Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Februar 2013
Ich war zunächst etwas nervös, ob die neue Single denn nun einfach nur langsam und vielleicht gar seicht sein würde. Aber um mich kurz zu halten - andere haben schon genug geschrieben: Heaven erzeugt mit gefühlt halbem Tempo und Half Time Beat richtig Schub und ist einfach nur wundervoll. Wenn man nur mit einem Ohr hinhört, mag sich das nicht nach viel anhören, aber hier liegt die Kraft gezähmt und programmiert im Detail und zeugt von meisterhafter und spiritueller Elektro-Musikalität.

Zur Pressung: Dicker Punktabzug, das konnten wir Ende der 80er schon besser und fehlerfrei. Der Fehler ist zum Glück nicht so groß, dass er die Scheibe ruinert und fällt im Alltag nicht auf. Beim optimierten Anhören merkt man jedoch, dass an einer Stelle etliche Bits verloren gegangen sind oder ein evtl. analoges Masterband fehlerhaft war (ca. 2 Sekunden "Schwäche / Artefakt" auf einem Kanal). Wie man so etwas heute überhaupt schaffen kann, würde mich mal interessieren?!

Remixes: Offen rangegangen, aber sorry: enttäuschend. In manchen Remixes sind Elemente, von denen ich sagen würde: "Das ist eine sehr gute Idee, darauf kann man aufbauen", aber anscheinend hatten die Jungs nur ein Wochenende Zeit für den Mix und konnten sich dann nicht zu evtl. möglichen Höhen aufschwingen; denn nur weil man ein paar Hi-Fi-Sounds kombiniert und sauber abmischt ist es noch nicht cooler Minimalismus. Dafür hängt die Latte nach Track 1 zudem viel zu hoch.

Aber anyway: Mehr als 4 Min. brauchte Heaven auch nicht, um sich für mich als super Scheibe zu qualifizieren!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2013
schön wäre gewesen, wenn das Video zum Song mit dabei gewesen wäre ... aber man kann nicht alles haben :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2013
DM zerstören sich systematisch selbst und als alter DM Fan sollte man seine Enttäuschung auch mitteilen und nicht jeden Schrott vorbehaltlos kaufen. SOFAD war auch für mich der erste Tiefpunk von DM und hätte besser unter dem Namen "Songs of ugly guitar noises and forgotten synthesizer" veröffentlicht werden sollen. Auch wenn damals Alan noch dabei war, fehlte hier schon der DM sound. Danach wurde dann jedes Album schlechter. Aber als alter Fan starb die Hoffnung zuletzt, die nun mit Heaven begraben wird. Was nutzen die Synthietürme im Studio, wenn man vergessen hat, wie sie bedient werden und dann so eine Soundgrütze dabei rauskommt.
33 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2013
Als alter DM-Fan gleich Single und Maxi vorabbestellt, konnte es kaum erwarten endlich wieder etwas von meiner Lieblingsband zu hören! die ersten Male dachte ich noch da fehlt ein Höhepunkt, mittlerweile geht mir Heaven aber nicht mehr aus dem Kopf.

Klar hatte ich vorab auf eine schnelle Nummer, einen richtigen Kracher gehofft, aber wie immer haben mich DM überrascht. Dream on war damals für mich ähnlich gewöhnungsbedürftig wie jetzt Heaven, aber beide Songs haben diese Magie das sie immer besser werden, je öfter man sie hört.

Kann aber auch nicht nachvollziehen wie einige hier bereits vom Untergang der Kultband sprechen, es gibt einige Alben die gefallen fast alle, bei anderen gab es schon immer geteilte Meinungen. Bei welcher Band gibt es sonst so genial unterschiedliche Facetten auf jedem Album?

Bei Sound of the Universe ist "In Chains" mein absoluter Lieblingssong, "Wrong" fand ich auch klasse, ein ander fand "Corrupt" genial, da konnte ich wiederrum nichts mit anfangen.

Oder bei Playing the Angel finde ich "A Pain that i'm uses to in der Albumversion den Oberhammer, genauso wie Precious, andere finden grad diese Songe grottig.

Oder bei Exciter das geniale "The Dead of Night", "Freelove" und "Dream on". Unterschiedlicher können Songs kaum sein, und trotzdem sind die 3 meine Lieblinge auf dem Album.

Ultra mit "Freestate" einer meiner Lieblingssongs von DM, "Barrel of a Gun", "Home", "It's no good", die klingen ALLE extrem unterschiedlich.

Viele finden bei "Heaven" den Owl-Remix super, andere die nromale Single, vielen gefällt es nicht, weil sie etwas anderes erwartet haben. Letztendlich spaltet DM mal wieder die Lager, ist mir 1.000x lieber als mir so ein - aus meiner Sicht - Müll anhören zu müssen der grad auf Platz 1 ist. Nichts gegen die Mainstreammucke die Tag ein und aus läuft, Troublemaker, Hall of Fame und Co gehen ins Ohr, aber man vergisst sie auch schnell wieder. Schlimm find ich nur solche Songe wie "Candy", da sollte man echt für Schmerzensgeld bekommen wenn man die ertragen muss.

Fazit:
Ich empfehle Heaven und freue mich aufs neue Album, da ja jeder reinhören kann bleibt es am Ende dabei, der eigene Geschmack zählt ob man Heaven jetzt kaufen mag oder nicht! :D
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2013
Ganz nett aber mehr auch nicht ihre bessten Tage sind hallt gezählt.
Ihre letzte Gute Single war für mich Precious von 2005 .
33 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken