flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 4. März 2017
Da ich zugegebenermaßen kein Liebhaber solcher meist recht unzuverlässiger und mangels Softwareupdates oft kurzlebiger Ton "Verschlechtbesserer" bin, kann ich auch hier kein allzu positives Urteil abgeben.

Der Dreistigkeit der Fernsehhersteller geschuldet wurde mit Einführung des eingebauten schlechten Ton's so ziemlich aller TV's eine bislang unbekannte Produktlinie erfunden. Endlich wieder ein Zusatzgeschäft. Nach meiner Erfahrung wird der Ton allerdings mangels Einstellmöglichkeiten nicht viel besser sondern eigentlich nur lauter.

Grad älteren Menschen würde eine präzisere Einflußnahme auf die Klangeinstellungen (Equalizer, etc.) endlich den erhofften Mehrwert bringen.

Das Produkt ist ok, aber keine echte Bereicherung. Start dauert mir zu lange, Bedienung obendrein leicht verzögert.

Die Bitte an die TV Industrie: Endlich wieder Fernseher mit genialem HiFi-Klang so wie zuletzt gehört bei der TechniSat HDTV Geräte-Baureihe aus etwa 2009. Dort wurde gezeigt das ein gekapseltes 2-Wege-System unterhalb des TV's, also wie eine Soundbar :)), den gewohnten Spitzenklang hochpreisiger Bildröhren TV's (dort durch Gehäusevolumen bzw. ausreichend Bauplatz innnerhalb der voluminösen Geräte erreicht) auch bei Flachbildschirmen möglich werden lässt.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Dezember 2013
Für meinen normalen Hausgebrauch ist die Soundbar eine tolle Sache.
Ich war die vielen Boxen im Wohnzimmer leid und bin auch kein Filme- oder Soundfanatiker.
Für mein Wohnzimmer (6x4 Meter) reicht der Klang allemal aus.
Soundliebhaber würden hier sicherlich die Hände über dem Kopf zusammen schlagen.
Aber bisher habe ich Filme nur über den Fernseher gesehen/gehört. Daher ist die Steigerung zur Soundbar für mich völlig ausreichend.
Ich bin damit zufrieden!
10 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Februar 2014
Der integrierte Subwoofer ist eben nur ein kleines, schwaches Ding. Aber wie gesagt...für den Preis, denke ich, kann man nicht mehr erwarten.

Der Klang ist ganz ok, aber werrichtig guten Sound will wird um ein komplettes 7.1 Heimkinosystem für mindestens €500,- mehr nicht rumkommen.
Um es auf den Punkt zu bringen...kauft euch ein 2.1 System, dass eigentlich für den PC wäre, hängt es am Kopfhöhrereingang des Tv Gerätes an und man hat den selben Sound...aber MEHR Bass!!!
Und da ist man mit €40,- - €60,- dabei. Wer etwas mehr Qualität will, vielleicht €80,-.

Aber ich will die Soundbar nicht völlig schlecht machen!! Wer nicht so sehr auf den Sound fixiert ist und eine saubere Lösung sucht (insbesondere wenn man den Flat na der Wand befestigt hat), für den ist das ein guter Kompromis!
Denn direkt unter den Fernseher gehängt und das Stromkabel hinter einer Kabelleiste versteckt und...Volla!!
Man hat ne saubere, schöne Lösung ohne ein einziges Kabel zusehen und etwas besseren Sound.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden
am 22. November 2016
Besitze diese Soundbar mit Subwoofer nun seit 3 Jahren und sie Funktionieren immer noch einwandfrei. Die Akustik ist super und der Bass dröhnt wenn man den Subwoofer an der richtigen Stelle platziert.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Juni 2013
Nun denn, da ja sonst hier nichts zu finden ist, werde ich mich mal äussern.

Ich habe die Soundbar seit nunmehr knapp 2 Wochen, vorher hatte ich eine Philips Soundbar 3611, quasi eine Art Vorgänger, schlanker, dezenter, jedoch mit weniger Funktionen (kein Bluetooth, kein HDMI) und mit externem Subwoofer.

Das Paket war schlank und leicht (durch den Verzicht auf den externen Subwoofer), das Auspacken und Anschließen gestaltet sich sehr leicht. Ich schließe die Soundbar an einen Philips 21:9 TV an, zusätzlich an eine PS3, mein Homeserver erhält ebenfalls einen Anschluss. Dann sind die 2 HDMI-Ports (+1 HDMI-ARC) auch schon besetzt.
Weiterhin gibts auch optische und koaxiale Eingänge (je 1), an Cinch wurde auch gedacht. Der USB-Eingang wurde von mir noch nicht getestet, Klinke funktioniert erwartet problemlos. Auch sind Bluetooth Verbindungen möglich, das geht recht schnell und unkompliziert. Wer sein Handy/Tablet schonmal mit dem Auto/PC/etc verbunden hat, wird auch das hinbekommen.

Die Soundbar wirkt recht groß, da es keinen extra Subwoofer gibt, musste eben alles in die Bar rein. Somit ist diese etwas dicker geraten, aber noch im Rahmen.

Ich möchte nun gleich zum Wichtigsten kommen, der Bedienung und natürlich dem Klang.

Die Bedienung...
...ist ziemlich einfach, die Fernbedienung gliedert sich in die der Philips Blu-Ray Player ein, was einerseits gut ist, andererseits zu Verwechslungen führen könnte. Da sich die FB jedoch (laut Werbung) gegenseitig ersetzen, kann man dann wohl getrost auf eine verzichten. Ich leider nicht, da mein Fernsehmodell von 2011 eine andere FB hat, und ich es bisher noch nicht hinbekommen habe, mit dieser die Soundbar zu bedienen.
Die Soundbar reagiert schnell und problemlos auf alle Befehle der FB, das ist ja grade bei Philips Produkten nicht immer selbstverständlich.

Zum Klang...
Ich war bisher mit der HTS3611 auch recht zufrieden, Bass war beim Vorgänger ordentlich da, das leidet nun leider wegen den integrierten Tieftönern und dem nicht vorhandenen Subwoofer etwas. Ist meines Erachtens nach zu vernachlässigen, es sei denn, man braucht Bass, Bass und nochmehr Bass. In Filmen sind dafür die Stimmen um Welten besser zu verstehen als mit dem alten Gerät, dicker Pluspunkt dafür.

Es gibt verschiedene Klangprofile, ich benutze sie nicht, Veränderungen sind durchaus hörbar. Es gibt ein Auto-Modus, in dem die Lautstärke automatisch geregelt wird; gerade für die Nachtstunden ist dieser sehr hilfreich, wenn auch teilweise etwas irritierend. Ich ärgere mich manchmal, wenn es eigentlich ordentlich rumsen müsste (Explosionen...), die Lautstärke aber herunter geregelt wird.
Alles in Allem bin ich mit dem Klang aber zufrieden, ein zusätzlicher Subwoofer würde dem wohl noch das i-Tüpfelchen aufsetzen.

Fazit:
Für 199€ recht teuer, wenn der Preis gegen 160-170€ sinkt, und man bewusst auf einen zusätzlichen Subwoofer verzichten möchte, dazu noch Bluetooth und HDMI braucht, gibt es wohl nicht viele Alternativen. Der Sound verbessert sich eh gegenüber normalen Flachbildfernsehern.
73 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|33 Kommentare|Missbrauch melden
am 5. Mai 2014
Das Teil ist wie beschrieben, daß einzige ist (und dafür kann der Lieferant nix), die Bedienungsbuttons sind etwas unglücklich angebracht. ... wenn man die Soundbar direkt unter das TV (welches an der wand angebracht ist) anbringen will, kann man es nicht mehr bedienen, d.h. man muss leider die Soundbar mit Abstand montieren. Sound ist top!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Februar 2014
It arrived in time

I have connected with my iPhone and Sony smartphones via Bluetooth and work perfectly. But I tried connect with my laptop and Nokia C3 things were different, it did not work.

The sound is very good

It is simple and easy to operate
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Mai 2014
Für eine Soundbar für 160,- € ist der HTL3120/12 zu empfehlen. Das Preis Leistungsverhältnis passt. Das automatische Einschalten könnte für meinen Geschmack noch schneller gehen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. März 2014
Eine gute Ergänzung zu meinem Phillips TV. Klasse Bauform ohne Subwoofer. Exakt passend zu unserem TV Möbel. Sowas gehört zu jedem Flachbildschirm.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. August 2014
Für das Preis-Leistungsverhältnis ganz gut vor allem der int. Subwoofer.
Aaaber Achtung: Ich habe die Soundbar in Kombination mit der Lautstärke des Fernsehers kombiniert.
Nach dem Standby setzt die Bar die Lautstärke auf Standard zurück sodass sie jedesmal nach dem einschalten wieder angepasst werden muss.
Ein absolutes NoGo ! Das kann ja sogar mein 10,- EUR Küchenradio !
Daher heute noch zurück.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken