flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive



am 18. September 2014
Post von Dornröschen ist sehr einfach zu lesen. Erinnert etwas an die Romantik-Filmchen im Ersten und ist leicht zu durchschauen. Ganz typisch........nach 30 Seiten lesen weiß der erfahre Leser, wie es am Ende ausgeht. Keine Überraschungen oder Pointen. Charlotte trauert um ihrem Mann, will sich nicht verkuppeln lassen und natürlich kommt alles ganz anders.
Was mich persönlich sehr gestört hat, im E-Book gab es sehr viele Grammatik- und Rechtschreibfehler.
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. August 2016
Wie sooft wurde ich auch bei diesem Buch vom Cover angezogen, dann noch der Titel, der für mich als Märchenliebhaber natürlich sehr verführerisch wirkte.

Inhalt: "Als Charlotte ihre große Liebe heiratet, ahnt sie nicht, dass das Glück sich bald verabschieden wird. Auf der verspäteten Hochzeitsreise bricht ihr Mann zusammen und stirbt wenige Monate danach.
In tiefem Schmerz vergräbt die junge Journalistin sich in ihrer Arbeit. Doch ihr Chefredakteur ersinnt eine List. Um sie mit seinem Freund Fabian zu verkuppeln, beauftragt er Charlotte mit einer Reportage über Partnersuche im Internet. Widerwillig macht sie sich an die Arbeit, und bald beginnt ein reger Emailverkehr zwischen ihr und einem Fremden – namens Fabian.
Auch ihre Mutter spielt den Amor. Sie meint, der Neffe ihrer Freundin, ein charismatischer Halbinder, sei genau der Richtige für ihre Tochter.
Die beiden Männer rütteln Charlottes Leben ordentlich durcheinander, und seit langer Zeit spürt sie ihr Herz wieder vor Aufregung klopfen. Doch für welchen von ihnen schlägt es?
Ein spannender Liebesroman mit überraschenden Wendungen."

Ich bin sehr gut und schnell in die Geschichte eingetaucht. Anfangs lernen wir Charlotte kennen, eine Frau, die sich versteckt und mit ihrem Schmerz, den sie durch den Verlust ihres Mannes ertragen muss, nicht umgehen kann.

Besonders gut gefallen haben mir die E-mails zwischen Charly und Fabian. Gewisse Ausdrücke / Redewendungen in den Briefen der beiden finde ich toll, es charakterisiert ihre Art. Alleine deswegen wollte ich das Buch nicht zur Seite legen, da ich auf Post gewartet hatte!

Auch der Rückblick auf Charlottes Leben mit Daniel wird sehr eindrucksvoll beschrieben, so dass ich es gut nachvollziehen konnte, warum sie sich nach seinem Tod so zurück gezogen hat. Beim Lesen konnte ich mich in Charly hinein versetzen und ihren Schmerz richtig fühlen.

Der Schreibstil ist locker und flüssig, leicht zu lesen und eignet sich gut als Lektüre zum Abschalten.

Mich persönlich stört ein wenig die länge der Kapitel. Ich mag lieber mehrere, aber kürzere. Das Buch ist nur in 3 Kapitel unterteilt.
Aber gut, dass ist nur rein mein persönliches Empfinden ;)

Die Charaktere, die uns im Buch begegnen bleiben eher am Rand und der Hauptaugenmerk ist auf Charlotte und Fabian gerichtet. Jedoch muss ich zugeben, dass es Renate Blaes geschafft hat, dass man von jedem Protagonisten eine gute Vorstellung hat, ohne dabei die Entwicklung von Charlotte aus den Augen zu verlieren.

Das Cover ist einfach verträumt und schön! Für mich passt es perfekt zum Inhalt des Buches.

Fazit: "Post von Dornröschen" ist ein schönes modernes Märchen. Mit jedem Brief von Fabian bröckelt Charlys Mauer ein wenig mehr und sie kann sie nicht mehr aufrecht erhalten. Sie kann ihre Gefühle nicht mehr wegsperren.
Man sieht schön den Wandel vom Anfang, dem Häufchen Elend, das in Depressionen versunken, nicht über den Tod ihres Mannes hinwegkommt, zu einer Frau, die das Leben neu entdeckt und aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht....und vielleicht bekommt sie am Ende ja den Prinzen samt Pferden noch dazu???

Leseempfehlung: Für jeden, der gerne eine lockere und leichte Liebesgeschichte liest!

Für dieses schöne Buch vergebe ich 4,5 verträumte Sternchen!

(c) nariel
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Februar 2017
Gegenwart mit Vergangenheit gepaarter Roman, oft wusste ich nicht ob es nun Gegenwart oder Vergangenheit war oder doch nur ein Traum. Da ist Charlotte, die ihren Mann nach nur 1 jähriger ehe verloren hat....Sie ist Journalisten lebt aber iwie in einer Traumwelt, von Männern will sie nichts mehr wissen, bis sie durch eine Recherche Fabian begegnet Auf der anderen Seite ist regine ebenfalls Journalisten und beste Freundin von charly, aber das genau Gegenteil, sie frisst Männer.... Charlotte genannt charly meldet sich auf einem Single Portal zur Recherche für die Zeitung an Post bekommt sie genug, doch sie löscht alle, bis auf eine Anzeige. Sie löscht ihr Profil und schreibt mit diesem einen per Mail.... Ich habe selten das ich Gänsehaut beim lesen bekomm, aber diese Geschichte hat mich mitgerissen. Würde mich freuen nehr von charly zu lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Juli 2017
flüssiger Erzählstil, ließt sich zügig und leicht. Die Geschichte entwickelt sich zügig, für meinen Geschmack etwas zu schnell. Nach der gefühlten 5. Mail fängt der Hauptdarsteller schon an von Liebe zu reden, während die Hauptdarstellerin sympathischerweise noch etwas reservierter bleibt, schnulzt der Herr vor sich hin, dass mich immer mal wieder das Fremdschämen packte...
Das Auftauchen des Konkurrenten ist irgendwie total überflüssig und bringt die Story nicht wirklich voran. Auf die Charaktere und deren Züge geht die Autorin in kurzer Erzählzeit sehr gut ein, sodass sie schnell greifbar sind. Kurzweilig und sehr romantisch bis kitschig. Wer so etwas mag ist hier gut bedient und wird Freude am Lesen haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Oktober 2014
Die Geschichte als solche ist nicht schlecht. Mir wurde nur schlecht von den ganzen Fehlern. Schade, dadurch kann man gute Bücher kaputt machen. Bitte dringend nacharbeiten.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. September 2017
Genau so ein Buch habe ich im Urlaub gebraucht: Angenehm zu lesen, spannende, romantische Geschichte und sehr unterhaltend.

Charlotte ist ein sehr starker Charakter, die ich als Leserin bewundert und mit ihr sehr mitgefühlt habe.
Schade, dass das Buch (weil ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte) so schnell zu Ende war.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Juni 2017
Eine wunderschöne Geschichte sehr lustig und schön geschrieben Charly und Fabian schön das sie sich gegunden haben konnte es nicht aus der Hand legen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. November 2016
Wunderbar zu lesen. Charly ist mir sehr ans Herz gewachsen und es ist schön, mit ihr durch diese Geschichte gegangen zu sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. August 2014
Mitte Dreissig, zurückgezogen in die eigene kleine Welt zu Hause, kaum Kontakt nach außen, die große Liebe nach nur einem Jahr Ehe verstorben, der Vater ein notorischer Fremdgänger ohne Gewissen, die Mutter eine vor sich hinleidende und alles akzeptierende Frau, eine "Männer verschleißende " Freundin... Nur der Job als freiberufliche Schriftstellerin für eine Zeitung hält Charlotte quasi noch ein bißchen am Leben.
Nichts kann sie aus ihrem Loch herausholen.
Bis - ja, bis ihr Chefredakteur sie mit einem neuen Thema beauftragt. Sie soll eine Kolumne über Internet-Kontakt-Portale und deren Nutzer schreiben.......
Renate Blaes hat hier einen wunderschönen Roman geschrieben und macht damit allen Hoffnung, die wirklich die große Liebe suchen und den Kopf noch nicht in den Sand gesteckt haben. Auch ein blindes Huhn findet schließlich manchmal ein Korn. Auch wenn der eigene Chef ein bisschen Glücksfee spielt.:-)
Ein paar Schreibfehler sind enthalten, ab und zu fehlt auch mal ein Wort.....Aber im Großen und Ganzen sehr gelungen.
Mir hat das Buch jedenfalls sehr, sehr gut gefallen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Juni 2017
Nette Unterhaltung für Zwischendurch. Lässt sich flüssig lesen . Zum Inhalt wurde ja schon viel geschrieben. Toll finde ich das Apfelkuchenrezept am Ende des Buches, den werde ich auf jeden Fall backen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Darach: Misteln im Nebel
2,99 €
Schlupfwinkel der Hölle
2,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken