Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. August 2013
Da ich mich durchaus gut mit Technik auskenne, werde ich in meinem Umfeld oft nach meiner Meinung beim TV-Kauf gefragt. Einer meiner ersten Tipps: Keine "No Name"-Produkte kaufen. Diesen Fernseher der chinesischen Firma Hisense kann man sicherlich dazu zählen - doch trotzdem bin gerade ich nun STOLZER Besitzer dieses Schnäppchens.

Ein Drittfernseher für's Schlafzimmer sollte her, nicht zu groß und viel können muss er auch nicht. Günstig sollte er sein, also ab zu Amazon und ein bisschen stöbern. Relativ schnell bin ich auf diesen Hisense LHD32K160WSEU gestoßen. Nur 229 Euro für einen 32" LED-Backlight Fernseher, dazu durch und durch positive Bewertungen. Und der Topseller der Kategorie ist er auch noch. Hört sich schon mal interessant an.

Die Funktionen mit denen er beworben wird, sind in dieser Preisklasse schlichtweg sensationell und wahrscheinlich einzigartig: Triple Tuner (DVB-T, DVB-C, DVB-S2), CI+ Schacht, PVR, Smart-TV, HBB-TV und sogar integriertes (!) WLAN. Negativ ist sicher das er "nur" HD-Ready ist und somit für den Einsatz an Spielkonsolen und Bluray-Playern eigentlich nicht taugt. Für meine Zwecke aber kein K.O.-Kriterium. Informationen zu Kontrast oder Bildwiederholungsfrequenz findet man nicht.

Der Fernseher wurde von Amazon wie üblich schnell und in der Originalverpackung geliefert. In dieser ist er durch Styropor-Einsätze oben und unten ausreichend geschützt.

Fernseher ausgepackt, die Halterung ist auch für Laien ohne Anleitung innerhalb von höchstens 5 Minuten angebaut. 5 Kreuzschlitzschrauben sind dafür zu versenken. Hingestellt, der erste Kommentar meiner Frau: "Der sieht ja auch noch gut aus". Es ist kein Antennenkabel dabei, falls ihr also keinen bestehenden Fernseher ersetzt, müsst ihr dieses separat erwerben. Ich habe ein vorhandenes CI+ Modul inklusive passender Kabel-Deutschland Smartcard in den entsprechenden Schacht auf der linken Seite ohne Probleme "eingesteckt". Hauptschalter unter dem Fernseher (rechts neben dem Hisense Schriftzug) eingeschaltet, die mitgelieferten Batterien in die durchaus wertige Fernbedienung eingesetzt und los ging es. Das erstmalige Setup Menü ist eigentlich selbsterklärend, auch Laien benötigen hierfür keine Anleitung. Danach dauert es erst mal 20 Minuten bis der Fernseher alle Sender gesucht und eingerichtet hat (in meinem Fall digitales und analoges Kabel inklusive der entsprechenden Radiosender). Die Sender lassen sich anschließend über das Menü komfortabel verschieben und nach Wunsch einstellen.

Das erste Bild haut einen von den Socken: Keine Pixelfehler, super Kontrast (scharf), kein Wischeffekt z.B. beim Fussball, schnelle Umschaltung auch bei HD-Sendern. Qualität wie ein Samsung, nur eben für einen Bruchteil des Preises. DVB-T (mit zusätzlich benötigter, externer Antenne) als Signalquelle bestätigt den Eindruck. Schwach ist die Anzeige des aktuell laufenden Programms. Hier hat man zu sehr an der Schriftgröße gespart.

Als Nächstes habe ich eine Festplatte angeschlossen. PVR (Personal Video Recorder), also die Aufnahme auf externe Medien wie USB-Sticks oder Festplatten funktioniert ohne Anlaufzeit und "ruckelfrei". Auch Timeshift (zeitversetztes Fernsehen) ist kein Problem. Über das Mediencenter könnt ihr eure Aufnahmen, Musik, Bilder oder schon vorhandene Movies abspielen. Ich habe 10 ältere Filme getestet, nur einer konnte nicht abgespielt werden. Ich habe 2 2,5 Zoll Festplatten (Western Digital, Intenso) und einen USB-Stick (San Disk) probiert, alle wurden sofort erkannt und arbeiteten einwandfrei. Laut Herstellerangaben werden folgende Dateiformate unterstützt: MPEG1(.dat), MPEG2(.mpg), MPEG4(.mpg), H.264, MP3, AC3, LPCM, AAC, JPEG, BMP und PNG.
Bevor ihr auf den SMART-TV Button drückt müsst ihr im Menü eure Interneteinstellungen vornehmen. In meinem Fall wollte ich mich via WLAN verbinden. Der Fernseher scannt nach vorhandenen Netzen und zeigt zuverlässig alle in der Umgebung an. Auswählen, einmalig euer (hoffentlich vorhandenes) Passwort eingeben, fertig! Der WLAN-Empfänger/Verstärker am TV ist etwas schwachbrüstig, meinen Router eine Etage tiefer findet er nur in der am schlechtesten möglichen Stärke. Hier performen mein Smartphone, Laptop oder die Playstation 3 deutlich besser. Für eine optimale Geschwindigkeit werde ich also noch mit einem LAN-Kabel nachlegen. Trotz der mangelhaften Verbindung laufen Smart-TV Apps wie z.B. die vorinstallierte ARD-Mediathek überraschenderweise ausreichend flüssig. Auch HbbTV, quasi eine Symbiose aus Videotext und Zusatzinhalten aus dem Internet (z.B. Mediathek) funktioniert wie gewünscht. Die Einbindung ins Netzwerk habe ich selbst noch nicht probiert, laut anderer Bewertungen hier soll die aber problemlos funktionieren.

Die ausreichend vorhandenen Anschlüsse befinden sich an der Seite (Antenne, USB, CI+ Schacht) und hinten (HDMI etc.), für manche ist die Konstellation ein Vorteil, für andere ein Nachteil - für mich nicht relevant.

Fazit: selten war ein Preis/Leistungsverhältnis so gut! Wer kein High-End-Gerät mit Funktionen wie 3D oder Full HD benötigt wird mit diesem Gerät garantiert glücklich. Für's Schlafzimmer eigentlich zu schade :-)!

Ich hoffe, dass meine Rezension hilfreich für Ihre Kaufentscheidung war. Fragen beantworte ich gerne über die Kommentar-Funktion.
1414 Kommentare| 333 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2013
Hi Leute,

anbei mein kleines Feedback zum Hisense LHD32K160WSEU.

Verpackung:
Das Gerät wird in einem typischen Karton für 32" Fernseher geliefert, alles ist ordnugsgemäßg verpackt um beim Transport nicht beschädigt zu werden.

Optischer Eindruck:
Die Verarbeitung des Gerätes ist auf dem Niveau von namhaften Markenherstellern. Positiv fällt die Fernbedienung auf, diese wirkt hochwertig und macht einen sehr stabilen Eindruck.
Der Stromverbrauch liegt bei 38 Watt, nicht wie bei amazon angegeben bei 48 Watt!!

Montage:
Der beiliegende Sockel wird mit 3 Schrauben am Display befestigt, danach ist das Gerät einsatzbereit.

Einrichtung:
Die Einrichtung der Tuner (SAT, Kabel und DVB-T) erfolgt über einen Assistenten, dieser lässt sich jederzeit wieder über das Setup-Menü aufrufen.
Nach ca. 5 Minuten Suchlauf ist alles konfiguriert. Die wichtigstens Deutschen TV-Sender werden bereits gut sortiert auf den ersten Programmplätzen eingestellt.(Über ein Fav. Menü lässt sich diese sortierung jederzeit anpassen). Die Umschaltzeiten sind in der Preisklasse Marktüblicher Standard, man kann nichts negatives darüber sagen. Radiosender sind über eine separate Liste abrufbar.

Bild:
Das Bild (Referenzkanal ARD und ZDF HD über Digital SAT 720p) ist TOP!

Ton:
Standard.

Netzwerk:
Der Fernseher lässt sich per LAN-Anschluß oder WLAN ins Heimnetzwerk einbinden. Alle gängigen Verschlüsselungsstandards werden unterstützt WPA2 etc. Sofern man über keinen Router verfügt, kann sich der Fernseher auch direkt selbt über PPoE beim Provider einwählen. Lediglich ein DSL-Modem muss zur Verfügung stehen.

Feature MediaPlayer:
Über die 2xUSB Anschlüsse lassen sich Festplatten und USB-Sticks anschließen. Der Mediaplayer spielt alle gängigen Formate JPG, AVI , MP3 etc. ab.
Eine 1080p AVI Datei wird vom USB-Stick binnen weniger Sekunden gestartet. Der verbaute Prozessor verfügt also über genügend Leistung.

Feature PVR/Timeshift:
Die Timeshift Funktion lässt einen nichts verpassen sollte man den Raum mal verlassen müssen. Mithilfe der PVR Funktion kann das TV-Programm aufgezeichnet werden, die abgespeicherten Dateien lassen sich per VLC Player auf jedem beliebigen PC/Smartphone etc.

Feature HbbTV:
Über HbbTV können Zusatzinhalte während einer Sendung abgerufen werden.

Feature SmartTV Apps:
Die SmartTV Apps wie YouTube etc. nutze ich eher weniger, es funktioniert aber alles ordentlich. Eine Folge "Elton reist nach Thailand" habe ich mir dann angeschaut :-).

Gaming:
2x HDMI Anschlüsse stehen zur Verfügung. Eine XBOX360 konnte ich ohne Probleme am Fernseher testen. Sowohl ein FPS- als ein Rennspiel machten keine Probleme bezüglich Darstellung und Reaktionszeit.

Feedback zu vorherigen Rezessionen:
- Das WLAN-Kennwort muss nicht nach jedem Ausschalten neu eingegeben werden, vermutlich hatte man hier vergessen den Installationsmodus im Menü auszuschalten.
- Ein permanentes Ausschalten des Gerätes konnte ich noch nicht feststellen, in der Gebrauchsanweisung wird darauf hingewiesen das Gerät nicht direkt an eine Wand zu stellen. Er sollte mind. 15cm entfernt stehen um eine Luftzirkulation zu gewährleisten. Evtl. Überhitzt das Gerät sonst und schaltet sich zum Selbstschutz kurz aus.

Nachtrag:
Eine Sleep-Timer Funktion hat der Fernseher ebenfalls!! Zusätzlich schaltet sich das Gerät auf Wunsch nach 4Std. automatisch aus oder kann zu beliebigen Zeiten gestartet oder ausgeschaltet werden.

Fazit:
Da kann man sich schon Fragen wie das funktionieren soll ? Ein TV-Gerät für 229,00 € mit solch einer Ausstattung ? Aufgepasst Ihr Samsungs und Apples dieser Welt, hier kommt HiSense.
Man wird in naher Zukunft wohl noch einiges von dieser Marke hören.

4 von 5 Sternen, Luft nach oben gibt es immer.

Gruß
Marc
66 Kommentare| 87 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2013
Normalerweise schreibe ich keine Rezensionen aber in Ausnahmefällen, gerade wenn mich ein bisher wenig bewertetes Produkt überrascht, dann schon.

Der Fernseher überzeugt auf ganzer Linie. Sicher gibt es auch ein paar "Schwächen", die aber allesamt in Anbetracht des Preises wirklich nicht ins Gewicht fallen.

Positiv:
- Sehr gutes Bild. Helles Weiß und guter ein Schwarzwert
- Scharfe Darstellung auch bei SD (nicht HD) Sendern
- Das Bild ist sehr blickwinkelstabil und verfälscht zu den Seiten kaum
- SmartTV Apps laufen ausreichend schnell (mein älterer großer Samsung ist da behäbiger)
- Vergleichsweise einfache Programmeinrichtung
- brauchbare Lautsprecher (Klang und Lautstärke)
- Timeshift/Aufnahme auf USB funktioniert gut
- Medienwiedergabe von USB klappt gut
- Triple-Tuner (DVB-T/C/S)
- CI+ Schacht
- WLAN & LAN Anschluss integriert
- Kabelhalterung an der Rückseite
- Guter Standfuß
- Bisher maximal 34W Verbrauch im Betrieb gemessen (48W hier bei der Produktbeschreibung ist eine falsche Angabe. Laut Datenblatt sind es maximal 38W)

Negativ:
- Info Anzeige zum laufenden Programm mit sehr kleiner Schrift. Auf etwas größerer Entfernung schwierig zu lesen. Die Schriftgröße könnte meiner Meinung nach gerne doppelt so groß sein, damit man das bequem lesen könnte. Hart an der Grenze dessen was ein HDReady TV Gerät überhaupt noch auflösen/darstellen kann.
- EPG ist etwas umständlich und man sieht nicht auf einen Blick was gerade auf dem aktuellen und den umliegenden Sendern jetzt und gleich läuft.
- Handbuch an machen Stellen seltsam übersetzt und schweigt sich zu manchen Funktionen aus.
- Kabelanschlüsse (Antenne & SAT) seitlich, erfordert etwas basteln, um die Kabel hinten zu verstecken

Alles in Allem zu dem Preis eine absolute Kaufempfehlung und bin mehr als positiv überrascht. Vor allem bei der Bildqualität. Da habe ich schon sehr viel schlechteres bei deutlich teureren Geräten gesehen, die auch noch weniger können.

*EDIT*
Ich hatte ein Problem mit dem Gerät, dass es nach einigen Tagen immer wieder meldete "Netzwerk geändert" und dann ging automatisch der Sendersuchlauf los. Sehr ärgerlich wenn es mitten in einer Sendung passierte und man natürlich mühevoll die Sender so sortiert hatte wie man sie eigentlich haben wollte.

Aber der Support von Hisense hat sehr schnell auf meine Anfrage reagiert (Werktag per E-Mail innerhalb einer halben Stunde) und mir eine neue Firmware gegeben, da es angeblich bei KabelBW schon mal Probleme geben könne. Die hat leider nichts verbessert und ein paar Tage später tauchte das Problem wieder auf. Auf die erneute Meldung des weiterhin bestehenden Problems kam wieder sehr sehr schnell (10 Minuten) die Rückmeldung, dass sich nun Techniker mit dem Problem befassen und das ein paar Tage dauern könne. Nicht ganz eine Woche später hatte ich eine neue Firmware, bei der man dieses automatische Suchen nach neuen Programmen komplett in den Einstellungen deaktivieren kann. Seit dem ist Ruhe. :)

Sehr vorbildlich der Support.

*EDIT 2*
Das Firmware Update gibt es inzwischen bei Hisense als Download:
[...]
1818 Kommentare| 114 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2013
Bis heute hat der Fernseher super funktioniert.Gut bis sehr gutes Bild. Bei sehr dunklen Bildern hat man an den rändern helle Flecken, aber im normalen Betrieb fällt das nicht auf.
Der Ton ist für einen LCD TV wirklich "TOP", hätte ich nicht gedacht.Der Media-Player ist sehr gut über USB. Möchte man allerdings über DLAN (NAS-Netzwerkspeicher) schauen, funktionieren die Dateien die über USB noch funktioniert haben, nicht! Das finde ich ziemlich schlecht, denn dafür ist ja DLAN da. Der Hisense Support konnte mit da auch nicht weiterhelfen, der nette Mann hat mir zwar das aktuelle Firmware-Update geschickt (komisch, im Menue vom TV gab es kein neues) aber daran lag es nicht. Sehr ärgerlich und dafür einen Stern Abzug. PS3, PC und XBOX360 funktionieren einwandfrei auf dem Gerät. Bei Fußballübertragungen, habe ich das Gefühl das das Bild leichte Schlieren zieht, aber ich bin mir nicht 100% sicher.
Heute allerdings der größte Haken. Gerät über den Hardware Ein/Aus-Schalter eingeschaltet und gehofft Fernsehschauen zu können, aber außer dem HISENSE Start-Bild kam nix mehr. Das Gerät befindet sich in einem Boot-loop. Gerät schaltet sich ein und allein wieder aus, und das geht dann immer so weiter. Keine Reaktion mehr auf die Fernbedienung und auf sämtlicher Schalter am Gerät, bis auf den Hardware Ein/Aus-Schalter.
Kann ja mal passieren, Gerät halt defekt. Bin ja bei Amazon, Gerät zurück und einfach ein Neues bestellt.Jetzt aber das wirklich ärgerliche, was ich von Amazon noch nicht kannte. Das Gerät soll zur Reparatur geschickt werden. Liebe Amazon-Leute, das ist total vorn A.....! Ich kann das Gerät jetzt mindestens 10 Tage nicht nutzen und so wie ich die Reparaturstellen kenne, kommt das Teil genauso wieder zurück, wie ich es verschickt habe. Dazu muß ich das Teil auch noch zur Post schleppen, was genauso bes******* ist.
Und so wird aus einem eigentlich tollen Gerät, ein Rumgegurke mit Post und Reparatur Service. Sollte ich nochmals bei Amazon einen TV bestellen, nur mit Vor-Ort Service.
Den Fernseher würde ich aber wieder kaufen, der kann nix dafür.

Update:
So, erstmal eine LOB!!!!
Der TV wurde über dir Hisene-Garantie zur Reparatur geschickt. Montag zur Post gebracht und Samstag war er wieder bei mir. Absolut zufriedenstellend.
Da kann sich mancher Reparatur-Dienst eine Scheibe von abschneiden. Mit dabei war die exakte Reparatur-Beschreibung. Das Mainboard wurde getauscht und eine neue Firmware eingespielt.
Ich würde dem Gerät jetzt 4 Sterne geben, ein Stern Abzug wegen der schlechten Formate unter DLAN.
33 Kommentare| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2013
Der Fernseher hat mich sehr positiv überrascht. Hier meine Bewertung im Detail:

Positiv:

+ Gute Bildqualität.
+ Passable Soundqualität (nachdem man im Equalizer des Einstellungs-Menüs die Bässe und Höhen hochgezogen hat).
+ Super Ausstattung für die Preisklasse: WLAN/WIFI, Timeshift, Smart-TV, Aufnahmefunktion auf externe Speichermedien, interner Medienplayer.
+ Smart TV recht gelungen. Könnte teilweise etwas zügiger reagieren, aber ansonsten ist die Umsetzung sehr rund und lässt sich gut bedienen. Apps wie die Arte Mediathek (ebenso wie ARD, Spiegel TV, etc.) bieten Unterhaltung, wenn das Programm mal nichts bietet.
+ Die Fernbedienung ist sehr solide und wertig.

Negativ:

- Der Kopfhörer-Ausgang hat ein leichtes Grundrauschen. Bei stilleren Passagen eines Films kann man dies durchaus wahrnehmen. So extrem ist es aber nicht, ich nutze den Kopfhörer weiterhin recht häufig. Falls man aber eine Audio-Anlage daran anschließen will, könnte dies nerven. (Vielleicht ist das bei meinem Gerät ja auch ein Einzelschicksal?) Wenn man die Fernseher-internen Speaker nutzt, kann man das Rauschen nicht hören.

Ich kann als Fazit eine absolute Kaufempfehlung geben und würde das Gerät jederzeit wieder erwerben.
44 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2014
... kam die Ernüchterung. Gerät soweit i. O. Jedoch nicht wirklich "Smart". Es können keine zusätzlichen Apps installiert werden, sondern nur die die bereits vorinstalliert sind. Außerdem unterstützt der Browser kein Flash, das heißt Filme schauen in diversen Online Videotheken ist nicht möglich.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2013
Den vielen Vorrednern kann ich mich nur anschließen, der Fernseher ist wirklich ein Schnäppchen und und hat ein hervorragende Bildqualität. Habe mir aber gedacht, dass es noch ein paar Daten bzgl. des Gerätes gibt, die ich gerne vor dem Kauf gekannt hätte. Also folgend ein paar weitere Informationen:

- Das eingebaute WLAN Modul hat n-Standard und schafft 150 M/Bit Verbindung, ist also durchaus Streaming tauglich
- Das Container Format mkv, avi und flv wird unterstützt, zumindest so lange die Codecs passen
- Das eingebaute Media Center kann keine *.m4v-Dateien erkennen, diese funktionieren allerdings nach umbenennen im mp4
- Bei Anschluss über das VGA Kabel und entsprechender Grafikleistung, hat der Fernseher eine "Interne Auflösung" von 1920x1080 (Full-HD), was mich überrascht hat, da ich davon ausgegangen bin, dass VGA maximal 1366x768 schafft
- Bei der Aufnahme Funktion erhält man eine *.ts Datei, die der Fernseher problemlos selbst wiedergeben kann und für die man am PC noch ein bisschen rumbasteln muss, damit man sie überall wiedergeben kann
- Im Lieferumfang befinden sich drei Adapter zum Anschluss von SCART, 3,5mm Klinke auf Cinch, und eine Adapter zum Anschluss eines AV-Kabels (hier wurde am Fernseher jeweils Platz gespart und ein kleinere Anschluss verwendet, die Kabel werden beim Anschluss ältere Hardware durch aus benötigt

Eine Kaufempfehlung spreche ich abschließend natürlich auch noch aus, das Gerät ist jeden Euro wert.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2013
Die guten Rezensionen, der Triple-Tuner (auch für Sat!) und letztlich auch der sehr gute Preis haben mich zum Kauf dieses Geräts bewegt. Aufgrund des Preises eine Entscheidung, die ich nicht bereue, aber es gibt schon ein paar Haken und Ösen, mit denen man sich abfinden muss (und kann).

Auf der PRO-Seite kann ich mich den vielen anderen Rezensionen anschließen: Prima Bild, für ein Gerät dieser Preisklasse ordentlicher Ton.
Was sollte man beim Kauf berücksichtigen:

Der Sat-Tuner ist nicht für die Nutzung mit mehreren Satellitenpositionen optimiert. D.h. wenn man das Gerät programmiert, erfolgt dies zuerst für die erste Satellitenposition, dann anschließend noch mal für die zweite. Eine eventuelle Sortierung der Sender nach dem ersten Durchlauf sollte man sich ersparen, die gerät beim zweiten Durchlauf wieder durcheinander.

Ohnehin beschert einem jeder neue Sendersuchlauf eine durcheinandergewürfelte Senderliste. Dies ist besonders ärgerlich, wenn man ggf. mit einer manuellen Sendersuche noch den einen oder anderen Sender hinzufügen möchte, der beim ersten Durchgang durchgerutscht ist.

Wenn man dann alle Sender beisammen hat, sollte man keine Sender aus der Senderliste löschen. Tut man es dennoch, gibt es anschließend den Senderplatz in der Senderliste nicht mehr. Löscht man also z.B. den auf Senderplatz 2 vorhandenen Sender, kann man zwar das ZDF auf die zweite Position verschieben, aber nicht über die "2" aufrufen.

Die Senderliste zu sortieren ist eine zähe Arbeit, nicht wirklich angenehm gelöst. Der Hersteller stellt zwar auf Anfrage per Mail eine Software zum Sortieren der Sender zur Verfügung, diese kommt aber mit Umlauten in Sendernamen nicht klar und bringt beim Wiedereinspielen der Senderliste die fehlerhaften Namen aufs Gerät.

Das sind aber im wesentlichen Probleme die besonders störend sind, wenn man mehrere Satelliten empfangen möchte. Wie gesagt: man kann damit - bei dem Preis - durchaus leben.

Nervig ist auch ein Phänomen, welches beim Astra 28.2° Ost (Engländer) aufgefallen ist: einige HD-Sender (insb. ITV 1) funktionieren nicht. D.h. sie werden empfangen, danach stürzt der Fernseher aber binnen weniger Sekunden ab und startet neu. Auch ein Firmware-Update hat nichts gebracht. Tipp: Wenn das passiert, direkt nach dem Neustart ganz schnell den Sender wechseln, sonst passiert das wieder und wieder!

Mit Nachsicht muss man auch den DLNA-Client behandeln: der ist technisch nicht wirklich auf aktuellem Stand: er braucht sehr lange zum Starten, Aufnahmen brauchen tw. 20-30 Sekunden, bevor sie angezeigt werden. Vorspulen ist zwar möglich, aber max. mit doppelter Geschwindigkeit. Der Versuch, durch nochmaliges Drücken auf die Vorwärts-Taste auf der Fernbedienung das Ganze zu beschleunigen führt zum Anhalten der Aufnahme, die dann wieder vom Anfang an gestartet werden muss.

Man hat ein Stück weit das Gefühl, es mit zwei unterschiedlichen Geräten zu tun zu haben: Die Nutzerführung im Bereich TV mutet modern und weitgehend "State of the Art" an, sobald es in den Multimedia-Bereich geht, fühlt sich die Oberfläche ganz anders an: hakelig, nicht wirklich komplett durchdacht, wesentlich weniger intuitiv zu bedienen und, vor allem, sehr langsam.

Ich bleibe trotzdem bei den 4 Sternen, denn in dem Preissegment ist das Geräte insgesamt doch sehr gut ausgestattet und überzeugt mit dem, was bei einem Fernseher m.E. auch heute noch im Vordergrund steht, nämlich einem sehr anständigen Bild und Ton beim Fernsehen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2014
4 Sterne sind im Grunde zu viel, aber 3 sind meiner Meinung nach schon wieder etwas zu wenig.
Ich war auf der Suche nach einem GÜNSTIGEN (nicht billigen) Zweitfernsehgerät. Durch Zufall stieß ich auf Hisense-Geräte. Auf Grund der zahlreichen guten Beurteilungen und der recht guten Testergebnisse auf verschiedenen Internetseiten habe ich die negativen (i.d.R. älteren) Rezensionen ignoriert und mein Glück mal mit dem Hisense probiert. Ursprünglich sollte es ein kleinerer Philips werden (da ich bereits seit über vier Jahren eine 32" von P. besitze und mehr als zufrieden damit bin), aber der Preis und die Ausstattung des Hisense haben mich halt neugierig gemacht, wo sonst bekommt man einen 32" mit Triple-Tune und Smart TV.

Also Paket erhalten und sofort ausgepackt, erster Eindruck: gut und sicher verpackt (der Depp von Lieferant hat die Kiste aus dem Auto fallen lassen (Info kam vom Nachbar, der es gesehen hat), obwohl der Fernseher in der Originalverpackung geliefert wird und so jeder sehen kann dass man das Paket besser nicht fallen lässt! Zum Glück ist alles i.O..
Als nächstes fiel mir der strenge Chemiegeruch auf, irgendwie typisch China??? Zum Glück ist es zur Zeit sehr warm und das Fenster kann die ganze Zeit offen bleiben. Nach mittlerweile fünf Tagen lässt der Geruch langsam nach, im Winter mit geschlossenem Fenster nicht auszudenken.
Der Zusammenbau lief problemlos, alles passt gut zusammen und sitzt stabil ohne zu wackeln. Schade, dass der Fuß nicht drehbar ist, zum drehen des Fernsehers muss das gesamte Gerät angehoben werden.

Inbetriebnahme:
Fernseher angeschlossen, Suchlauf gestartet (digitaler Kabelanschluss), nach einer halben Ewigkeit (ca. 30 Minuten!) Suchlauf beendet, über 240 Sender gefunden. Leider kann man nicht von vornherein gesperrte Sender abwählen, bzw. nur "frei empfangbare Sender" auswählen. Also Senderliste sortieren. Das geht relativ einfach (brauchte keine Bedienungsanleitung dafür), das gesamte Menu ist im übrigen recht verständlich aufgebaut. Als ich fast fertig war schaltete sich das Gerät selbstständig aus, startete sofort neu und begann mit einem neuen Suchlauf, die ganze Arbeit für die Katz.
Da in eineigen älteren Rezensionen ähnliche Probleme auftraten begab ich mich auf die Suche nach einem Softwareupdate auf der Homepage des Herstellers und wurde fündig. Update per USB-Stick installiert und dritten Versuch gestartet. Suchlauf und umprogrammieren der Senderliste funktionierten jetzt problemlos, trotzdem habe ich die neue Senderliste erst einmal, ebenfalls per USB, gesichert da es doch einige Zeit in Anspruch nimmt.
> Auch nach dem Update sind nicht alle Macken beseitigt, das Gerät läuft jetzt wesentlich stabiler, aber im EPG-Menu sollte man nicht zuviel auf der Fernbedienung rumdrücken. Bei mir hat der Fernseher sich bereits zweimal aus und wieder eingeschaltet, ich lasse das EPG jetzt einfach EPG sein und der Fernseher läuft. Zappen ist bisher kein Problem gewesen.

Bild:
Das Bild ist ganz ordentlich, man muss ein wenig an den Einstellungen experimentieren bis es passt. Für den Preis absolut in Ordnung, ich habe auch kein Wunder erwartet. Qualitativ ist es in etwa mit meinem (vier Jahre alten!) Philips vergleichbar, der war damals aber auch doppelt so teuer.
Das Panel gibt kräftige Farben wieder, ist angenehm hell, spiegelt wenig (seidenmatte Oberfläche) und ist HD-Ready, vollkommen ausreichend für alle, die keinen Blu Ray-Player voll ausreizen wollen. Das Gerät besitzt auch eine automatische Helligkeitsanpassung des Bildes (über Fernbedienung aktivierbar "ECO"-Modus).
Positiv ist mir der 100Hz Modus aufgefallen. Bei Geräten von LG und auch einigen Samsung Modellen ist mir hier ein eher unnatürliches Bild mit zum Teil beschleunigten Bewegungsabläufen (wirkt irgendwie total hektisch) aufgefallen, beim Hisense ist dies zum Glück nicht der Fall. Auch die Reaktionszeit ist gut, bisher ist mit kein verwischen bei schnellen Bewegungen aufgefallen. Umschalten geht durchschnittlich schnell, bei HD-Sendern gefühlt etwas langsamer als bei SD-Sendern, zwischen zwei und drei Sekunden.

Ton:
Man kennt es ja, dass die Flachbildgeräte einen eher mauen Ton haben, beim Hisense ist das nicht anders (mein Philips hat mich bisher ein wenig verwöhnt mit einem überaschend guten Klang - dafür ist er aber noch doppelt so dick).
Trotz viel experimentieren kommt man nur schwer zu einem annehmbaren Ton, trotz einiger Einstellmöglichkeiten inklusive Equalizer. Wer Wert auf guten Klang legt muss aber auf jeden Fall eine externe Tonquelle anschließen.
Apropos externe Tonquellen, entgegen der Beschreibung des Herstellers schalten die internen Lautsprecher nicht ab, wenn ich den Kopfhöhreranschluss verwende. Eine separate Laupstärkeregelung für den Kopfhörer (wie bei einigen anderen Herstellern) gibt es nicht. Da der Fernseher nur in meiner Zweitwohnung steht (ohne aufwendige Unterhaltungselektronik) kann ich nicht sagen, wie es sich mit den andere Anschlussmöglichkeiten für ext. Audiogeräte verhält (opt. Digitalausgang und ARC sind am Gerät zumindest vorhanden).

USB-Anschluss:
Es gibt zwei USB Anschlüsse, einer direkt auf der Rückseite, der zweite ist von der Seite Zugänglich. Hierüber kann man laut Hersteller Softwareupdates vornehmen, Programmlisten exportieren und importieren aber auch Aufnahmen vornehmen und Timeshift nutzen sowie verschiedene Medien wiedergeben. > Softwareupdates funktionieren problemlos ("Lies mich"-Datei unbedingt durchlesen, da steht wie es funktioniert, in der Anleitung selbst findet man nicht viel zu dem Thema). Wiedergabe von Filmen in verschiedenen Formaten läuft auch problemlos, bis hin zu Full-HD Filmen. Time-Shift funktioniert auch wie versprochen.
Aufnahmen von HD-Sendern sind ebenfalls möglich. Laut Anleitung sollte der Datenträger mind. 5 MB pro Sekunde aufzeichnen können für HD, der Fernseher hat hierzu im Menu eine Testfunktion zur Geschwindigkeitsmessung. Allerdings leidet hier die Farbqualität erheblich, das Bild wirkt in der Aufnahme farblos und flach, ebenso wird der Ton stark runtergeschraubt.

Zum Thema SMART-TV:
Leider kann ich hier nicht allzuviel sagen, er hat es. Im Gerät ist ein W-Lan Modul eingebaut, leider habe ich hier nur ein absolut lahmes Netzwerk mit unter 1kB/Sek, (naja, besser als garnix) deshalb habe ich garnicht erst versucht die Funktion zu nutzen, würde eh nicht laufen zumal der Fernseher (laut andere Rezensenten) sowieso eher lahm ist. Den W-Lan Empfänger habe ich getestet, er ist ein wenig schwach ausgelegt, aber er funktioniert zumindest. Ich sehe die Funktion auch nur als nette Zugabe, Hauptfunktion ist für mich immer noch das Fernsehen und das geht gut.

Kurze Zusammenfassung:
Positiv:
- gutes Bild (Helligkeit, Farbe, 100Hz-Modus)
- unschlagbarer Preis
- umfangreiche Ausstattung
- nettes Design
- einfache, gut verständliche Menuführung
- sichere Verpackung

Negativ:
- strenger Geruch in den ersten Tagen
- veraltete Software vorinstalliert
> nach Softwareupdate immer noch kleinere Macken
- nicht alle Funktionen aktiv
- Standfuß nicht drehbar

Fazit: Ich würde den Fernseher trotz der negativen Merkmale wegen des immer noch günstigen Preises und dem guten Preis/Leistungsverhältnis wieder kaufen und auch weiterempfehlen.

P.S. Danke an Amazon für die superschnelle Lieferung (ohne Prime)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2014
Im Vergleich mit Samsung-Geräten bin ich begeistert. Top-Verarbeitung und sehr gute Bildqualität. Das TV-Gerät oder besser gesagt die TV-Computer-Kombi kann fast alles: Digitaler terrestrischer Empfang, W-LAN-tauglich, EPG nimmt auf USB-Sticks Sendungen auf, androides Betriebssystem zum surfen geeignet.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 11 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)