Hier klicken MSS Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Fire Shop Kindle Ghostsitter longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
7
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Januar 2014
Hallo

Ich entschied mich vor kurzem Gothic 3 nach gruendlicher Ueberlegung und intensiver Erkundigung via Internet zu kaufen. Teil 1 und Teil 2 habe ich ebenfalls gespielt, wollte unrspruenglich anschliessend auch den 3ten Teil der Serie kaufen, liess es aber bleiben, da mich die negativen Erfahrungsberichte abschreckten ein unfertiges Produkt, das es damals wohl war zu erwerben.
Ich lasse mir in der Regel auch Zeit beim Kauf von Neuerscheinungen weil einfach schon zu oft unfertige und nicht spielbare Versionen auf den Markt kamen.

Mein System ist etwas unter den Mindestanforderungen, deswegen kam es vereinzelt zu Abstuerzen und Aufhaenger, die aber auschliesslich beim neuladen eines Spielstandes oder beim verlassen des Spiels auftraten. beim Spiel selber kam es nur vereinzelt zu Rucklern was auch die nichterfuellten Mindestanforderungen lag.
Mein Pc: Dual Core 1,8 Gh, 2gb Ram, Sappire Radeon 5450.

Das Gameplay des Spieles hat in meinen Augen nichts an Qualitaet von beiden Vorgaengern verloren. Das Spielmenue ist sehr uebersichtlich, die Schnellwahltaste ist sehr hilfreich, die zu erlernenden Talente werden exact beschrieben. Der Charakter laesst sich leicht durch die virtuelle, riesige Spielewelt steuern. Der muikalische Hintergrund verdient 4 von 5 Punkten und sorgt fuer Atmosphaere.

Die Grafik finde ich ausgezeichnet fuer den Jahrgang und steht seinen Vorgaengern an Qualitaet in nichts nach.
Die Vielfalt an tierischen Charakteren zu zu seinen Vorgaengern belebt das Spiel und hat mir sehr gefallen. Es hat mir vermittelt, das da noch viele andere Dinge sind, die ich nicht bekaempfen muss.
Ich vergebe nur 3 Punkte weil mich am Spielverlauf selbst mehr als eine Sache gestoert hat, die ich versuche hier zu erklaeren. Nachdem ich eine von Orks besetzte Stadt befreite, hingen die ermorderten Sklaven weiterhin am Wegesrand und innerhalb des Dorfes/Stadt. Das gab mir das Gefuehl, das die Stadt nicht befreit wurde. Genauso stoerte es mich , das die Sklaven nach einer Befreiung weiter als Sklaven taetig waren. Das zu verstehen bin ich nicht intelligent genug.
Die Storyline der Geschichte hat mich nicht vollkommen ueberzeugt. Es gab einzelne Passagen, die zu erledigen ich sehr intressant fand, wie z.B. das Auffinden von Adanos Artefakten. Das Auffinden der Feuerkelche war intressanter als das verteilen. Je laenger ich das Spiel spielte, desto monotoner kam es mir vor, auch wenn die Quests zahlreich waren. Mir fehlten einfach die ueberraschenden Momente in dem Spiel. Als ich Adanos Artefakte im Kloster einschmolz und nicht zu Xardas brachte, ihn danach aber aufsuchte, entaeuschte mich der Dialog. Schliesslich war die Hauptquest von Beginn an: Finde Xardas. Und als ich ihn dann fand und ihm mitteilte, ein krieger des Feuers zu sein, kam von ihm nur eine erstaunte Bemerkung und nichts weiter? Ich musste also jemanden von Beginn an suchen, nur das dieser Jemand mir sagt, das er nichts mehr mit mir zu tun haben mochte?? Das hat mich so enttaeuscht. Das waere ja in etwa so als wuerde mein bester Freund anrufen ich soll ins Auto steigen, er muss mich unbedingt sehen, er aber 1000 km entfernt ist. Ich mache das, fahre zu ihm, er sieht mich und sagt: Ok, das wars, ich hab dich gesehen und du kannst wieder gehen :)

Das erlernen und wirken von Magie sowie die Herstellung bestimmter Traenke oder Pfeile, ebenso diese zu nutzen, fand ich lustig. Wobei ich sagen muss, das es auch Goblins gab, die meinem erweckten Daemonen erledigten. Dabei stand da, er sei ein maechtiger Daemon. Aber vielleicht handelte es sich auch nicht um Standardgoblins sondern um Premiumgoblins. Die Arenakaempfe waren intressant aber doch viel zu einfach. Wenn man als erster zum Schlag ansetzte war jeder Gegner kein Gegner. Ich hatte nicht den Eindruck das es in Faring kompetentere Gladiatoren gab als in anderen Arenen, musste aber erst in Mora Sul Champion werden um in Faring antreten zu koennen? Die Balance hat mich nicht wirklich ueberzeugt.

Was mich stoerte war der Umstand, das man ab Level 1 jeden Ork mit einem Zahnstocher problemlos toeten konnte, aber ein Wolf, andere Tiergruppierungen oder Goblins mich ebefalls ohne Probleme erledigten. Zumindest sehr, sehr lange war das so und dieser Umstand nervte mich doch sehr.
Schoen fand ich es die Wueste mit Angar oder Diego zu erkunden, letzteren fand ich nach Ankunft in Mora Sul oder wie die Stadt hiess, nicht mehr. Er verschwand einfach. Weniger schoen war die Idee Lee's Koenig Rhobar zu toeten, vor allem wenn man im Nachspann liest, das Lee General der Armee wurde? Scheint mir n bissl unlogisch zu sein. Allgemein scheint mir im Spiel die Logik etwas verloren gegangen zu sein

Ich bin der Meinung das dass Spiel zwar eine Storyline hat, die aber zu langatmig und einfallslos ist, da sich ab einem bestimmten Zeitpunkt der Grossteil des Ablaufs wiederholt. Finde und bringe A nach B hole C nach A, erledige F in G, befreie die Staedte von den Orks oder auch nicht. Was mir fehlte waren die dicken Knotenpunkte innerhalb des Spiels, die den Hauptstrang der Geschichte untermauern.

Das sind die Hauptgruende warum ich nur 3 Punkte vergebe, obwohl sich das Spiel selber schoen spielen liess. Mag sein das meine Ansprueche oder meine Denkweise vielleicht auch nicht in Ordnung sind, aber um 5 Punkte zu vergeben muss ein Spiel von A bis Z durchdacht sein und das ist hier nicht der Fall. Ebenso muss sich das Spiel an seinen ersten beiden Teilen messen lassen und im Vergleich dazu sehe ich hier ebenso Defizite.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2014
Ich habe dieses Spiel schon beim ersten erscheinen geliebt seine Atmosphäre die Musik Aber die Bugs machten das Spiel unmöglich es wurde Geld kassiert für ein nicht lauffähiges Produkt.
Jetzt mit der Enhanced Gold Edition läuft es einwandfrei kein ruckeln keine Abstürze
also klare Kaufempfehlung
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2016
Gothic 3 enttäuschte beim erstmaligen völlig übereilten Release 2006 die in das Game gesetzten Erwartungen massiv und auch schnell nachgeschobene offizielle Patches machten das Spiel nur wenig spielbarer als in Urform.
Es bedurfte erst der fleißigen Fan-Community um das Spiel in die Form zu bringen wie es sich die Entwickler ursprünglich vorgestellt haben mögen.

Geboten wird eine große, schön gestaltete Welt mit Massen an Quests und passabler Hintergrund-Story. Die Spieldauer liegt bei deutlich über 100 Stunden und könnte, wenn man wirklich alles erkunden und jede Quest erfüllen will sogar in Richtung auf die 200 Stunden gehen.
Dahingegen weisen Gothic 1 + 2 nur je 20 Stunden, Risen 1 40 Stunden und Risen 2 nebst DLCs auch nur 50 Stunden Spielzeit auf.

Ein Hauptkritikpunkt ist jedoch weiterhin das frustende Kampfsystem und das zum Anfang unfaire Balancing wenn drei, vier oder fünf Gegner gleichzeitig auf einen einstürmen und wenn man im Kampf seine Lebensenergie erneuern möchte erst die Waffe wegstecken und wieder zücken muss obwohl die Gegner weiterhin auf einen einschlagen und so wieder fast die Hälfte der erneuerten Lebensenergie flöten geht und man gar nicht selten den leidigen Ladebildschirm mit der arg weinerlichen Musik zu sehen bzw. hören bekommt. Hat man aber die ersten Level mittels Hit&Run-Strategie überstanden kommt man mit Gegnergruppen und vorhin noch fast unbesiegbaren Supergegnern immer besser zurecht so dass es fast wieder zu einfach wird.
Die in jeder Stadt bzw. jedem Stützpunkt in Masse vorhandenen Quests sind meistens sehr einfach gestrickte Bring- oder Killquests was ich aber jetzt nicht zu negativ anmerken möchte. Kritischer ist schon das es keine Questmarker auf der Karte, wie bereits bei Risen 1 oder dem ebenfalls 2006 erschienen Konkurrenzprodukt Oblivion, gibt.

Insgesamt also ein umfangreiches Spiel in dem viel zu erkunden und erledigen ist, dass aber auch einen gewissen Frustfaktor mit sich bringt.
Für die Arbeit der Community und in Anbetracht des Spottpreises den ich bezahlt habe auch noch gute 4 Sterne für Gothic 3 von mir.

Anmerkung: Das Spiel läuft auf meinen Win7-Betriebssystem ohne Probleme.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2016
Nachdem ich das Spiel damals bereits zur Erstveröffentlichung (trotz aller Bugs) begeistert gespielt habe, hatte es mich nun erneut gepackt und ich habe mir diese Gold Edition bestellt. Neben dem Hauptspiel gibt es auf der DVD auch das Add On. Allerdings ist der Community Patch nicht mit auf der DVD und muss aus dem Internet heruntergeladen werden. Das Spiel wurde grafisch ein wenig überarbeitet und läuft an sich recht gut, bis auf die Gothic 3 typischen Ruckler die ab und an auftreten. Ansonsten ist der Spielspaß wie am ersten Tag da und ich kann dieses RPG nach wie vor jedem empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2015
Mittlerweile haut das Spiel mit CommunityPatch mMn wunderbar hin, also nach der Hinsicht klar kaufenswert:)!

Zur Story: Wer Gothic 2 gewohnt ist, könnte hier etwas Anlauf brauchen. Grafik mMn ziemlich zugelegt (Patches deswegen ratsam), keine durchgehende Storyline sondern ziemlich freie Gestaltung der "Freizeit"- die Hauptstory ist allerdings derwegen gut verpackt zu entdecken, etwas knifflig aber mMn sehr gutes Spiel;).

Mein Fazit: Macht Laune, könnte phasenweise auch zu lange unterhalten..viel Spass;)!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2013
MIT UPDATE VOM 07.03.2014

Hallo,

EINLETUNG:
vorerst sei eins gesagt, als damals als Gothic 3 erschien, hatte ich keinen PC
der Leistungsfähig genug war für dieses Spiel. Andere hingegen kauften
sich das Spiel schon am Erscheindungstag (nicht Release-Day)
und wurden auch prompt bestraft.

Sie bekamen für ein NEUES Spiel eine absolut Fehlerhafte Version,
was ich mehr als dürftig empfand, als ich davon erfuhr.

Auch wenn mir manche erzählten, die und die jenigen könnten
nichts ja dafür usw, weil ja die und die druck gemacht haben
das dass spiel jetzt schon auf den Markt geworfen werden soll usw...

All dies sind für mich keine Gründe warum der Kunde
die Zeche für internene konflikte zahlen musste.
Das ist ein UNDING !

Wie dem auch sei, darum dachte ich mich

"Ich warte... Wenn ein PC-Spiel neu raus kommt, dann schaffen die derzeitigne PCs
die Spiele eh meißt nicht in voller Auflösung und außerdem Ruckeln oft die neusten Titel dann...
Also warten wir einfach ein paar Jahre.

1.) werden die Spiele dann billiger

2.) sind die Spiele nach Jahren sicher
nicht mehr voller Programmierfehler.

3.) Der Preis ist dann oft SPOTT-BILLIG !"

Und so war es dann ja auch...

ZUR DVD:

Die DVD bietet sowohl Gothic 3 als auch die Erweitierung "Götterdämmerung",
die ja wohl damals überhaupt nicht lauffähig war, ähnlich wie das Hauptspiel.

Doch sollte ja "Götterdämmerung" verschlimmbessert worden sein,
also das Spiel lief, sofern ich gehört habe, noch viel Fehlerhafter...

All dies scheint nun wohl vorbei, dank der Gothic Gemeinschaft und deren sogenannten
"Community Patchs",. Damit laufen sowohl das Hautpspiel sowie die speart Lauffähige
Erweiterung bisher tadellos auf meinen Win7 Rechner, mit einem 6-Kern Rechner mit 3,6GHz,
einer AMD Readeon Grafikkarte und mächtig viel Speicher...

Auf der DVD befinden sich nämlch die sogannten ENHANCED Versionen. Dort wird nach der
Installation automatisch die Insallation der Community-Patches hinterhergeschoben
und zwar in der AKTUELLSTEN Version !!!

Wer Gohtic 3 oder Gothic 3 - Götterdämmeurng startet, dessen Grafikeinstellung sind
Optimal und Automatisch zur Leistungsfähigkeit des Rechners eingestellt.
Also man selbst muss nichts einstellen. TOP. Also zumindest war dies bei mir der Fall.

Und für 6,99 kann man echt nicht meckern. So günstig wird man wohl kaum noch an Gothic 3 mit Addon kommen.

Ich jedenfalls kann (bisher) Gothic 3 + Addon empfehlen, trotzdem muss ich fairerweise
sagen, ich habe bisher nur 1 bis 2 Stunden damit gespielt und bisher lief es ohne Probleme !

Wenn ich es durch habe, also das Hauptspiel nebst Erweiterung,
dann werde ich wohl mal ein Erfahrungsbericht-UPDATE hinterher schieben...

////////////////////////////////////////

UPDATE 1 vom 07.03.2014

So, ich habe jetzt mal richtig Zeit gehabt mich mit Gothic 3 zu befassen. Und was soll ich sagen, ich
bin positv Überrascht ! Zunächst, ich habe Gothic 3 nun auf einen Rechner mit folgender Vorraussetzung installiert:

Win7 Rechner, mit einem 4-Kern Rechner mit 3,6GHz,
und einer AMD Readeon Grafikkarte und auch mächtig viel Speicher...

Das nur der Vollständigkeitshalber.

Ich habe jetzt unzählige Stunden an dem Spiel gezockt und das Spiel läuft absolut Stabil.
Seit gut 1-2 Wochen Spiele ich schon Gothic, und ich hatte, sage und schreibe nur 2 Abstürze,
die aber auch nur, wegen meiner wenigkeit, weil ich mit STRG-ALT-ENTF den Task Wechseln wollte, Gothic aber im Hintergrund aktiv sein lassen wollte. Das funktioniert oft ganz gut, aber manchmal füht dies halt zu Abstürzen.

Wenn man das nämlich nicht macht, dann stürzt Gothic 3 nicht im geringsten ab. KEINERLEI Abstürze !
Zumindest war das bei mir so ! Der Community-Patch macht aus dem Spiel ein 100% Läuffähiges Spiel, ohne zu mekern.

Alles andere was ich oben geschrieben habe, trifft weiterhin zu.

Die Stroy ist toll erzählt, auch wenn es mir fehlt das man sich nicht mehr wie in Gothic 1 und 2 (+NDR) Gilden anschlißen kann, dafür allerdings muss man sich nun in jeder Statd einen Ruf erarbeiten, um zu gewissen bereichen zu kommen. Es gibt sehr viele Städte, 3 unterschidliche Klima-Regionen, Gemäßigt mit schönen Wäldern, Flora und Fauna, wie man das von Gothic 1 und 2 kennt.

Dann eine Kalte-Region in der alles wunderschön verschneit ist.
Allerdings, verlaufe ich mich in der Winterlandschaft sehr sehr oft. ;-)

Dann gibt es da noch die Wüßte, und ich muss sagen, das sieht dort echt wüßt aus ;-) Nur Sand... Ein paar Plfanzen hier und da, und schön designte Wüstenstädte.

Die Grafik sieht einfach toll aus, und ich finde, da das spiel sieht bei mir (fast) wie ein PS3/Xbox360 Spiel aus.
Enorm, wenn man bedenkt aus welcher Zeit das Spiel eigentlich stammt.

Kleiner Kritikpunkt ist, das sich (vorallem in der Wüstengegend) einige Händer, selbst die NPCs mit Namen,
sehr ähnlich sehen, sprich qausi Klone sind... Oder hatte dort ein Elternpaar zufällig keine einfachen Zwillinge oder Drillinge, Vierlinge gezeugt, sondern "Mehrlinge", oder "Klonlinge" ??? :-) He, he...

Aber das tut dem Spiel keinen Abbruch.
Die Tiere sehen toll aus, die Soundkullise ist Stimmig, ALLES, absolut ALLES ist wundervoll mit einer Deutschen Sprachausgabe vertont, ja sogar das was der Held sagt wird von einen Sprecher gesprochen, nicht so wie bei dem noch aktuellen Skyrim, wo der Held quasi Stumm ist, obwohl er auch was sagt, aber bei Skyrim wird der Held halt nicht vertont, sondern nur die anderen sprechen dort.

Skyrim ist ein gutes Spiel, ich finde derzeit Gothic 3 besser. Ist aber sicher geschmackssache.

Gothic 3 ist so umfangreich, das ich bis jetzt nur mit den Neben-Geschichten Beschäftigt bin,
und die Hauptgeschichten versuche links liegen zu lassen. Möglichst noch keine "Revolutionen" zu starten
um so viel Nebenaufgabe wie möglich machen zu können. Um so länger ist die Spielzeit.

Außerdem soll Gothic 3, laut einem bekannten 3 Enden haben, die alle anders sind. Ich bin gespannt.

Wer Cheaten will, kann dies auch in Gothic 3 nach wie vor tun, mittem im Spiel, in relativ schneller weise einfach "marvin" eingeben, und dann ist der Marvin-Mode aktiv.

Mehr kann man mit ner Suchmaschine herausfinden...

Leider hat Gothic 3 keine Schwirigkeitsstufen, wie andere Spiele...

Gothic 3 bietet sehr viele Nebenaufgaben, so viele das ich manchmal den überblick verliere. ;-)
Auch ist Gohtic 3 nicht mehr, wie in seinen Vorgängern, in Kapitel aufgeteilt.
Die Steuerung ist, mit dem Comunnity-Patch tadellos.

Mehr kann ich derzeit nicht schreiben, wenn ich das Spiel durch geschafft habe,
melde ich mich nochmals mit einen 2.ten Update...

Derzeitiges Fazit: Ich kann Gothic 3 nur emfehlen ! Gothic 3: Götterdämmerung läuft auch,
habe es allerdings nur schnell angetestet, da ich Gothic3 noch nicht durch habe...

Euer K
1717 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2014
Hab 5 sterne gegeben weil ich die Gothic reihe liebe :)

Würd ich jedem empfehlen wer für kleines geld die alten Klassiker zocken mag :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,90 €
12,90 €
17,73 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)