find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

2,7 von 5 Sternen
130
2,7 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:6,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 29. August 2016
Der Film basiert auf einem Roman. In der ersten Szenerie blickt der Zuschauer auf ein kleines Schlachtfeld auf dem deutsche und russische Panzerwracks vor sich hin kokeln und - was durchaus Anti-Krieg ist - man sieht die verkohlten Überreste der Besatzungen mal so, wie es von Teilnehmern berichtet wurde. Einer davon ist ein T-34-Fahrer, der zu 90 % verbrannt ist, aber er lebt offensichtlich noch! Man bringt ihn ins Lazarett und entdeckt, dass er rasend schnell gesundet. Bereits nach kurzer Zeit ist kaum noch eine Narbe zu sehen. Nur - er kann sich nicht an sein Vorleben erinnern oder wer er ist. Er brabbelt ab und an vom weißen Tiger, der "tot" sei, und davon, dass er selbst mit einem Panzergott in Verbindung stehe, der als goldener T-34 erscheine und alle Panzer beschütze. Ja dass sogar alle Panzer mit ihrer Besatzung "reden" würden, nur dass das in der Regel keiner verstehe. Er aber schon immer irgendwie. Er habe sogar in Zeitlupe mit verfolgt, wie das Geschoss damals auf seinen Panzer zu flog, damit er noch ausweichen könnte! Das habe der Panzergott gemacht. Und er berichtet weiter vom "Weißen Tiger", dass der in den Wäldern sein unheimliches Dasein fristet, um bei sich bietender Gelegenheit den Russen die Hölle heiß zu machen.
Der eine glaubt ihm, der andere nicht und immerhin ist er ein wichtiger Soldat als Panzerfahrer und nachdem man auch deutsche Soldaten zu dem weißen Tiger verhört hat (Die aber davon nichts wissen, aber zu geben, dass er ab und an zu Hilfe kam), will man diesem ominösen Ding eine Falle stellen und sucht die Besten der Besten dafür raus und verpasst dem T-34 ein Upgrade, dass den T-34/85 in verbesserter Ausstattung entspricht....So einfach ist die Sache aber nicht, wie sich bald herausstellt.
Mehr soll hier nicht verraten werden, sonst ist die Luft raus.

Der Film ist ein Mix aus harter Kriegsrealität mit pseudoreligiösem Touch und will anscheinend den Krieg - konzentriert auf Panzergötter als Symbol - als unsterbliches Phänomen erklären, dass sich seine eigene kosmische Existenz schafft und niemals aufhört zu bestehen. Es gibt den Teufel und die Engel, nur in anderer Form, und der junge Panzermann scheint also eine Art Engel zu sein, der wiedergeboren wurde, um den Kampf mit dem weißen Teufel aufzunehmen. Klar, dass dabei die Russen die "Guten" verkörpern. Ein seltsames Kamingespräch mit Adolf Hitler krönt das Ganze am Ende, der dabei auch eine Art Erklärung des Phänomens Krieg und Kampf abgibt. (Keine Ahnung, wo der Monolog her stammt, vielleicht eins seiner "Tischgespräche").
Dennoch ist der Film auch ausstattungsmäßig ein Hingucker und hat viel Action zu bieten. Grant-Panzer, T-34 in aller Ausführung, ein JS-1, russische Selbstfahrlafetten und Geschütze, Deutsche Panzer-IV in recht guter Nachbauarbeit sind zu sehen. Der weiße Tiger ist allerdings vom echten Tiger-1 vom Wannenunterbau recht abweichend, schaut wieder mal aus, wie auf einem T-55 aufgebaut. Der Turm aber ist gut gelungen. Sicher wegen dieser hintergründigen Mystik nicht für Jedermann ein Muss, aber lässt man das mal außen vor ein gruseliger Anti-Kriegsfilm mit einem Einblick in das flammende Sterben von Panzermännern. Interessant scheint mir die Herkunft der vielen Wracks, auch der deutschen. Entweder hat man da Sperrholz-Attrappen aufgestellt oder gar existierende Wracks angekarrt oder gefilmt, wo noch welche rum standen. Gerade um Kursk und andere Gegenden ist das noch der Fall. Sehr überzeugend auf jeden Fall.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2016
eigentlich war ich kein Freund russischer Filme. Doch dieser hat mich positiv überrascht. Interessante geschichtliche Betrachtung durch den damaligen "Feind"
Ich kann den Film nicht oft genug sehen, da die Handlung NICHT frei erfunden ist.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2017
Der Film hat mich überrascht, etwas utopisch, aber sehr interessant. Der weicht von von den üblichen Darstellungen über das Kriegsgeschehen ab. Kann ich empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2017
In diesem Film ist weniger die Story in den Vordergrund gerückt. Es ist mehr ein "Lehrfilm", welcher den Zuschauern zeigen soll, welche Qualen die Panzerbesatzung im Krieg erleben musste. Wer Blockbuster und Plottwists sucht sollte sich im Kino umschauen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2015
der Film bietet vielen was. Manchen auch was zu meckern.

Am Anfang sieht es wie ein normaler Kriegsfilm aus.
Dann fängt es an etwas abstruser, mystischer, oder auch mißtrauischer zu werden,
Am Ende wiederum ändert der Film wieder seine Perspektive und zeigt das Ende des 2-ten Weltkriegs. Unpathetisch, mit vielen erschöpften Menschen. Manche am Boden zerstört, andere unendlich Erschöpft aber glücklich das das Grauen ein Ende hat.
Und in den letzten 2 Minuten fügt sich das Puzzle zusammen, nur muss man nicht auf den Weissen Tiger im Vordergrund schauen, sondern auf den dunklen Schatten in Hintergrund.

Versteht man das Ende, versteht man den Film.

---------------------- SPOILERALERT, SPOILERALERT --------------------------------------------

Positiv:
- realistisch im Umgang mit den Leiden der Soldaten
- realistisch im Umgang mit der Wahrheit (Vorgesetzte werden belogen, je höherrangig, desto mehr Lügenmärchen werden aufgetischt um sich selbst ins rechte Licht zu setzen (Greenshift)
- undogmatisch bei der Darstellung der Gegner (die Deutschen kommen hier gut weg)
- der Film läßt Interpretationsspielraum zu
- das Versagen der eigenen Militärführung, das teilweise sinnlose Opfern der eigenen Soldaten/Panzer wird hier dem Weissen Tiger angelastet
- die Kapitulation wird durch das Knipsgewitter überzeichnet, das Symbol wird festgehalten, und trotzdem wird die Leere des Symbols klar, weil ein Symbol keinen Frieden schafft und auch keine Kriege gewinnt. Es sind die Leiden auf dem Weg dahin, die das schaffen.
- Am spricht das Symbol des Nationalsozialismus und das Symbol des Stalinismus hört zu. Einer im Licht, einer nicht. Einer offen, einer nicht.
- Viele historische Panzer der Zeit im Film, T-34, T34-85, IS, BT-5/7, Matilda, Grant, PzKfW 4 F2 und H
- Ein interessanter Gegenpol zu dem Hurrah-Patriotismus der Filme der Sowjetunion über diese Zeit

Negativ:
- Leider keine gute Replika eines Tigers im Film
- Schon recht verwirrende Story, wenn man den Film zum ersten Mal sieht
- Teilweise zu symbolisch/mystisch

Man muss halt erst mal drauf kommen das der Weisse Tiger ein Fabelwesen ist, eine Metapher.
Subsummiert sind dabei:
Die Säuberungen der 30-er in der Sowjetarmee die diese einen Teil ihrer fähigen Offiziere beraubte.
Das scheuklappenbewehrte Folgen der Parteilinie, bzw. die Sanktionen wenn man gegen die Parteilinie verstößt
Die Denunziation untereinander
Die Konkurrenz der Sowjetmarschäle untereinander
Die antikommunistischen Partisanen
Die Fehlinformationen
Das teilweise sinnlose Opfern von Soldaten und Zivilisten
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2015
kein Propagandafilm, ein wenig an die Filme von Andrey Tarkowski erinnernd, ruhige Schnitte und längeres Verweilen...Kein Actionfilm trotz Action, kein wildes Geballere, manchmal erschreckende Bilder von toten Soldaten, nichts beschönigend oder verherrlichend,.fast ein besinnliches Geschehen mit Auflösung und Verwischungen äußerer und innere psychischer Gegebenheiten. Historisch z.T. sehr detailliert (so die Scene der deutschen bedingungslosen Kapitulation). Dieser Film sticht aus dem Genre deutlich hervor und ist ein zutiefst russischer Film im besten Sinne.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2017
Ich hätte niemals gedacht das echte Panzer so einen Unterschied machen. Aber hier wurden meherer echte Panzer benutzt und man erkennt was es bedeutet wenn zwei Panzer auf dem Schlachtfeld aufeinander treffen.

Die Geschichte ist typisch russisch und zum Glück sehr einfach gehalten. Eine echte Erzählung von einen erfunden Ereigniss.

Top Film für alle die nicht nur amerikanische Blockbuster sehen wollen!
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2016
Die Handlung dümpelt während des gesamten Films so vor sich hin.
Für Freunde autentscher Militärfahrzeuge ein Feuerwerk. Nur der weiße ist ein Fantasieprodukt. Die sehr autentischen Großaufnahmen verbrannter Panzersodaten hätten nicht sein müssen...
Was ich interessant fand war der Umstand dass die "Deutschen" nicht verunglimpft wurden, sondern einfach als Kriegsgegner dargestellt wurden. Ganz anders als in amerikanischen "Werken" dieser Art...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2015
Einfach nur schlecht. Story dünn, ein mit Pappe beklebter T72 als Tiger und viele andere unglaublich falsche Sachen. Bin sauer für so einen Stuß 5€ bezahlt zu haben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2017
Leider kann ich dem Fil meine gute Bewertung geben. Im Vergleich zu "Stalingrad" ist der Film das Polariod nicht wert, auf dem er abgelichtet wurde. Natürlich geht es auch noch schlechter. Daher zwei Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,49 €
10,95 €
5,00 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken