Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
158
3,6 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:8,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Januar 2017
Im Film geht es hauptsächlich um die letzten Monate 1864/1865 vor seinem Tod. Im Vordergrund steht das von ihm geplante 13. Verfassungsgesetzt zur Abschaffung der Sklaverei und die Friedensverhandlungen.

Am Anfang ist der Film etwas zäh und es gibt viele teils auch unwichtige Dialoge und der ganze Anfang wirkt eher anstregend, in den letzten 1,5 Stunden verändert sich der Film aber und wird obwohl weiterhin nahezu nur aus Dialogen bestehend wesentlich spannender und geht schon fast zu schnell zu Ende. Wie bereits gesagt besteht der Film fast nur aus Dialogen, was außer am Anfang aber nicht stört, außer einer kurzen Kampfszene zu beginn, verzichtet man bei diesem Film vollständig auf Gewalt. Historisch ist der Film größtenteils Korrekt weißt aber trotzdem ein paar kleine Fehler auf, was mich nicht sonderlich störte. An den Darstellern gibt es nicht auszusetzen. Ich hätte mir aber noch gewünscht das man mehr über die ganze anderen Jahre von Abraham Lincoln erfährt, dann wäre der Anfang nicht ganz so anstregend gewesen. Ansonsten gefiel mir der Film sehr gut und ich gebe 4/5 Sternen!

Zu Empfehlen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2017
Steven Spielberg ist nicht nur einer der großartigsten Regisseure aller Zeiten, sondern auch bei mir auf Platz 2 meiner Lieblingsregisseure.

Er ist bekannt für die Liebe zum Detail und Dramaturgie.

Als ich mir die Blu-ray zulegte, habe ich viel Emotionen und Action erwartet. Immerhin lief während Lincolns Regierungszeit der Bürgerkrieg. Die Action davon kam extrem kurz... Maximal zwei Minuten... Wie auch schon viele Rezensenten vor mir, muss ich auch die Tatsache kritisieren, dass nicht einmal das Attentat auf Lincoln gezeigt wurde, was übrigens eines der größten Highlights des Films hätte werden können. Die Inszenierung seines Todes war für meinen Geschmack sehr plump.

Positiv zu bemerken ist, neben Spielberg als Regisseur, auch die Besetzung: Daniel Day-Lewis, Sally Field, Joseph Gordon-Levitt und Tommy Lee Jones sind bemerkenswerte Schauspieler, die ich sehr schätze.

Leider hat der Film nur für 2 Sterne gereicht... Sorry, Steven...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Dieser Film ist meiner Meinung nach etwas anderes wie man es vielleicht vom Trailer her vermuten kann, jedoch in keinem Fall im negativen Sinne. Interessant hierbei ist die Detailtreue die aus Historischer Sicht an den Tag gelegt wurde. Mir fallen auf Anhieb nur wenige Filme ein die so viele Historische Fakten interessant darstellen und dennoch sehenswert (Film - keine Dokumentation) bleiben.

Steven Spielberg zeigt in diesem Film eindrucksvoll, dass er auch andere Genres sehr gut bedienen kann. Das ist nicht zuletzt der langen Recherchezeit für den Film zu verdanken. Meiner Meinung nach merkt man, dass hier auf viele Details geachtet wurde.

Nicht nur für Geschichtsinteressierte, sondern auch für den "normalen" Filmabend ein sehr gelungener Film.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2015
Wer hier erwartet das geschossen und gekämpft und abgeschlachtet wird der wird diese DVD verdammen.
Es geht um das Leben als Präsident in Bürgerkrieg und die Schwierigkeit der Slavenbefreiung .
Geschichte pur darum *****
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2013
Lincoln ist ein sehr guter Film, allerdings vergebe ich nur vier Sterne, weil er für Nicht-Amerikaner (ohne detailliertes geschichtliches Hintergrundwissen) manchmal nicht ganz verständlich und nachvollziehbar ist. Aber er wurde ja ursprünglich vermutlich für Amerikaner konzipiert. Der Film ist zwar relativ lang, das merkt man beim konzentrierten Anschauen jedoch überhaupt nicht, weil man sich sehr gut in die damalige Situation und in Lincolns Lage hineinversetzen kann und regelrecht mitfiebert, ob die Republikaner es bis zum Tag der Abstimmung über das 13.Amendment (Abschaffung der Sklaverei) schaffen, genügend Stimmen von Abgeordneten zu "fischen". Beeindruckend, wirklich! Absolut zu empfehlen für Leute, die sich für Amerika, amerikanische Geschichte oder das "racial issue" interessieren!
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2013
Das Thema hat mich sehr interessiert und angesprochen. Leider ist meiner Meinung nach die Umsetzung nicht gut gelungen. Der Film ist wirklich sehr zäh. Die Schauspieler spielen hervorragend, Daniel Day-Lewis ist klasse als Lincoln, aber das macht leider das langatmige Drehbuch nicht wett.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2015
Ich (!!!) hatte mir mehr versprochen.
Aber hier geht es nur darum ob die Sklavenbefreiung öffentllche Politik wird oder nicht und das Ganze wird für mich (!!!) sehr zäh dargestellt und es hat meinem Lincoln-Bild einen gehörigen Knackser gegeben.
Gem. diesem Film war er auch nur ein Politiker, der mit aller Macht an dieser bleiben wollte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Dieser Film setzt profunde Geschichtskenntnisse über den amerikanischen Bürgerkrieg und die offizielle Beendigung der Sklaverei voraus. Sonst wird er schwer, dem zweieinhalbstündigen im Doku-Stil gedrehten Streifen über die bisweilen durchaus intriganten Bemühungen des in zweiter Amtszeit agierenden Präsidenten Lincoln zu folgen.

Inhaltlich geht es darum, den seit drei Jahren schwelenden, verlustreichen Bürgerkrieg zwischen den abtrünnigen Südstaaten und den vereinten Nordstaaten zu beenden und die Nation wieder zu einen, sowie um die Durchsetzung eines Verfassungsartikels, nach dem die schwarzhäutige Bevölkerung vor dem Gesetz als gleich angesehen wird. Dargestellt werden in erster Linie die verschiedenen Fraktionen und Richtungen innerhalb der Republikaner und Demokraten, die sich in der Sklavenfrage uneins sind.

Prüsident Lincoln versucht, als gelernter Anwalt mit Schach- und Winkelzügen vertraut ist, eine Mehrheit für sein Gesetz zu gewinnen und macht dabei auch vor Postenschieberei und Bestechung nicht halt. Höhepunkt seiner trickreichen Handlungsweise ist, eine Verhandlungsdelegation der Südstaaten so lange aufzuhalten, bis die Abstimmung gelaufen ist, um sie dann vor vollende Tatsachen zu stellen. Der Film gibt insofern auch Anschauungsunterricht, wie »unabhängig« entscheidende Abgeordnete in der US-Demokratie funktionieren, wobei hier vielleicht der Satz, wonach der Zweck die Mittel heiligt, angewandt werden kann.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2014
Den Film Lincoln hat sich mein Sohn gewünscht. Ihm gefällt er, er hatte da wohl auch darüber vorab gelesen. Daher eine Empfehlung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2017
Steven Spielbergs neuer Film ist die spannende und aufschlussreiche Chronologie der letzten vier Monate im Leben des einflussreichsten Präsidenten der Vereinigten Staaten. Als Abraham Lincoln 1864 seine zweite Amtsperiode antritt, steht die junge Nation durch den blutigen Bürgerkrieg vor einer Zerreißprobe. Er muss sich der fast unlösbaren Aufgabe widmen den Krieg zu beenden, Nord- und Südstaaten zu versöhnen und die Sklaverei abzuschaffen. In jenen wenigen Monaten vor seiner Ermordung am 15. April 1865 durch einen Attentäter stellt Lincoln in einem unerhörten Kraftakt die Weichen für das Schicksal kommender Generationen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken