Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. April 2014
Nachdem ich mich mehrere Tage mit Tests und Rezensionen befasst habe, habe ich mich trotz der negativen Bewertungen für diese Kamera entschieden. Ich kann die negativen Bewertungen nicht nachvollziehen. Die Bildqualität ist ziemlich gut für diese Preisklasse und die Bedienung ist sehr intuitiv. Ich musste keine Anleitung in die Hand nehmen um WLAN einzurichten oder die Kamera mit meinem iPhone zu verbinden. Auch die E-Mail-Funktion ist super. Die Bilder wurden für den Mailversand automatisch verkleinert.

Ich bin rundum zufrieden und bin sehr froh darüber, dass ich mich für diese Kamera entschieden habe.
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2014
Mir stellte sich die Frage, wozu ich die Kamera eigentlich brauche. Ich hab ein Handy, eine Spiegelreflex und eine alte Digitalkamera. Pluspunkte gegenüber meinem Handy sind die umfangreichen Spielereien: Egal ob man sich auf einem Plakat sehen möchte, sich als Ölgemälde sehen will oder ein zweiteiliges Bild erstellen möchte - das was das Handy höchstens in der Bildbearbeitung kann, das gelingt der Samsung DV150F während des Fotografierens. Dann gibt es natürlich nicht nur Bearbeitungseffekte, sondern auch verschiedene Einstellungen - Fotografieren beim Springen, Nahaufnahmen usw. Und natürlich hat die Samsung mehr Megapixel und eine bessere Bildqualität. Meine alte Digitalkamera ähnelt eher meinem Handy und sollte hier nicht weiter erwähnt werden. Eine Spiegelreflex ist die kleine Digicam natürlich nicht, aber dafür ist sie viel handlicher, hat noch mehr Funktionen, Wifi und einen Frontdisplay.
Nun zum ABER: Die Automatikeinstellungen sind nicht der Burner. Blitz ist zu hell, Bilder werden etwas wacklig und bei schlechtem Licht sollte auch nicht unbedingt fotografiert werden. Wenn man sich aber ein bisschen mit der Kamera auskennt, kann man mit den richtigen Einstellungen noch einiges rausholen! Das heißt: Bildstabilisierung unbedingt an! Das macht gleich ein anderes Bild! Bei schlechten Lichtverhältnissen die richtige Einstellung verwenden (Nachtmodus hilft!) oder auch am ISO drehen. Details bei Nahaufnahmen werden im Nahaufnahmemodus oder der Spot Einstellung (Belichtungsmessung) gleich besser.

Schlussfolgerung: Viele sagen, es sei eine Anfängerkamera. Ja, natürlich ist sie das, aber wenn man nicht nur Automatik und Auslöser drückt, kann man schon so manches rausholen. Erst wollt ich sie zurückschicken, aber bei dem Preis kann man echt nicht meckern. Danke Amazon, für den tollen Warehouse-Deal!
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 11. April 2013
Farbe: kobalt|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich hab mich sehr auf diese Kamera gefreut, auch die Mädels waren ganz hin und weg wegen dem Frontdisplay und den ganzen Einstellungen.

Also, ausgepackt, aufgeladen, Micro-SD hinein (Gott sei Dank hatte ich noch eine von meinem alten Smartphone) und schon kann man loslegen. Akku/Kartenslot und Akkustecker sind schön unter verschließbaren Klappen versteckt, so dass das Gehäuse der Kamera sich gut anfasst. Die Kamera ist super klein und handlich, sie hat die Größe einer kleinen Zigarettenschachtel...

Die Anleitung ist gut und auch die Menüführung ist simpel und auch ohne Anleitung zu verstehen, wenn man schon mal eine Digitalkamera in der Hand hatte. Die Features sind auch echt vielseitig und gut, aber und nun kommt ein großes ABER: die Bildqualität ist gelinde gesagt... schlecht.
Ich habe ein paar Bilder gemacht mit verschiedenen Einstellungen und auf den PC gezogen und ich war entsetzt, wie pixelig und schlecht die Bilder geworden sind. Selbst ohne Zoom sieht man auf dem PC sofort, dass die Bilder keine gute Auflösung haben - selbst meine 5MP-Kamera von 2006, bzw. die 40€-Kamera der Kinder sind gegen diese Kamera Meisterbilder. Ich dachte, es würde evtl. am verwackeln hängen, doch selbst mit Stativ ruhig stehend wird es nicht besser.

Hier kurz die positiven und negativen Aspekte:

positiv

+ optisch sehr schöne Kamera
+ sehr handliche und kleine Kamera
+ durch die verstecken Anschlüsse gut für die Hosentasche
+ WiFi-Anbindung um Bilder direkt hochzuladen
+ viele interessante Programme
+ Kaschier-Funktion für Pickel etc. bei Porträt-Bildern (Beauty-Shot)
+ Front-Bildschirm für Selbstporträts oder Gruppenfotos
+ Kinder-Modus - hier werden auf dem Front-Display Filme abgespielt, damit die Kinder in die Kamera schauen
+ gleicher Akku-Anschluss wie mein Handy, da muss man für unterwegs nur 1 Kabel schleppen
+ ein Kabel zum Anschluss an den PC und mit einem passenden Stecker auch zum Akku aufladen

negativ (im Vergleich mit 5 Kameras bekannter Hersteller im Bekanntenkreis)

- schlechte Bildqualität
- sehr verwacklungsanfällig

neutral:

+/- benötigt eine Micro-SD, keine übliche Speicherkarte für Kameras

Mein Fazit:
Die Kamera hat viele gute Features und Extras, leider kommt es mir eher auf die Bilder an, vor allem, da ich nicht viel zu Facebook etc. hochlade, daher kann ich dieser Kamera leider nach Abwägung aller Aspekte nur 2 von 5 Sternen geben.
11 Kommentar| 69 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2014
Die Kamera und ihre fantastischen Möglichkeiten

Ich habe mir letztens die Samsung DV 150F Digitalkamera gekauft. Hierbei handelt es sich um eine 16,2 Megapixel (effektiv) Kamera, aber dies ist nicht irgend eine normale Digitalkamera wie man sie sonst kennt! Diese verfügt schon mal direkt über Dual Display, soll heissen Hinten ein Display und vorne ein Display (für Selbstaufnahme). Diese Kamera ist sehr neu auf dem Markt und gibt es laut Samsung Hotline Auskunft erst seit dem Frühjahr 2013 in Deutschland zu kaufen.War das alles? Ne,ne jetzt folgt ein Übersicht über die gigantischen Funktionen anhand Selbsterfahrung und anhand technischer Daten von Samsung.
Das absolute Highlight (Ja sie kann u.a. Facebook,Picasa web, youtube)

Es handelt sich hier um eine Kamera mit eingebauten Wlan das einem ermöglicht per Sozial Media Anbindung Bilder direkt auf Facebook, Picasa oder Photobucket die gemachten Bilder über die Wlan Übertragung direkt mit Freunden zu teilen, und nicht nur das nein es kommt noch besser die Kamera lädt auch dazu ein selbstgemachte Videos auf den eigenen youtube Account hochzuladen, man errinnert sich das war in der Vergangenheit ja eigentlich nun mal mehr eine PC oder Smartphoneoption^^. Dies ändert sich mit dieser Kamera sozusagen von einem auf den anderen Moment.
War das schon alles? Ne, ganz sicher nicht ^^ (Den Sie kann auch Smartphone, dazu gehört I Phone und Android)

Die Kamera kann per Smartphone angesteuert werden, über I Phone und Android, auch ein GPS Tagging (Fotos mit Standortdaten versehen, wo aufgenommen, Ort usw.) über die Smartphoneverbindung ist möglich. Des weiteren kann die Kamera auch noch über DLNA fähige Geräte direkt kabellos per Wlan streamen, z.B. TV, PC Smartphone. Auch ein Bilder Auto Backup ist möglich wo man die Bilder an den PC schickt und das kabellos. Dazu unten mehr in meiner persönlichen Erfahrung.
Zudem bietet die Kamera zig Möglichkeiten der Bildaufnahme und Bearbeitung, z.B. Smart Filter, Live Panorama, Smart Auto, Split Shot, Motion Foto, Beauty Palette sowie Magic Frame. Auf alle Funktionen gehe Ich weiter unten noch genauer ein.

Der Hersteller

Samsung Electronics GmbH
Am Kronberger Hang 6
65824 Schwalbach/Taunus
Hotline: 0800 7267864 (=SAMSUNG)
Die erhältlichen Farben

Die Kamera gibt es in den Farben weiss, schwarz, pink, grün zu kaufen.
Der Preis

z.B. momentan knappe 100 Euro bei Amazon.
Die Aufnahmeprogramme:

> Smart Auto: Die Kamera wählt automatisch die beste Bildeinstellung):

> Programm: Man wählt nach Programm aus
> Szene: Ich wähle den Szenenort aus z.B. Landschaft, Dämmerung, Gegenlicht)

> Selbstportrait: Voreinstellung für eine Selbstaufnahme
> Foto-Filter: Ich wähle Fotoeffekte selbst u.a. Miniatur,
Tuschgemälde,Ölgemälde,Cartoon, Cross-Filter, Skizze, Fischauge (das geniale daran ist die Effekte werden direkt in der Aufnahme angezeigt beim aufnehmen)

> Split Shot: Hier kann man Bilder kombinieren z.B. den eigenen Körper mit einem Kopf von einem Tier usw.^^)
> Magic Frame: Hier kann man in Werbeplakatmanier arbeiten, was heisst das? Man hat z.B. ein Foto von einem T Shirt,und fügt seine Bildaufnahme während des fotografierens auf dem T Shirt live ein).

> Live Panorama: Diese Funktion sorgt dafür das man ein 180° Grad Foto durch schwenken der Kamera erstellen kann.
> Motion Photo: Hier kann man in ein sonst bewegungsloses Bild, Bewegungsanimationen einbauen (z.B. ein Bild von einem Hund, der dann durch die Motion eine Bewegung bekommt).
Die Dual View Funktion (2 Displays, Front und Rückseite)

Was soll den das heissen? Ganz einfach die Kamera hat hinten ein großes und vorne ein kleines LCD Display was heisst ja ich kann nicht nur Bilder nach vorne hin aufnehmen. Ich kann die Kamera auch auf mich selbst halten dadurch sehe ich mich dann im Front Display und kann mich selbst fotografieren oder filmen.

Warum hab ich mir diese Kamera eigentlich gekauft (Hauptgründe)?

Samsung SMART Camera DV150F Samsung SMART Camera DV150
Die Selbstaufnahme mit dem Front Display Hier musste ich mit dem Handy entgegen fotografieren, sonst könntet ihr dies ja nicht sehen :).
Grund war ich suchte eine Digitalkamera die ein Display auf der Rückseite und ein Display auf der Vorderseite hatte. Ich hatte viel gesucht und auch gegoogelt. So richtig fündig wurde ich aber nicht, bis mein Nachbar mir den genialen Tip gab das es von Samsungs Digitalkameras geben soll die 2 Displays besitzen.

Dann habe ich durch googlen diese Kamera von Samsung entdeckt, zuerst dachte ich naja hast ja ne normale Kamera die macht Bilder und Videos und so.
Da ich aber ja hier auf ciao aktiv geworden bin war der Hauptauslöser für den Kauf das is kein Scherz die ciao Webseite war wirklich der Auslöser. Da ich hier allein wohne dachte ich mir wie kannst du das den machen wenn du dich mal selbst fotografieren willst (Selbstauslöser war keine Lösung, da seh ich ja auch nicht genau was ich gerade im Bild habe), oder wenn du gar ein Produktvideo machen willst, und dabei sehen willst was du gerade aufnimmst.
Weitere zusätzliche Gründe für den Kauf dieser Kamera

Sozial Media Anbindung (Bilder auf Facebook, Photobucket, Picasa web hochladen):
Ein weiterer Grund für den Kamerakauf war die das die Kamera, Wlan eingebaut hat und es der Kamera möglich ist Bilder direkt auf Facebook zu posten sowie auch Photobucket und Picasa web. Selbst ein direkter Upload eines selbstgedrehten Videos (auch HD) auf youtube ist möglich.

Eingebaute DLNA Technologie (Bilder und Videos auf PC, Smartphone, Tablet kabellos übertragen und wiedergeben, man kann es auch streamen nennen)
Des weiteren war ich fasziniert das die Kamera die DLNA Technologie eingebaut hat, das heisst die Kamera kann kabellos Bilder und Videos auf DLNA fähige Geräte streamen (kabellose Bildübertragung auf DLNA fähige Geräte: z.B. Smartphones, PCs und TVs.

Smartphone Anbindung per App (I Phone und Android), Kamera per App steuern):
Ein weiterer Kaufgrund war mal eben direkt die Smartphone Anbindung über App:

Ich hab noch nie eine Kamera gesehn die sich über Wlan ferngesteuert über eine Samsung App namens Remote Viewfinder bedienen lässt. Man fragt sich jetzt sicher was soll den bitte das heissen?
Es is so einfach wie genial man startet den Remote Viewfinder auf der Kamera und dem Smartphone (bei dem Smartphone muss dann Wlan an sein) und dann wird über die App das Bild der Samsung Kamera live auf das Smartphone übertragen und das auch noch kabellos (Streaming).

Soll heissen ich sehe auf dem Smartphone mein eigenes Kamerabild das die Kamera gerade in der Linse und auf dem hinteren oder auch auf dem vorderen Display sonst anzeigen würde.
Ich kann mich sozusagen vor die Kamera setzen auf mein Smartphone schauen und mich dann ganz genau und so wie ich es will bewegen das ich richtig im Bild bin, und jetzt kommt es und das is kein Scherz ich kann jetzt auf dem Smartphone die Kamerataste drücken und die Digitalkamera löst die Bildaufnahme oder Videoaufnahme ferngesteuert (über die Wlan Verbindung) auf der Digitalkamera aus.

Und ich kann mir auch direkt mal eben aussuchen ob die Kamera die Bilder nur auf meiner Kamera speichern soll oder auch zeitgleich auf meinem Smartphone (Doppelspeicherung, Digitalkamera Bild, auf Digitalkamera und Handy zugleich speichern ist möglich, oder nur Smartphone oder nur Kamera).
Autobackup Funktion (Bilder und Videos per Wlan, kabellos auf PC und, oder Smartphone sichern:

Und wovon ich da vollends begeistert war ist die Autobackup Funktion diese ermöglicht es mir Bilder von der Kamera direkt über Wlan auf den PC zu übertragen über das PC Programm i-Launcher von Samsung. Somit ist immer sichergestellt das die Bilder auf dem PC gesichert werden können kabellos per Wlan.
Welche Funktionen der Kamera habe Ich bisher selbst benutzt?

Die Selbstaufnahme:

Zuallerst hab ich direkt mal mich Selbst fotografiert oben auf der Samsung Kamera ist eine Taste Front Display die dann auf das kleine Display auf der Vorderseite umschaltet, so sehe ich mich selbst und kann die Kamera dann genau auf mich ausrichten und mich selbst fotografieren (siehe auch Bilder).
Die Videoaufnahme (durch Selbstaufnahme):

Den ersten Selbstversuch damit ich selber die Kamera steuere und genau sehe was ich aufnehme per Video hab ich auf dem Produktvideo Names: Leuchteffekt Scooter - als Gefährt für die ganze Familie, gemacht dies findet man momentan auf Seite 1 der Produktvideos hier bei ciao, es dreht sich um einen beleuchteten Scooter names Hudora L 205 mit Licht.
Der Hinweis nur deswegen damit ihr euch mal selbst durch das Video vorstellen könnt was dabei rauskommt wenn man sich über ein kleines Display der Vorderseite dieser Digitalkamera selbst filmt.

Ich muss dazu sagen nicht nur mich selbst hab ich da gefilmt der Vater wollte auch an dem Videoprojekt mit der neuen Kamera zum aufnehmen, teilnehmen, wer mag kann das Ergebnis davon sich mal in den Produktvideos ansehen.
Es is sozusagen ein richtiges kleines Familienvideo entstanden an dem sogar meine Mutter mitgemacht hat im Sinne der Beleuchtungsanpassung des Video sozusagen.

Mein erster Facebook Upload:
Dann habe ich die Facebook Funktion benutzt ein Bild in meiner Wohnung aufgenommen, mich auf der Kamera in meinen Facebook Account eingeloggt und das Bild direkt über Wlan hochgeladen, nach kurzer Zeit war dann wirklich das Bild auf meiner Facebook Pinnwand zu sehen, echt top die Sache, da war ich schwer begeistert, ich kann mich an früher errinnern wo man das nur mit dem Handy mit integrierter Kamera machen konnte :).
Meine DLNA (kabellos Bilder und Videos per Wlan übertragen) Erfahrung

Es waren gerade meine Eltern noch da nach dem Video da dachte Ich mir, denen könnt ich doch auch mal zeigen was da noch so geht mit der Kamera. Nun nutze ich mal die AllShare Play Technologie, das soll nun folgendes heissen Ich starte auf der Kamera das Programm All Sahre Play, und wie der Zufall es so will besitze Ich ein Samsung Smart TV mit All Share Play und Wlan. Nun konnte ich die Kamera direkt mit dem Fernseher verbinden kabellos. Somit war es mir möglich kabellos meinen Eltern die aufgenommenen Bilder und Videos zu zeigen. In dem Moment dachte Ich mir wowww geht da etwa noch mehr? Und ja es geht noch mehr was mir dann mein Android Smartphone bewies.
Meine persönliche Android Smartphone Anbindung, über die Samsung Kamera (Digitalkamera über App fernsteuern, und auch auslösen)

Die Eltern waren zwar immer noch da aber nun bekam die Sache richtig Wind ich dachte ok nun Sind sie da ich auch testen wir mal weiter. Nun aktivierte ich die zuvorher heruntergeladene Remote Viewfinder App auf meine Android Smartphone ich machte diese an und startete diese auf meinem Handy. Nun sagte ich Vater magst du dich mal selbst über mein Handy von der Digitalkamera fotografieren.

Mein Vater hatte jetzt man merkte es so einige Fragezeichen, so nach dem Motto was will den der jetzt von mir?
Dann begann ich zu erklären und sagte Vater du kannst dich selbst aufnehmen indem du mein Smartphone nimmst damit kannst du die Kamera fernbedienen, dich selbst auf dem Display meines Handys ansehen und dann den Auslöser der Kamera ferngesteuert vom Handy aus auslösen.

Nach umfassender Erklärung war Vater nun direkt klar was ich da eigentlich meine :))). Man merkte auch seine Faszination über die Möglichkeiten. Zu guter letzt machte ich das gleiche auch selbst sprich ich fotografierte mich auch über Fernsteuerung per Smartphone App. Und ich war einfach begeistert :).
Wenn ich da so an früher denke wo man nur nen Selbstauslöser hatte wo man innerhalb 10 Sekunden vor der Kamera sein musste. Und jetzt einfach per Touchscreen die Kamera auslösen und sich vorher auch noch anschauen was man grad drauf angezeigt bekommt für die das Bild.

Das ich echt ein fantastischer technischer Fortschritt der seinensgleichen sucht. Hier muss ich Samsung echt für loben, Ich glaube Samsung hat den Fortschritt voll erkannt und geht mit der Zeit durch diese neuen umfangreichen Technologien in dieser Kamera :).
Mein Fazit

Ich gebe hier eine 100%tige Kaufempfehlung zwar habe ich momentan nur die besten Hauptfunktionen genutzt, die haben es aber in sich (Selbstaufnahme durch Frontdisplay, Videoselbstaufnahme durch Frontdisplay, Facebook Upload, DLNA Übertragung auf TV, Selbstaufnahme über Smartphone.

Habe diese Kamera letztens erst bei Otto zu einem Einführungspreis von 139 Euro gekauft und kann gar nicht verstehen, warum der Preis der Kamera inzwischen auf ich habs selbst gesehn knapp 100 Euro gesunken ist im Preisvergleich.
Ich habe aber eine mögliche Erklärung wer wagt sich schon gern an neueste Technik über die er kaum etwas weiss, da fehlt dann einfach denk ich der nötige Anreiz.

Ich würde die Kamera jederzeit wieder kaufen. Interessierte könnten da sozusagen momentan ein richtiges Schnäppchen machen^^. Nun hoffe ich doch das ich hier mit meinem persönlichen intensiven Erfahrungsbericht weiterhelfen konnte.
Warum kommen die umfangreichen Technischen Daten hier am Schluss?

Der Grund liegt auf der Hand und ist ganz einfach, der Focus liegt hier hauptsächlich schonmal auf der persönlichen Erfahrung mit der Kamera. Daher finde ich es hier richtig das die technischen Daten erst danach kommen. Erst mal wissen was Sie von den Funktionen her kann und dann weiterentscheiden ob man das technische dazu lesen mag sozusagen. Und mal ganz ehrlich nicht jeder ist Profifotograf es gibt auch viele Otto Normal Knipser, die wissen wollen was kann die Kamera was andere nicht können, warum is die anders wie andere ;) .

Mein Schlusswort

Ich freue mich hier echt auf eure Rückmeldungen zu diesem Bericht, auch aufgrund dessen, das die Kamera ganz neu auf dem Markt ist, und es noch nicht mal nen Erfahrungsbericht dazu gab, das fand ich schade da dachte ich mir dann machst du hier den 1ten Schritt und wagst dich selbst an die Erfahrungsbeschreibung ran.Ich wollte einfach das jeder weiss oh ja die kann was die Kamera :). Zumal bin ich gespannt wie Kamera und Bericht ankommen (daher auch umfangreiche Bilder dazu).
1212 Kommentare| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2016
Meine Mutter hat diese Kamera als Nachfolgemodell für ihre bisherige Kamera bekommen. Die Aufnahmen bei Schwachlicht waren sehr schlecht und die Auslöseverzögerung nicht schnappschusstauglich. In dieser Preisklasse ist es gar nicht so leicht, da etwas zu finden. Diese hier macht ansprechende Bilder. Fokussierung und Auslösung sind besser, auch die Ergebnisse bei Dunkelheit. Man muss sich halt bewusst sein, in welcher Preisklasse man ist.
Die Kamera hat viele nette Funktionen wie lustige Rahmen oder Collagen, die wahrscheinlich nie zum Einsatz kommen werden. Auch der Selfie Monitor neben der Optik ist ein nettes Gimmick, das wahrscheinlich immer schwarz bleiben wird. Das Budget für die ganzen Funktionen wäre bei der Zielgruppe zu der auch meine Mutter gehört besser in Bildqualität angelegt. Diese ist hier aber wie gesagt trotzdem ansprechend. Man merkt einfach, dass diese Knipsen inzwischen stark mit Smartphones konkurrieren müssen.
Der Akku muss über die Kamera geladen werden. Ersatzakkus gibt es bereits günstig von no-name Herstellern. Zu beachten ist noch, dass nur Micro SD Karten passen.
Wer eine gute Handykamera hat, braucht diese Kamera wohl weniger. Dort gibt's die die ganzen Nachbearbeitungsfunktionen dann gratis als App. Wer aber noch den Bedarf einer guten kleinen Pocketkamera hat, kann diese hier durchaus mal antesten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2016
Ich kann die Kamera nicht empfehlen. Ich kann keine Kamera inidividuell einstellen und knipse immer in der Auto-Einstellung. Mit meiner guten Kamera auch immer mit gutem Ergebnis, klar. Hier bekomme ich in geschlossenen Räumen, auch wenn es wirklich hell ist, nur verschwommene Ergebnisse. Draußen geht es, aber auch da sind die Bilder nicht gut. Natürlich kann man die Kamera nicht mit einer teuren vergleichen, aber auch mein Mann knippst mit seiner Handykamera um Welten schönere Bilder.
Was ich beim Kauf sehr interressant fand, war das Display vorne mit der Möglichkeit eine lustige Animation abzuspielen, mit der ich mir erhofft habe meine manchmal fotografierunwilligen Kinder vor die Linse zu locken, damit ich nicht immer nur Hinterköpfe knipsen muss. Aber das ist wirklich eine sehr unnütze Geschichte. In die Kamera haben die Kinder dann zwar geschaut, aber nur noch mit starren Augen und aufgerissenem Mund, da sie ja auf das kleine Display starren wollten.
Wenn man bereits ein normales Smartphone hat, lohnt sich der Kauf nicht und wer wie ich noch keins hat, kauft statt dieser Kamera lieber eins. Das werde ich jetzt tun und die Kamera den Kindern zum spielen geben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 31. Juli 2016
Ich gehöre nicht zu den Leuten, die ihre technischen Geräte wechseln, wenn es da technische Neuerungen gibt, sondern schaffe mir ein neues Gerät an, wenn das alte so kaputt ist, dass es seinen Dienst nicht mehr leisten kann. So auch bei meinen Fotoapparaten, die für mich als Bloggerin leicht sein müssen, schnell auslösen sollen, und Bilder farbecht und in guter Qualität liefern sollten, auch abendliche Innenaufnahmen.

All diese Ansprüche erfüllt diese Kamera zu meiner vollen Zufriedenheit, so dass ich das Gefühl habe, hier wird bei den Negativrezensionen von einer anderen Kamera als meiner geschrieben. Ich habe nun keine Ahnung, woran diese unterschiedliche Einschätzung liegt, ob hier vom Hersteller schon ordentlich nachgebessert wurde, ob es ab und an eine "Montagsproduktion" gibt oder ob es am Speichermedium liegt - ich kann bei meiner Kamera nichts schlechtes feststellen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2013
Ich will es mal kurz und knapp sagen, eigentlich mag ich keine kleinen Digis!
EIGENTLICH, die DV150F ist einfach klasse. Sie ist klein, leicht, handlich und macht wahnsinnigen Spass.
Nicht nur das man jedes bild direkt per Mail versenden kann, nein.. eins der Highlights ist das Display vorne, das war schon lange überfällig.
Ähnlich die das Unterhaltungsprogramm wenn man Kinder fotografieren will, mit dem Comic bekomm ich jedes Kind dazu in die Linse zu schauen und die ganzen vielen Spielereien.

Für mich etwas ganz besonderes, in die Sonne fotografieren ... selbst mit meiner Spiegelreflex brauch ich eine gewisse Zeit, bis ich die Einstellung so haben .. das ich ein tolles Licht der Sonne bekomme oder die Sonne auf jedem Bild auch als solches zu erkennen ist .. aber diese kleine Cam bekommt das ohne Probleme hin. Ich mag am liebsten nur noch Himmel, Wolken und Sonne ablichten :-)

Auf meine Empfehlung hin, haben diese mittlerweile 5 weitere Freunde und Bekannte gekauft und sie sind auch alle begeistert.. die perfekte kleine Digicam für Handtasche Urlaub und viele tolle Schnappschüsse.
22 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2013
Farbe: kobalt|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Verpackung und Lieferumfang

Die Kamera kommt in einer kleinen, wertigen Pappschachtel zusammen mit dem Ladegerät, einer Handschlaufe, den Garantieunterlagen und einem kleinen, vielsprachigem "Quick-Start-Guide". Eine ordentliche Bedienungsanleitung ist auf der Homepage runterzuladen, was absolut zeitgemäß ist. Eine Speicherkarte ist nicht mit dabei. An sich sinnvoll - was soll man mit den ganzen 256MB-Karten anfangen? Sollte aber beachtet werden, wenn man die Kamera z.B. einem Kind zum Geburtstag schenkt und die Tränen vermeiden will, wenn die Kamera nicht gleich am Geburtstag ausprobiert werden kann. Das Ladegerät besteht aus einem kurzen USB-Kabel und einem kleinen USB-Netzteil. Super, da zumindest das Netzteil mit anderen Geräten austauschbar ist.

Äußeres, Anschlüsse und Speicherkarte

Das Format der Kamera und die Aufteilung der Tasten ähneln den meisten derzeit erhältlichen Kompaktkameras. Das Gehäuse wirkt überraschend qualitativ, lediglich das Objektiv wackelt im ausgefahrenen Zustand etwas. Der einzige Anschluss ist eine proprietäre Samsung-Buchse hinter einer stabil wirkenden Klappe. Die Speicherkarte ist eine micro-SD-Karte. Praktisch, da auch in vielen Smartphones im Einsatz. Ärgerlich nur für ungeschickte oder ältere Nutzer.

Bedienung

Die Bedienung ist fast vollständig selbsterklärend. Im Automatik-Modus sucht sich die Kamera selbstständig das entsprechende Programm, z.B. Makro, Nachtaufnahme oder Panorama, und das recht zuverlässig. Im Programm-Modus sind einzelne Einstellungen direkt veränderbar, z.B. Iso, Weißabgleich und ähnliches. Verschlusszeit und Blende sind nicht einstellbar,was in dieser Kamera-Klasse aber auch nicht zu erwarten ist. Sonst lassen sich die einzelnen Spezial-Programme (z.B. "Sonnenuntergang") auch direkt auswählen. Außerdem stehen noch ein Videomodus und ein Live-Panorama-Modus zur Verfügung, der allerdings nur Panoramen in horizontaler Richtung aufnimmt.

Die Reaktionszeiten der Kamera sind unerfreulich hoch. Sowohl die Einschaltzeit als auch die Zeit vom Drücken des Auslösers bis zum fertigen Foto sind für Schnappschüsse zu schlecht. Besonders negativ fällt auf, dass wenn kurz nach dem Einschalten der Auslöser gedrückt wird, die Kamera gar nichts macht. Um das Foto zu schießen muss man in diesem Fall den Auslöser zunächst wieder loslassen und erneut drücken. Nach dieser Zeit ist dann das spontane Motiv sicher weg bzw. das Lächeln im Gesicht merklich gealtert. Besonders für eine Kamera, die sich als Cam für Soziale Netzwerke verkaufen soll, schlecht. Auch in "betriebswarmem" Zustand unter guten Autofokus-Bedingungen bzw. Vorfokussierung dauert das Aufnehmen des Bildes z.B. für ein "Sprung-Bild" eindeutig zu lange.

Front-Display

Ein besonderes Feature dieser Kamera ist das zweite, kleinere Display an der Frontseite neben dem Objektiv. Das Display hat eine schlechte Auflösung, einen mäßigen Kontrast und laue Farben, aber für die eigentliche Funktion, bei einer Selbstaufnahme besser zu treffen tut es alles was es soll. Es erleichtert die "Self-Shots" dabei tatsächlich sehr! Man sollte natürlich nur beim Auslösen nicht aufs Display sondern leicht daneben in das Objektiv blicken.

Bildqualität

Die Bildqualität ist wie von einer Kamera dieser Preisklasse zu erwarten mäßig. Die 16 Megapixel kommen durch die leichte Unschärfe des Objektivs und vor allem das starke Bildrauschen des Sensors nicht wirklich zum Tragen. Bei Betrachten der Bilder auf einem 24-Zoll-Monitor ist ohne Vergrößerung bei manchen Bildern auch unter guten Lichtverhältnissen bei der Aufnahme und ISO 100 deutliches Bildrauschen erkennbar. Bei Vergrößerungen ist das Rauschen fast immer stark bis sehr stark sichtbar. Bei hohen Brennweiten, besonders maximalem Zoom sind außerdem deutliche Farbsäume an den Kanten sichtbar. Da die Kamera aber wohl hauptsächlich für soziale Netzwerke gedacht ist, sind diese Nachteile durchaus akzeptabel. Bei üblichen Auflösungen im Internet ist davon sicher nur noch wenig zu sehen.

Die Makro-Fähigkeit der Kamera ist überraschend gut. Auch bei Objektweiten von wenigen cm ist eine scharfe Abbildung noch möglich.

WLAN-Funktion

Die Kamera hat für die Nutzung zusammen mit Smartphones ein WLAN-Modul eingebaut. Nach Betätigung der "Share"-Taste wird die Kamera zu einem WLAN-Hotspot, mit dem sich das Handy verbinden kann. Mit der entsprechenden, kostenlosen App von Samsung lässt sich z.B. ein aufgenommenes Bild sofort und automatisch auf das Smartphone übertragen. Interessant ist die Remote-Auslösung. Dabei ist auf dem Smartphone das Live-Bild der Kamera zu sehen. Über einen Button kann dann ein Bild quasi per Fernbedienung aufgenommen werden. Außerdem sind einige Einstellungen wie Zoom vom Smartphone aus bedienbar. Super Idee, wird sich in der Praxis durch die etwas langwierige Bedienung aber wohl nur in Sonderfällen nützlich zeigen. Gruppenfotos sollten schließlich auch spontan und schnell funktionieren.

Die App ist einfach zu bedienen, scheint aber nur für aktuelle Smartphones geeignet zu sein (Samsung Galaxy S funktioniert, iPhone 3G anscheinend nicht.) Im Zweifelsfall vorher testen.

Fazit

Für den geringen Preis bietet die Kamera mit WLAN-Modul und Front-Display erstaunlich viel. Von der sonstigen Ausstattung her handelt es sich um eine typische Einsteiger-Kamera. Die mäßige Bildqualität wird zumindest bei der Nutzung in sozialen Netzwerken nur selten auffallen. Leider eignet sich die Kamera wegen der relativ langsamen Reaktion nur bedingt für Schnappschüsse.

Wer ohnehin eine günstige Kamera sucht und die WLAN-Funktion und das Front-Display praktisch findet, sollte sich die Kamera auf jeden Fall mal ansehen. Wer allerdings hofft, mit der Kamera die begrenzte Bildqualität und langsame Fotofunktion seines Smartphones zu kompensieren, sollte das Geld wohl eher beim Kauf des nächsten Smartphones oben drauflegen.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Die Kamera ist handlich, leicht und bringt für das Geld sehr viele Features mit. Viele Einstellmöglichkeiten, die man ansonsten mit dem normalen Bildbearbeitungsprogramm vornimmt. Normalerweise bin ich sehr zufrieden mit Samsungprodukten - dieses ist jedoch eine Enttäuschung.
Es gibt keinen (wirksamen) Bildstabilisator. Jedes Foto ist sofort unscharf / verwackelt, sobald sich die Person auch nur einen Wimpernschlag lang bewegt. Da nützt auch kein Frontdisplay mit Animation für Kinder - denn die bewegen sich nunmal stets und ständig, insbesondere Kleinkinder - mit dieser Kamera kann dann kein scharfes Foto mehr erreicht werden.
War ein Geschenk, deswegen behalte ich sie, vielleicht gelingt ja einmal die Aufnahme eines geparkten Autos bei Windstille - ansonsten kann ich mich nur über dieses Vollversagen von Samsung wundern.
update: 18.02.2014: ich vergebe einen weiteren Stern, denn: die Kamera ist etwas (!) weniger anfällig unscharfe Bilder zu produzieren, wenn der Isowert stark runtergesetzt wird. Das bringt dann andere Nachteile mit sich, aber jeder dritte oder vierte Bild, dass ich damit machte, war als Schnappschuss brauchbar. Dennoch: Qualität ist das nicht - die meisten Smartphones machen mindestens genauso gute, wenn nicht bessere Fotos. Auch in diesem Preissegment gibt es Schnappschusskameras, die bessere Qualität bieten.

Es bleibt dabei: KEINE Kaufempfehlung.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 22 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)