find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. August 2017
Habe von den YN-300 (Version ) seit mehr als drei Jahren zwei Stück im Einsatz. Bisher hauptsächlich für kleinere Produktshootings, oder um Innenräume etwas aufzuhellen und seit kurzem auch als Videolampe. Hauptsächlich nutze ich die Lampe in Innenräumen, bzw. zum leichten Aufhellen im Schatten. Bei voller Sonne reicht die Leistung nicht wirklich aus, Portraits im Gegenlicht funktionieren, auch bei Video recht gut, sofern der Abstand nicht zu groß wird. Und ja, ich bin zufrieden, wie am ersten Tag. Die Lampen produzieren ein angenehm weiches Licht, speziell mit der transparenten, weißen Streuscheibe, oder weißem Plexiglas im Filtereinschub (selbst ausgeschnitten). Im allgemeinen ist die Lampe sehr robust und gut verarbeitet (Kunststoff) - gelegentliche Stürze hat sie bisher klaglos ertragen. Die gewünschte Leuchtstärke läßt sich stufenlos und sehr genau mit dem Drehknopf oder der Fernbedienung einstellen. Die Reichweite der Fernbedienung würde ich im Optimalfall und in Innenräumen auf knappe 10 Meter schätzen. Habe die FB selbst aber nicht oft genutzt. Ich dachte zu Beginn, daß der Kunststoff Füß der Lampe nicht lange halten wird - aber weit gefehlt - alles noch bestens. Man kann die LED auf einen Blitzschuh oder Stativ stecken und die Neigung hervorragend einstellen und fixieren. Akkuseitig nutze ich seit diesen drei Jahren die mitgelieferten Akkus der Marke DBK (???) oder den Neewer® 6 Stück AA-Batterie-Satz. Funktioniert beides einwandfrei.
Habe mir nach drei Jahren Nutzung nun mal erlaubt mit dem Colormaster nachzumessen, ob sich in Sachen Intensität oder Lichtqualität etwas geändert hat. Es hat sich nichts geändert, was ich nicht auf Messtoleranzen schieben würde.
Heutige Messung (ohne Streuscheibe, volle Leistung): Abstand 1 Meter: 2200 Lux, Abstand 0,5 Meter: 8200 Lux, bei 5640K. Siehe auch angefügte Fotos dazu.
Mein Fazit: Ein sehr gutes Licht zum günstigen Preis - Echte Profilichter können das Zehnfache kosten.
review image review image review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2017
Eigentlich habe ich das Viedeolichtfür meine Videokamera gekauft, um mobil auch bei schlechem Lich gute Aufnahmen zu machen. Nach einem Test beim Fotoapparat benutze ich nur noch das und keinen Blitz mehr.
+ Man kann die Lichstärke sauber regulieren (auch per App - was mir aber zu umständlich ist).
+ Es ist kompakt, leicht und Lichtstark
+ ob auf der kamera, datinter, neben dem Objetk auf einem Ständer oder für Gegenlicht - alles ist möglich.

Den Punkt Abzug habe ich für die Akkus gegeben. Die sind unbrauchbar: zu schwach und schnell leer. Extrem hohe Eigenentladung. Das Ladegerät hingegen ist praktisch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2017
Um kleine Produkte zu Fotografieren, sind die Lampen ideal. Ausreichend hell, die sich auch noch einstellen lässt. Bei vielen anderen Lampen hat meine Kamera schlecht auf die Lichtfarbe reagiert. Bei diesen LED Lampen bleiben die Farben recht neutral. Top Produkt und wirklich nicht teuer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2017
Ich habe das Kameralicht gekauft für Objekte auszuleuchten und das hat gut funkioniert. Für Portrait indoor auch zu gebrauchen.
Für draußen zum aufhellen bei Portrait eher bedingt, weil das Tageslicht oft genau so Hell ist wie maximale Helligkeit von das Kameralicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2014
Preis/Leistung super.
Hatte in einem Forum gelesen das das Licht gut sein soll.
Blind gekauft:
Bin damit sehr zufrieden.
Einzieges Manko an der Lampe ist, das man sie nicht extern mit Strom versorgen kann.
Weiß man aber vorher.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2014
Ich habe schon viele Kopflichter für die Kamera getestet und war mit keinem nur ansatzweise so zufrieden.
Auf jedenfall empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2013
Nie hat ein Gerät so viel Spontanbegeisterung ausgelöst.

Die Lampe ist gemessen am Preis der absolute Überflieger.
Das Licht ist sehr gleichmäßig und die Farbtemperatur exakt.

Ursprünglich zum Filmen gedacht, habe ich gleich ein paar Fotos probiert und
bin sehr, sehr angetan von dem schönen Ergebnis.

Die Ausleuchtung ist sehr gleichmäßig, die Helligkeit wie versprochen.

Ich hatte es in diesem Angebot erst überlesen und wollte die Lampe direkt aus Hong Kong
bestellen ( 69,- Euro ) habe mich dann aber für dieses Angebot entschieden.
( Wegen Amazonlieferung und deutschem Ansprechpartner im Garantiefall )

Dass hier 2 Stück LiOn-Akkus nebst Ladegerät und KFZ-Adapter beiliegen, hatte ich überlesen.

Zieht man den marktüblichen Preis für das Akkuset nochmal ab ( ca. 35,- Euro ),
kommt man auf einen Preis von ca. 50,- Euro.
Versandkostenfrei von einem deutschen Lieferanten und von Amazon versendet.

Wie eingangs gesagt: Der absolute Überflieger.

Die Verarbeitungsqualität ist durchaus als "gut" zu bezeichnen.
Einfach und funktional.

Ein Bekannter von mir hat für einen ähnlichen Flächenstrahler eines "Markenherstellers"
ziemlich genau das 10-fache ausgegeben.

Dank Handgriff auch gut als Monstertaschenlampe mit Einbrecherschockwirkung zu verwenden :)

Die beiliegende Fernbedienung mag nicht für jeden sinnvoll sein, aber zumindest beim Fotografieren
hat man die Lampe ja nicht direkt auf der Kamera und es ist schön praktisch zum Einstellen
der Helligkeit bzw. Ein- / Ausschalten.

Weiterhin bietet die FB Fernauslösungen für verschiedene Kameras.
Meine Nikon V1 lässt sich damit auslösen. Leider hatte ich mir grad den
IR-Auslöser von Nikon für 20,- Euro gekauft ... ärgerlich ... aber das kann man ja nicht ahnen :)

Ich habe bereits den 560er Blitz von YongNuo und auch dieser hatte mich sehr zufrieden gestellt.

Offenbar ein Hersteller, den man sich merken sollten.
Durchdachte Produkte mit anständiger Qualität und trotzdem "Tiefstpreisen".

Ich hoffe meine Rezension ist brauchbar bei Ihrer Kaufentscheidung,
wie immer diese auch ausfällt :-)

Nachtrag vom 28.05.2013
Die Akkus halten deutlich länger als vom Verkäufer angegeben.
Großes Lob an den Verkäufer "Fotokamerataschen" für die ehrliche, korrekte Beschreibung.
22 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2013
Farbtemperatur sauber ~5600K, Histogramm ohne grüne Spikes, die bis vor kurzen bei Low-Cost LED Panels noch üblich waren.
Gemessen > 3000 Lux in 1m Abstand

Die beiliegenden Farbfilter sind eher witzlos, aber man kann sie gut als Schneidemuster für das ausschneiden von 1/2 CTO verwenden;-)
Der Fuß hat leider ein Plastikgewinde, so dass für die Befestigung am Lichtstativ eine stabilere Lösung her muss, z.B. der Walimex Universal Blitzschuh.

Mit dem großen Akku wird das ganze etwas hecklastig....

Mit etwas Diffusionsfolie in 60cm Abstand schön weiches Licht.

Die Fernbedienung ist nicht nur ein nettest Gimmick, sondern wird spätestens wenn man die Panels nicht mehr in direkter Reichweite hat sehr hilfreich.

Für jeden empfehlenswert der günstig oder mobil permanentes Licht braucht.
Bei dem Preis kann man ruhig ein paar davon nehmen.

Nachtrag:
Inzwischen habe ich vier von den Panels.
Bisher einziges Manko ist bei der Paketierung mit den Akkus das Netzteil. Die großen Akkus brauchen mehr als bloß eine Nacht um mit den Winz-Netzteilen zu laden.
Sprich, bei intensivem Einsatz sollte man sich um andere Netzteile bemühen.
44 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2013
Die Leuchte ist für ihren Preis sehr gut verarbeitet, anderswo bekommt man für deutlich mehr Geld oft nichts besseres. Die IR-Fernbedienung ist ein hervorragendes extra ( im Lieferumfang) wenn man mit einem Stativ arbeitet. Die Lichtleistung ist für eine LED-Lechte in dieser Klasse schon als sehr stark zu bezeichnen. Bei voller Leistung ergeben sich ca. 1/125s bei Blende 2,8 und iso1600 für einen Abstand von ca. 3m. Auch im Tageslicht sieht man noch eine deutliche Aufhellung bis Blende 5,6 ( 1/100s & iso100), erst darüber ist vom zusätzlichen Licht praktisch nichts mehr zu sehen.
Die Farbtemperatur liegt relativ genau bei den angegebenen Werten oder sogar noch etwas mehr im wärmeren Bereich, und es ist auch grüner Farbstich vorhanden. Das Spektrum ist eher leicht in Richtung Magenta verschoben, was für die Hauttöne eher positiv ist. Sind beide Gruppen von LEDs aktiv ergibt sich ein angenehm warmes Mischlicht ( ca. 4000 Kelvin). Hier liegt dann aber auch der Grund für die leichte Abwertung: Die LED-Gruppen lassen sich nur getrennt von einander regeln, was bedeutet, dass bei jedem verändern der Helligkeit sich auch die Farbtemperatur ändert, wenn man beide Gruppen aktiv hat. Will man das vermeiden, hat man nur die Möglichkeit die Gruppen einzeln zu benutzen, wobei man auch die Hälfte der Lichtleistung verliert. Die Einstellungen bleiben allerdings beim Ein- und Ausschalten und selbst nach einem Akkuwechsel erhalten. Mein Tipp: Wechselt man oft von Tageslicht ins Kunstlicht, regelt man nur die 5500K LEDs hoch und runter, und beim Wechsel von Tageslicht in de Schatten, nur die 3200er. So bekommt man am ehesten zur Umgebung passende Farbtemperaturen und Lichtstärken. Auf halber Leistung ist die Leuchte übrigens immer noch heller als manche Andere, und schneller und genauer als mit Filtern geht es auch. Zwei Regler, einer für Helligkeit und einer für Farbtemperatur, wären trotzdem viel besser und darum nur 4 Sterne. Wer mehre Leuchten kombinieren möchte, sollte auf jeden Fall die YN-300 mit 300 5500er LEDs nehmen!

Zum Zubehör: Der mitgelieferte Akku hält sehr lange, wie angegeben ca. 2 Stunden bei voller Leistung. Es lohnt sich aber trotzdem, einen zweiten Akku oder wenigstens einen Batterieadapter in Reserve zu haben, denn das Ladegerät braucht fast einen ganzen Tag, um den Akku komplett zu laden.
Die Abschirmklappen sind eher als Transportschutz zu gebrauchen, aber das ist eben bei allen Flächenleuchten so. Immerhin kann man damit die Leuchte zur Kamera hin etwas abschirmen.
Die enthaltenen Filter lassen sich leicht wechseln und sind durchaus brauchbar.
Die austauschbaren Halter sind recht ordentlich aber nicht extrem robust. Bei normaler Behandlung sollten sie jedoch lange halten.

Noch ein letzter Tipp: Die Leuchte sollte nie mit angestecktem Akku länger transportiert werden, da erstens dieser sehr weit heraussteht und so die Halterung beschädigt werden könnte, und zweitens die Leuchte durch einen Druck auf den Regler leicht eingeschaltet werden kann und dann ist der Akku halt schon alle wenn man ankommt.

Fazit: Eine sehr gute und sehr helle LED-Leuchte, für den Preis im Moment konkurrenzlos, aber mit einer nervigen Schwäche mit der man leben kann, aber eben nicht müsste, wenn der Hersteller gründlicher gewesen wäre. Kaufempfehlung für alle, die nur eine Leuchte nutzen wollen, sonst eher die YN-300.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2014
Ich hatte mir bereits das größere YN-600 zugelegt und war derart begeistert vom P/L-Verhältnis, dass nun auch noch das YN-300 II für den mobilen Einsatz her sollte. Zuvor habe ich lange auf den "Klassiker" NANGUANG NG-126 (auch bekannt als CN-126) gesetzt, wollte jetzt aber einmal umsteigen.

Größter Vorteil ist eindeutig die Verarbeitung! Die YN-300 II Video-LED ist von den Abmaßen her definitiv anders aber besonders aufgrund der geringen Bautiefe besser für den Einsatz auf DSLRs geeignet - der Schwerpunkt liegt einfach besser. Ein besonders großer Nachteil am NG-126 war für mich die äußerst wacklige Montage am Blitzschuh der Kamera, die Lösung beim YN-300 II ist hier bedeutend stabiler und robuster für den Außeneinsatz.

Die Beschränkung auf Sony NP-F-Akkus dürfte ebenfalls für eine bedeutende Volumenreduktion gesorgt haben und verlagert den Schwerpunkt weiter in Richtung Mitte. Schon mit kompakten (Nachbau)Akkus vom Typ NP-F550 lässt sich die YN-300 II Video-LED theoretisch mit voller Leuchtkraft betreiben - das ist aber eigentlich nicht notwendig. Die 300 LEDs machen derart viel Licht, dass oft 10 bis 30 Prozent vollkommen ausreichen um die Umgebung entsprechend aufzuhellen.

Die Bedienung ist sehr einfach und auch ohne Anleitung binnen Minuten verstanden. An/Aus, Helligkeit für die beiden LED-Gruppen (3.200 K, 5.500 K) einstellen in Ein- oder Zehn-Prozent-Stufen, Ladezustand der Batterie - fertig. Da man die Farbtemperatur sehr schön steuern kann, hat man immer das passende Licht dabei - auch ohne mit den beiliegenden Filtern o.ä. hantieren zu müssen. Bei mir waren es beispielsweise 30 Prozent 5.500 K und 6 Prozent 3.200 K um ein gutes Licht für Außenaufnahmen zu erzeugen. Perfekt!

Wer auch schon das YN-600 von Yongnuo hat kann mit der Fernbedienung des YN-600 (drei Funkkanäle) auch das YN-300 II steuern - hierzu muss Kanal 1 auf der Fernbedienung verwendet werden.

Fazit: Für den Preis kann man sich nicht mehr wünschen! Die maximale Helligkeit ist Top, die einstellbaren Farbtemperaturen eine sehr nette Funktion und die Fernbedienung mit integriertem IR-Fernauslöser für Canon, Nikon und Sony eine nette Beigabe. In Kombination mit dem YN-600 unglaublich viel Licht und Qualität für wenig Geld!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 15 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)