Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
26
4,1 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:3,44 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Juni 2013
Super-reich, super-schön, super ausgebildet....
Ich dachte, die Figur "Supermann" sei einmalig und gehöre in eine andere Sparte, aber hier in diesem Buch taucht sie gleich in mehrfacher Ausfertigung auf, als "designierter Firmenchef", als Abteilungsleiter der Kontinentalniederlassungen, als norwegisches Dreamteam, als verhinderter Mönch oder in Robben Island geprägter Rambo-Verschnitt. Mein Gott, waren die alle gut... nein, eher gnadenlos perfekt.
Das dauernde Strapazieren der Superlative ging mir sehr schnell auf den Wecker. Habe das Buch aber dennoch zu Ende gelesen. Weil es sich so gehört und ich nur selten ein angefangenes Buch weg lege. Obwohl hier abzusehen war, daß keine Besserung eintritt.
Über das fehlende Lektorat könnte man noch hinweg sehen, selbst wenn Grammatik, Orthographie und manchmal Satzbau mehr als zu wünschen übrig ließen. Aber Stockfehler, in denen sich klar abzeichnet, daß der Autor sich selbst von einer Seite zur nächsten nicht merkt, was er schreibt, die hätten wenigstens den angeblich akribischen Testlesern auffallen müssen (Beispiel: in der Tiefgarage wird das Auto getauscht, weil die kugelsichere Windschutzscheibe durchschossen wurde. Auf der nächsten Seite fällt man in den Townships wegen des Einschußlochs in der Scheibe auf).

Nein danke, Herr Bunte, auch der letzte Satz (Sie haben etwas, was mir gehört), der sicher auf eine Fortsetzung schließen läßt, hat mich nicht neugierig genug gemacht.
Verzeihlich wäre dieses Buch, wenn sie 17 Jahre alt sind. Für einen Autor, der ggf. groß raus kommen möchte, war das Nichts.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2014
Glaubt man dem Foto und der legende des Autors, ist es sein Erstlingswerk. Und ich sage: Kompliment, abgesehen davon dass die Betrachtung der politischen Hintergründe in Zentralafrika durchaus gut analysiert worden sind, sind auch die Akteure und die Schreibe wirklich sehr sehr gut.
Herr Bunte, ich freue mich auf weitere Bücher, vielleicht auch mal ein buntes, aber trotzdem spannendes..
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2013
Supertolle, übermächtige, überlegene, superreiche und mit geradezu Füllhörnern an Fähigkeiten, Waffen und weltweiten Kontakten ausgestattete Charaktere. Eine illegale Aktion nach der anderen und regelmässige Selbstjustiz verstehen sich von selbst.

Aus der Story hätte etwas werden können, wenn alles halb so übertrieben gewesen wäre, sich dafür aber das Lektorat (gab es das überhaupt....?) im Bezug auf Logikfehler, Orthographie und Grammatik doppelt so viel Mühe gegeben hätte.

"Es war das erste Mal in Henricks' Leben, dass er einen Aktenkoffer mit sich führte..." Von den beiden Malen zuvor mal abgesehen.

"Er lächelte dünn..." So oft, dass ich es nicht mehr lesen möchte, manchmal auf mehreren Seiten nacheinander.

"Hendricks hatte inzwischen die Hand aus der Hosentasche genommen und gestikulierte. Kurz, präzise, nachdrücklich. Jeder Spitzenpolitiker wäre neidisch gewesen. ..." Natürlich, was kann dieser Mann nicht besser als jeder andere.

Ort: Bahamas "... und es war angenehm warm - ganz anders als in der Arktis." Überraschend.

Und so weiter ...
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2013
"Geheimprojekt Styx" war ziemlich mühsam zu lesen. Die ewigen Schiessereien habe ich grundsätzlich übersprungen, sie werden viel zu ausführlich und langatmig geschildert. Mit der Hauptfigur wurde ich überhaupt nicht warm. Viel zu abgehoben, viel zu perfekt, viel zu unsympathisch. Die Schreibweise entspricht eher einem Schulaufsatz, irgendwie holprig und teilweise richtig schlecht ausgedrückt.
Die Story an sich ist unglaubwürdig, vor allem weil "der designierte Firmenchef" für alles eine einfache Lösung parat hat. Wie gut, dass man superreiche Kumpels und einflussreiche Politiker hat, die einem noch ein paar Gefallen schulden...
Ständige Wiederholungen immer gleicher Redewendungen und Ausdrücke haben ziemlich schnell genervt. Gefühlte 1000 Mal entschied sich der "designierte Firmenchef" für eine "mittlere S-Klasse". (Es wird schon lästig, wenn man es nur zwei/drei Mal kurz hintereinander lesen muss, nicht wahr? -Kleiner Vorgeschmack-)
Eigentlich wollte ich schon nach dem ersten Drittel nicht mehr weiterlesen, hoffte aber immer, dass es doch noch besser werden würde. Und irgendwann war ich dann so weit, dass ich trotz des schlechten Stils und der verqueren Story wissen wollte, wie es ausgeht. Diesen Rest des Buches habe ich dann aber nur noch überflogen.
Eine Fortsetzung, wie sie im letzten Satz angedeutet wird, werde ich nicht lesen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2013
Spannende und flüssig zu lesende Geschichte, die viel Aktion präsentiert und sich bis zum Ende kurzweilig lesen läßt. An einigen Stellen allerdings ziemlich dick aufgetragen und sehr unrealistisch. Vor allem das Motto "mit genügend Geld läßt sich alles und jeder kaufen" wird etwas überstrapaziert. Die ständige Betonung des Reichtums der Hauptprotagonisten nervt nach einer Weile. Dennoch spannend und "angenehm" leicht (im Sinne von "wenig kompliziert" und übersichtlich in den Handlungssträngen) zu lesen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2013
Die Erstveröffentlichung des Autors Marko Bunte bietet eine abwechslungsreiche, spannende, aktionsreiche Geschichte. In einigen Szenen darf man fragen, ob das Buch sich zu weit von der Realität entfernt. Ich fühlte mich teilweise an James Bond Filme erinnert. Die Beschreibungen der Schauplätze und Personen sind gut gelungen. Das Thema regt sehr zum Nachdenken an. Hoffentlich gibt es eine Fortsetzung!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2013
Sehr cooles Actionbuch
Superhelden unzerstörbar - genau das richtige um der Welt zu entfliehen und ein "Actionfilm" im Kopfkino zu haben.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2013
Wird Marco Bunte's "Geheimprojekt Styx" einmal verfilmt,
so würde ein Hollywood-Action-Kracher dabei heraus kommen.
Doch das wäre dann schade um die Geschichte.

Denn auch wenn das Buch mit zahlreichen Schießereien, Kämpfen, Autoverfolgungsjagden und Explosionen aufwartet,
so bietet die Story doch mehr.

Nach der Lektüre fragt man sich, ob ein Chemie-Konzern wirklich so skrupellos sein könnte,
wie hier geschildert.
Würde ein Unternehmen soweit gehen und den Tod von - in diesem Fall Milliarden (!) - Menschen in Kauf nehmen, um Profit zu machen?

Nicht zuletzt vor dem Hintergrund aktueller Ereignisse in einem Emirat, das auch einer der zahlreichen Handlungsorte von Styx ist, muss die erschreckende Antwort wohl leider ein "ja" sein ...

Den fünften Stern habe ich verweigert, da mir viele Fehler ins Auge fielen - und das trotz zahlreicher in der Danksagung benannter Lektoren - Grammatik, Rechtschreibung, in einer Action-Szene wird einem Mitarbeiter der Sicherheitsfirma zwei mal hintereinander der Name eines anderen, der laut Handlung nicht vor Ort ist, verpasst.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2013
Zu allererst kurze Rückmeldung zur Lieferung:

Ich habe das Buch für mein Tablet gekauft.
Das ging tadelos.
Buch über Amazon gekauft und in der nächsten Sekunde wurde es auch schon auf's Tablet geladen.

Zum Buch:

Da ich jemand bin der gerne schnelle und Temporeiche Bücher liest, muss ich sagen das dieses Buch ein perfektes Beispiel dafür ist. Bei den meisten Büchern dauert es etwa 20 Seiten bis es so langsam ins Rollen kommt und Tempo aufnimmt. Dies ist hier wunderbar gelöst.
Es liest sich sehr flüssig, sodass man sich in einer Pause auch mal wundert, wie weit man eigentlich schon ist.

Alles in allem muss man sagen, dass man für diesen Preis ein sehr "großes" Buch bekommt und dafür das
dies das erste Buch des Autoren ist kann man nicht meckern.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2013
Geheimprojekt Styx ist mir in der Kindle Leihbücherei aufgefallen. Und ich kann dieses spannende und vielschichtige Buch wirklich nur empfehlen. Wer gerne Tom Clancy liest und seinen erstklassigen Thrillern vergangener Jahre nachtrauert, sollte sich Marco Buntes Erstlingswerk nicht entgehen lassen. Bleibt zu hoffen, dass uns dieser Autor noch viele weitere Bücher der gleichen Qualität vorstellen wird. Einziger (kleiner) Kritikpunkt: Die Formulierung »schiefes Lächeln« kam gefühlte 250 Mal vor – am Ende nervte das zunehmend.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

0,99 €
3,56 €
3,09 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken