Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Januar 2015
ganz tolle Kamera. Ganz leicht zu bedienen. Ein lesen der Beschreibung ist nur am Anfang wichtig, dann findet man alles selbst raus. Reicht für ab und zu ein Bild oder für den Urlaub, möchte man aber öfters knipsen, sollte man sich eine etwas teurere zulegen. Aber die Selvis klappen richtig gut.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 11. April 2013
Farbe: kobalt|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
AUSSEHEN UND VERARBEITUNG
Optisch ist die Kamera wie ihr großer Bruder, die DV300F ein kleines Highlight. Es gibt die Kamera in verschiedenen, modernen Tönen. Das weiß wirkt sehr schlicht, kann aber mit der DV300F mithalten. Wer es peppiger mag, kann die Kamera auch in grün oder violett erwerben. Das vordere Display ist schön und dezent integriert. Auf den ersten Blick und ausgeschaltet, fällt es gar nicht auf. Eingeschaltet zieht es die Blicke jedoch magisch an, sodass Kinderfotos leichter gemacht werden können. Während das hintere LCD-Display mit 2,7 Zoll etwas kleiner ausfällt, aber trotzdem noch angenehm groß ist und über solide 230.000 Pixel verfügt, kommt das Fordere Display mit 1,5 Zoll und 61.000 Pixeln daher und unterscheidet sich nicht von der DV300F. In Kombination mit dem rund 2cm flachen hochwertigen Gehäuse und dem leichten 150g im Betriebszustand, muss sich die Kamera nicht verstecken. Auch hier merkt man, wie viel Mühe sich Samsung gegeben hat, um sie von der DV300F abzuheben. Runder gefällt mir das kleinere Modell noch einen Tick mehr.

BEDIENUNG
Die Bedienung erfolgt über ein paar wenige Tasten, die sich auf der Rückseite rechts neben dem Display befinden. Die Tasten lassen sich gut drücken und sie haben eine ideale Größe, sodass man auch das trifft, was man treffen möchte. Das Menü und die Tasten sind wie gewohnt bei Samsung selbsterklärend. Die Anleitung ist jedoch für Laien verfasst, sodass man sich dort stets Hilfe und Informationen holen kann, falls man bei einem Bedienelement nicht sicher ist. Im Grunde gilt auch hier „Motiv auswählen, anvisieren und abdrücken“. Die Kamera ist eine simple Automatik-Variante. Wer also keine Lust oder kein Interesse für die vielen Einstellungsmöglichkeiten aufbringen kann, wird damit sehr glücklich. Zwar kann einiges manuell ausgewählt werden, aber in meinen Augen und bei den Testfotos war das nie nötig.

AUFNAHMEPROGRAMME

Smart Auto = Die Kamera wählt automatisch die beste Bildeinstellung
Szene = Wird genutzt, wenn man zum Beispiel eine Landschaft fotografieren will
Nachtaufnahme = Wenn man im Dunkeln Bilder aufnehmen möchte.
Nahaufnahme = Für schöne Nahaufnahmen
Selbstportrait = Bietet sich bei einer Selbstaufnahme an
Foto-Filter = Von Fischauge über Carton, Tuschgemälde bis Skizze ist alles dabei
Split Shot = Kombiniere Bilder mit anderen
Magic Frame = Hier kann man sein Bild auf eine Plakatwand, ein Shirt oder ähnliches einbetten.
Live Panorama = Es entsteht ein 180°Grad Foto
Motion-Foto = Still-Leben werden mit dieser Funktion zum Leben erweckt.

BILDQUALITÄT
Die Kamera bietet die aktuelle Standard Auflösung und Sensorgröße, die für meine Bedürfnisse, wie Familienfotos, Produkttest-Fotos und Urlaubsbilder vollkommen ausreicht. Die Bilder werden sehr schön und schnell scharf gestellt und es verstellt sich nicht gerne mal etwas, weil das falsche Objekt, wie bei meiner S6400 scharfgestellt wurde. Die Bildstabilisierung funktioniert ebenfalls zu 100% zuverlässig. Auch bei nicht unbedingt guten Lichtverhältnissen oder einem leichten Zittern wirken die Bilder gut. Sicherlich kann die Bildqualität nicht mit einer professionellen Spiegelreflex-Kamera mithalten, aber in meinen Augen ist die Bildqualität durchaus überzeugend. Auch die automatische Programmauswahl funktioniert gewohnt reibungslos. Bei mir lag die Kamera nicht einmal daneben.

Ansonsten nutzt die Kamera einen guten 5-fach Zoom mit einem Weitwinkel von 45-225mm. Auch die Lichtstärke ist eher durchschnittlich mit f2,5 bis f6,3. Der ISO Bereich reicht manuell von 80-3200. Solide und ordentlich, wenn man wirklich alltägliche Foto-Qualität erwartet. Allerdings sind im hohen ISO-Bereich leichte Bildrauscher vorhanden, die jedoch bei diesem Schnäppchen-Preis auch zu erwarten waren.

Die Fotos können mit oder ohne Blitz gemacht werden. Die Ladezeit für den Blitz beträgt rund 3 Sekunden. Die Reichweite beträgt rund 4,10m im Weitwinkel und 1,60m im Telebereich.

Die Bildqualität im Videobereich ist überzeugend. 1280 x 720 Bildpunkte (30 Bilder pro Sekunde) sind das Maximum, aber für mich zufrieden stellend. Auch die Videos können auch direkt zu Youtube hochgeladen werden.

SELBSTAUSLÖSER
Da die Kamera einen Frontdisplay beinhaltet, möchte ich noch kurz auf den Selbstauslöser eingehen. Hier kann man sich also schön sehen, bevor man ein Foto knipst. Halbe Köpfe oder ähnliches gehören damit der Vergangenheit an. Der dicke Pluspunkt bei dieser Kamera ist die Möglichkeit sie mit einer Fernbedienung zu nutzen. Hier darf man nichts großes erwarten und es können auch nur einige Funktionen ausgeführt werden, aber es ist ein Pluspunkt. Allerdings können nur Tablets und Smartphones als Fernbedienung genutzt werden. Jedoch ein schönes Extra, wenn man wie ich gerne Produktvideos dreht und so die Möglichkeit hat, auch mal aus der Ferne zu starten.

WIFI
Die Kamera beinhaltet zusätzlich eine kleine Spielerei, die sich integriertes WiFi-Modul schimpft. Mit ihr können Bilder und Videoclips direkt ins Netz und zu Social Networks hochgeladen werden. Zudem kann man die Kamera über WLAN zusätzlich mit anderen Geräten verbinden oder sie darüber steuern. Außerdem können die Bilder so auch auf den Handy gespeichert werden oder ähnliches. Es ist eine nette Spielerei, die besonders Jugendliche freuen wird und auch sehr gut funktioniert.

AKKULAUFZEIT
Die Akkulaufzeit hat einen guten Durchschnitt. Es hängt von vielen Faktoren ab, aber pauschal kann man von 100-200 Fotos sprechen. Im Test habe ich rund 120 Fotos und zwei Testvideos von rund 10 Minuten Länge inklusive 4-5 Anläufen gemacht, bevor der Warnhinweis erschien. Dieser Funktioniert hier einwandfrei und nach zwei bis drei Stunden ist der Akku auch schon wieder voll

FAZIT
Es ist eine typische Anfänger, Urlaubs, Familienkamera, die ordentliche Bilder ermöglicht, aber eben auch ihre Grenzen hat. Sie ist zu einem fairen Preis erhältlich und mit den wesentlichsten Aspekten ausgestattet. Sie ist keine Luxuskamera, aber bietet viele spielerische Möglichkeiten, die besonders viele Jugendliche ansprechen wird. Wer also keine Profi-Erwartungen hat, sollte sie sich einmal näher anschauen.
66 Kommentare| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2014
Ich wollte einfach eine Digitalkamera mit der man Bilder schießen kann, genau wie ich ein Handy einfachnur zum telefonieren benutzen will, denn mit meinem Auto kann ich mir ja auch nicht die Zähne putzen!
Aber wahrscheinlich bin ich zu alst für die neue Technik.
Trotzdem mach die Kamera sehr schöne Bilder, mit der richtigen Tiefe und Pixel-Dichte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2013
Die Kamera ist klein und handlich, passt in die Hosentasche, hat ein zweites Display, von Vorteil.
Wifi enbso mit an Bord, wenn auch die Einstellungen etwas überbewertet wurden bei der Produktion.
Dass MICRO SD Karten zum Einsatz kommen ist Geschmackssache.

Postiv fällt auf:
-zwei Displays
-klein und handlich
- WiFi

Negativ
-verwackelungsanfällig
-gibt nicht immer die Farben und Szenerie eindeutig wieder
-Display zeigt Bilder schlechter an als was sie wirklich sind
-nicht jedes Bild wird gleich (auch wenn der Modus gleich bleibt)

Fazit:
Für eine Urlaubskamera und Kamera für überall zum Mitnehmen sicherlich ok, wenn man auch einige Abschläge bei den Fotos in Kauf nehmen muss.
Einige nette Features wie das zweite Display und Wifi (wenn auch übertrieben).
review image review image review image
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2016
Es ist schon eine Seltenheit das ein Fotokamera einen Bildschirm nach vorne hat. Aber meine Tochter hat genau diese Funktion gebraucht und liebt ihre Kamera .Sie macht sehr gute Bilder und verrichtet immer noch ihren Dienst.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2015
Super Kamera für Leute, die es nicht so mit Technik haben. Also für "Blonde", Senioren und Einsteiger.Macht perfekte Fotos auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen, super einfache, leicht verständliche Bedienung ohne Schnick -schack ! Sehr zu empfehlen !!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2013
Ich habe mit die Kamera gekauft, weil ich grundsätzlich mit Samsung Produkten zufrieden bin, und ich den Bildschirm vorne klasse fand. Zudem ist die Kamera mit meinem Handy kompatibel(Galaxy S4). Also gesagt getan gekauft und in den Urlaub mit genommen. Ich bin "Otto-Normal-Knipser", der nur schöne Urlaubsbilder haben möchte. Kein Professioneller Knipser oder so.

positiv:
- Der Bildschirm vorne ist super geeignet für Selbstfotos oder mit anderen Personen zusammen. (Es können halt alle Personen aufs Foto mit drauf)
- Sehr klein und leicht
- Bei hellem Tageslicht kommen akzeptabel Fotos heraus

negativ:
- Die Fotos sind trotz 16MPixel eine sehr schlechte Quali.
- Mein Handy mit 13 MPixel macht detailreichere Fotos.
- Sobald es auch nur ansatzweise dunkel wird, versagt die Kamera komplett. Auf dem Display ist die Fotovorschau noch durchaus brauchbar. Sobald man den Abzug drückt, werden die Fotos verwackelt. Keine Ahnung, warum die Fotos schlechter werden, als sie auf dem Bildschirm angezeigt werden. Diese sind jedoch absolut nicht zu gebrauchen.
- Die Kamera ist sehr ruckleranfällig (schlechter bis garkein stabilisator erkennbar)

Fazit:
- Kleine, sehr leichte Kamera mit akzeptabler(hell) bis schlechter(gar keiner) Bildqualität(dunkel).
- Leider das erste Samsung Produkt OHNE Kaufempfehlung.
- Eine Kamera, die schlechtere Fotos als ein Smartphone schießt, braucht niemand.
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2014
ich fotografiere normalerweise mit einer nikon spiegelreflex kamera, die ist mir aber zu groß und zu schwer, um sie überall mit hinzunehmen. daher hab ich mir für urlaube/schnappschüsse diese kleine samsung kamera gekauft, mit der ich wirklich super zufrieden bin. sie ist sehr intuitiv (ich hasse es, ewig lange beschreibungen durchlesen zu müssen) die verbindung mit der app und meinem iphone war auch total easy, die qualität der fotos ist absolut ok und durch das frontdisplay kann man super selfies schießen. was andere user über das verwackeln schreiben, kann ich definitiv nicht bestätigen. und bei dem preis der kamera sollte man seine erwartungen an die qualität der bilder schon realistisch ansetzen. ich habe die kamera bereits weiterempfohlen und würde es auf jeden fall wieder tun.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2014
Für den Preis und beim dem Funktionsumfang gutes Produkt. WiFi-Anbindung an Samsung- und Huawei-Smartphone, sowie an ein Acer-Tablet problemlos. Frontbildschirm für Selfie-Vorschau sehr praktisch. Bildqualität würde ich allerdings als mittelmäßig bis schlecht bezeichnen (ungefähr Smartphone-Mittelklasse): Starkes Bildrauschen bereits bei Basis-ISO und Tageslicht, Offenblende 2.5 klingt erstmal nett, zeichnet aber extrem weich. Fotos wirken in Vollansicht am Bildschirm weich bis matschig, für kleinere Darstellung (WhatsApp, Facebook) und Standard-Abzüge aber durchaus brauchbar. Nette Knippse, aber eher ein Spielzeug als eine ernstzunehmende Kamera
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2014
Die Samsung DV 150F Smart-Digi finde ich deshalb schon super, weil sie ein Frontdisplay hat. Sie macht sehr gute Aufnahmen, wer etwas von Voreinstellungen versteht. Ich selbst bin ein leidenschaftlicher " Knipser", aber sonst nicht viel Ahnung von Einstellungen: Belichtungen, AF, oder besser manueller Fokus, ISO- Empfindlichkeit usw.. Ich mache alles mit Automatik -Einstellung. Doch wer mehr Kenntnisse besitzt und nur einen kleinen Geldbeutel besitzt, ist damit gewiss sehr zufrieden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 22 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)