find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

  • Nero
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
94
4,7 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Januar 2013
Für mich ist "Nero" jetzt schon eins der besten Alben dieses Jahres, letztes Jahr ist mit Vincent, Vega schon ein Meisterwerk gelungen doch Nero übertrifft alles. Allein die wunderschöne Holzbox des Limitierten Sets ist eine Augenweide für sich. Jeder Song auf dem Album hat eine eigene Geschichte. Man merkt das Vega sein ganzes Herz in das Album gesteckt hat. Ob Harte Texte oder schöne Deepe Tracks die dir von der ersten Sekunde an pure Gänsehaut geben oder dir sogar Tränen in die Augen treiben. Vega schafft auf diesen Album jede Emotion rüber zubringen. Seit Nero rausgekommen ist(am 11.01.13) und ich es bekommen habe, hör ich es die ganzen Tage über. Definitiv eins der besten Alben das ich besitze.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2014
Das Album hat sehr viel Atmosphäre und die Texte machen auch Sinn. Es sind für mich sogar richtige Ohrwürmer dabei. Der Kauf hat sich sehr gelohnt. Kann es jedem nur weiterempfehlen der Deutsch-Rap mag. Ich kann mir Vegas Tracks immer wieder anhören und selbst einige Zeit nach dem Release sind es sie noch Wert, sie anzuhören. Die Melodien sind auch sehr schön und die Beats sind auch super. Für so ein Stück Musik gebe ich gerne mein Geld aus. Bin gespannt auf sein nächstes Album.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
Nero (Premium Edition)
Ich verfolge Deutschrap schon seit etwa 5-6 Jahren ziemlich intensiv & habe auch einige ältere alben gehört. Vor einiger Zeit wurde ich auf Vega aufmerksam (zuerst einzelne Tracks dann Alben) & ich hatte eine wirklich hohe erwartungshaltung für Nero. Aber kaum zu glauben, Vega versucht nicht mit leeren Worten Käufer zu bekommen wie es einige andere Rapper machen. Er hat meine Erwartungen nicht nur erfüllt sondern sogar übertroffen (habe alle Interviews angeschaut/gelesen). Selbsteverständlich werde ich demnächst auch seine anderen Alben und den Labelsampler bestellen.
Ich habe Nero am 11.1.13 sofort um 0:00 bei amazon gekauft und gedownloadet & es läuft seitdem nahezu pausenlos.

Alles in allem ein wirklich mehr als gut gelungenes Deutschrap album und in meinen Augen ein Pflichtkauf!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2016
So hart die Überschrift auch klingt, doch trifft's das ziemlich genau. Als Nachfolger des meines Erachtens nach Meisterwerkes "Vincent" hatte ich zugegebenermaßen eine verdammt hohe Erwartungshaltung an "Nero", die nicht ganz erfüllt wurde.
Zwar lässt der Frankfurter auch auf dieser Platte keineswegs den ihm so unabdingbaren Pathos vermissen, doch kommt das Album meiner Meinung nach nicht wirklich in Schwung. Der Tracks im Einzelnen sind durchweg gut, teils wirklich klasse, nur fehlt es mir irgendwie an dem "Flow" der einen durch das gesamte Werk begleitet und fulminant im letzten Track gipfelt - eben wie bei "Vincent".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
Vega ist zurück und zwar in Topform und liefert mit dieser Platte ein musikalisches Meisterwerk ab. Eine Gleichgewicht aus Pathos ,der bei dem einen oder anderen für Gänsehaut sorgen wirkt und Zeilen in denen Vega einfach nur auf die Kacke haut. Dies lässt die Platte im Vergleich zu den beiden Vorgängern noch vielseitiger wirken. Der Sound ist auch durch leichte Rockelemente viel musikalischer geworden. Aufgrund dieser stark ausgearbeiteten musikalischen Ebene fängt man auch wenn man die Musik nur nebenbei parallel zu anderen Tätigkeiten hört an mit dem kopf zu nicken. Jedoch empfehle ich sich beim Hören dieser Platte auf's Zuhören zu konzentrieren und dabei die Bilder zu genießen die Vega gekonnt im Kopf entstehen lässt. Dies scheint nämlich Vega's Spezialität zu sein , seine Lieder erinnern teilweise an einen waschechten Blockbuster. Vor allem bei dem Track "Hände hoch" könnte man denken , dass man gerade einen Banküberfall bei dem Quentin Tarantino Regie geführt hat auf der Leinwand bewundert. Da dieser Track jedoch nur auf der Premium Edition enthalten ist , rate ich allen auch diese zu wählen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2013
Vega ist mir erstmals auf dem Buchwheats-Album von Abroo aufgefallen. Danach kam dann die "Adlerjunge"-EP und die Longplayer (das mit Separate kenne ich nicht).

Vega hebt sich aus zwei Gründen aus der Masse der Deutsch-Rap-Kasper ab. Zum einen hat er einen unvergleichlichen Flow, zum anderen eine Credibility und Authentizität, die man nur selten antrifft. Er erzählt viel aus seinem Leben und dies prägt seine Texte auch auf "Nero" sehr stark. Das kann man mögen oder mit der Zeit langweilig finden. Ich glaube ihm immer noch jedes Wort.

Das Album bietet eine Menge sehr hochkarätiger Tracks, teils experimentell in den Beats und oft retroperspektiv. Hier gibt uns jemand Einblick in sein Innerstes und das wirkt. Von den Sounds ist es eher düster und sehr deep. Einzig der Track mit Haudegen schwächelt und passt nicht ins Ganze (könnte aber daran liegen, dass ich Haudegen nicht mag...).

"Nero" hat die 5 Sterne aber mehr verdient als so manches andere Release der letzten Zeit. Reinhören und überzeugen lassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
Divide et Impera, lat. für "Teile und Herrsche", liest sich auf dem sehr schön gestalteten Cover.
Mit "Nero" hat Vega gezielt ein düsteres, atmosphärisches Album geschaffen, das durch Lyrik, Beats und Melodie auf ganzer Linie überzeugt.
Man spürt deutlich die Parallelen zu "Vincent" - mit dem Vega auf Platz 5 der Charts eingestiegen ist... so ein Brett zu toppen wird schwer, doch mit "Nero" hat Vega sich noch einmal selbst übertroffen.

1. Intro 1:41 (prod. by Timo Krämer)

Die ersten Sekunden dieses Titels sprechen Bände und geben den roten Faden vor, der sich durch das gesamte Album ziehen wird, mit kräftigen Drums und Violinen erklingt der Track und lässt einen mit Vorfreude auf den Einsatz seitens Vega warten.

"360 Tage nach Vincent, 52 Wochen nach Platz 5, den ich mir wünschte seit ich Kind bin"

2. Dem Himmel noch näher 3:23 (prod. by Jumpa)

Auf Vincent war Vega bereits "Dem Himmel so nah", doch metaphorisch für seine Weiterentwicklung kann man klar und deutlich sagen, auf "Nero" ist er "Dem Himmel noch näher" - Der Rap-Olymp wartet!

Ein epischer Jumpa-Beat, Klavier und Violinen eröffnen den Track, bis Vega dann mit seiner markanten Stimme einsetzt. Ein absoluter "Kopfnicker-Garant".

"Und Ihr solltet Ihnen erzählen dass ich gebrochen war, Doch aufgestanden bin und Ihr mich niemals so entschlossen saht"

3. Letzter der geht 2:46 (prod. by Medeline)

Wieder erklingt das Klavier .. ein gedämpfter Bass tritt ein .... sehr schön was Medeline da produziert hat - und Vega weiß damit gekonnt umzugehen!

"Ein paar gute Jungs geführt zu diesem Sound, Hab geweint als ich mein Outro schrieb, berührte es dich auch?"

4. Es wird Zeit feat. Bosca 2:51 (prod. by Bizzy Montana)

Mit dem Signing von Bizzy Montana hat sich das FvN Camp nicht nur einen Ausnahmerapper, sondern auch einen erstklassigen Produzenten ins Team geholt.
Subjektiv gefällt mir Bosca auf diesem Track besser, das liegt zum einen an dem Beat, der sehr gut zu Bosca passt, als auch an der Hook von Bosca.
V weiß selbst am besten wen er da mit Bosc in seiner Crew hat und welcher Weg noch vor ihm liegt.
Vega im Booklet: "Ich danke Bosca für [...], die Sicherheit, die ich habe wenn ich auf der Bühne weiß, du bist neben mir."

"Nimm was dir zusteht, ich bin stolz wie ein Kind weil ich heut mit dem King in der Booth steh"

5. Sanduhr 4:02 (prod. by Timo Krämer)

Langsamer Beat...dunkle Atmosphäre, genau da fühlt sich Vega wohl!
Und das beweist er auf dem kompletten Track... zuhören, zurücklehnen, genießen.

"Dreißig Jahre lang gepumpt für die Eins, Nero kam, vielleicht ist Schwarz nur das dunkelste Weiß"

6. Käfig aus Gold feat. Timeless (prod. by Johnny Pepp)

Käfig aus Gold - Einer meiner persönlichen Favoriten vom Album.
Nicht einmal eine Minute hat Timeless Zeit, um auf diesem Album zu zeigen dass er einer der ganz großen Nachwuchsrapper in Deutschland ist - und dass es die richtige Entscheidung war ihn unter Vertrag zu nehmen.

"Doch mein Manager macht das was nicht mal meine besten Freunde machen" (Timeless über Hadi)

7. Diese Stadt muss brennen 3:23 (prod. by F7)

Ein Meisterwerk, was F7 da abgeliefert hat - und Vega glänzt wieder einmal durchgehend...sentimentaler & ehrlicher Sound.

"Und nur ein Blick in eure Augen spricht: Herz, Liebe und Ehrlichkeit - Mehr brauch ich nicht"

8. Weiß 4:22 (prod. by Timo Krämer)

Hui, was hör ich da, Gitarrensound, ungewohnt erstmal ... und auch im weiteren Verlauf des Tracks merkt man einen leichten Hauch von Rock Elementen, doch Timo Krämer zeigt auch hier noch einmal wie vielseitig er ist - und der Sound passt zu Vega!

"Ich beiß mich durch, niemand der mich aufhält, ich beiß mich durch, fass mir ans Herz und die Schmerzen heiln ich hab keine Furcht"

9. Schwarz 2:58 (prod. by Timo Krämer)

Der Beat beginnt simpel und ruhig, kommt mit wenigen Elementen aus, hat jedoch 2 Minuten und 58 Sekunden Zeit sich aufzubauen und seine ganze Kraft zu entfalten .. Kunst!
Timo Krämer beweißt hier mit seinem letzten Beat noch einmal dass er ein Ausnahme-Produzent ist - und wie kaum ein anderer, die düsteren, epischen Sounds produzieren kann - er passt zu V!

Bridge: "Geld kommt und geht, das wissen wir. Das wichtigste im Leben werden immer die Menschen in diesem Raum sein, Ihr - die Freunde. Salud mi familia." Fvn!

10. Von einem anderen Stern feat. MoTrip & Raf Camora 4:21 (prod. by Johnny Pepp & Cristal)

Als Single Auskopplung durften wir diesen Track bereits desöfteren durch unsere Boxen hallen lassen, epische Produktion von Johnny Pepp und Cristal. Mit MoTrip und Raf Camora hat sich Vega zwei der besten Leute der Szene als Featuregäste geholt - Ergebnis: Ohrwurm!

Vega: "An diesem Punkt lässt die Liebe mich ein Wort schreiben, Ich stell Prinzipien über Vorteile"

11. Herz aus Stein 3:15 (prod. by Jumpa)

Wow ... was für ein Brett hat Jumpa da produziert - und Vega flowt einfach nur unfassbar krass, dass dieser Track alles zerstört! Vega wie wir ihn kennen und lieben! Für mich der beste Track!

"Ich hab Liebe für KC, für PA und Azad,
Für Bosc, Bizzy, Timeless, Liquid, Johnny und Savas.
Für SadiQ und Maroc, Camora, Trip oder Casper,
Für Toni und für Snaga, für Oli, Twin und für Ercan"

12. Immer noch 2:57 (prod. by Jumpa)

Jumpa, DER Nachwuchsproduzent des Deutschraps. Neu bei den Freunden von Niemand gesignt und schon produziert er 7 Bombentracks, mit denen er seinen Status als festen Bestandteil des Labels eindeutig untermauert hat. Bei "Immer noch" harmonieren gleich zu Beginn Geigen- und Klaviersounds, bis der Beat, samt Vega einsetzt. Vegas Text regt zum nachdenken an ....

"Denn wer weiß schon ob die Zukunft so rosig ist, wir haben ein paar gute Jungs groß gekriegt, Brust voller Stolz, Geruch von Erfolg, brauch Zeit, denn ich schreib nicht wenn ich muss oder soll"

13. Nur wir beide feat. David Pino 3:39 (prod. by Jumpa)

Mit David Pino hat Vega einen klasse Sänger als Featuregast gewählt, passt sehr gut!

"Und sie werden dir von Helden erzähln, von den Kämpfen, den Ängsten und Menschen die flehn"

14. Ich war 3:21 (prod. by Jumpa)

wieder ein Jumpa-typischer Beat, großartig! Vega flowt mit harten lines und guten Rhymes, jedoch nichts für zart beseitete Seelen.

"Und nach dem Splash haben mich ein paar Leute als Nazi betitelt, wegen 'nem Onkelz-Shirt, das ist überragend ihr Bitc**s!"

15. Outro 2:47 (prod. by Jumpa)

Vorweg .. das Vincent Outro zu übertreffen geht einfach nicht ... es geht schlicht und einfach nicht!
Jedoch ist das Outro von "Nero" ein krönender Abschluss und gefällt mir ansonsten sehr gut!

"Ich hasse wie es drückt, und egal wie lang die Leute dich nicht sehn, Bosc, ich lass dich nicht zurück!"

Bonus Songs:

16. Eulen nach Athen 4:55 (prod. by Haudegen, Dirty Dasmo & Matthias Mania)

Sobald der Beat einsetzt merkt man schon, dass da ein erstklassiger Track auf einen zukommt. Die raue, markante Stimme von Haudegen spricht mich sehr an und harmoniert sehr gut mit dem Titel. Abwechslungsreiche Hook, die selbst einen eingefleischten Rap Fan zum mitwippen bringt.

"lauf wie ich, sauf wie ich, geh weg und komm nach Haus wie ich,
dann steh auf wie ich und sag du hast ein Traum wie ich,
hör erst auf wenn es mich heute nicht mehr quält,
denn die meisten dieser Leute tragen Eulen nach Athen"

17. Hände hoch 2:58 (prod. by Joshimixu)

Nach dem eher fröhlichen "Eulen nach Athen", merkt man hier gleich wieder die mysteriöse, düstere Stimmung, zumal im Einspieler schon der erste Schuss fällt. Thematisiert wird ein Banküberfall. Streetrap!

"Ich seh Scharfschützen sitzen im Gebäude gegenüber, zieh die Vorhänge zu.. das bereuen sie noch Brüder!"

18. Es muss sein feat. KC Rebell & PA Sports 3:32 (prod. by Jumpa)

Nachdem ich KC und PA schon zuvor lange gefeiert hab, hat es mich gefreut dass beide nun auch Hadi zum Manager gemacht hatten - das klang nach mehr Zusammenarbeit - und gleich auf "Nero" legten die 3 einen starken Track hin ... denn "es muss sein"!

V: "Raube, wenn ich essen muss, Sound so dramatisch, dass ich glaube, es zerquetscht die Brust"

19. König Heut Remix feat. Bizzy Montana, Timeless, Bosca, Johnny Pepp & Liquit Walker 4:05 (prod. by Johnny Pepp & Cristal)

"Ich bin König Heut", ein Satz den man bei FvN desöfteren hört, denn jeder der Freunde von Niemand ist König Heut. Schon auf "Vincent" war es einer der Tracks, der mit am besten gefiel.

Diesen Track jetzt als Remix mit den FvN Jungs zu hören hat mich sehr gespannt gemacht - und ich wurde nicht enttäuscht!
Die besten Parts kommen meiner Meinung nach von Bizzy und Timeless, jedoch fällt keiner negativ aus der Reihe, und Johnny Pepp beweißt dass er neben dem produzieren auch rappen kann (Tipp: Johnny Pepp EP "Für das Pepp")

Zur Box:

Wo bei anderen Rappern die Limited Edition, Premium Edition etc. höchstens ein glitzernes Cover und vielleicht 2 Bonustracks besitzen, haut Vega hier eine hochwertige Holzbox zum aufschieben raus, mit gelasertem Nero Cover.

Der Inhalt:

Obenauf liegt die Premium Edition in hochwertigem Pappschuber. Das Tshirt hat einen qualitativen Aufdruck. Desweiteren liegt die Autogrammkarte und ein Flyer mit einem Code für die 4 Bonustracks bei. Das ist alles Qualität, Das ist eine ECHTE Limited Edition .. Vega und FvN bescheißen ihre Leute nicht!

Ich freue mich schon euch in München im Backstage zu sehen!

FvN!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2013
Vega hat mit seinem neuem Album meine erwartungen hinsichtlich Quallität voll erfüllt.
Es liefert Vega-typisch wortgewaltige und emotionale Texte auf erstklassigen beats.

Leider bietet das Album aber auch keine großen überraschungen und ist auf dem selben level wie Vincent.
Mir persönlich haben auf Vincent auch mehr Songs gefallen. (aber das ist nur meine Subjektive Meinung)

Alles im allen ist es ein solides Vega-Album, das sich aber nicht sehr von seinen Vorgänger Alben unterscheidet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
Das hier ist nun meine erste Rezension und das tue ich auch nur weil dieses Album einfach unglaublich ist.

Ich höre seit vielen Jahren Rap und das auch sehr intensiv, leider ist das meiste was heutzutage noch released wird absoluter Müll... aber dieses Album hier... unbeschreiblich, absolute Kaufempfehlung! Sowohl sehr gefühlvolle/emotionale Tracks als auch ein paar wenige "auf die Kacke hau"-Tracks. Tolle Mischung!

Lieblingstrack: Sanduhr

Ich wiederhole: Absolute Kaufempfehlung!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2013
Mächtiger, brachialer, epischer Mördersound ! Nachdem ich mir das Outro ca. 100 mal hintereinander auf Youtube angehört hatte war Nero natürlich ein Pflichtkauf. Ich hätte mir noch 2-3 Gänsehautdinger gewünscht a la Outro, Weiß oder Letzter Der Geht... und aufgrund der meiner Meinung nach etwas schwachen 2.CD nur 4/5 Sterne. Trotzallem Kaufempfehlung (Standartversion)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken