find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
7
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:11,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. September 2001
"Born under a bad sign" markierte einen der ersten Höhepunkte der Staxperiode Albert Kings. Mit dem soliden Backing der famosen Studiocrew des legendären Soullabels konnte er endlich sämtliche Gitarrenasse aus dem Ärmel schütteln. Sein charakteristisches, punktgenaues Spiel fand nun seinen Platz zwischen den geschmackvollen und abwechlungsreichen Grooves in Blues wie "Oh Preety Woman" oder "Crosscut Saw". Letzterer war nur einer der Songs dieses Albums, die es zu veritablen Klassikern des Genres schafften. Eine zeitlose Scheibe also, mittlerweile erfreulicherweise mit deutlich modernerer Klangqualität.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2015
2013 veröffentlichte digital remasterte Neuausgabe des wohl wichtigsten Studio-Album von 1967 von Albert King, dass seine Klassiker "Born under a bad sign"+"As the years go passing by" enthält und durch zusätzlich 5 alternative Bonus-Tracks glänzt. Der Blues-Gitarrist/Sänger gilt als wegweisend für das Genre des Electric-Blues, und beeinflusste Musik-Legenden wie Jimi Hendrix, Eric Clapton und Stevie Ray Vaughan. Künstlerisch unterstützt wurde er bei den Aufnahmen seines bahnbrechenden Albums von der Stax-Label-Hausband "Booker T. & the M.G.'s" und der Bläsersektion "Memphis Horns". Heute zählt das Album zu den absoluten Blues-Klassikern, dass großen Einfluss auf Generationen von Musiker ausübte, und der amerikanischen Blues-Legende ein verdientes Denkmal setzte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2005
Soul Blues der Spitzenklasse, aufgenommen in den Jahren 1966/67 mit Booker T. and the M.G.s und den Memphis Horns, die den perfekten Hintergrund für den Gesang und das einzigartige Gitarrenspiel von Albert King bilden. Dieses Album war richtungsweisend und gehört sicherlich zu den zehn besten Blues-Alben aller Zeiten.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2013
Alle übrigen Rezensenten haben das Album bereits hinreichend gelobt. Ich selbst habe es als Ersatz für eine verschlissene LP gekauft. Ob jemand Blues favorisiert oder nicht: es ist einfach überzeugend und perfekt dargebotene Musik, zeitlos und schön.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2013
Albert King war für mich immer schon einer der herausragenden Blues Gitarristen und Sänger. Diese Wiederveröffentlichung mit einigen Klassikern ist wirklich gelungen und des Meisters würdig.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2015
ist sein Gitarrenspiel auf der Flying V von Gibson, die etwas dreckig-aggressiver klingt als z.B. die Gibson von B.B. King, das Beste ist m.E. seine angenehme Gesangsstimme. Der Ein-Stern-Bewerter kritisiert das Remastering, er kannte wohl die LP und hatte sich daran gewöhnt...
Etwas Ungewöhnlich erscheint mir, dass so ziemlich alles Songs am Ende langsam ausgeblendet werden (ich kenne nicht die LP), das machte man wohl früher in diversen Tonstudios. Störend finde ich es nicht. Dieser Albert King ist Klasse. Ich habe auf YouTube ein Video gesehen, wo er gemeinsam mit Gary Moore auftritt, der den Blues durch sein virtuoses Skalenspiel so richtig vor die Wand fährt (wenn diese Skalenrenner dann auch noch mit Tapping anfangen, hat das mit Musik m.E. nichts mehr zu tun, Effekthascherei., steril und porentief sauber). Ich drifte ab. Die CD gefällt mir sehr gut. Gary Moore machte zuviel auf seiner Gitarre, weniger ist mehr. Er hätte sich eine Auszeit nehmen sollen, um ein Jahr in Mississippi auf den Plantagen zu arbeiten, damit er den Blues verstehen lernt...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2015
Truely a master piece. One of the most influential blues men. Great licks to steal! One of the 3 kings, so you could expect that.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken