BundesligaLive longss17 Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
4
4,0 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:12,99 €

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Februar 2015
Was ist der Sinn dieser Biografie? Sie hat keine chronologische Struktur. Es gibt viele ausführlichere Biografien über den Prinzen. Die Autoren verschwenden viel Platz um zeitgenössische Hintergründe schwammig oder falsch darzustellen. Der Titel impliziert einen thesenhaften Zugang, der nur ansatzweise aufgegriffen wird. Gegenüber den vorhandenen Biografien hat das Buch keinen Mehrwert.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2015
Nach einem Besuch von Schloss Hof war die Neugier geweckt. Wer war dieser Prinz Eugen, was hat er so getrieben, usw. Dieses Buch hat mir die grundlegenden Fragen beantwortet. Sein Weg nach Wien, sein Werdegang als Feldherr des Kaisers, sein Wirken als Bauherr, all das beschreibt dieses Buch in sehr leicht lesbarer Form. Klar, ich bin nach diesem Buch kein Prinz Eugen Experte, aber ich weiß um einiges mehr, habe einen guten Überblick, und kann mir nun gezielt vertiefende Information besorgen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2014
nämlich ohne in 'on dits' und Gerüchten zu schwelgen, auch wenn diese noch so publikumswirksam sein könnten. Die Autoren halten sich durchwegs an Überliefertes und geben Unbeweisbarem, speziell im Privatleben des Prinzen, keinen Raum. Trotzdem ensteht ein 'greifbares' Bild einer der bedeutendsten Persönlichkeiten seiner Zeit, vielleicht auch deshalb, weil mit Kritik durchaus nicht gespart wird. Was ich entbehrlich fand war der Ausritt in die Welt der Philosophen, soweit er nicht die direkten Kontakte Eugens betraf.- Darüber wird man bei Ph. Blom in 'Böse Philosophen' z.B. kompetenter informiert. Auch verschließt sich mir, dass immer von den 'Spanischen Niederlanden' gesprochen wird, auch wenn natürlich österreichische Verwalter dort amtierten. Nur bei der Gründung der Ostindien Kompanie wird einmal auf Französisch von den 'Österreichischen Niederlanden' gesprochen. Gerne hätte man aber über die letzte Zeit vor dem Tod etwas Genaueres erfahren, aber wahrscheinlich gab es da keine zuverlässigen Überlieferungen obwohl doch gerade Kritiker und Gegner (Mansfeld) besser dokumentieren, als Bewunderer. Ein gut zu lesendes Buch, flüssig erzählt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2013
Ein lang schon notwendiges und wichtiges Buch. Die beiden Autoren verstehen es, in moderner Sprache, ein Stück österreichisch-europäischer Geschichte spannend darzustellen. Ein Buch, welches sich der Person Prinz Eugens in adäquater Weise zu nähern vermag. Das Buch liest sich locker, leicht und flüssig. Dabei gewährt es ebenso einen tiefen Einblick in die Sittengeschichte des Barock und ihren (kindlichen)Opfern. Geschichte wie sie nicht im Geschichtsunterricht gelehrt wird und wurde. Ein längst überfälliges Buch.- auch für den gelernten Österreicher.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)