flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive



am 8. August 2013
Halbgeschwister, die unterschiedlich nicht sein können, und doch haben sie auch viel gemeinsam. Auch als Onkel über-
zeugt Chris Pine.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Januar 2014
Ein ganz toller Film, emotional ein Wahnsinn. Sehr zum Weiterempfehlen. Auch die Kinder waren ziemlich gewegt und wir haben diesen schon mehrmals angeschaut.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Januar 2014
Ich habe nir etwas mehr unter dem Film vorgestellt. Er erfüllt nicht ganz meine Erwartungen. Meiner Meinung nach ist er zu langatmig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Oktober 2015
Was soll man schon großartig zu einer DVD schreiben?! Sie ist gut und macht einfach Spaß zu gucken, so wie jeder Film.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Juli 2013
hab mir ein bisschen mehr erhofft, aber war ein guter film. außerdem toller schauspieler :)
Allein wegen Chris Pine gekauft und er spielt seine Rolle wirklich gut!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 7. Juni 2013
Wir haben hier wieder einmal einen "schönen" Film für Menschen mit Gefühl.

Wer Filme wie etwa "Das gelbe Segel", "Ondine", "Now Is Good", "Zwei an einem Tag" oder ähnliche Filme mag/mochte, dem wird aller Wahrscheinlichkeit
nach auch dieser tolle Film mit Chris Pine und Elisabeth Banks in den Hauptrollen gefallen.

Zum Inhalt sollte man am besten hier gar nichts lesen, hier wird schon wieder zu viel verraten.

Nur in Kürze zur Handlung:

Sam (C. Pine) ist ein Marketing-As.
Eines Tages erhält er die Nachricht, dass sein Vater, zu dem er wenig Kontakt hatte, gestorben ist.
Nach der Beisetzung erhält er von seines Vaters bestem Freund einen Umschlag mit 150.000 Dollar und einer Adresse, bei der er laut letztem Wunsch seines Vaters diesen Umschlag abgeben soll...

"Zeit zu leben" (Im Original "People Like Us") ist das Spielfilmdebüt von Alex Kurtzman, bekannt als Drehbuchautor von "Cowboys & Aliens" und als Produzent von Star Trek.
Offenbar kamen auch so seine Kontakte zu den Schauspielern Chris Pine und Jon Favreau (sonst im Regiefach tätig) zustande.

In weiteren Rollen sind die bezaubernde Olivia Wilde ("Tron Legacy") und Michelle Pfeiffer zu sehen.

Ein schönes Stück Wohhlfühl-Kino!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Mai 2013
Eine Schwester zu finden ... von der man nie gewusst hat ... das ist ein wenig so, wie wenn man seinen Cousin nach dreissig Jahren wieder findet. Das stellt das Leben auf den Kopf ... und man muss sich darauf einlassen ... oder eben nicht. Es gibt Menschen, die es sich sooo bequem gemacht haben in ihrem Leben, dass da kein Platz mehr ist, für etwas Neues. Das ist schade! Sehr schade !

Aber, auf einmal wird einem klar, wie wichtig Familie ist. Und wenn man die Herausforderung annimmt, dann kann Dir das Leben etwas ganz Wunderbares schenken.

Meisterhafte Schauspieler: Michelle Pfeiffer, Elizabeth Banks, Chris Pine, Michael Hall D'Addario!

Es hat mich wirklich tief berührt, als am Ende des Films die Kindheitserinnerungen so deutlich auf der Leinwand zu sehen waren! Man kann sich dem Zauber des Films und der Geschichte nicht entziehen!

Dafür 5 Sterne von mir!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Februar 2014
Inhalt:
Während Sam in Schulden zu versinken droht, erhält er auch noch die Nachricht, dass sein Vater gestorben ist. Nur widerwillig bricht er gemeinsam mit seiner Freundin Hannah auf, um seine Mutter, die er seit Jahren nicht mehr gesehen hat, zu besuchen. Während er selbst die umfangreiche Plattensammlung seines ihm entfremdeten Vaters erbt, soll er dessen alten Kulturbeutel mit 150.000 Dollar Bargeld einem gewissen Josh übergeben. Sam ist sichtlich verärgert, schließlich könnte er das Geld ganz gut selbst gebrauchen. Und wer ist dieser Josh? Der Zusatz "Kümmere dich um sie", der im Brief seines Vaters steht, macht Sam neugierig. Völlig überrascht muss er feststellen, dass es sich bei Josh um einen kleinen Jungen handelt. Als er dessen Mutter Frankie nachspioniert, stellt sich heraus, dass die junge Frau seine Halbschwester ist, von deren Existenz er bisher keine Ahnung hatte. Obwohl er mit dem Gedanken hadert, das Geld einer ihm völlig Unbekannten zu überlassen, nähert sich Sam der alleinerziehenden Mutter und ihrem Sohn an, ohne seine eigene Identität preiszugeben ...

Bewertung:
Wer wäre nicht überrascht, als Erwachsener noch von einer bislang unbekannten Halbschwester zu erfahren? Auch wenn man gewisse Hürden sowie das Ende des Films bereits aufgrund der Filmbeschreibung erahnen kann, wird das Ganze derart sympatisch und unterhaltsam erzählt, dass man den Mangel an wirklichen Überraschungsmomenten gern verzeiht. Da Sam das Kennenlernen mit seiner Halbschwester problemlos um einige Tage verschieben könnte, scheint es etwas unglaubwürdig, dass er dafür seine eigenen Probleme vernachlässigt und damit sogar eine Haftstrafe riskiert. Aber kleinere Logikschwächen hat so ziemlich jeder Film. Und die Entscheidungen im wahren Leben sind bekanntlich auch nicht immer rational.

Abgesehen davon ist "Zeit zu leben" jedoch ein unheimlich warmherziges Familien-Melodram, das mit einer bewegenden Geschichte über Familie, Ehrlichkeit und Optimismus besticht. Hinzu kommen dezent platzierter Humor, schöne Bilder und ein stimmiger 70er-Jahre-Soundtrack, die den durchweg positiven Gesamteindruck abrunden.

Fazit:
Auch wenn sich die Geschichte nicht gerade nach einem Gute-Laune-Film anhört, so macht sie doch wohlig warm ums Herz und hinterlässt einen mit einem zufriedenen Lächeln. Eigentlich hatte ich den Film nur im Rahmen einer 4-für-3-Aktion als "Füllartikel" dazu genommen. Stände ich heute vor der gleichen Entscheidung wäre er jedoch als erster im Warenkorb :-)
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. August 2013
Warum gibts diesen Film nicht als Blu-ray? Trotz allem sind Bild und Ton in sehr guter DVD Qualität. Und der Film selbst meiner Meinung nach auch sehr empfehlenswert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Juli 2013
Probleme zu Hauf
ein schlimmes Kind
Gute Darsteller
recht gute Story, ja sicher ist sie nicht neu aber das macht ja nichts, wenig Filme erfinden das Rad neu
Gute Kamera, Drehbuch ist in Ordnung, glaubhafte Darstellung, schöne Leute, ja mir gefiel der Film gut
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Das gibt Ärger
5,99 €
Love and Honor
6,93 €
Tief wie der Ozean
19,99 €
Love & Mercy
5,89 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken