Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
33
4,4 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:8,93 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Februar 2016
This was Excellent Service and the product arrived on time and exactly as described. I recommend this service to all!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Meryl Streep zeigt einmal mehr, warum sie zu den Top 10 gehört. Ein Muss für Filmfans. Alleine wegen ihr. Top
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2002
Die anfängliche Verwirrung wird nach und nach aufgelöst und es offenbart sich das schlimmste Drama, das eine Frau durchleben kann. Brillante Schauspielkunst vorgeführt von Streep und Kline (Man beachte das Pollaken-Deutsch der Streep im englischen Original - unglaublich!). Wahrhaft meisterlich!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2016
Die DVD kam sehr schnell geliefert und war in gutem Zustand. Der Film war nicht für mich, aber die Beschenkte hat sich sehr gefreut. Auf jeden Fall ein guter Film, aber doch eher etwas für Frauen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2014
Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, wieso dieser Film so oft als "must seen" bezeichnet wird. Der Film ist sehr langatmig und die namensgebene Szene ist zwar ergreifend, verkommt aber bei der Länge des Films fast zur Randnotiz. Stattdessen geht es hier größtenteils um die (Nachkriegs-)Beziehung der drei Hauptfiguren untereinander. Dabei gibt es sehr viele Szenen, die den Film nur in die Länge ziehen und die Handlung kein Stück weiterbringen (etwa das Zwischenspiel von Stingo mit der vermeintlichen Nymphomanin). Nur die viel zu kurzen KZ-Szenen retten den Film vor dem Super-GAU.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2016
... großartige Schauspielleistungen, ganz ohne Zweifel ... Regie in Bestform ... Bilder, die grandios in Szene gesetzt wurden. --- Die Welt vor 70 Jahren! --- Gedreht vor 35 Jahren ... die Dialoge ... der geistige Horizont ... extreme Begrenztheit!

Meisterwerke weisen uns zeitlose Wege ... zeigen Sinnhaftigkeit. Fehlanzeige - eine klassisch-amerikanische Produktion! Mir ist schlecht geworden, beim Schauen.

WARUM ?

Nun ... weil auch heute überall Mächte am wirken sind, die nach dem 'Dritten-Reich-Muster' Programm-Wi(e)derholungen starten und Erfolg damit haben. Die politische Aussagekraft dieses Films, regt auf jeden Fall zum DENKEN an. Heute - mehr als vor 35 Jahren. Es stellt sich nur die Frage, ob eine derartige Einseinseitigkeit - so uneingeschränkt - Gültigkeit besitzt?!

Fazit: Der Film ist auf jeden Fall ein Paradebespiel dafür, wie Filme HEUTE nicht mehr sein sollten !
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2016
Ein sehr langatmiger Film. Die "Handlung" zieht sich. Zum Schluss jedoch, passiert dann doch noch etwas wie eine Handlung. Im Großen und ganzen ok, wenn man mal nicht weiß was man mit 2 1/2std seines Lebens anfangen soll.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2014
Die Handlung dieses Films und die des Romans von William Styron, auf dem er beruht, könnten durchaus eine tatsächliche Begebenheit als Auslöser gehabt haben. Allerdings liegen die Verhältnisse in diesem Fall etwas anders und sind auch nicht so sexuell aufgeladen wie in Buch und Film. Die Namen der Personen sind natürlich ebenfalls nicht die gleichen, jedoch geht es auch hier um das Lager Auschwitz.

Nach der deutschen Niederlage am Ende des 2. Weltkriegs begannen die Alliierten eine intensive Suche nach Personen, die als Kriegsverbrecher betrachtet wurden, etwa, weil sie zum Aufsichtspersonal deutscher Konzentrationslager gehört hatten. So wurde auch nach dem ehemaligen Kommandanten von Auschwitz, Rudolf Hoess, intensiv gefahndet; Hoess war irgendwo in Deutschland untergetaucht, seine Frau und die fünf Kinder konnten jedoch lokalisiert werden. Britische Fahnder setzten ihre Suche hier an; das Internet schildert die wesentlichen Einzelheiten wie folgt:

[...]

"The British team went to Hoess’s wife and threatened her with handing over her oldest son to the Russians unless she revealed her husband’s whereabouts. Under pressure Hedwig Hoess gave the location where her husband was working as a farmer under the assumed name of Franz Lang. He was living in a barn. After he had been severely beaten and confessed to his true identity, Hanns Alexander arrested him and handed him over to the International Military Tribunal at Nuremberg, …"

("Die britischen Fahnder suchten Hoess' Frau auf und drohten ihr, ihren ältesten Sohn [damals etwa 15 Jahre alt, TD] an die Russen auszuliefern, wenn sie nicht den Aufenthaltsort ihres Mannes preisgäbe. Unter Druck nannte Hedwig Hoess den Ort, an dem ihr Mann als Bauer unter dem falschen Namen Franz Lang arbeitete. Er wohnte in einer Scheune. Nach dem er schwer geschlagen worden war und seine wahre Identität eingestanden hatte, verhaftete Hanns Alexander ihn und übergab ihm dem Internationalen Militärgerichtshof in Nürnberg,…").

Später wurde Hoess an Polen ausgeliefert, und im April 1947 in Auschwitz gehenkt.

Es wäre interessant, zu erfahren, ob William Styron von dieser Angelegenheit wußte, als er sein Buch schrieb.
99 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2014
Ich kannte den Film schon und wollte ihn unbedingt haben, weil er mich sehr bewegt hat. Die Qualität ist auf meinem Plasma-Fernseher okay.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2014
Dieses ganze Geplenkel bevor es zu "Sophies Entscheidung" kommt war mir zu langatmig. Die Szenen, die im KZ spielen sind sehr ergreifent, aber für den Sinn des Films zu kurz gefasst. Ich habe schon bessere Filme gesehen, die sich mit diesem Thema befassen z.B. Der Pianist.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,39 €
6,79 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken