Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Lego City Bestseller 2016 Cloud Drive Photos LP2016 Learn More Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited GC HW16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
78
3,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. April 2013
Ich bin begeistert von dem Quadrocopter wie einfach er sich nach einigem üben fliegen läßt.

Sehr positiv sehe ich seine Robustheit. Er ist sehr stabil gebaut und überlebt sogar die eine oder andere Bruchlandung.
Die Flugdauer mit einem Akku ist mit ca. 8 -10 Min. ok. Mal sehen wie oft die sich laden lassen.
Seine Flugstabilität ist, wenn alle Trimmer auf "Null" gestellt wurden, gut, wobei dies auch vom Ladezustand des Akkus abhängt. Das kenne ich aber schon von anderen Modellen.

Die Camera macht gute Bilder und die Videofunktion mit einer Auflösung von 640 * 480 ist, wenn man den Preis betrachtet, mehr als ausreichend . Ein Punkt Abzug gibt es für die Bedienung der Camera. Mir hat sich noch immer nicht ganz erschlossen wann die Videoaufnahme läuft. Da empfinde ich die englische Anleitung als etwas chaotisch(wann muß ich den Button an der Fernbedienung drücken, wann verliere ich alle Daten wenn ich welchen button nicht drücke?), obwohl sie sonst, was den quadrocopter betrifft, sehr gut zu verstehen ist. Ein paar kleine Filme habe ich schon gemacht und das ist genial.

Auch draussen macht er, wenn es ziemlich windstill ist, ein gute Figur. Dort sollte man allerdings schon ein gewisses Gefühl für die Steuerung entwickelt haben um gegen kleinere Böen ansteuern zu können.

Fazit: Ein toller Quadrocopter mit Camera für wenig Geld. Für Anfänger, die so etwas mal ausprobieren möchten, sehr zu empfehlen.
11 Kommentar| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2013
Also ich bin jemand der am liebsten ein Geschäft per Handschlag besiegelt und sich auf das Wort seines Geschäftspartner verläßt und vertraut. Bei Herrn Edelmann wurde ich bestätigt das es das noch gibt! Es war zwar nicht der Handschlag, aber das Gespräch am Telefon und die Unkompliziertheit, wie wir dann ein kleines Problem aus der Welt geschafft haben...
Mein Quadcopter hatte ein Flugproblem, war mich jedoch nicht ganz sicher. Nach einem kurzen Telefonat, Erfahrungsaustausch, einigten wir uns auf einen Austausch. Dieser fand so reibungslos statt das man hätte meinen können mit dem "Verkäufer seines Vertrauens um die Ecke" ein Geschäft abgeschlossen zu haben.
Was will man mehr...wenn es nur mehr davon geben würde. Möchte damit einfach nur zum Ausdruck bringen das dies eine Gute Adresse ist um einzukaufen. Natürlich beruht das Vertrauen auf gegenseitigkeit und auftreten. "Wer mit der Axt durch den Wald läuft sollte sich nicht wundern wenn Bäume fallen"

...ach ja, der Quadcopter. Also als der Neue kam habe ich ihn natürlich gleich ausprobiert. Alles war in Ordnung und funktionierte! Es ist ein "Spielzeug" mit dem man(n) viel Spaß haben kann. Die Verarbeitung ist gut und robust.
Als Fluganfänger sollte man nicht gleich hoch hinaus wollen...der Fall kann schmerzhaft werden. Besser ist es ihn flach über dem Boden zu halten, ihn zu justieren und sich dann mit dem Lenkverhalten anzufreunden (Kinder ausgeschlossen, die kriegen das gleich hin :-). Hilfreich ist auch sich ein auffälliges Zeichen(Aufkleber) in Flugrichtung(vorwärtes) auf die Haube zu kleben. Die Streifen zeigen es zwar auch aber im Eifer des Gefechts kann das leicht übersehen werden.
Um keine Entzugserscheinungen zu bekommen sollte auch gleich ein zweiter Akku mitbestellt werden...das verkürzt die Wartezeit.
Und noch ein wirklich sinnvoller Tipp: Sucht euch draussen einen großen freien Platz zum üben! Das Auto fahren habt ihr ja schließlich auch nicht im Wohnzimmer gelernt...oder...

Die Kamera war eine weitere Überraschung! Das Problem mit dem Stecker kann ich noch nicht bestätigen...aber wenn es Auftritt weiß ich mir jetzt zu helfen. Beim Umschalter von Foto auf Video kann man sich mit einem kl. Aufkleber helfen und schon weiß man in welcher Stellung er sich befindet. Die Foto und Videoaufnahmen sind wirklich gut...klar ist die Auflösung nicht sehr hoch...dennoch kann man bei der Wiedergabe genau sehen wie er abstürzt:-).
Allerdings sollte vermieden werden dabei zu fluchen ...was ich nicht wußte, es gibt auch einen Ton! Cool!

Eines sollte jedoch nicht vergessen werden! Wir reden hier von einem tech. Spielzeug unter 100 Euro. Es wird also immer etwas zu bemängeln geben. Wem das nicht paßt muss einfach tiefer in die Tasche greifen.

Wünsche allen "Neuen Helden am Himmel" viel Spaß!!!!
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2013
Dieser Quadrocopter ist leicht zu fliegen. Mein 13-jähriger Sohn hatte ohne Vorerfahrung das Gerät in kurzer Zeit im Griff.
Am Anfang gab es ein Kameraproblem: Nach ca. 2-3 Bildern stellte die Kamera den Dienst ein (Fehler nach Beschreibung: Speicherkarte voll; dem war aber nicht so). Kamera wurde ausgetauscht. Zweite Kamera zeigte dann nach zwei Flügen und 3-4 Bildern den gleichen Effekt.
Ich habe die Kamera dann geöffnet und festgestellt, dass der Stecker vom Kameramodul zur Platine sich gelöst hatte. Stecker wieder eingesteckt - alles funktioniert wieder. Zur Sicherheit habe ich noch zwei kleine Stückchen Küchenpapier oben und unten zwischen Platine und Gehäuse geklemmt.
Den Händler habe ich informiert. Es sind schon mehrere gleiche Kameraprobleme aufgetaucht. Diese wird er auf das Problem hin untersuchen.
Zu erwähnen wäre noch, dass der Quadrocopter schon einige "Abstürze" hinder sich hat. Bin schon erstaunt, dass er es ohne Schaden (vor allem die Propeller) überstanden hat (nur die Abdeckung bekam einige Sprünge, mit Klebeband zu reparieren :-)).
Bin von der Qualität bei diesem Preis begeistert.
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2013
Nach einigen anderen Bewertungen hier habe ich darauf geachtet, dass der Artikel von GordoToys kommt, und Ihn über Amazon bei efaso bestellt.
Indoor halte ich das Produkt nur sehr eingeschränkt für geeignet, vor allem nicht zum ersten üben. (ausser man hat eine Eingangshalle...)
Meine ersten Tests habe ich im leergeräumten Keller gemacht, und hier langsam den Schebeflug geübt. Nach ca. 3 Akkuladungen habe ich mich dann bei Windstille in den Garten gewagt, und erste Aussenaufnahmen unseres Hauses gemacht.
Die mitgelieferte Kamera liess sich problemlos montieren und hat auch 2GB MicroSD geschluckt (formatieren mit FAT32). Das einzige kleine Manko der Kamera ist, wie bereits mehrfach zu lesen, dass sich der Stecker in der Kamera löst. Diesen habe ich mit Panzertape und untergelegtem Schaumstoff fixiert, seitdem keine Probleme mehr.
Der Copter ist erstaunlich robust, nach einigen Notlandungen und Abstürzen bisher ausser ein paar Kratzern keine Schäden.
Was man nicht erwarten sollte, dass der Quadrocopter von selbst die Position hält, dafür bräuchte man GPS und Luftdrucksensor, aber das ist eine ganz andere Preisklasse. Der Copter hält die Lage, aber Wind bringt ihn schon zum driften und man muss nachjustieren.
Für einen Einstieg ins Quadrocopter fliegen kann ich dieses Produkt ohne Einschränkungen jedem empfehlen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2013
Ich hab mir den Quadcopter gleich mit der Video/Foto Kamera bestellt. Insgesamt ein super Sache.
Es bedarf schon einiger Übung bis man das Fluggerät einigermaßen beherrscht. Anfangs habe ich es mit meinem Sohn (13 Jahre) in der Tiefgarage ausprobiert. Mein Sohn ist schon nach wenigen versuchen zurecht gekommenen, jedenfalls besser als ich. Zielgenau die 4 Dimensionen der Fernsteuerung einzusetzten ist einfach Übungssache.
Wohnzimmer als Übunsplatzsind jedenfalls für den Anfang viel zu klein.
Draussen, sogar bei Wind regelt das automatische Steuerungssystem so, dass der Quadcopter sich gut fliegen lässt. Wenn man es raus hat lässt er sich auch sehr rasant fliegen.
Die Kamera hat zwar schon nach wenigen Flügen ausgesetzt, die zwei LED's (rot + grün) sind auf dauer AN geblieben. Ursache war, wie sich nach öffnen der Kamera zeigte, die Verbindung zwischen Kampera und Optik hatte sich gelöst. Diese muss man vorsichtig wieder zusammenklippsen und der Fehler war behoben. Als TIP kann ich hier noch erwähnen, dass ich in das Plastikgehäuse der Kamera ca. 2mm dünne (nichtleitenden) weichen Schaumstoffstreifen gelegt habe. So wird verhindert, dass sich die Kontaktverklippsung zukünftig wieder lösen kann.
Voraussetzung für solche Reperaturarbeiten ist einwenig Basterrefahrung.
Denke für so harten Landungen ist dies Verbindung eigentlich nicht geeignet. Zumindest so wie sie hier ungesichert im Kameragehäuse zusammengebaut ist. Die Qualität der Fotos ist wenig berauschend, die Filme sind aber gut - zumindest wenn man den Preis als Grundlage mit einberechnet. Ach Ja im Prinzig ist es schon spannend so Filme zu machen, aber so lange man nicht einigermaßen konntroliert fliegen kann auch völliges Zufallsprodukt.

Insgesamt hält der Quadcopter viel (harte Landungen) aus und ist bisher noch ohne Ersatzteil voll Flugfähig geblieben. Also sucht euch am besten eine große Wiese zum Üben aus, dann schont ihr das Gerät. Das schont !! Den Quadcopter und eure Nerven.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2014
Ich habe bei S-Idee zwei dieser Quadrokopter erworben (nicht hier im Marketplace). Zwei, weil die Kamera beim ersten defekt schien und ich eh Ersatzteile und einen weiteren Akku wollte. Mit Blick auf den Ersatzteilemarkt - auch nach MJX X-200 suchen, der ist baugleich - schien es mir preisgünstiger, gleich zwei Geräte zu kaufen. Tatsächlich wäre der Spaß sehr schnell vorbei gewesen, wenn kein Ersatz parat gelegen hätte. Kaputt geht ja eh immer etwas, womit man nicht rechnet. Als Ersatzteile mitgeliefert werden lediglich vier Ersatzrotoren. Die Rotoren allerdings erwiesen sich bislang als höchst belastbar.

Nach Lieferung des ersten 998 V.2 bat ich S-Idee wegen der nicht aufnehmenden Kamera um Rat, die Antwort war: Bitte zurückschicken. Das gefiel mir nicht. Das neue Spielzeug sollte hierbleiben, abgesehen von der Kamera funktionierte es ja. Ich habe daher einen zweiten 998 V.2 bestellt mit der Bitte, diesmal die Kamera zu prüfen. Eine Prüfung erfolgte gewiss nicht, auch die zweite Kamera nahm nicht auf.

Fast wären beide Kopter zurück gegangen. Doch dann entpuppten sich die MicroSD-Speicherkarten als Fehlerquelle. Das war nicht gleich ersichtlich, die Speicherkarten schienen okay, sie ließen sich formatieren, die Kamera legte anschließend Ordner für Filme und Fotos an, doch ein Druck auf die Kamerataste am Sender führte nicht zur Aufnahme, sondern zum Looping - und damit meist zum Absturz.

Ich variierte vergeblich Formatierungseinstellungen mit Fat und Fat32. Erst als Ultima ratio prüfte ich die Karten - laut Aufdruck 2GB-Sandisk-Markenware - mit H2testw. Klares Ergebnis: Beide Karten defekt, vermutlich billige China-Fakes. Ich steckte eine eigene 16-GB-SDHC-Karte ein, und plötzlich nahmen die Kameras wie gewünscht auf.

Der Händler S-Idee/Perlikst ist freundlich, ansprechbar, nimmt Ware zurück, kennt seine Ware jedoch nicht sonderlich gut. Ein Hinweis auf das Speicherkartenproblem (das bei 2 von 2 meiner Quadrokopter auftrat - bei 100 Prozent also) hätte mir stundenlange Fehlersuche und zig Abstürze (Looping statt Aufnahme) erspart. Mein Hinweis auf die Speicherkarten als Fehlerquelle führte wiederum zum Angebot, mir einen Ersatzakku zu schicken. Professionelle Freundlichkeit, leider oberflächlichst am Kunden vorbei ...

Der Versand erfolgte in meinen beiden Fällen schnell per DPD, leider Versandetikett auf OVP, ohne jegliche Umverpackung, der Karton kommt ramponiert an und ist als Geschenk nicht mehr zu gebrauchen. Das dürfte ein guter Grund sein, nicht auf den letzten Euro zu schauen und hier bei Amazon zu kaufen ("Verkauf durch s-idee und Versand durch Amazon").

Die Kamera ist bereits montiert, muss aber noch mit der Platine verbunden werden. Eine Übersetzung der englischen Bedienungsanleitung liegt erfreulicher Weise bei, verwirrt aber eher (so sind zum Beispiel die Trimmhinweise vor Start sinnfrei, das Trimmen insgesamt scheint mir sinnfrei, der Kopter trimmt sich selbst mehr oder weniger optimal, jede Änderung verschlechtert das Flugverhalten).

Indoor fliegt der 998 V.2 gut, aber durchaus unruhig. Ständiges Nachkorrigieren ist nötig, Kontrollverlust ist nie ausgeschlossen und meist mit einem Crash verbunden. Abstürze steckt der kleine Kopter gut weg. Im Lieferumfang befinden sich vier Ersatzrotoren. Mein erster Defekt gleich beim ersten Outdoorflug betraf leider eine der Achsen, um die sich die Rotoren drehen. Die Achse hatte sich verbogen und ließ sich nicht mehr gerade biegen.

Ich hatte gehofft, dass sich der Quadrokopter quasi in der Luft parken ließe. Doch das scheitert schon daran, dass der "Gashebel" zu grob gerastert ist. Will man, dass der Kopter auf der Stelle fliegt, muss immer wieder nachgesteuert werden. Ich fliege bislang im Beginner-Mode, auch da reicht die Power locker und der Kopter reagiert unmittelbar und kräftig auf Steuerbewegungen. Der Advanced-Mode erscheint mir Anfänger unsteuerbar, Steuerversuche leiten Loops ein.

Die Akkulaufzeit ist okay. Laut Herstellerangaben "6-8" Minuten. Indoor kann ich ihn eh nie so lange in der Luft halten. Ich komme auf mehrere Flüge, bevor ich neu laden muss.

Der Ladestand wirkt sich deutlich auf das Flugverhalten aus. Ein frisch geladener Akku äußert sich in kraftvollem, aggressivem Flugverhalten. Neigt sich die Ladung dem Ende zu, fliegt der 998 eine Weile gutmütig, verweigert sich dann. Schlimmer ist es, wenn dem Sender der Saft ausgeht. Dann fliegt der Kopter einfach weiter. Der Sender warnt durch Piepstöne, sie sollten nicht ignoriert werden.

Klar ist, dass es sich um ein Spielzeug handelt, auch die Kamera liefert nur eine Bildqualität, die von vielen Smartphones locker übertroffen wird. Die Aufnahmen sind erträglich, nicht mehr, nicht weniger. Ob die Angabe "ab 14" sinnvoll ist, weiß ich nicht. Zwar ist ein Rotorhieb harmloser als ein Katzenschlag, aber in den Augenbereich sollte das Ding besser nicht geraten. Ein defensive Bedienung ist zu empfehlen.

Der Preis von rund 50 Euro (inklusive Kamera) ist fair. Für mehr Geld würde ich beispielsweise einen Blade mQX vorziehen, denn das Flugverhalten des 998 V.2 ist verbesserungswürdig.

Wind trägt das Leichtgewicht übrigens einfach weg. Und Wind weht oben kräftiger als unten. Das ist alles klar und überrascht in der Praxis doch sehr ...

Die Fernbedienung begnügt sich mit vier AA-Batterien/Akkus. Die Angaben oben (6 x AA) sind falsch. Auch befand sich statt der angekündigten 1GB-Karte eine 2GB-Karte im Lieferumfang, eine gefakete, defekte leider. (Ich habe die Karten nicht zu Sandisk geschickt, um absolute Gewissheit zu erhalten, die Sache ist auch so hinreichend klar, finde ich.)
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2013
Möchte kurz meine Erfahrungen zu diesem Modell mitteilen.
Habe es beim günstigsten Anbieter gekauft und nicht auf den Rat von GORDO-Toys gehört.
Prombt war eine Kamera dabei welche nicht funktionierte. Schon die Halterung zur Befestigung passte nicht, das kam mir schon sonderbar vor. Schließlich stellte ich fest, dass die Kamera nicht kompatibel zum 998-V2 war.
Nach langem hin und her konnte ich eine Teilrückzahlung erbetteln und habe mir bei GORDO-Toys die passende Kamera bestellt. Bei der Gelegenheit auch gleich eine deutsche Anleitung. Diese vermisste ich anfangs auch!
Den Ärger könnte man sich sparen!
Ansonten bin ich mit dem 998-V2 mehr als zufrieden. Als totaler Einsteiger viel mir die Steuerung von Anfang an leicht. Der Quadrocopter fliegt sehr stabil und nach einiger Zeit traut man sich dann auch den Looping-Knopf zu benutzen. Aber bitte nur im Freien! Ich weis, der Knopf ist bei den ersten Flügen schon sehr verlockend. Ihr landet aber in euerer Wohnung mit Sicherheit an der nächsten Wand. Also Geduld! Erst einmal etwas üben und dann Outdoor....
Meine Abstürtze hat er bis jetzt alle ohne Schäden überstanden. Fast! Die Kratzer lasse ich jetzt mal weg. Aber fliegen tut er immer noch wie am Anfang. Erstaunlich was die Motoren und Propeller aushalten.
Die Flugzeit ist mit 15 Minuten etwas hoch gegriffen. Handegestoppt habe ich 12 Minuten erreicht. Ein zweiter Akku ist ratsam, gerade wenn man nicht vor seiner eigenen Haustüre fliegen kann und ein paar Ecken fahren muss. Batteriewechsel in wenigen Sekunden.
Die Kameraleistung ist ok. Die Qualität entspricht zwar nur einer durchschnittlichen WebCam, aber um ein paar nette Fotos oder Filmchen zu machen ist das in Ordnung. Bei dem Preis ist das aber auch mehr als ok.
Mich hat jedenfalls der Virus total infiziert. Ich werde weiter mit diesem Modell üben, schaue mich aber auch schon nach Grösserem um.
Für Anfänger, Einsteiger und in punkto Preis/Leistung eine klare Kaufempfehlung.
22 Kommentare| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2013
Insgesamt gutes Produkt. Recht widerstandsfähig bei Abstürzen.
Wichtig: Das Leiterband, mit dem der Kamera-Kopf im Inneren des Kamera-Gehäuses festgesteckt ist, löst sich leicht von der Platine. Das passiert bei harten Landungen, aber auch, wenn man den Kamera-Kopf bewegt.
Dies führt zu einem roten "Dauerlicht" bei der Kamera und voller Funktionsunfähigkeit.
Lösung: Kameragehäuse aufschrauben, Stecker wieder festdrücken, Schaumstoff oder Moosgummi unterlegen und mit Kameragehäuse beim Zuschrauben "verpressen".
Dann wieder "Grünlicht" an der Kamera.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2014
Da ich mich seid langer Zeit mit dem Modellhubschrauber fliegen beschäftige kam bei mir das Interesse auf intensiver in die Welt der Multikoptertechnik vorzudringen welches dann natürlich mit der Eigenentwicklung und dem Bau eines dieser Flug Geräte gekrönt werden soll.
Da ich im Umgang mit Multikopter jeglicher Art noch keinerlei Erfahrung hatte suchte ich ein geeignetes Einsteiger Modell welches Robust Preiswert und leicht zu bedienen sein sollte und stieß dabei(natürlich animiert durch die zahlreichen positiven Kommentare und Meinungen zum 998-v2)auf diese kleine Hummel die ich dann bei Amazon bestellte.

Wie immer klingelte schon am zweiten Tag nach der Bestellung der Postbote und überreichte mir das Objekt meiner neuen Begierde.
Und nun beginnt das Martyrium............

Positiv
-Ausgepackt und erstaunt über den völlig entgegen meiner ersten Erwartung sauberen und soliden Aufbau des Modells.
-Sehr erstaunt über die Beilage einer verständlichen deutschen Übersetzung der beiliegenden Originalen englischen Dokumentation.
-Das Vorhandensein der Video Kamera des Video Sticks(USB)und der Ersatz Rotoren,genau wie in der Produkt Beschreibung + Schraubendreher dessen eigentlichen Sinn ich aber bisher noch nicht einordnen konnte.

Negativ
-Beim genaueren Betrachten des 2,4 Ghz Senders fiel mir eine Besonderheit auf.
Der linke Steuerknüppel der normalerweise im Mode 2 Vertikal den (sogenannten Gasweg)bedient befand sich in Neutrallage ständig in der Mitte also immer bei 50% des Steuerweges wobei aber der links rechts Gear Steuerweg des Steuerknüppels nur über einen Rasterwiderstand während des Betätigens spürbar in seiner momentanen Lage gehalten wurde,nun,sehr Merkwürdig dachte ich noch so bei mir und schenkte diesem Umstand keiner weiteren Aufmerksamkeit was mir aber noch sehr Übel Aufstoßen sollte!
Jetzt geht's ans Fliegen dachte ich alles kontrolliert Akku voll aufgeladen und rein damit.
Binde Led auf dem Control Board blinkte rot und auch die Multi-Colour LED an den Enden der Ausleger blinkten schön vor sich her.
Funke an und linken Gasknüppel einmal nach oben und unten bewegt Urplötzlich stieg der Kopter mit voller Drehzahl auf und knallte gegen die Zimmer decke um dann wild trudelnt irgendwo hinter der Couch einzuschlagen ich war völlig Starr vor Schreck.

Fazit...
Die Mechanik des linken Steuerknüppels war Spiegelverkehrt in den Sender montiert worden.
Ich habe daraufhin den Sender geöffnet und die linke Steuerbox aus den Sender entfernt(sehr saubere Verarbeitung und alles auf der Platine mit Steckverbinder befestigt) danach die beiden Abdeckungen die sich über die beiden Potentiometer befinden abgeklipst dann die beiden Poti's aus den dafür vorgesehenen Aussparungen gezogen(und mittels Steckverbindung von der Platine entfernt) so das ich zum Schluss nur noch die Steuerknüppel Mechanik in der Hand hielt.
Die Demontage der Box ist ein Kinderspiel man muss sich nur ein etwas genaueres Bild über die Wirkungsweise der einzelnen Teile und der einzigen Feder(die umgehängt werden muss)machen alle 4 teile sind identisch und können gegeneinander ausgetauscht werden wichtig ist nur die Position der Feder.

Zusammenfassung...
Allen Anschein nach ist bei der End- Kontrolle des Herstellers einiges im Argen.
Ich möchte gar nicht darüber Nachdenken was hätte passieren können wenn dies bei einem Kleinkind passiert wäre denn die Verletzungsgefahr der ungeschützten Rasiermesser scharfen Rotoren ist sehr erheblich und darum gehört diese kleine Hummel niemals in die Hand eines Kindes(zumindest nicht ohne Aufsicht)
Als Tipp...
Jeden Ausleger abziehen und auf die Digitalwaage legen Differenzen untereinander mit dünnem Isolierband ausgleichen ihr werdet staunen was das ausmacht!
Vorsicht bei der Abnahme des Kontrollboards es sitzt auf 4 Schwingungsdämpfer Gummis die sehr schnell auf nimmer Wiedersehen im Nirvana untertauchen wenn man nicht aufpasst!

Mittlerweile habe ich meinen Spaßfaktor mit diesem kleinen Wunderwerk und schon sehr viele Runden(auch mit einigen leichten Blessuren)absolviert.
Auch der Kamera möchte ich ein positives Kompliment machen sie macht erstaunlich gute Videos die sich sehen lassen können wenn man den Preis in Betracht zieht.
Zum erlernen des Multikopter fliegen ist diese kleine Hummel allemal geeignet zumal sie sehr Robust ist.
Erstaunlich wie der Hersteller diese Technik für solch einen Schleuderpreis vermarkten kann?

Ein schon zufriedener Kunde......
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2014
Den Quadrocopter Rayline 998-V2 habe ich aufgrund der vielen positiven Bewertungen gekauft.
Zunächst war ich auch begeistert.
Das Teil lässt sich wunderbar fliegen! Wenn auch ziemlich schwerfällig.
Allerdings bei mäßigem Wind ist das Gerät sehr Windanfällig. Man verliert schnell die Kontrolle.
Für Indoorflüge ist der 998-V2 meiner Meinung nach nicht tauglich.
Auf die Taste zur Aktivierung der Kamera reagierte der Quadrocopter mit einem Looping.
Ich habe dies Beanstandet und erhielt den 998-V2 zurück.
Nach kurzer Probe funktiunierte die Kamera - doch dann reagierte der Quadrocopter wieder mit einem Looping.

Ich habe mir mittlerweile einen anderen zweiten Kopter gekauft, der so gut wie gar nicht auf Wind reagiert und die Kamera funktioniert bei dem kleinen einwandfrei.
Ich werde den 998-V2 wahrscheinlich nicht mehr viel nutzen, nur wenn es Windstill ist.

Was mich auch enttäuscht hat, ist, dass bei dem Ladegerät keine Anzeige ist, um zu erkennen,
wann der Akku fertig geladen ist. Laut Bedienungsanleitung, die nur auf Englisch ist,
sollte solche Anzeige (rot/grün) eigentlich vorhanden sein.
Eine Nachfrage ergab, das dieses Ladegerät bei der derzeitigen "Generation" nicht Standart ist.

Fazit: Das Gerät macht begrenzt Spass, kann ich aber dennoch nicht weiter empfehlen!
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)