flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive



am 28. April 2017
Der Film ist meiner Meinung nach sehr gut gemacht. Zwar scheiden sich die Geister darüber, ob die "Entfernung" zur Literaturvorlage und die computeranimierten Orcs nun gut oder schlecht daher kommen, wenn man aber das gesamte Werk betrachtet hat Jackson im ersten Teil der Trilogie einen wirklich sehr guten Film kreiert. Hervorzuheben sind auch die schauspielerischen Leistungen einiger Beteiligter, wie z.B. Ian McKellen, Martin Freeman, Richard Armitage und Andy Serkis, um nur Einige zu nennen. Die 3D Version finde ich ebenfalls gelungen. Die räumliche Tiefe ist ebenso durchgängig gegeben, wie regelmäßige popout-Effekte. Alles in allem ein Film, in dem sich Action, Humor und die schauspielerische Leistung auf einem sehr guten Niveau finden, wie die Umsetzung, sowie die Adaption des Drehbuchs. Macht einfach Spaß beim zusehen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Dezember 2017
Fantasy-Abenteuer-Kino in Vollendung. Peter Jackson bleibt der unerreichte Maßstab in diesem Genre. Teil 1 gibt sich noch etwas verspielt, manche Actionszenen sind etwas übertrieben, so dass man sich fragt, wie das jemand ohne Kratzer überleben kann. Aber seis drum, technisch perfekt, selten sind 3 Stunden so schnell vergangen wie hier.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Juni 2015
Ich habe die Filme seinerzeit im Kino geliebt, nun kann ich sie Zuhause gucken.
Phantasy-Kino at its best. Groß, episch, herzergreifend.
Klar wirken viele Bilder auf dem kleinen Fernseher nicht so bombastisch wie seinerzeit im Kino.
Und ja, es ist etwas übertrieben, ein kleines Buch auf drei Filme aufzublähen.
Aber toll isses trotzdem, die Welt, die wir aus "Herr der Ringe" schon kennen, wiederzuentdecken.
Ich liebe die Filme und kann es nicht erwarten, bis mein Sohn sie auch sehen will....
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Februar 2016
Bilbo Beutlin genießt sein geruhsames Dasein, bis eines Abends einige Zwerge nebst dem Zauberer Gandalf vor seiner Tür stehen und eine Expedition zum "Einsamen Berg", der ehemaligen Heimat des Zwergenkönigs Thror und seines unermesslich reichen Volkes, planen. Das ehemalige Zwergenreich Erebor wird jedoch inzwischen vom finsteren Feuerdrachen Smaug beherrscht, der einst von den Schätzen der Zwerge angelockt worden war und diese vertrieben hatte. Doch nun scheint die Zeit reif für die Rückkehr der stämmigen Krieger und somit brechen die bunt zusammengewürfelten Gefährten auf ihre gefährliche Reise auf. Während ihres Marsches erreicht sie Kundschaft aus den Wäldern um die Burgruine Dol Guldur, auf der eine noch üblere Macht als Smaug residiert und das Land mit widerwärtigen Kreaturen und Kranheiten übersät. Und als wäre das noch nicht genug, wird die Schar von Freunden von einem Ork und seinen Wargreitern gejagt, der noch eine Rechnung mit der Zwergensippe von Erebor zu begleichen hat.

"Mehr ist manchmal mehr" - ab und zu trifft diese Redenart halt doch den Kern der Sache und wohl selten deutlicher, als es bei der Extended Edition von Peter Jacksons erster "Hobbit"-Episode der Fall ist. Ich möchte hier nicht auf jede eingefügte Szene eingehen (das haben andere schon zu genüge getan), sondern viel mehr noch einmal deutlich auf die Sinnhaftigkeit dieser, in Summe etwa 20 Minuten betragenden, Zusätze hinweisen. Nicht nur, dass man Zusammenhänge wesentlich klarer erfassen kann, auch die Atmosphäre und sogar die spätere "Herr der Ringe"-Trilogie profitieren enorm von fast jeder Zusatzszene.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Mai 2016
Als großer Hobbit bzw. Herr der Ringe-Fan war es ein Muss für mich diese Filme in der erweiterten Fassung zu sehen. Die Box ist sehr schnell gekommen. Die Handlung des Films sollte ja allgemein bekannt sein, deshalb gehe ich nur auf die Box selbst ein. Sie beinhaltet:
Den Film, Der Hobbit - Eine Unerwartete Reise, in der um 13 Minuten erweiterten Fassung, sowie zwei Bonusdisks, mit mehreren Stunden spannendem Bonusmaterial. Alles in einer schwarzen Blue-Ray Hülle. Lasst euch von der Farbe nicht in die Irre führen, es ist dieselbe Blue-Ray Hülle, bloß schwarz. Diese befindet sich nochmals in einem sehr hochwertig verarbeiteten Pappschuber. Das FSK 12 Zeichen kann man vom Schuber entfernen, aber nicht von der Hülle innen. Außerdem befinden sich auf den Außenflächen des Pappschubers kunstvolle Eingravierungen.
Der Titel des Films ist auf dem Cover hervorgehoben, außerdem sind einige Hauptdarsteller abgebildet. Wenn man von vorne draufschaut, sieht es aus, wie ein Bild, in einem kunstvollen Rahmen. Wundervoll. Sieht auch sehr schön aus im Regal.
Eine klare Kaufempfehlung von mir, nicht nur für Fans der Reihe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Oktober 2015
Ich finde es schwierig, wenn viele Leute die "Hobbit"-Trilogie mit der "Herr der Ringe"-Trilogie zu vergleichen versuchen. Klar spielen beide in der selben Welt, haben viele gemeinsame Charaktere und wurden beide filmisch von Peter Jackson umgesetzt, aber dennoch hat die Trilogie um den Hobbit Bilbo Baggins einen eigenen (teilweise etwas kindlicheren) Flair als die späteren HDR-Werke. Der Hobbit handelt vor allem von einer Abenteuerreise, an deren Ende eine größere Auseinandersetzung zwischen mehreren Parteien in einer großen Schlacht steht, während der HDR vor allem die Geschichte eines Krieges an mehreren Fronten erzählt, bei dem die Gefährtenreise eigentlich nur einen einzelnen Aspekt darstellt. Daher finde ich, dass man jedes Werk für sich betrachten und beurteilen sollte.
Insofern ist der "Hobbit - an unexpected journey" ein toller Auftakt zu der bildgewaltigen, interessanten und epischen Reise eines kleinen "Mannes von nebenan", der sich plötzlich weit außrhalb seiner "Komfortzone" wiederfindet und dabei viel mehr über seine fantastische Welt, ihre Gefahren, sich selbst und seine neuen Freunde erfährt, als er je zu träumen gewagt hat. ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Mai 2016
Muss man zu dem Film eigentlich noch was sagen? Wer sich in die Phantasiewelt von J.R.R. Tolkin begibt kann nur süchtig werden.
Die Dauer der Extended Edition ist ca. 180Minuten, und diese sind leider viel zu schnell vorbei. Es kommt absolut nie Langeweile auf, was bei solch einer Dauer schon selten ist.
Sehr gut sind auch die 3D Effekte, die nicht sinnlos eingesetzt worden sind, sondern sehr gezielt.Sehr schöne Tiefeneffekte tauchen einen mitten ins Geschehen. Das ganze wird von einem DTS 7.1 MA Ton geradezu zelebriert.
Zur Geschichte der Trilogie als solches wurde hier, meiner Meinung nach, shcon genug geschrieben.
Ich möchte aber jedem wirklich die Bücher noch ans Herz legen. Stand heute habe ich die Herr der Ringe Trilogie incl. der Hobbit 3 x komplett gelesen und werde es bestimmt noch mal tun.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Februar 2015
Die Meinungen zur filmischen Umsetzung gehen weit auseinander, darum möchte ich auf diese nicht weiter eingehen. Ich befasse mich mit der 2D Bluray Ausgabe der Extended Edition von "Der Hobbit – Eine unerwartete Reise"

Allgemein:
Zunächst einmal muss man unterscheiden lernen zwischen den vielen verschiedenen Ausgaben des Filmes. Gab es seinerzeit beim "Herrn der Ringe" nur die Kinoversion und den Extended Cut auf DVD, so gibt es nun beide Versionen sowohl auf DVD als auch auf Bluray. Hinzu gesellt sich eine dritte Ausgabe, die 3D Fassung. Den Überblick zu behalten ist nicht leicht.

Die Ausgaben bisher:

- 2D Kinofilm DVD
- 2D Kinofilm Bluray
- 3D Kinofilm Bluray
- 2D Extended DVD
- 2D Extended Bluray
- 3D Extended Bluray
- zu jedem noch eine Steelbookversion
- zur Bluray 3D noch eine Sammleredition mit einer Miniaturfilmszene (Bilbo und Gollum)

Sie sehen also, es bleibt verwirrend und dem Fan wird eine große Auswahl geboten, obwohl es sich grundlegend nur um zwei Filmversionen handelt. Eine Kinofassung und eine ca. 15 Minuten längere Extended Fassung. Die Titelbilder dieser verschiedenen Fassungen sind alle unterschiedlich und tragen entweder zur Verwirrung oder zum besseren Erkennen der Ausgaben bei.

Die 2D Fassung der Extended Edition:

Die 2D Bluray dieser Fassung gilt es hier für mich zu beschreiben. Im Gegensatz zur DVD, die wie damals in einem tollen, bebilderten Digipak (also einem Pappschuber mit aufklappbarem Papp-Innenteil) mit 5 DVDs erscheint, hat man die Blurayausgabe wesentlich einfacher gehalten. In einem Pappschuber, der ein leicht glänzendes, vertieftes Titelbild in einem Buchumschlag darstellt, findet sich eine ganz schlichte Amaray Hülle, wie für jede herkömmliche Bluray auch...allerdings in schwarz. Diese beeinhaltet 3 Discs.

Warum nun 3 Discs, wo doch 5 Scheiben bei den DVDs und bei der 3D Version auch mehr Discs enthalten sind? Wird man etwa um Zusatzmaterial betrogen? – Nein. Es ist einfach so, dass der Film auf DVD wegen der Speicherkapazität auf 2 Discs aufgeteilt wurde und bei Bluray eine einzige dafür ausreicht. So weit so gut. Die 3D Version beeinhaltet zusätzlich auch die 2D Fassung, daher auch hier mindestens eine Disc mehr. Das Zusatzmaterial ist meines Wissens überall das gleiche. Durch verschiedene Anzahl der Scheiben bekommt man also nicht mehr zu sehen, als alle anderen auch. Es gibt kein Booklet oder sonstige Extras, nur einen Digital Copy Code, um sich den Film auch legal auf den Computer ziehen zu können.

Dieses Erscheinungsbild ist meines Erachtens schon mal etwas mager. Eine spezielle Ausgabe eines nicht gerade alltäglichen Filmereignisses hätte in meinen Augen mindestens die gleiche Ausstattung wie die DVD verdient, da man ja zum Einen wesentlich mehr Geld dafür bezahlt hat und zum Anderen auch eine wesentlich höhere Bildauflösung, sprich, eine höherwertige Filmausgabe, erhält. Kurz gesagt: Der Kunde kauft sich eine teurere und bessere Variante, aber bekommt weniger Lieferumfang dafür!

Bild und Ton haben Referenzqualität. Wobei der Ton auf meiner Anlage (Onkyo/JBL) etwas lauter gestellt werden musste, als bei anderen Filmen. Dann entfaltet er sich jedoch.

Ein großer Makel:
Es wurde das englischsprachige Master verwendet. Das bedeutet: Fest eingebrannte Untertitel für orkische und elbische Sprache mitten im Bild, auf englisch! Dazu gesellen sich dann die deutschen Titel im Bereich der schwarzen Balken. Sie springen aber mal nach oben, mal nach unten, so dass man Schwierigkeiten beim Lesen bekommt, weil es im Bild überfrachtet wirkt, und man nicht weiß, wo man als nächstes lesen soll. Das nervt.

Wer die Extended Version ersteht, bekommt 15 Minuten mehr Film. Lohnt sich das? Jain. Den Zwergen wird ein wenig mehr Charakter gegeben, sie kommen aber teilweise immer noch zu kurz. Kennen Sie alle 13 Zwerge? Eben! Streiten kann man sich um die neu hinzu gekommene Gesangseinlage des Großen Orks (dem Goblinkönig, der irgendwie falsch übersetzt wurde, er singt im Original von Goblin Town und nicht von der Ork-Stadt) Alles in Allem erweitern sich einige Szenen kaum merklich, und es sind letztlich auch "nur" 15 Minuten, die sich über den Film verteilen. Und es gibt geringe alternative Szenen, was bedeutet, dass minimale Abschnitte des Kinofilmes trotz Erweiterung gar nicht mehr enthalten sind. Für eine exakte und minutiöse Angabe der Änderungen empfehle ich die Seite Schnittberichte.com. Was sich aber in jedem Fall lohnt, sind knappe 9 Stunden an Extras, sofern man sich für die Entstehung interessiert.

Fazit: Das optische Erscheinungsbild hätte besser, bzw. gleichwertig mit der DVD sein müssen! Die Verwendung des englischen Masters hätte nicht nötig getan. Ansonsten erhält man eine schöne, leicht erweiterte Fassung, die etwas stimmiger als die Kinoversion ist und jede Menge Infos in den Extras, die sich auf zwei Discs verteilen. Das Bild ist einwandfrei, der Ton könnte donnernder sein, ist aber vollkommen in Ordnung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Februar 2016
Hallo liebe Amazonler!

Heute schreibe ich über "Der Hobbit - Eine unerwartete Reise" in der 3D Ausführung.
Ich habe den Film im Kino nicht gesehen, daher war das Verlangen groß im heimischen Kino alles in Ruhe und gemütlich genießen zu können.
Da meine 3D Sammlung so ziemlich jeden guten 3D Film enthält, habe ich mittlerweile eine gewisse Anforderung an einen Film der sich "3D" nennt, nämlich Popouts, eine schöne Tiefe und satte Farben. All diese Punkte hat der Film getroffen, wobei Popouts eher selten zum Einsatz kamen.

Was mich ein wenig genervt hat, ist dass man eine zweite CD einlegen muss, aber gut bei der Länge des Filmes und der großen Menge an Daten die enthalten sind bei 3D ist das ja unumgänglich, aber gut, muss man halt mal sein Popöchen bewegen ;)
Das Bild im Film ist einfach nur gänzlich "sauber", ich hab keine wirklichen Makel gefunden, selbst beim zweiten ansehen nicht und sehr scharf und detailreich, dies macht sich richtig bemerkbar bei den Haaren, Hautfalten / Narben oder anderen Gesichts Merkmalen!

Ich war oft der Meinung (habe auf nem 50"er geguckt) ich würde mitten in Mittelerde stehen, gerade bei den Kampfszenen gegen Orks.

Ich habe mir den Film zuerst in Deutsch angeguckt und ein paar Wochen später in Englisch, in Punkto Ton gewinnt eindeutig die Englsche Version, meiner Meinung nach klingt der Ton dort einfach besser (ist vermutlich auch ne bessere Tonspur)

Von der Story her muss ich sagen (da ich die Bücher nicht gelesen habe) dass es von Anfang an gut erklärt wird selbst wenn man keinerlei Vorwissen hat (oder nur Herr der Ringe gesehen hat). Ich habe den Film verstanden und freue mich auf den zweiten Teil (der ja bereits im Kino läuft).

Zur Verpackung selber muss ich sagen, dass ich etwas enttäuscht bin. Zwar bekommt man hier den Film in einem Pappschieber mit Front "3D" Wackelbild (inkl. FSK Aufkleber) aber selbst dadrunter verbirgt sich nichts zum aufklappen oder sonstiges, hier hatte ich etwas mehr erwartet. Ich verlange ja keine Steelbooks oder will beim aufklappen von einem epischen Soundtrack begrüßt werden. Aber dass einem ein schnöder Zettel auf dem ein Code steht und man irgendwas runterladen soll (mit Registrierung) finde ich ist einfach zu wenig.
Ich hätte mich z.B. über ne Bonus Blu-Ray gefreut mit "Making of" oder sonstiges (ja, es gibt doch tatsächlich Leute die sich das angucken ^^)

Zum Schluss gilt noch zu sagen, dass der Film hier 13 min Länger sein soll (oder ist) als die Kinofassung, aber das kann ich nicht beurteilen, da ich die Kinoversion nicht gesehen habe.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. November 2017
Ein toller Film!
Es ist selten, dass ein 3 Stunden Film durchgehend spannend ist. Aber dieser hatte die ganze Zeit meine Aufmerksamkeit.

Die Hobbit und Herr der Ringe Filme sind einfach unglaublich und für jeden Fantasy Fan ein Muss!
Beste bisherige Verfilmung einer Fantasy Serie!

Da ich zuerst das Buch gelesen habe, habe ich vom Film nicht so viel erwartet. Meistens ist man enttäuscht, da die Handlungen im Film nicht wie im Buch sind, aber hier ist es gelungen einen authentischen und sehr unterhaltsamen Film zu produzieren.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden