Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton festival 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
212
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 5. April 2013
Die Single "Let Her Go" steht auf Platz 1 der deutschen Charts, das Album ALL THE LITTLE LIGHTS ist in den Top Ten. Ein Singer/Songwriter, dessen Lieder wie eine Mischung aus Früh-70er-Jahre-Größen wie, sagen wir mal, Jim Croce, Cat Stevens und Lobo klingen, knackt im Jahre 2013 die Hitparaden dieser Welt? Träume ich, oder bin ich wach? Geschehen tatsächlich noch Zeichen und Wunder? Aber ja, es ist wahr.

Der in England geborene und in Australien lebende Mike Rosenberg ist sicherlich kein Schönling, aber das scheint fast niemanden davon abzuhalten, ihn zu mögen. Vielleicht eher im Gegenteil? Dieser Mann ist so durchschnittlich wie wir alle; mit dem einen Unterschied, dass er eine sehr eigene Gesangsstimme besitzt und wunderbar klare, einfache, aber zutiefst anrührende Songs wie etwa "All The Little Lights", "Circles", "Feather On The Clyde", "Things That Stop You Dreaming", "Holes" oder eben "Let Her Go" zu schreiben in der Lage ist. Es lohnt sich, die Texte zu lesen und zu übersetzen.

Nach einer Platte mit der Band Passenger (WICKED MAN'S REST) im Jahre 2007 machte Rosenberg sich selbständig, tourte als Straßenmusiker um die Welt, veröffentlichte ab 2009 unter dem alten Namen fast unbemerkt drei weitere Alben - und dann kam dieser eine Song, der alles für ihn änderte: "Let Her Go".

Seine Lyrics sind menschlich, unverschlüsselt, melancholisch, traurig, gelegentlich auch lustig. Er selbst beschreibt das was er tut, wie folgt: 'I guess you could say it’s folk-based. It’s simply a solo guitar with vocals. The music I write is very lyrically arranging from trying to be funny to very sad kind of songs'.

So ist es. Und warum sollte man noch mehr dazu sagen? Dieses Album spricht eh für sich selbst.

'Wir werden mit einer Million kleiner Lichter geboren, die im Dunkeln leuchten / Und sie zeigen uns den Weg / Jedes Mal, wenn wir Liebe in unseren Herzen fühlen, beginnt eines zu leuchten / Und eines stirbt, wenn die Liebe geht' ("All The Little Lights").
0Kommentar| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2013
Es fällt mir schwer, eine sachliche Rezension zu schreiben für ein Album, das mich so begeistert wie dieses.
Ich hörte ‚Let her go‘ zum ersten Mal beim Autofahren im Radio, und musste rechts ran fahren, damit mich nichts vom zuhören ablenkt.

Mike Rosenbergs besondere Stimme fühlt sich an wie eine zarte Umarmung, trotz ihrer Kratzigkeit ist sie wie flüssige Schokolade, sie dringt ins Ohr und von dort direkt ins Herz und in die Seele. Er ist ein wundervoller Geschichten-Erzähler, die er gitarrenlastig und ansonsten eher sparsam instrumentiert, zu erzählen weiß.

Seine Lieder nehmen einen an die Hand, zaubern Sonnenschein und ein Lächeln ins Gesicht, sind unaufgeregt und authentisch, einfühlsam und warm, und geben einem ein gutes Gefühl.
Ich war versucht ihn mit Cat Stevens zu vergleichen, aber das würde ihm insofern nicht gerecht, dass er ein sehr eigener, gewachsener und unverwechselbarer Sänger und Songschreiber ist.

Von beiden Scheiben in diesem Album ist die Akustik-Bonus CD mein Favorit, reduziert auf seine Gitarre und seine Stimme für mich – wie eine Vor-Rezensentin schon schrieb – eine Offenbarung.
99 Kommentare| 70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2014
Es ist jetzt anderthalb Jahre her, dass ich dieses Album gekauft habe. Ich sah das Video zu "Let Her Go" auf MTV und völlig fassungslos spürte ich diese Magie, die von Mike's Stimme ausgeht. Die Instrumente so unzählig, so sanft und doch ist eine so unglaublich überwältigende Harmonie zu spüren!! Dieses Album wird nie langweilig!!!!!

Die Texte sind für mich immer sehr wichtig. Dieses Gefühl, beim ersten Hören die Texte mitzulesen, dieses Einordnen in den Kontext des Albums und der dazugehörigen Stücke - vor allem, wer der Künstler ist und bezogen auf sein Leben, eben DIESER Text entstanden ist. Wer sich die Zeit nimmt, spürt Genialität und wahrlich, dieses Album ist eine Reise ins Ich. Bei jedem Lied, bei jeder Textzeile sehe ich Erlebnisse aus meiner Kindheit, Jugendzeit und fühle eine unglaubliche Bestätigung im Jetzt. Es ist das Album, auf das ich so lange gewartet habe.
Es wird nur ein paar Menschen geben, die sich einfach komplett in diesen Texten wiederfinden und in einer Explosion aus Gefühlen zufrieden die Augen schließen, eventuell beim einen oder anderen Lied eine Träne fließt........., weil wir alle irgendwie im Laufe der Zeit die Dinge lieben gelernt haben, die uns vom Träumen abhalten. Jeder Mensch ist gehetzt vom unaufhaltsamen Strom unserer hektischen Zivilisation, die überall weithin als "Leben" bezeichnet wird, obwohl ALLE scheinbar vergessen, dass Glücklichsein wirklich nicht viel braucht..............deshalb müsste dieses Album als auditive Pflichtlektüre von Ärzten verschrieben werden:)

"All The Little Lights" ist für mich eine Erfüllung............es ist so gefühlvoll, es ist einfach homogen, ein besseres Wort fällt mir gar nicht dazu ein!
Ebenso unglaublich schön ist "Circles"...........im Grunde ist dieses Album so magisch, dass es wie ein Konzeptalbum auf mich wirkt! Es darf kein einziges Lied dem Album entrissen werden, jeder Songtext ist wahre Poesie und macht dieses Album für mich zum Meisterwerk, komme, was da wolle.............!!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2013
Meine Musik ist vor allem die, aus den 70iger und 80iger Jahren, Cat Stevens hat natürlich auch dazu gehört unter anderem.
Passenger wird ja mit diesem Sänger verglichen und so weit her geholt ist der Vergleich nicht.
Die Stimme ist einschmeichelnd wie auch bei Cat Stevens und auch die Songs könnten aus einer anderen Zeit stammen.
Schöne Musik, sehr ruhig - zum Träumen zurück in die 70iger Jahre - mir hat jedoch ein wenig Sound dabei gefehlt, dann wäre die CD perfekt.
Vielleicht liegt aber auch gerade darin der Reiz, dass der Sänger mit so wenig Sound und vorwiegend mit seinen Songs und vor allem seiner Stimme auskommt.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2015
Eingängige, schwebend-leichte Musik, die an die Singer-Songwriter-Stars der frühen Jahre erinnert. Ohne Kitsch, ohne Fassadenkleister, mitreißend aufgrund von Stimme, Rhythmus und Harmonie. Man merkt, daß der junge Mann das Singen ohne elektronische Hilfsmittel gelernt hat. Er könnte auch einfach in der nächsten Fußgängerzone spielen - es würde sich in kurzer Zeit eine Menschentraube bilden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2013
Der Zufall wollte es,daß ich heute Mike Rosenberg alias Passenger in der Hamburger Fußgängerzone live erleben durfte,ich kann nicht beschreiben,was daß für ein besonderer Moment für mich war,aus seinem aktuellen Album All the little lights spielte er gratis ein paar Kostproben,vor den erstaunten Passanten,und ich hab mir anschließend natürlich sofort die Cd gekauft.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2014
War ein Geschenk. Passenger war früher ein Straßenmusiker der eine super Stimme hat. Auf seinem Album sind die 2 bekanntesten Songs LET HER GO und HOLES. Insgesamt enthält sein Album 12 fantastische Songs. Und durch seine besondere Stimme gehen diese Songs unter die Haut.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2014
Passenger hat mit "All the little lights" ein wirklich herausragendes Debütalbum geschaffen. Einfach jedes Lied auf der Vinyl ist ein Hinhörer. Musik mit Tiefgang und hohem Wiedererkennungswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2014
Ich bin (leider) erst auf die Musik von Mike aka Passenger gekommen, als "Let her go" ständig im Radio lief.. also Anfang/Mitte 2013.
Die CD läuft bei mir im Auto Dauerschleife, finde alle Lieder gut - manche mag ich noch lieber als die anderen.
Klar, "let her go" und "holes" sind Ohrwürmer, aber ich mag z.B. auch Wrong Direction oder I hate sehr gern.

Wer die Möglichkeit hat - unbedingt live anhören! Ich war im November auf seiner Show in München, super!
So ein netter, sympatischer, offener und "down to earth"-gebliebener Typ (welcher "Star" spielt trotz kommerziellem Erfolg noch in der Fußgängerzone?!). Es kommt keine Minute Langeweile auf, er erzählt die Stories hinter den Songs und hat nen seehhr netten Humor :)

Empfehlenswert ist auch "hearts on fire" mit Stu Larsen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2014
Vor einem halben Jahr gekauft, gerade eben mal wieder gehört - immer noch hinreißend. Was für ein schönes Album! Ist ja eh schon alles gesagt in den vielen positiven Bewertungen. Nur der Vollständigkeit halber noch meine 5 Sternchen - würd' auch zehn geben - für die Statistik. Kaufen! Hören! Gute Zeit haben!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
14,49 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken