find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Oktober 2014
ein wunderschöner, sehr sinnlicher und liebevoll geschriebener Roman , der sehr nachdenklich macht . Er hat mich sehr beeindruckt, seine feinfühlige und “ leise“ Art und Weise , ist wirklich beeindruckend .... Liebe, Katelyn Faith ,Danke dafür !!!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2013
LEICHTE LEKTÜRE MIT ANREGENDEN BDSM ABSCHNITTEN ECHT ZU EMPFEHEN REIHT SICH IN MEINE TOP TEN EIN SPIELEND EIN UND FÜR JEDEN DER EROTIK MAG UND SEIN KOPFKINO ANSCHMEISEN MÖCHTE ZU EMPFEHLEN:
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
es war mal was ganz anderes zu lesen .es was sehr erotisch ,denn ich habe meine fantasie spielen lassen.war eine schöne erfahrung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2013
Gut das ich gleich mit der Gesamtausgabe angefangen habe zu lesen . Es wäre unerträglich gewesen wenn ich hätte warten müssen bis es weiter geht. Ich habe es in einem Atemzug durchgelesen.So müssen Bücher sein!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2013
Ich fand das Buch schön, da es wieder mal um große Gefühle geht. Ich mag so leichte Kost auch wenn es oft überzoge ist. Reicher Schnösel trifft arme Frau, aber trotzdem schön zu lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2013
Buch an 2 Tagen wieder durch und finde es einfach klasse. Kann es nur empfehlen. Ließt sich gut und schnell.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2013
Habe es in einem Tag durchgelesen, bin aber etwas entäuscht von der Kürze gewesen, da meiner Meinung nach zum Ende hin ziehmlich schnell Alles abgehackt worden ist. Trotzdem fand ich es ganz nett und empfehle es auf jeden Fall weiter.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2016
Billiger Abklatsch von Fifty Shades it Grey!!!!Schade um das Geld.Aber jeder möchte auf den Zug aufspringen!!Es gibt bessere Bücher zu diesem Thema.von mir gibt es minus 10 Sterne
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2013
Hat mich nicht vom Hocker gerissen,brauche ich nicht wieder ,es wurde das Gleiche immer wieder wiederholt,nicht sehr einfallsreich,für mich nichts mehr von dieser Autorin
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2013
Aktuell erfreut sich das Genre der erotischen Literatur sehr großer Beliebtheit und die Auswahl an Büchern ist immens groß. Da greift man auch ab und an daneben. Hier besteht überhaupt keine Gefahr, denn die "Gefährliche Verlockung" hat mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert.

Katelyn Faith verfügt über einen erfrischenden Schreibstil, sehr humorvoll und voller Esprit, der es einem leicht macht der Geschichte zu folgen. Auch bedient sie sich einer sehr niveauvollen Sprache, ohne ins Schwülstige abzudriften. Da die Balance zu halten, ist gar nicht so einfach.

Die Geschichte an sich klingt erstmal genretypisch: Reicher, gut aussehender Mann trifft junge Frau, die ihn total verzaubert und ihn zur Monogamie bekehrt. Aber seien wir doch ehrlich, das sind die Grundzüge eines jeden Liebesromans und es kommt immer darauf an, wie man eine Geschichte umsetzt und ob es der Autorin gelingt dem Ganzen Charme und Leben einzuhauchen. Ist das bei Gefährliche Verlockung der Fall? Aber sicher doch.

Hier wird nicht nur die Geschichte eines Mannes mit gewissen Vorlieben und Vorzügen erzählt, und einer in diesen Dingen unerfahrenen Frau, sondern die Entwicklung zweier Menschen, die beide ihre Fehler haben und eine Vergangenheit, die es ihnen schwer macht Vertrauen zu schenken oder zuzulassen. Die emotionale Annäherung von Emma und Jason war für mich bei Weitem interessanter als die Liebesszenen (auch wenn die wirklich heiß und anregend geschrieben waren *g*).

Gerade Emma fand ich unglaublich liebenswert und ihre Gedankengänge waren teilweise allerliebst. Sie ist so herrlich normal, hübsch, aber kein Superbabe. Eben eine Frau, mit der sich die Leserin identifizieren kann und die einfach nur sympathisch und normal rüberkommt. Dass sie ganz normale Ängste hat, wie beispielsweise nicht sexy und attraktiv genug zu sein, macht sie realistisch und sehr erfrischend. Welche Frau hat nicht schon an sich gezweifelt, wenn sie vor dem Spiegel stand. Emma macht da keine Ausnahme.

Und dann ist da noch Jason. Hach, das ist ein Typ. Der bekommt wahrscheinlich sogar einen Stein weich, wenn er es darauf anlegt. :) Zwischen den Zeilen versprüht er so viel Charme, das selbst ich mich während dem Lesen geschmeichelt gefühlt habe.

Oft sind die männlichen Helden schwer einzuschätzen, oder schlichtweg zu arrogant, um sie wirklich nett zu finden. Heiß oder kalt? Teufel oder Engel? Bei Jason stellt sich diese Frage gar nicht. Er ist einfach zum Niederknien und ich MAG ihn. Und zwar den Menschen, den Katelyn Faith in diesem Roman erschaffen hat, nicht den reichen Unternehmer oder den gut aussehenden Charmeur.

Jason ist jemand, den seine Vergangenheit schwer gebeutelt hat. Viele Menschen haben es nicht leicht, doch es kommt immer darauf an, wie man mit diesen negativen Gefühlen und Erlebnissen umgeht.

Was ihn besonders sympathisch macht, ist die Tatsache, dass er trotz seines Erfolges ein Mensch geblieben ist, der auch zugeben kann, Fehler gemacht zu haben. Dazu benötigt er auch nicht die Liebe einer Frau, die ihn rettet oder kuriert, sondern er ist eigentlich schon mit sich selbst im Reinen, auch wenn es noch Dinge gibt, die es zu bereinigen gilt.

Jason und Emma. Sie gehören zusammen, das spürt man in jeder gemeinsamen Szene und doch sind beide noch eigenständige Persönlichkeiten, die auch als Individuen existieren könnten.

Gefährliche Verlockung war anders, als ich es erwartet habe und genau das hat mir so gut gefallen. Ein rundherum schönes Leseerlebnis und ich würde mich wirklich freuen, wenn es eines Tages auch eine gebundene Ausgabe gäbe. Der Roman hätte das in jedem Fall verdient.
0Kommentar| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken