Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Februar 2014
Eines vorweg: Wir hatten keine 1:1-Ergebnisse einer Fett-Friteuse erwartet, sondern eine Möglichkeit, relativ gesund Kartoffelbeilagen zu kochen. In diesem Punkt wurden wir dann auch nicht enttäuscht. Pommes werden - die richtigen Kartoffeln vorausgesetzt - kross und lecker. Unsere Favoriten sind jedoch Kartoffelspalten und -würfel. Das "Föngut" wird gleichmässig gebräunt und die angegebene Menge Öl reicht locker aus. Apropos Öl: wir benutzen hochwertiges Olivenöl, was sicherlich ein weiterer Geschmacksgewinn im Gegensatz zu billigem Frittenfett ist. Die Reinigung geht leicht von der Hand, meist lässt es sich mit ein paar Tropfen Spüli unter dem Wasserhahn erledigen.
Leider sind nur sehr wenige Rezepte enthalten. Auf der Tefal-Homepage lassen sich jedoch weitere Rezeptideen finden. Der Versuch, ein komplettes Gericht (Fleisch, Kartoffel und weiteres Gemüse) in der Actifry zu kochen, verlief gleichfalls zur vollen Begeisterung. Hierbei kommt das Gerät allerdings an die Kapazitätsgrenze: reicht 1kg Kartoffeln als Beilage für 4 Personen aus, wird es bei einem ganzen Gericht eher (sehr) knapp.
Für uns war es eine lohnende Investition, die mit 99€ erträglich ausgefallen ist. Wir werden weiterhin Rezepte und Anwendungsmöglichkeiten suchen. Bis dahin essen wir vermehrt leckere Pommes mit relativ beruhigtem Gewissen... ;-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2014
Diese Fritteuse war ein super Kauf. Mit wenig Öl, max. zwei Teelöffel, werden die dicken A..i Pommes super gut. Checken McNuggets Dauer ca. 10 Minuten. Dicke Pommes brauchen 30 und dünne etwa 20 Minuten. Schnell gereinigt, und einfach in der Handhabung. Ganz klare Kaufempfehlung von mir.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2014
Habe nun schon seit Monaten diese Fritteuse und wir sind alle sehr zufrieden.Für Tiefgekühltes braucht man gar kein Öl oder Fett,hier genügt das Wasser vom Eis.Und die Pommes werden echt knusprig braun und ohne Fett.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich hatte zwar schon zuvor von der Möglichkeit einer Heißluftfritteuse gehört, aber ich ich war doch recht skeptisch ob sich so ein Gerät denn lohnt.
Nachdem ich sie nun vier Wochen lang benutzt habe muss ich sagen: Ich liebe die ActiFry!
Ich dachte, dass man sie wirklich nur für Pommes und ähnliches verwenden könnte, aber die Einsatzmöglichkeiten sind deutlich vielfältiger.
Pommes Frites aus frischen Kartoffeln oder die Tiefkühlvariante, Nasi Goreng oder andere Fertiggerichte aus dem Tiefkühlbeutel, Gnocchi mit Tomatensauce und andere Gemüsegerichte oder auch Pizzabrötchen sind sehr schnell und lecker zubereitet. Die ActiFry kommt insbesondere zum Einsatz wenn ich nicht viel Zeit habe, nur eine kleine Portion zubereiten will für die sich der Backofen nicht lohnt oder auch keine Lust habe bei einem Pfannengericht die ganze Zeit zum umrühren dabei zu bleiben.
Aber schauen wir mal der Reihe nacht.

GERÄT und REINIGUNG:
Das Gerät ist denkbar einfach gestaltet und besteht aus nur wenigen Einzelteilen. Das Gehäuse besteht aus Unterteil und Deckel, beide aus wärmeresistentem Kunststoff. Auch im Dauerbetrieb wird es nicht so heiß das man sich verbrennen könnte. Das Kabel hätte etwas länger ausfallen können. Der Deckel hat ein Sichtfenster, so dass man nicht immer das Gerät ausschalten muss wenn man den Garvorgang kontrollieren will. Innen ist eine beschichtete Schale eingesetzt, die man auch gut an den Henkeln (mit Topflappen!) herausnehmen kann. In der Mitte ist der "Rührer" eingeklickt, der sich zum Reinigen ebenfalls leicht herausnehmen lässt. Unterhalb des Gebläses gibt es noch einen Luftfilter den man ebenfalls herausnehmen kann. Der Dosierlöffel für das Öl kann oben am Rührer befestigt werden. Der Betrieb erfolgt über einen einzigen Kippschalter, ohne das irgendetwas wie Temperatur oder ähnliches eingestellt werden müsste. Und obwohl es hier nur über die Zeit gesteuert wird, ist alles was ich in der Heißluftfritteuse ausprobiert habe gut gelungen. Für die Zeit muss man sich dann eine Eieruhr stellen.
Die beschichtete Schale kann ohne Probleme mit heißem Wasser gereinigt werden. Auch nach einem Pfannengericht mit Soße ist hier kein Schrubben notwendig.
Die Lautstärke des Gerätes ist vergleichbar zu einem kleinen Fön und absolut erträglich.

Die VERWENDUNG:
Einfüllen - anschalten - Uhr stellen - fertig.
Einfacher geht es wirklich nicht.
Auch das Ergebnis kann mich überzeugen. Pommes Frites werden natürlich nicht ganz so gut wie aus einer "normalen" Fritteuse, aber besser als aus dem Backofen. Ein Testessen mit meinen Kollegen konnte alle Teilnehmer überzeugen und auch Kroketten und Smilies werden wunderbar kross. Da dieses Gerät aber nicht über einen extra Einsatz für empfindliches Gargut enthält, ist es hier wichtig, dass die Kroketten noch steinhart gefroren sind, wenn man das Gerät einschaltet. Dann bleiben sie auch formstabil und sehen noch gut aus. Je nachdem was man genau zubereitet brauchen die Kartoffelgerichte 20 - 30 Minuten.
Bei der Verwendung von frischen Kartoffeln gibt man mit dem Dosierlöffel ein wenig Öl hinzu und von dieser gesünderen Variante lassen sich auch Kinder gut überzeugen. Aber auch Hähnchennuggets oder frisches Hähnchenfleisch lassen sich hier prima zubereiten.
Positiv überrascht hat mich das Gerät auch bei der Zubereitung eines fertigen Gerichtes aus der Tiefkühltruhe (diese Gerichte im Beutel die man sonst in der Pfanne zubereitet). Hierbei wird Flüssigkeit mit in die ActiFry gegeben und durch den Rührer alles ohne weiteres zutun gegart. Die Sauce wurde schön sämig, und das Fleisch knusprig, alles innerhalb von 10 - 15 Minuten.
Pizzabrötchen aus dem Kühlregal die man sonst im Ofen oder auf dem Grill aufbacken muss, wurden in 4 Minuten wunderbar von allen Seiten gebräunt.
In der Bedienungsanleitung gibt es auch ein paar Tipps für Gemüse- und Fleischgerichte, die ebenfalls prima funktionieren.
Gerade für den 1-2 Personenhaushalt ist die Menge absolut ausreichend.
Will man mit 4 Personen Pommes Frites essen, dann braucht man wahrscheinlich zwei Durchgänge, was aber auch mit meinen Kollegen prima funktioniert hat.

FAZIT:
Die Tefal ActiFry Essential wird bei mir ganz sicher kein zusätzliches Gerät werden das im Schrank verstaubt. Auch wenn der Preis nicht gerade gering ist, lohnt sich die Anschaffung wenn man sonst häufiger den großen Backofen für kleine Mengen anwerfen müsste und auch gerne andere Sachen als Pommes Frites in der ActiFry zubereiten möchte. Ich denke das man dann auch Energiekosten einsparen kann. Der reine "Geschmacksgewinn" gegenüber Backofenpommes rechtfertig die Kosten meiner Meinung nach jedoch nicht. Es sollte daher abgewägt werden, wie oft man sie tatsächlich benutzt.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 7. August 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Um ehrlich zu sein, war mein erster Eindruck enttäuschend.
Ein Haufen Hartplastik gepaart mit einem Plastikgeruch soll ab heute also für "gesunde Ernährung" sorgen.

Das ca. 1 m lange Stromkabel ist ausreichend, der Ein/Aus Schalter an der rechten Seite ist relativ bequem zu erreichen.
Nimmt man den Deckel ab, schaltet sich das Gerät selbstständig aus, legt man ihn wieder auf, setzt das Gerät seine Arbeit fort - Was will man mehr?

Frittieren ohne Ölbad, sprich keine vollgesogenen, fettigen Pommes gehören ab heute der Vergangenheit an.

Das Gerät arbeitet mit der Heißluft-Zirkulation Technologie.
Der Hartplastikdeckel mit leicht getöntem Sichtfenster kann komplett abgenommen werden und wird während des Betriebs heiß, sehr heiß,
so dass man ihn nur am neongrünen Griff anfassen kann.

Ein Gefühl das der Deckel nicht richtig sitzt, bleibt allerdings immer bestehen.

Der Garbehälter mit Antihaftversieglung kann ebenfalls komplett entnommen werden und wird ebenfalls logischerweise sehr heiss.
Die 2 kleinen Griffe können nur mit Topflappen angefasst werden.

Ein Plastikrührarm schiebt die Pommes bzw. andere Speisen langsam vor sich hin und sorgt durch die Bewegung für gleichmäßige Bräune.

Zubereitet wurden:

-Marinierte, frische Hähnchenbrustfilets, die bereits nach 15 Minuten gut durch und leicht kross waren.
Diesen Test hat das Gerät mit Bravour bestanden.
Geschmacklich tadellos!

-Gefrorene Pommes ohne Öl, auch diesen Test hat das Gerät bestanden.
Die Pommes sind kross, was mir nur fehlt ist der typische Pommes-Geschmack.
Einen halben Löffel Öl über die gefrorenen Pommes geben und man hat seinen typischen Pommengeschmack wieder.

-Frische Bratwürste ohne Rührarm sind bereits nach 15 Minuten servierfertig, allerdings sollten diese zuvor eingestochen werden.
Geschmacklich tadellos.

Sehr empfehlen kann ich nicht allzu reife Bananen, die man zuvor in Scheiben schneidet,
1 Löffel braunen Zucker hinzufügen und ca. 1 Minute vor Garzeitende 1 EL Honig hinzufügen - lecker, einfach nur lecker!
Schmeckt wie beim Chinesen!

An dieser Stelle verweise ich an mein Video!

Reinigen lässt sich die Tefal Fritteuse bequem.
Der Bratbehälter weist keine Rillen ect. auf, wo sich Bratenrückstände sammeln können, und aufgrund der Beschichtung reicht schon ein weicher Lappen und der Bratbehälter ist wieder sauber.

Meine alte Friteuse hat ausgedient auch wenn die Garzeiten deutlich kürzer waren, als bei der Tefal FZ3010 Fritteuse ActiFry Essential.
Mit Sicherheit muss man auch seine Geschmacksnerven neu einstellen.
33 Kommentare| 89 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2016
Also, eines vorab, es geht !!! - Fettfrei frittieren - Freu, hurra, endlich schlemmen, ohne Angst und Reue.

Vor dem Kauf habe ich viele Rezessionen gelesen, wurde unsicher und habe mich entschlossen, eine gebrauchte ActiFry zu erwerben und alles
selbst zu probieren.

Der Verkäufer war nett, zuverlässig und hat die Fritteuse sehr schnell versandt. Leider ohne Rezeptheft, aber das hat mir der nette Verkäufer per Link zugesandt, genau wie die Bedienungsanleitung.

Pommes (die Fertigpackung) werden super lecker mit 1 EL Öl. Wenn ich aus Kartoffeln diese frisch herstelle, brauche ich 2 EL und längere Zeit in der Fritteuse um das gleiche Ergebnis zu erzielen.

Bei allem paniertem (wie Chicken nuggets, Cordon bleu, Calamares usw.) geht wegen des rotierenden Einsatzes die Panade ab. Will man die Panade mitessen, dann einfach das "Mittelteil" herausnehmen, umdrehen nicht vergessen (eventuell auch umlegen innerhalb des Einsatzes) und genießen. Denkt daran, es braucht länger, als in der normalen Fritteuse oder Pfanne. Da ist aber das Sichtfenster zum schauen super.

Lt. Rezeptheft habe ich versucht zu kochen, aber mir schmecken die Rezepte nicht. Ich koche lieber konventionell (und ersetze Öl durch Selters).

Alles in allem, geändert hat sich nichts, außer, dass ich nun noch immer Fett spare, aber der Traum aller Abnehmwilligen ist diese Fritteuse nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2014
"Fängt das Ding gleich an zu fliegen"?, fragte meine Freundin mich als sie das Gerät zum ersten Mal im Einsatz gesehen hat.
Durch den die Heißluft entsteht ein fast Turbinen Artiges Geräusch. Sie ist laut, das stimmt. Mich stört es nicht,in einer Küche wird es halt mal etwas lauter.
Beim auspacken habe ich nur gedacht: Was für ein großer Haufen Hartplastik!
Aber so ist das nun mal heute. Trotzdem macht die Maschine einen äußerst robusten Eindruck. Schwer genug um nicht auf der Arbeitsplatte herum zu rutschen.
1.Test: Ich hatte noch tiefgekühlte,gewürzte Hähnchenschnitzel im Gefrierfach. Also rein damit,den "Rührstab" vorher raus genommen und einen Löffel Öl hinein. Nach ca. 35 Min waren sie fertig,beide Seiten leicht bis dunkel braun und genau richtig durch gegart. Das war schon eine kleine Überraschung für mich.
2. Test: Ca.500g Tiefkühl Pommes hinein,ohne Öl aber mit diesem "Rührstab". Nach 20-25 min. ein top Ergebnis. Schöne Farbe,nicht zu weich und nicht zu hart. Der Geschmack war schon ein anderer als aus dem Ofen oder der Friteuse, aber kein schlechterer.
Mehr braucht für mich das Teil nicht können. Ok, wenn es doch noch fliegen könnte...
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 2. September 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Unsere Erwartungen:

Backofenpommes sind einfach nicht dasselbe wie frittierte Pommes. Meistens sind sie an der einen Seite angebrannt und an der anderen noch weich.
Daher musste eine Fritteuse her. Da wir aber die normalen Fritteusen eher weniger gut finden (viel Fett, Gestank in der Wohnung, Verbrennungsgefahr,...) suchten wir nach einer
Alternative. Die Tefal Fritteuse arbeitet ja mit viel weniger Fett und unterscheidet sich auch sonst sehr von ihren "normalen" Geschwistern.

Unsere Erfahrungen:

Der Aufbau erfolgt superschnell: Geräteteile herausnehmen, mit Spülmittel oder in der Maschine reinigen und los gehts.
Mithilfe des Löffels Öl abmessen, Gewürz zum Öl und das ganze über die Pommes (in unserem Fall TK) geben. Anschalten und den Küchenwecker auf ca. 30min stellen.
Anfangs riecht die Maschine etwas unangenehm aber ich denke das gibt sich mit der Zeit.

Fazit:

-- Pommes zerbrechen durch die Drehung des Umwälzteils in der Fritteuse
- Garzeitentabelle nicht unbedingt richtig -> länger = knuspriger?
+ Schutzschalter bei Öffnen des Deckels (schaltet sich ab)
+ Teile spülmaschinenfest
++ gesündere Zubereitung als in der normalen Fritteuse
+/- Geschmack: Anfangs schmecken die Pommes etwas chemisch, d.h. sie nehmen den Geschmack der Fritteuse leider an.
Sie sind knuspriger als im Backofen aber nicht so knusprig wie aus der normalen Fritteuse.
0Kommentar| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Sicher schmecken Pommes mit Fett besser. Allerdings war mir in den letzten Jahren ein fett- bzw. ölreduzierteres Kochen wichtig. Daher habe ich mir bereits damals die Tefal Fritteuse gekauft. Man benötigt wirklich nur wenig Öl um leckere Pommes mit der Essential zu zaubern. Ich hatte bereits die Vorgängerversion der Tefal gekauft, daher wollte ich auch unbedingt die Nachfolgeversion. Problematisch, daher der Abstrich, als ich den Fritteusendeckel gespült hatte, ist die Scheibe mir in der Mitte entzwei gegangen, was mich tierisch geärgert hat. Es bedarf wirklich nur einen Teelöffel Öl (nicht gehäuft, nur wenig) um die Pommes knusprig auf den Tisch zu bringen. Die ActiFry sieht fluffig nach Plastik aus, ist aber dennoch hochwertig verarbeitet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2014
Ich habe es nicht bereut, diese etwas teurere Alternative zu einer herkömmlichen Friteuse
gewählt zu haben.
Pommes aus der Friteuse sind einfach zu fettig!!!!!!!!!!!!
Aus dem Backofen schmecken sie uns nicht.
In dieser Tefal ActiFry schmecken gefrorene Pommes oder Kartoffelecken einfach nur toll.
Aber aus frischen Kartoffeln sind sie ein Gedicht!!!
Auch zum Brötchen aufbacken ist dieses Teil super. Auch Sandwichs oder Bolognese-Sauce
lassen sich in diesem Wundergerät fantastisch zubereiten. Der Fantasie ist keine Grenzen gesetzt.
Im Internet gibt es noch mehr Anregungen als PDF. "Tefal ActiFry 40 Rezepte"
Viel Spaß allen die so ein Teil schon Zuhause haben und denen, die sie noch kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)