Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. August 2013
Es ist mein erster Camcorder, ich habe ihn für einen Urlaub gekauft um ein bisschen für die Familie zu filmen. Klappt alles, auch ohne Anleitung kann man schnell damit arbeiten, allerdings bin ich von der "Selbstaufnahme" nicht überzeugt, da man den Bilschirm auch zu sich drehen kann um sich beim Sprechen z.B. zu filmen...es werden eher Nasenlöcher-Aufnahmen..dann doch lieber ohne Selbstaufnahmen. Ich kann diesen Camcorder aufjedenfall empfehlen macht super Aufnahmen, Ton ist auch akzeptabel, nur mit Dunkelheit kommt er nicht ganz so gut klar.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2013
Anfangs war ich wirklich skeptisch, ob dieser HD-Camcorder wirklich die erwartete Leistung erbringt. Aber dieses Gerät hat mich nicht enttäuscht.
Es fehlt zwar noch das richtige Wetter für meine Verwendungszwecke, trotzdem schon mal meine ersten Eindrücke.

Die Pluspunkte:

-Qualitativ hochwertige Videoaufnahmen in HD bei normalem Tageslicht oder ausreichender Beleuchtung

-Auch bei vollem Zoom lassen sich freihändig noch annehmbare Videos aufzeichnen. Aber nicht zu empfehlen

-Die Audioqualität ist sehr gut

-Die Geräusche beim Zoomen sind kaum wahrnehmbar. (Bearbeitet: Bei sehr leisen Umgebungsgeräuschen ist der Zoom deutlich wahrnehmbar)

-Das Display ist gut zu erkennen

-Die Bedienung ist, trotz der kleinen Bauweise (wie bei fast jedem Camcorder in diesem Preissegment), sehr angenehm

-Die Menuführung ist Idiotensicher

-Der Auto Smart Modus ist sehr hilfreich und fast immer zu empfehlen (bearbeitet: Diese Funktion schaltet automatisch den Anti-Wackel-Modus ein. Auf Stativen nicht zu empfehlen)

-Pausentaste für Videoclips am Stück

-Lange Akkulaufzeit

-Der Preis

Die Minuspunkte:

-Die Qualität der Videos lässt bei schwachem Licht sehr schnell nach

-Der manuelle Fokus ist aufgrund der Bedienung fast gar nicht zu gebrauchen (Bearbeitet: Nach einiger Übung kommt man zurecht)

-Die Taste für das Zoom erscheint mir sehr kaputtbar

-Die CD mit der Bedienungsanleitung suche ich noch immer (war nicht dabei)

Alles in allem ist der HMX-F90 ein HD-Camcorder mit ordentlicher Videoqualität und bei diesem Preis eigentlich unschlagbar.
Wenn es mal Frühling wird, werde ich weiter testen und die Ergebnisse hier schildern.

Klare Kaufempfehlung.
22 Kommentare| 176 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2013
Habe mir dieses Produkt gekauft da ich eine gute HD Kamera für wenig Geld brauchte.

Und ich muss sagen ich bin begeistert! Die Auflösung von 1280x720px (High Definition) reicht für mich völlig aus und kommt auch gut zur Geltung.
Im Software integrierten Menü der Cam sind sehr viele Einstellungsmöglichkeiten zu finden , unter anderem kann man dort die Videoauflösung einstellen. (Diese ist Standardmäßig auf 1280x720px ; 25fps eingestellt und kann runter geregelt werden). Es gibt viele Einstellungen bezüglich der Belichtung usw. ich nutze jedoch meistens den SMART Auto Modus in dem die perfekten Einstellungen für Szene und Belichtung automatisch erkannt werden. Ein weiterer Bonuspunkt ist für mich , dass man Gegenlicht seperat an und ausschalten kann, dies ist gerade für das Filmen im schnee sehr nützlich!
Der Akku hält bei mir ewig! Der 52 Fache optische Zoom ist auch super, die Cam kann dadurch selbst Objekte auf weiter Dinstanz noch scharf stellen und das ohne jeglichen Qualitätsverlust. Den 72 Fachen Digitalen Zoom habe ich noch nicht benutzt, habe aber gelesen dass es da zu Bildqualität Einbußen kommt.

Nun zum Plus und Minus.

+ Für diese Preisklasse bestmögliche Bildauflösung in HD
+ Gute Verarbeitung
+ Leicht
+ Lange Akkulaufzeit (bei mir im Test ca. 4-5 Stunden)
+ Die HD aufnahmen brauchen nicht soo viel Speicher auf der SD Karte
+ Die Aufnahme kann pausiert werden (es wird also beim weiterfilmen kein neuer Clip auf der SD angelegt)
+ HDMI Ausgang (Mini HDMI Kabel nicht mitgeliefert)
+ Videobearbeitungssoftware auf der Cam mitgeliefert

- beim Filmen in deunkler Umgebung bzw. am frühen Abend kommt es zu großen Videoqualitätseinbußen

Ansonsten bin ich echt super zufrieden mit der Cam und kann sie nur jedem weiterempfehlen! TOP!
1010 Kommentare| 102 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2013
Vorweg. Ich bin kein profesioneller Kameramann aber ich hab einige Erfahrung im Filmdreh und der Fotografie. Ich weiß genau wie mann ein Gerät einstellen muss um alles rauszuholen.
Und ich bin bei meiner Beurteilung realistisch (Ich mache das Gerät nicht schlecht, aber ich bin auch nicht sehr euphorisch). Denn ich hatte schon mit paar Camcordern zu tun.

Gleich nach dem auspacken fing ich an zu filmen (Oder eher zu testen).
Ich muss sagen die Bedienung ist einfach, aber das kleine Steuerkreuz neben dem Display ist etwas zu klein, dadurch drückt man oft die falsche Stelle. Da will man z.B. Den Weißabgleich korrigieren und schwups ist man wieder im Hauptmenü und muss wieder zurück gehen. Mann muss also aufpassen wo man hin drückt. Im zweifels Fall muss man vorsichtig mit dem fingernagel arbeiten.
Die restlichen Hauptelemente, wie Zoom, Ein- und Ausschalter, Record Taste und der Fotoauslöser sind sehr gut mit einer Hand zu erreichen. Was ich gut finde, ist das ein zusätzlicher Record Button am Display angebracht ist, so kann man schnell die Aufnahme stoppen wenn man gerade sich selbst aufnimmt.
Der Handgriff und allgemein das Gerät ist stabil und robust aufgebaut. Man kann den Handgriff auch einstellen, wenn man größere Hände hat, was löblich ist, denn nicht jeder Camcorder besitzt diese Funktion.

Was sehr wichtig ist: AKKULAUFZEIT. ALSO was das angeht macht kein Camcorder ihm was vor, der Akku hatte bei mir nur noch ein Strich und er lief NOCH knapp eine Stunde. Die restlichen Balken gehen auch sehr langsam weg. Also wo man bei anderen Camcorden schon 2 oder sogar 3 zusatz akkus braucht, braucht man bei dem nur 1.
Auch die Speicherkapazität ist gut. Bei größter Auflösung auf einer 32Gb class 10 SDHC Karte ca. 510Minuten.

So, kommen wir zum eigentlichen Bild und Ton.

Es ist wie eigentlich bei jedem Camcorder dieser Preisklasse. Gutes Licht = Gutes BILD. Ich muss aber auch sagen, wenn das Licht nachlässt und es z.B. bewölkt ist, ist das Bild immer noch gut. Wenn man aber im Zimmer ist, nur eine Lampe an ist und es draussen schon dämmert, ist das Bild auch dem entsprechend etwas verauscht (Ganz ehrlich, viel habe ich auch nicht erwartet bei dieser Preisklasse)
Man kann zwar noch alles erkennen aber das Bildrauschen wird nach und nach EXTREM, wenn es dunkler wird. Es gibt mittlerweile Handys die bessere Aufnahmen bei schlechtem Licht machen.
Was sehr positiv ist, ist die Pausenfunktion. Mann kann die Aufnahme nur anhalten und später weiterfilmen ohne dass eine neue Datei auf der Speicherkarte erstellt wird.

AAAAAAABBBEEEER!!!! Und das ist ein großes Aber und ein SEHR NEGATIVER PUNKT. Eine Datei kann MAXIMAL 20:01 Minuten lang sein. Dies hat auch ein Vorredner festgestellt. Die Samsung filmt zwar weiter, es gibt aber kein fließenden Übergang, es fehlen paar MILISEKUNDEN. Es ist ärgerlich wenn mann mitten im Satz eine Pause hat und es fehlt vielleicht ein Wort.

Wo ich mir wirklich etwas mehr erhofft hatte war der FOKUS. ES SOLLTE JEDEM BEKANNT SEIN, DASS MAN NICHT WIE EIN BLÖDER HIN- und HERZOOMT. Aber selbst beim langsamen zoomen, braucht er eine kurze Weile um wieder scharf zu stellen
Dennoch muss ich sagen dass der Zoom spitze ist, man braucht kein Fernglas um etwas näher rann zu bekommen (VORSICHT!!! NATÜRLICH IST BEIM GROßEN ZOOM DAS FILMEN MIT BLOßER HAND EIN ALPTRAUM)

Zum Ton kann man soviel sagen: ES GEHT. Alle töne sind deutlich zu hören, aber wenn es still ist, dann hört man ein leichtes rauschen (Und NEIN ich habe nicht am MEER gefilmt, sondern im stillen Zimmer)
Wenn es zu still ist, hört man auch den Motor der die Linse hin undd her bewegt. Sprich beim zoomen UND zusätzlich den Fokus.

Also ich muss sagen, dass man sich von einem Markennamen nicht täuschen lassen kann. Man darf zwar nicht viel erwarten von einem Camcorder in diesem Preissegment, aber es gibt wirklich bessere.
88 Kommentare| 147 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2015
So ein Murks, jede Smartphone-Cam topt das Ding um Längen, ab in die flohmarktkiste damit, bin echt entäuscht und das als eigentlicher samsung-fan
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2013
Wir haben uns bewusst für ein preiswertes Gerät entschieden und die 130 Euro ist die Kamera wert. Wie zu erwarten hat sie aber auch Nachteile. Mit unserer vorherigen Kamera haben wir die Aufnahmen immer beim Abspielen mit dem DVD-Rekorder aufgenommen, weil das am einfachsten und die Qualität besser war als beim Umweg über den PC und Video-Software. Das ist leider mit dieser Kamera unmöglich, da beim direkten Übertragen der Ton der Aufnahmen mit einer Endlosschleife aus Klavier-Geklimper überlagert wird, das sich nicht abstellen lässt. Auch die Bildschirm-Anzeigen wie der Stand der Akkuladung werden unausweichlich mit übertragen und würden so auf der DVD aufgezeichnet. Außerdem ist die Verzögerung beim Umschalten auf den nächsten Clip groß, so dass das letzte Bild jeder Aufnahme ca. eine halbe Sekunde lang "steht" bevor es mit der nächsten Szene weitergeht.
Auch beim Start und beim Stopp der Aufnahmen ist die Verzögerung etwa genauso groß. Bei bewegten Bildern ist das Motiv deshalb oft gar nicht mehr im Bild, wenn die Aufnahme startet, die letzte Sekunde jedes Clips muss man wegschneiden.
Die LED schaltet beim Laden nicht auf eine andere Farbe wenn der Akku voll geladen ist.
Bei weniger Licht werden die Aufnahmen krisselig, auch der Autofokus versagt dann oft und das Bild stellt sich nicht scharf, für Innenräume und die Abendstunden ist die Kamera deshalb wenig geeignet.
Soweit die Nachteile.
Größter Vorteil ist der Preis. Außerdem werden Außenaufnahmen in der Sonne super. Da wir mit der Kamera in letzter Zeit viel in Brasilien für unsere Spectators-Of-Suicide-Dokus gedreht haben, waren die Ergebnisse sehr authentisch. Auch verwenden wir wie die Spectators nur eine Einstellung pro Video (OPVT), was uns das mühsame Zusammenschneiden vieler einzelner Datei-Clips am Computer erspart. Deshalb fällt die fehlende Möglichkeit des direkten Abspielens und Überspielens der reinen Aufnahmen für uns kaum ins Gewicht.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Farbe: weiß|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der Samsung HMX-F90 ist ein kleiner handlicher HD-Camcorder für unterwegs und im Urlaub. Auch für Teenager und Einsteiger ins Camcorderfilmen ist er sehr gut geeignet.

Wer gehobene Ansprüche an einen Camcorder stellt, sollte erst gar nicht weiter lesen, sondern gleich in der gehobenen Preisklasse weiter suchen.

Der sehr gut verarbeitete Samsung HMX-F90 ist leichter und einfach zu bedienen. Wer sich ein klein wenig mit Fotokameras auskennt wird intuitiv auch dieses Gerät schnell bedienen können. Die meisten Einstellungen bekommt man durch Ausprobieren und Probefilmen gut in den Griff. Es liegt eine eine bebilderte Quickstart Anleitung dabei und für alle die es ganz genau wissen wollen kann man bei Samsung im Kundenbereich die komplette Anleitung herunter laden und gegebenenfalls auch ausdrucken. Es sind über 120 Seiten Informationen zum Camcorder.

Trotz seines geringen Gewichtes liegt der Samsung HMX-F90 Camcorder gut in der Hand und alle Bedienelemente sind optimal erreichbar.

Der optische 52-fach Zoom arbeitet einwandfrei, wenn man eine schnelle Speicherkarte drin hat. Es empfiehlt sich mindestens eine Class 6, SD-Speicherkarte anzuschaffen, die sollte 32 GB oder mehr Speicherplatz haben. Dann ist man ideal ausgerüstet. Wie bei fast allen Kameras und Camcorders ist auch bei der Samsung HMX-F90 keine dabei.

Auch empfiehlt es sich eine passende Kameratasche anzuschaffen und falls notwendig einen zweiten Akku. Die Akkulaufzeit beträgt ca. 4 Stunden. Möchte man Familienfeiern oder Hochzeiten filmen, wäre auch die Anschaffung eines Stativs ins Auge zu fassen. Der eingebaute Bildstabilisator kann einiges ausgleichen, aber lange nicht alles. Generell braucht man für freihändiges Filmen immer eine ruhige Hand. Egal wie teuer die angeschaffte Kamera ist. Kein noch so teureres Gerät kann eine ruhige Kameraführung durch den Benutzer ersetzen. Gute Stative bekommt man schon für wenig Geld im Zubehörhandel.

Die Qualität der Filme ist für diese Preisklasse sehr gut. Auch der Ton kann sich hören lassen. Bei Sonnen- und Tageslicht bekommt man naturgemäß bessere Aufnahmen wie in geschlossenen Räumen mit mäßigem Licht oder bei Nacht. Macht man bei einem Ortswechsel nochmal den manuellen Weißausgleich kann mna schon einiges kompensieren. Da lassen sich durchaus bei schlechten Lichtverhältnissen noch gute Ergebnisse erzielen.

Fazit:
Mit dem Samsung HMX-F90 HD-Camcorder hat mein einen sehr guten Einsteiger-Camcorder für wenig Geld. Natürlich auch mit kleineren Einbussen, was die Qualität der Filme angeht. Für den Urlaub, Ausflug, Klassenfahrt, Familienfeier und vieles mehr reicht er aber vollkommen aus. Wer entschieden mehr will, sollte auch viel tiefer in die Tasche greifen und sich ein semi-professionellen Camcorder kaufen.
In seiner Preisklasse ist der Samsung HMX-F90 einer der Besten und bieten neben guten Aufnahmen noch eine einfache Bedienung und integrierte Software.
33 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2014
Bild und Tonqualität , die Akkuleistung,die Handlichkeit so wie Größe und Gewicht, sind im Bezug auf den Preis sehr gut.
Den oft beschriebene Bildqualitätsverlust bei Dunkelheit kann ich nur bestätigen,es gilt,
umso dunkler, umso schlechter die Aufnahme,
wobei man jetzt nicht glauben muss,eine völlig unbrauchbare Aufnahme dargeboten zu bekommen ;-)
Die mitgelieferte Film und Fotobearbeitunssoftware ist gut und völlig ausreichend.

Alles in allem,ich bin wirklich zufrieden.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2014
Zu den Details brauche ich nicht viel zu sagen, nur für Leute die sich als Fehlkäufe rezensierten, sollte man vorher genaue technische Details informieren lassen, bevor man überhaupt etwas falsches schreiben.

An sonsten sollten diese Leute mehr Geld investieren, und nicht "LAMBADISCH" über bestimmte Artikeln/Waren als schlecht zu beschreiben.

Für den privaten, z.Zt. persönlicher Gebrauch reicht es ganz gut.

Technisch brauche ich nicht zu schreiben, da ich Infos vorher eingeholt habe, und für diesen Kauf auch entschieden habe, sehr empfehlenswert für weitere Käufer.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2014
Einmal vorweg, die erste Kamera, die wir bekommen haben, war defekt. Aber wie man Amazons Service kennt, bekamen wir ohne Pardon ein neues Austauschgerät.

Die Kamera ist für diesen Preis und für Laienfilmer völlig ausreichend. Zu einigen Punkten kann ich mich meinen Vorrednern anschließen, wie z.B. dass der Bildstabilisator manchmal etwas lange braucht oder dass bei schlechtem Licht die Qualität ziemlich leiden muss. Aber ich denke mir, wer das nicht haben möchte und auch nicht die von den Anderen genannten Punkten, der muss definitiv mehr ausgeben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)