flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 8. März 2015
... aber nicht sehr weitführend.

Es fängt an mit viel Theorie: die Geschichte des Zeichnens, der Weg eines Motivs aufs Blatt, schließlich eine Einführung in Zeichenmaterial. Letzteres fand ich als Anfänger sehr hilfreich. Dann geht's mit Zeichenelementen und -techniken los, erst theoretisch, anschließend in praktischen Übungen.

Schraffuren und Hell-/Dunkel-Übergänge werden ausführlich geübt. Was mir hier jedoch fehlt, sind praktische Tipps, wie man die offensichtlichen Probleme eines Anfängers in den Griff kriegt (ungleichmäßige Schraffuren, eierige Kreise etc.): wie kriegt man die Hand ruhiger, Schraffuren gleichmäßiger etc.? Gibt es da Übungen für die Hand oder gibt es Kniffe in der Stift- oder Handhaltung? Hier gibt's leider keine Hilfe. Den nächsten Übungsblock zu geometrischen Körpern schafft man trotzdem, aber bei den ersten gegenständlichen Zeichnungen wird schon eine Genauigkeit vorausgesetzt, die mich überfordert hat. So entsteht eher Frust als Lust zum Weitermachen.

Als letzte Übung dient eine verbeulte Coladose - einerseits sehr anspruchsvoll, andererseits nicht gerade weit oben auf meiner Liste von Dingen, die ich gern zeichnen können möchte. Dafür hat man bis zum Ende des Buches noch keinen einzigen Baum, keine Blume, kein Tier und kein Gesicht gezeichnet und auch nichts über Perspektive gelernt (letzteres kommt wohl im zweiten Buch). Das Buch hört also viel zu früh auf, als dass man nach dem Durcharbeiten direkt "losstarten" könnte - selbst wenn man die anspruchsvollen Übungen am Ende einigermaßen zur eigenen Zufriedenheit geschafft haben sollte.

Ich dachte, eine Kombination von "Top-Down" (Ansatz: "Zeichne einfach alles Mögliche, und ich zeige dir nach und nach, wie es immer besser wird") und "Bottom-Up" (Ansatz: "ich erklär dir alles von Anfang an, fangen wir mit Bleistift-Spitzen an!" :-)) würde mir am meisten weiterhelfen. Dieses Buch sollte als "Bottom-Up" fungieren und tut dies auch in gewissem Maß. Und trotzdem suche ich jetzt nach einer Ergänzung.

Benötigtes Material:

Will man alle Übungen 1:1 mitmachen, so braucht man ein Bleistiftarsenal mit allen Stärken von 5H bis 6B - dies aber nur für die speziellen Übungen, die ein Gefühl für die Arbeit mit verschiedenen Härtegraden geben sollen. Ebenso gibt es einige wenige isolierte Übungen mit Kohle, dafür braucht man neben dem Kohlestift noch ein Estompe zum Verwischen. Für einen Tuschestift gibt es keine gesonderten Übungen, nur ab und zu ein Beispiel, welches zum Vergleich neben eine ähnliche Bleistiftzeichnung gestellt wird. Für die meisten Übungen reichen ein Block, ein Bleistift, ein Spitzer und gegen Ende ein Radierstift (quasi ein Bleistift mit Radiergummi als Mine - das Einzige, was nicht jeder sowieso zu Hause hat).
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Dezember 2015
Da ich nur hin und wieder eine kleine Skizze machen, wenn ich unter wegs bin oder mich in einer Besprechung langweile, hat mir dieses buch gut weitergeholfen. Es ist vieles erklärt und hat schöne Übungen enthalten. Die Zeit diese zu machen, muss man trotzdem mitbringen.
Aus meiner Sicht für Einsteiger genau das richtige.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Mai 2017
Dies war leider ein Fehlkauf. Alles was ich in diesem Buch finden kann, gibt es auch kostenlos im Internet ... keine Empfehlung von mir, da gibt es wesentlich bessere Bücher zu diesem Thema.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Oktober 2013
für Einsteiger mit verschiedenen Übungen und Tips. Ich habe mir das Buch als E-Book auf mein IPad geholt, wo es hier und da Probleme mit den Absätzen gibt, Ich finde es irgendwie etwas zu kurz geraten, aber doch recht praktisch.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Januar 2014
Es ist zwar viel Text zu lesen, das ist aber auch gut so. Ich habe vor Jahren einen Zeichenkurs gemacht und vieles vergessen, in diesem Buch aber auch viele Beschreibungen wiedergefunden. Ich finde es gut, so wie es ist.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Juni 2014
.... und weiter führende Links! Es hat schon etwas geholfen, so dass ich es fortsetzen werde!

Danke, danke, danke sehr!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. März 2013
Praktisch für unterwegs, im handlichen kindle die Tipps und Anleitungen für Zeichenübungen, wo immer man gerade ein bisschen Zeiter übrig hat. Allerdings hatte ich es noch zum Einführungspreis von ca Euro 3,90.
Skizzenbuch nicht vergessen!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Oktober 2013
Habe mir das e-Book heruntergeladen, weil ich Anregungen für perspektivisches Zeichnen gesucht habe. Ein Großteil des Buches besteht aber aus einer theoretischen Einführung. Nur im letzten Drittel gibt es überhaupt praktische Übungen. Viel zu wenig!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden