verarbeitung auf 5 Sterne auf
11 Kommentar| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Februar 2014
Mag dieses Handy sehr es ist trotz 5zoll sehr handlich . Und nicht so klobig wie das z oder z1 Verarbeitung ist Top und nicht samsung like . Display ist sehr scharf wenn man selber drauf schaut wenn wer anders von der Seite schaut sind die Farben verändert aber das kann den Bediener egal sein ;) farben sind sehr natürlich und nicht so extrem hochgepuscht wie zB bei Samsung . Nach dem up Date android 4.3 läuft die Kamera Tadel los und macht gestochen scharfe Bilder wo der Fokus zu 95 % sitzt und der Cam vom Samsung S4 weit überlegen obwohl es die selbe Kamera ist . ;) mp3 Player ist Top selbst schlechte Qualität bei der mp3 wird von der Software ausgeglichen . Aku hält sehr gut bin einer der sein Handy immer in der Hand hat und es auch nutzt wo es geht (Google ,Navigation ,spielen ,sozial ,Foto,usw) und das Handy hat abends immer noch meistens noch ca 20%. hab ich mit dem iPhone 5 oder mit dem S4 nicht geschafft . Stamina Modus sei dank ( hat nur Sony ) ;) wie man merkt bin ich voll zu frieden und kann dieses Handy nur empfehlen ( einen Minuspunkt hab ich doch noch die Kopfhörer die da dabei sind sind absoluter Müll , aber man kauft sich eh immer bessere dazu weil die mitgelieferten nix taugen egal ob iPhone ,Samsung ,oder htc (mit ihren Fake Beats )
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Juli 2013
Habe das Telefon jetzt eine Woche in Gebrauch. Da es mein erstes Android Gerät ist habe ich mich erst mal einfinden müssen. Allerdings gefällt mir die Oberfläche jetzt schon besser als IOS.

Die Laufzeit bei mäßigem Gebrauch liegt bei etwa 1-2 Tagen. Mit STAMINA Modus kann man wohl auch 3-4 Tage schaffen.

Die Verarbeitung ist sehr gut. Die Rückseite liegt sehr gut in der Hand dank Gummierung.

Die Musikleistung ist lediglich aus dem Lautsprecher etwas leise, aber das ist wohl eher was für Kids in der S-Bahn, somit stört es nicht.

Die Kamera macht gute Bilder, die lediglich auf dem PC die schwächen des Sensors aufzeigen. Allerdings sind sie bei normalen bis mäßigen Lichtbedingungen gut zu gebrauchen. Lediglich bei schwachem Licht muss der Geräteblitz helfen. Allerdings natürlich nicht für große Räume. Wenn man nicht die Kriterien einer DSLR anwendet sind die Aufnahmen ganz brauchbar.

Für mich super ist die volle Unterstützung für das große BMW Navi. Hier gibt es anscheinend beim Xperia Z erhebliche Probleme.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. April 2013
Bei dieser Bewertung decke ich nur die Punkte ab, die für mich bei meiner Kaufentscheidung eine Relevanz hatten und die, die ich bis jetzt testen konnte, es handelt sich daher noch nicht um ein abschließendes Urteil.
Ich bin kein Handyexperte, mein letztes Handy habe ich vor rund vier Jahren gekauft, dass Samsung Pixon12 M8910. Wesentliches Kaufkriterium war für mich damals wie heute die Funktionalität und Qualität der Kamera.

Das Handy habe ich mir direkt bei "The Phonehouse" gekauft weil leider das hin und her hinsichtlich des Preises und des Erscheinungstermines bei Amazon für mich nicht akzeptabel war.

Vorab auch noch ein Wort zu dem m.E. wesentlichen Mitbewerbern, dem Samsung Galaxy S4 und dem IPhone. Das Samsung Galaxy S4 und das HTC One sind von den Daten her sicher auch gute Handys, jedoch gefällt mir die Optik weniger als bei dem Xperia ZL und sie haben auch keinen dezidierten Kamera Button. Das IPhone mag ich einfach nicht (aus zugegebenen subjektiven Gründen - Mainstream, m.E. überteuert und keine Speicherkarte)

Nach den ersten Informationen von der CES zum Xperia ZL war mir klar, dass will ich haben! Sehr große Vorfreude, umso größer die Enttäuschung als es hies, das es nicht in Deutschland erscheinen würde. Dann erneut große Freude, im Wechselbad der Gefühle, als es hieß, dass es doch in Deutschland erscheinen wird.

Warum jetzt das Xperia ZL und nicht dass Xperia Z (XZ) oder eins der anderen aktuellen "Superphones"?

Aussehen:
Vom Aussehen her ist für mich das XZ deutlich schöner als das Xperia ZL und gegenüber allen anderen derzeitig verfügbaren Handys.
Im Alltag benötige ich allerdings doch ein Case oder eine Tasche und was habe ich dann von dem eleganten Aussehen? Leider habe ich bis jetzt noch kein wirklich gutes und funktionales Case für das ZL gefunden. Das bestellte Silikoncase passt zwar gut ist jedoch von der Qualität eher minderwertig und ich mag es daher nicht benutzen. Weiterhin bin ich sehr für Symmetrie und wie die Kamera auf dem XZ angebracht ist empfinde ich als etwas störend. Schöner finde ich die mittige Unterbringung beim Xperia ZL.

Haptik:
Das XZ fässt sich gut an jedoch etwas kantig. Demgegenüber fässt sich dass Xperia ZL eindeutig besser an, aufgrund der Rundung auf der Rückseite, dem Material und der Strukturmusterung. Nach den ersten Erfahrungen sind auch beim ZL, bereits nach kurzer Zeit auf der Oberfläche deutliche Fingerabdrücke zu erkennen, auf der Rückseite keine. Auch empfinde ich die Kompaktheit und geringeren Abmessungen als angenehmer für das Handling. Das Xperia ZL liegt einfach besser als das XZ in der Hand. (mittelgroße Männerhände)

Kamera:
Auch für diesen Kauf, wie auch bei meinem letzten Handy, war die Kamera ein wesentliches Kriterium. Entscheidender Unterschied zum XZ und kaufentscheidend war für mich der dezidierte Kamera-Button.

Die Qualität der Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen ist nicht optimal jedoch besser als bei meinem alten Handy. Bei guten Lichtverhältnssen super Kamera! Bei mittleren Lichtverhältnissen vielleicht einen Tik zu dunkel.

Die fehlende IP55/IP57 Zertifizierung empfinde ich tendenziell eher als ein Vorteil da ich nicht immer die Kappen vom Handy nehmen muss beim laden (ohne Ladeschale) und wenn ich Musik höre (ohne Bluetooth) Kopfhörer habe ich bisher nur mit Kabel. Für mich gilt weiterhin, dass ich das Handy nicht unter die Dusche oder in die Badewanne nehme und mir bis jetzt auch noch kein Handy in die Toilette gefallen ist. Bei Regen hatte ich bisher keine Probleme, da ich dann dass Handy mit meinen Körper abgedeckt habe oder mich unterstellen konnte.

Weiteres wichtiges Kriterium zumindest hinsichtlich der Mitbewerber für den Kauf im Unterschied zu anderen Superphones am Markt war die Möglichkeit einer micro SDHC Speicherkarte.
Was nicht funktioniert ist die bestellte 64 GB Sdhx Karte obwohl die Nutzung einer solchen Größe analog zum XZ vom Verkäufer bei Phonehouse bestätigt wurde. (32 GB klappt prima)

Die Positionierung der Frontkamera und der etwas größere Akku im Unterschied zum XZ haben für mich keine Rolle gespielt. Schön ist jedoch, dass laut den Berichten die Akkulaufzeit etwas länger sein soll, als bei den bisherigen Smartphones. (Ausgetestet habe ich es bisher noch nicht).

Telefon und Internet:
Telefon und Internet sowie die restlichen Features sind (soweit ich es bisher feststellen konnte) wie in den Testberichten und Rezensionen zum XZ und Xperia ZL, gut bis sehr gut.

Sonstiges:
Besonders auffällig ist die Wärmeentwicklung bei stärkerer Nutzung (ich glaube ich kann noch nicht von intensiver Nutzung sprechen). Das Handy wird, sowohl auf der Vorder- wie auch auf der Rückseite, sehr warm. Die Wärmeentwicklung war kurz vor der Grenze unangenehm zu werden (ca. 1 - 1 1/2 Stunde Nutzung / unterschiedliches ausprobieren von Funktionen mit durchgängig leuchtenden Display)

Erstes Fazit nach 24 Stunden:
Das Sony Xperia ZL ist ein tolles Handy aber nicht so elegant wie das XZ. Nicht perfekt aber praktisch.

Positiv:
- tolles Display
- klasse Kamera (bei guten oder mittleren Lichtverhältnissen - Serienbildfunktion macht Spaß)
- sehr guter Sound des Lautsprechers beim Musik hören und beim "Freisprechen"
- sehr guter Klang beim Telefonieren

Negativ:
- die Wärmeentwicklung!
- nicht so schön und symmetrisch (wie das XZ)
- die Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen (aber noch akzeptabel)
- ewas nervig die Masse der m.E. überflüssigen Apps. (Aufgrund von Android werde ich es in den nächsten Wochen so gestalten wie es mir gefällt, alles löschen was unnötig ist und die Apps installieren die brauche)
- Preis - Leistungsverhältnis

Gutes bis sehr gutes Smartphone - nach der intensiven Vorfreude habe ich jedoch für den Preis mehr erwartet daher nur 4 Sterne.

Update nach den Erfahrungen vom Kurzurlaub im Bayrischen Wald vom 14.04.2013:

Nach Anregung des Lesers Shorty 1981 geht nach Neuformatierung jetzt auch die 64 GB micro SD Karte. (Danke!)

Habe im Urlaub das Handy, besonders die Kamera, noch intensiver als zuvor testen können. Zwei Dinge sind mir dabei deutlicher aufgefallen als bei meinem bisherigen "Kurztest".

1. Der dezidierte Auslöser ist zwar gut und sinnvoll gedacht, der Druckpunkt ist jedoch m.E. zu hart. D.h. ich muss deutlich Druck ausüben, damit ich ein Photo schieße. Dadurch steigt die Gefahr dass ich verwackele, insbesondere bei der "überlegenen Automatik". (Man kann sich jedoch wahrscheinlich daran gewöhnen?!)
Praktisch bleibt jedoch bei gesperrten Bildschirm die Kamera über den Button zu starten. (Nicht jedoch gleich auszulösen, da immer zuerst die "überlegene Automatik reinspringt" habe es noch nicht geschaft eine Einstellung zu finden, die diese ausschaltet)

2. Die sogenannte "überlegene Automatik" ist der zweite Punkt und nach meinen Erfahrungen kaum zu verwenden. Nur bei guten bis sehr guten Lichtverhältnissen findet eine vernünftige Programmauswahl darüber statt. Ansonsten muss ich leider sagen produziert sie weitestgehend (insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen) nur "Bildschrott"! Mit den verschiedenen Programmen und Einstellungen kann man jedoch auch bei schlechten Lichtverhältnissen etwas rausholen (wenn man es geschafft hat, dass die Familie, insbesondere die beiden kleinen Kinder, solange warten ;-)).
In diesen Zusammenhang als besonders gut dafür bewegte Objekte (z.B. meine Kinder) aufzunehmen hat sich der Sportmodus herausgestellt.

Hinsichtlich der Wärmeentwicklung habe ich mit den Energiespareigenschaften ein wenig rumprobiert. Wenn man die Helligkeit des Displays deutlich reduziert hat man die die Wärmeentwicklung eindeutig besser im Griff. In diesem Fall geht jedoch leider auch einer der großen Vorteile des ZL aus meiner Sicht verloren, die strahlende Leuchtkraft des Displays.

Der Akku hat bei voller Ladung ohne weiteres einen ganzen Tag (9.00 - 18.00 Uhr) gehalten. Dabei habe ich im vernünftigen Rahmen im Internet gesurft (ca. 1/2 Stunde) und intensiv fotografiert, gefilmt und die Bilder angeschaut. Abends waren dann noch 29% Akku übrig. Ein wenig irritierend wirkt/e auf mich, auch wenn ich es bewusst eingestellt habe, die prozentgenaue Anzeige des Akkustandes. Ich hatte immer wieder das Gefühl, der Akku leert sich viel zu schnell (subjektives Gefühl).
2828 Kommentare| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. März 2014
Falls du dir nicht sicher bist, ob du dieses Gerät kaufen sollst, solltest du meine Erfahrungen kennen:

Ich benutze dieses Smartphone beruflich. Vor allem für Gespräche über das Headset, google maps Navigation und den browser. Das ZL haut mich nicht vom Hocker, es sind mir keine besonders positiven Eigenschaften aufgefallen. Leider sind mir aber einige negative Eigenschaften aufgefallen:

- Lege ich es ans Ohr zum Telefonieren, schmerzt das kantige Gehäuse am Ohr.
- Akku defekt nach nur 2 Monaten! Telefon ließ sich nicht mehr anschalten! Eingeschickt und eher langsame Reparatur (1,5 Wochen)
- Durch die Reparatur wurde der Audioeingang beschädigt und funktionierte nicht mehr. Sony bot an, das Gerät erneut zu reparieren. Ich muss also erneut 1-2 Wochen auf mein Telefon verzichten. Einen Ersatz wollte mir der Kundenservice nicht gewähren.
- Bei der 2. Reparatur wurde gar nichts behoben. Das Telefon war weiterhin defekt.
- Nach der 3. Reparatur ging der Akku wieder aber das Display hatte nach kurzer Zeit plötzlich einen Sprung ohne Fremdeinwirkung (Ein scheinbar häufiges Problem bei Xperias)
- Es ist nicht wasserdicht, wie das Xperia Z!
- Insgesamt ist der Rapartur-Dienstleister von Sony eine Katastrophe. Der Sony Inhouse Service war hingegen immer freundlich und hilfsbereit.

Die positiven Punkte möchte ich nicht vorenthalten:
+ toller Bildschirm für gestochen scharfe Bilder, Videos
+ Akkuleistung gut

Ich kann einen Kauf dieses Geräts nicht empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. November 2013
Das Sony Xperia ZL ist ein TOP-Smartphone ohne (für mich) erkennbare Schwächen....und ich hatte schon viele Smatphones in Händen.
Ich war (mal wieder) auf der Suche nach einem neuen Smartphone und hatte einige Dinge im Kopf, die mein neues Smartphone unbedingt haben sollte:
Eine sehr gute Kamera, ein HD-Display, gute Empfangseigenschaften, guter Akku, eine Benachrichtigungs-LED (!!! mir sehr wichtig) und möglichst kompakte Außenmaße. Bei letzterem scheitern die meisten Kandidaten der Oberklasse. Durch die Zeitschrift Connect hat man aber gute Vergleichsmöglichkeiten. So bin ich beim Xperia-ZL gelandet und das war für mich ein Volltreffer.
Ähnlich gut wäre das LG Optimus-G....aber LG schludert etwas bei den Updates (derzeit ist nur Android 4.1 verfügbar und ob es für das Optimus-G jemals 4.2 geben wird steht in den Sternen). Sony dagegen kündigt für das ZL auf alle Fälle Android 4.3 an.
Mein Wunsch- oder Traum-Smartphone hat die Außenmaße und die Leistung des iPhone-5S, aber den Preis des Xperia ZL :-)

+ Ein supertolles 5" Display in Full HD
+ Tolle Kamera die richtig gute Fotos macht (kann ich als Hobby-Fotograf mit DSLR-Ausrüstung schon beurteilen)
+ Benachrichtigungs-LED (Status-LED)
+ Akku hält bei mir 3 Tage am Stück (WLAN, SMS, Telefon, wenig Musik, keine Spiele, alle unnötigen Apps deaktiviert, Bluetooth immer an wegen FSE) und mit STAMINA-Modus
+ Tolle Performance, kein Ruckeln, alles läuft absolut flüssig und schnell
+ Trotz 5" Display noch relativ akzeptable Außenmaße (gerade noch Hosentaschen-tauglich)
+ Als Navi im Auto bestens geeignet, super schnell, großes Display. Verwende die App "GPS-Navigation&Maps", aber mit 12V Stecker, sonst wird der Akku zu schnell leer. Die Deutschlandkarte ist komplett auf der Festplatte, somit ist kein Internet notwendig.
+ Guter Empfang mit E+ (wohne auf dem Land)
+ Großer interner Speicher (16GB) + Speicherkartenslot
+ Liegt sehr gut in der Hand durch die rauhe Rückseite, wirkt robust und gut verarbeitet

- mir fallen keine Nachteile ein, gebe deshalb volle 5 Sterne.

Verwende das Samrtphone mit Schutzfolie von ATFolix und Silikonhülle von mumbi (beides passt perfekt).
Bei der Silikonhülle muss man aber den vorgestanzten Ein-Aus-Button ganz ausschneiden, sonst lässt er sich nicht gut bedienen. Durch die Silikonhülle wird der Ein-Aus-Butten so zusätzlich gegen unabsichtliche Betätigung geschützt, wenn das Handy in der Hosentasche etc. ist.

Fast alle überflüssigen Apps die beim Kauf schon drauf waren, lassen sich deaktivieren, bzw. löschen.
Warm/heiß wurde mein Smartphone noch nicht....ist mir jedenfalls bisher nicht aufgefallen.

.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Januar 2014
Wie bereits angesprochen bin ich vom Galaxy S II auf das Xperia ZL umgestiegen.
Aufgrund des jüngeren Alters klar besser ist die Displaygröße und Auflösung, jedoch ist das ZL angenehm kompakt gebaut, sodass es nur minimal größer ausfällt. Ich selbst habe (trotz meiner 1.90m) mittelgroße Hände und komme sogar etwas besser mit dem ZL klar als mit dem SGS II. Das liegt an der griffigen, rundlichen Form. Negativer Punkt wäre in dem Sinne das erhöhte Gewicht, nur das stört mich nicht, es wirkt damit aber zumindest wertiger.
Für mich war die Akkulaufzeit eigentlich das allerwichtigste und da muss ich sagen enttäuscht der Umstieg nicht. Wie man in den Testberichten nachlesen kann hat das ZL eine recht kurze Videolaufzeit (habe ich bisher nicht ausprobiert), aber der gemischte Betrieb kann sich sehen lassen.
Mit (für mich recht hoher) Aktivität (Spielen 1h, Surfen 2h, Telefonieren 20 min, Tethering 1h und Spielereien mit GPS und einer neuen Wetter-App) liege ich gerade eben nach 11 Stunden bei 40%.
Das bisherige Maximum ging von Freitag morgen um halb 7 bis Sonntag Nacht um 24 Uhr (gestern). Das macht knapp 66 Stunden.
In der Nacht verbraucht das ZL ca. 0,5% Akku pro Stunde (Vergleich zum SGS II: 1-1,5% pro Stunde). Der Stamina Modus vom ZL ist also recht nützlich finde ich. Man kann durchaus zwei Tage schaffen ohne laden zu müssen.

Auf den Infrarotsender hatte ich mich vorher auch gefreut, jedoch finde ich ihn jetzt wo ich ihn habe etwas unnütz. Für vorinstallierte Geräte funktioniert er zwar, aber mit dem Sender an der Seite ist es echt ungewohnt einen Fernseher damit zu steuern. Die Lernfunktion für nicht vorinstallierte Geräte hat bei meinem Teufel Concept E² nicht funktioniert bisher.

Alle anderen Eigenschaften sind mir (das gute Display natürlich) bisher einfach nicht aufgefallen, es funktioniert halt. (NFC habe ich noch nicht ausprobiert)
Im Vergleich zum SGS II fällt aber definitiv das erwachsenere Auftreten auf.

Noch zu erwähnen das mein Gerät vor dem Update auf 4.2 anscheinend Probleme hatte mit den Google-Play Diensten und dem Mediaserver hatte. Dadurch war der Akku meist schon nach einem Tag leer. Das ist jedoch mit dem Update auf 4.2 behoben. Ein Update auf 4.3 habe ich jedoch noch nicht bekommen (trotz Januar).

Den Stern Abzug gibt es für leichte Kratzer im Display, obwohl ich es meiner Meinung nach behutsam behandle und für die etwas unschöne Lösung des Infrarotsenders.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. November 2014
Also, ich habe das Smartphone über ein Jahr benutzt und es funktioniert alles einwandfrei. War bis jetzt sehr zufrieden, hat alles was man so braucht. Kaufempfehlung
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden