flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive



am 22. März 2016
Jace ist immer noch verschwunden, anfangs wird auch noch mit Hilfe des Rates nach ihm gesucht, aber der verliert recht bald das Interesse, denn die Suche nach Sebastian ist wichtiger.
Clary und ihre Freunde wollen jedoch nicht aufgeben und suchen auf eigene Faust weiter, erst recht, als sie erfahren, dass Sebastian getötet werden soll, denn Jace und Sebastian sind Dank Liliths Zauber miteinander verbunden, stirbt einer, so stirbt auch der andere.
Eines Nachts taucht Jace bei Clary auf, zu ihrem Entsetzen gemeinsam mit Sebastian, Luke und ihre Mutter kommen dazu und das ganze endet in einem Fiasko, Sebastian sticht Luke mit einem verzauberten Dolch nieder.
Clary weiß, dass Jace sie abholen wollte und so wartet sie, um ihm zu Sebastian zu folgen, nicht ohne vorher zwei Elbenringe aus dem Institut zu stehlen, um damit mit Simon in Kontakt zu treten.
Jace scheint Sebastians Marionette zu sein, nur eins ist geblieben, seine Liebe zu Clary.

"...Dieses Wesen, das aussieht wie ich, aber nicht ich selbst bin? Er würde die ganze Welt niederbrennen, wenn Sebastian es von ihm verlangt, und lachend zusehen, wie sie untergeht. Und dieses Wesen rettest du, Clary. Dieses Wesen. Verstehst du es denn nicht? Ich wäre lieber tot..."
(Seite 535)

Und während die immer mehr über Sebastians Pläne erfährt, versuchen ihre Freunde alles, um Jace zu retten, auch wenn es bedeutet, sich mit Dämonen und Engeln einzulassen...

Band Fünf der Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare setzt unmittelbar nach dem vierten Teil ein, Jace ist verschwunden und seine Freunde machen sich Sorgen.
Das Ganze gewinnt spätestens dann an Fahrt, als Magnus beschließt, einen Dämonen zu beschwören, wobei immer mehr Fragen zu seiner Herkunft auftauchen.
Nervtötend war mal wieder Clarys Gesabbere beim Anblick von Jace, inzwischen hat sich rumgesprochen, wie toll er ist, man muß nicht immer wieder darauf herumreiten.
Auch dieses Clary und Jace können nicht zusammen, weil... ist langsam ausgelutscht, in jedem Buch gibt es einen anderen Grund, Jace ist Clarys Bruder, Jace ist besessen, Jace spielt X-Men, am Anfang taten mir die Beiden noch echt leid, inzwischen kann ich nur noch mit den Augen rollen, wenn mal wieder eine der Passagen kommt.
Aber zum Glück gibt es Magnus, Simon, Izzy, Alec und Maia, die das Rumgeschnulze vergessen lassen, dafür gibts von mir 4 von 5 Sternen...
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. März 2015
Ich habe einige andere Kundenrezensionen überflogen und gemerkt, dass viele diesen Teil der Saga am schlechtesten fanden. Das fand ich überhaupt nicht: Nach dem dritten Teil ist dies für mich das beste Buch der Saga, nicht zuletzt, weil Sebastian eine so bedeutende Rolle spielt und dieser Charakter Lord Voldemort in nichts nachsteht- eigentlich ist Sebastian einer der schlimmsten Charaktere, weil er nicht nur furchtbar herrisch und bösartig ist, sondern seine Schwester sogar in sexueller Hinsicht besitzen will! Für mich ist dies ein gewagter Schritt der Autorin, ein wirklich mutiger und krasser Schritt, der der Saga zusätzliche..."Würze" verleiht, weil es einfach ein neuer und seltener Aspekt in (Fantasy-)Büchern ist.

Was man Cassandra Clare wirklich zugute halten muss und ich eigentlich von keinem anderen Autor kenne, ist, dass sie die Geschichte ständig spannend hält: Als beispielsweise Jace und Sebastian auftauchen, um Clary mitzunehmen, und ein Streit zwischen Sebastian, Jocelyn und Luke ausbricht, war ich völlig mitgerissen, weil ich eigentlich damit gerechnet hatte, dass jetzt erst einmal ein paar eintönige Seiten folgen würden, die erklären, wie man Jace wiederfinden möchte und dass Clary seinetwegen so traurig ist... Aber nichts da: Im Buch gibt es eine Menge spannender und teilweise grausiger Höhepunkte, z.B. auch, als Clary, Jace und Sebastian in dem Club in Prag sind und Clary schließlich tatsächlich sieht, was dort vor sich geht.

Es gibt soo viele gute Stellen, die spannend werden, die ich nach dem vierten Teil überhaupt nicht mehr erwartet hätte! Mit Clary als "guten" Hauptcharakter, der für seine Liebe alles tut, aber doch nicht so gut ist, wie es immer den Anschein gemacht hatte, und Sebastian als "das ultimativ Böse"...hach, ein tolles Buch!

Ich kann es nur weiterempfehlen!
|0Kommentar|Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 6. April 2014
Nachdem die Dämonin Lilith besiegt wurde, ist Jace verschwunden. Clary und ihre Freunde versuchen ihn zu finden, obwohl der Rat die Suche fast schon aufgegeben hat. Dann taucht Jace bei Clary auf, gemeinsam mit Sebastian. Clary kann es nicht fassen, haben die beiden sich doch tatsächlich verbünden und Jace folgt Sebastian. Wie sich heraus stellt, befinden sich Jace im Bann von Sebastian und tut alles was dieser von ihm verlangt. Clary begleitet die beiden, um zu beobachten, was Sebastian plant. In der Zwischenzeit versuchen die anderen, den Bann zu brechen und müssen dafür gefährliche Wege einschlagen.

Ich habe mich wirklich darüber gefreut, dass der 5. Teil jetzt doch noch als Hörbuch erschienen ist. Die Sprecherin liest das Hörbuch wirklich sehr gut vor und konnte mich überzeugen.
Über die Handlung muss man eigentlich nicht so viel schreiben, die Autorin führt hier die Reihe solide fort. Die Handlung ist spannend, aktionreich und natürlich auch sehr romantisch. Alle bekannten Charaktere sind wieder mit dabei.
Die Liebesgeschichte zwischen Clary und Jace spielt natürlich wieder eine Rolle und die beiden haben es in diesem Teil mal wieder nicht einfach. Jace steht fast die ganze Handlung über im Bann von Sebastian und ist nicht er selbst. Damit muss Clary erst einmal klar kommen.
Wer mich dieses Mal wieder etwas genervt hat war Alec. Er benimmt sich wirklich sehr unreif. Diese ständige Eifersucht wenn es um Magnus geht, war wirklich unmöglich. Und dann noch die Tatsache, dass er nicht damit klar kommt, dass Magnus unsterblich ist. Na ja, am Ende muss er dann für sein Handeln auch die Konsequenzen tragen.
Zum Glück gibt es am Ende keinen richtige Cliffhanger, aber natürlich bleiben viele Fragen noch unbeantwortet.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. September 2013
Sebastian und Jace sind untrennbar mit einander verbunden. Alles, was Sebastian passiert, wiederfährt auch Jace und umgekehrt und Clary setzt alles daran, die beiden zu trennen.

Leider hat mir der fünfte Band der Reihe bis jetzt am schlechtesten gefallen. Cassandra Clare konzentriert sich hier eher auf die Beziehungen zwischen den anderen Charakteren (Magnus-Alec, Simon-Izzy, Jordan-Maia) was einerseits eine willkommene Abwechslung war und einen tiefer in die Charaktere eintauchen ließ, doch andererseits kam die eigentliche Geschichte ein bisschen ins Stocken und nahm erst zum Ende hin wieder Fahrt auf.

Was diese Reihe so lesenswert macht, ist hauptsächlich Jace (und natürlich mein heimlicher Liebling Magnus ;) ), daher war es umso enttäuschender, dass man hier den alten Jace vergeblich gesucht hat. Was natürlich auch klar ist, da er sein Wesen auf Grund der Verbindung mit Sebastian völlig geändert hat. Sebastian wiederum (was mich sehr erschreckt hat) kam stellenweise erstaunlich sympathisch rüber und hat versucht sich in Clarys (und auch mein) Herz zu stehlen.
Die Sache zwischen Clary und Jace gerät meiner Meinung nach immer mehr aus den Fugen. Seit Band eins ist es den beiden nicht gegönnt einfach mal glücklich zusammen zu sein. Immer folgt auf einen Höhepunkt ein noch schlimmerer Tiefschlag. So langsam sollte Clare die Beziehung der beiden mal in Ruhe lassen, denn allmählich werde ich den Hoch und Tiefs überdrüssig.

Alles in allem hat mir der Band am wenigsten gefallen. Zwar habe ich mich riesig gefreut, dass nun doch noch drei weitere Bände rauskommen, doch mittlerweile frage ich mich, ob das nicht ein bisschen zu viel des Guten war.
Doch wenn man die Reihe liebt, kommt man sowieso nicht drum herum alle Bände zu lesen, da hört doch keiner nach der ursprünglich geplanten Triologie auf.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Dezember 2017
Es gibt nicht viel zu sagen außer Hammer. Ich hatte den Film zum Buch City of bones gesehen und musste daher alles Bücher lesen. Der Film kommt nicht ansatzweise an die Bücher ran. Die Story ist genial. Die ersten drei hab ich in einer Woche verschlungen und der Rest hielt auch nicht lange. Es macht wirklich süchtig. Auch alle danach habe ich kaufen müssen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Juli 2013
Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Ihre Reihe Chroniken der Unterwelt sowie die neue Trilogie Chroniken der Schattenjäger wurden auf Anhieb zu einem internationalen Erfolg, ihre Bücher stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Auch mit dem bereits 5. Band der Reihe „Chroniken der Unterwelt“ erlangte sie weltweit Erfolg.
[...]

Klappentext:
Kaum ist die Dämonin Lilith besiegt, fehlt von Jace, den Clary über alles liebt, jede Spur – auch ihr finsterer Halbbruder Sebastian ist verschwunden. Doch Jace findet wieder einen Weg zu Clary und enthüllt sein schreckliches Schicksal: Durch Liliths Magie ist er auf immer mit Sebastian und den dunklen Mächten verbunden. Um Jace zu retten, müssen sich auch die Schattenjäger der schwarzen Magie verschreiben. Clary geht dabei den gefährlichsten Weg: Sie möchte Jace’s Seele retten. Aber kann sie Jace überhaupt noch trauen?

Inhalt:
Jace und auch Sebastians Leichnam sind aus unerklärlichen Gründen verschwunden und nicht zu orten. Der Rat setzt alles daran, die beiden zu finden, doch nachdem der Erfolge ausbleibt, wird die Priorität der Suchaktion auf ein Minimum heruntergeschraubt. Doch damit kann Clary sich nicht zufrieden geben und zusammen mit ihren Freunden versucht sie, ihren geliebten Jace zu finden. Dafür würde sie wie immer alles tun, ihn zurückzubekommen - auch auf einen Deal mit der Feenkönigin würde sie eingehen. Obwohl jeder weiß, dass man lieber die Finger von Geschäften mit dem Lichtenvolk lassen sollte.

Meinung:
Nach dem spannenden Ende des vierten Bandes, „City of Fallen Angels“, habe ich dem fünften Band total entgegen gefiebert und wurde auch diesmal wieder nicht enttäuscht.

Besonders gut hat mir gefallen, dass Cassandra Clare viel mehr aus der Sicht weiterer Personen erzählt und wir dadurch ganz neue Hintergrundinformationen bekommen. So mochte ich z.B. die Abschnitte, in denen Jordan oder Maia die Geschehnisse erlebten, sehr und ich empfand sie als positive Bereicherung. Die zahlreichen Perspektivwechsel haben eine Dynamik in die Handlung gebracht, durch die ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen konnte, sodass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe. Die neuen wie auch die alten Charaktere bekommen immer mehr Farbe, Tiefe und eine ganz bestimmte tragende Rolle in der Geschichte, die nicht mehr wegzudenken sind.

Ich hätte nicht gedacht, dass Cassandra Clare es schaffen würde, in ihrem fünften Band der Reihe noch etwas Neues zu bringen, aber sie hat mich eines besseren belehrt. Es wurden so viele neue Aspekte aufgetan, die der ganzen Reihe noch mehr Tiefe verleiht und es zu etwas ganz eigenem komplexen werden lässt. Dazu gehören u.a. die Eisernen Schwester, die zwar vorher schon erwähnt werden, aber jetzt endlich auch eine Rolle spielen oder etwa die Macht und Tragweite von Lilliths Runenmal. Ich bin gespannt, ob die Autorin mich auch im sechsten und finalen Band wieder überraschen kann.

Ein weiterer Aspekt, den ich sehr charmant fand, war, wie Cassandra Clare Fakten, Personen und Ereignisse eingebaut hat, die man aus der „Schattenjäger-Reihe“ kennt. So wurde eine Verknüpfung hergestellt, die das Ganze zusammenfügt.

Manche Abschnitte in „City of Lost Souls“ sind etwas ruhiger, aber nicht minder wichtig, interessant oder spannend. Vielmehr nimmt sich die Autorin Raum, um intensiv auf alle Liebespaare und Charaktere gleichermaßen einzugehen. Wir erfahren mehr über die Liebe zwischen Maya und Jordan, erleben ein Anbahnen einer Beziehung zwischen Simon und Isabelle, und erkennen die ersten Anzeichen einer bevorstehenden Krise zwischen Alec und Magnus. Auch Clary und Jace kommen als Liebespaar nicht zu kurz. Aber leider zögert Cassandra Clare auch in diesem Band ein endgültiges Happy End der beiden heraus und ihre Liebe wird ein ums andere Mal auf eine harte Probe gestellt.

Wie in jedem ihrer vorherigen Bände, gibt es auch in „City of Lost Souls“ ein sehr dramatisches, energiegeladenes und fulminantes Finale, das viele neue Wendungen, Emotionen und, leider auch, Cliffhänger mit sich bringt. Viele Fragen werden beantwortet, aber leider werden mindestens genauso viele neue Fragen gestellt.

Der Schreibstil von Cassandra Clare ist wie immer sehr gefühlvoll, anschaulich, dynamisch und einfach mitreißend. Sie schafft es nicht nur, einzigartige Charaktere zu schaffen, die alle auf ihre Art und Weise liebenswürdig und total unterschiedlich sind. Darüber hinaus lässt sie ihre Charaktere eine Entwicklung durchlaufen, die sie über sich hinauswachsen lässt und ihnen noch mehr Persönlichkeit verleiht. Ob es nun dunkle oder helle Seiten sind, die die Charaktere an sich entdecken. Cassandra Clare formt ihre Charaktere komplex und lässt dabei nichts aus.

Mich hat der fünfte Band erneut total überzeugt und ich kann ihn nicht nur Fans der Reihe empfehlen. Ich liebe einfach ihren Schreibstil und bin nicht nur ein Fan von dieser Reihe, sondern auch von der „Schattenjäger-Reihe“. Ich fiebere dem sechsten und finalen Abschlussband, „City of Heavenly Fire“ entgegen, der 2014 erscheinen wird. Ich kann euch nur nahe legen, dass Buch zu lesen. Ihr werdet nicht enttäuscht!

Levenya
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. März 2013
Die Geschichte geht nahtlos von Band 4 über. Wer die ersten Bände noch nicht gelesen hat, sollte jetzt nicht weiterlesen, da Spoiler enthalten sind.

Jace und Sebastian sind unauffindbar verschwunden. Clary ist der Verzweiflung nahe. Der Rat erklärt die Suche nach Jace nicht mehr zur obersten Priorität, so sind Clary samt Familie und Freunde auf sich allein gestellt. Bis er eines Tages von alleine wieder auftaucht und Clary bitte mit ihm zu kommen. Er erzählt ihr von einer Verbindung zwischen ihm und Sebastian, geschaffen von Lilith, die dafür sorgt, daß beide Leben untrennbar miteinander verbunden sind. D.h. stirbt Sebastian, stirbt auch Jace. Clary trifft eine gefährliche Enscheidung.

Auch die anderen Charaktere kommen nicht zu kurz in diesem Band. Die Autorin nimmt sich die Zeit, jeden Charakter seine Geschichte erzählen zu lassen, was für Fans dieser Reihe besonders schön zu lesen ist.

Als großer Fan der Chroniken der Unterwelt konnte mich auch Band 5 wieder überzeugen. Spannend von der ersten bis zu letzten Seite. Obwohl fast 700 Seiten war ich in zwei Tagen durch. Auch fand ich gut, daß jeder Charakter samt seinen Verbindungen ausführlich dargestellt wurde. Die Autorin versteht es absolut, den Charakteren Leben einzuhauchen und sie sehr real erscheinen zu lassen.

Ich hoffe, Cassandra Clare lässt uns nicht wieder solange auf Band 6 warten.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. März 2018
Über das Buch selbst kann ich noch nichts sagen, da ich es noch nicht gelesen habe . Aber ich liebe die Serie, da wird das Buch mich sicher nicht enttäuschen. Einzig einen Punkt muss ich für den Versand bei Medimops abziehen, ich habe vier Bücher bestellt und bin sonst mit Versand und Zustand zufrieden, es stimmt immer überein. Aber 12€ Versand für ein Paket, was bei DHL versichert 6,95 € kostet , ist schon derprimierend.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Februar 2014
Es geht eigentlich direkt los. Der 5te Band schließt direkt am Ende des 4ten Bandes an. Man kommt wieder sehr gut rein.

Muss aber sagen das sich die ansicht der anderen nicht teile. Die Story schweift bei weitem nicht so weit ab vom wesentlichen wie alles sagen. es bleibt im rahmen des erträglichen denn wenn man sich nur auf den linearen Verlauf konzentrieren würde wäre das Buch nur ein paar Seiten dick. Man lernt mehr über die Charaktere und zwischenmenschliche Beziehungen.

Mir hats gefallen und ich freu mich auf den nächsten.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Januar 2014
Ich habe ja schon die vier Bücher davor verschlungen und bei diesem war es nicht anders. Ich war einfach so gespannt wie es endlich weitergeht nach dem vierten Band! Schaft es Clary ihre geliebten Jace wieder zurückzuholen oder schafft Sebastian es am Ende sein gemeines Spiel zu gewinnen? Einfach sowas von mega spannend! Kann das Buch nur jedem empfehlen, besonders denen, welche die anderen Bände davor auch schon mochten! Kann es kaum noch erwarten bis Band 6 endlich da ist! Ich werde eine der ersten sein die in sich bestellt!
|0Kommentar|Missbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)