Hier klicken May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
69
4,8 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. März 2017
Hatte die Sängerin neu entdeckt und war schon nach einem Lied von ihrer Stimme begeistert. Die Lieder auf dem Album gefallen mir alle gut, obwohl sie sich im Stil alle relativ ähnlich sind. Die tolle STimme von ALex Hepburn zieht mich immer in ihren Bann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2013
Alex Hepburn überzeugt voll. Sicher, ihre Songs sind teilweise sehr durchschnittlich, aber die Dame rockt voll ab, und ihre Stimme kann sich hören lassen. Auf dem Silberling sehr angenehm, und auf der Bühne sicher ein Feger.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2013
Moin Moin
Ich bin beim stöbern auf diese Platte aufmerksam geworden.
Die Hörproben habe mich neugierig gemacht.
Nun hat mir AMAZON das Album schon 1 Tag vor Veröffentlichung zugestellt.
Also die CD in den Player und da spielt sie seid Stunden.
Der erste Track MISS MISERY hat mich noch enttäuscht.
Zwar o.k., aber irgendwie typisch Radiotauglich produziert.
Könnte auch ein typischer PINK Song sein. Ich finde ihn langweilig.
Danach steigert sich das Album.
Die Instrumentierung wirkt handgemachter. Gitarre, Piano,Hammondorgel!!!
Ihre Stimme kommt jetzt voll zur Entfaltung.
Der größte Teil besteht aus Balladen. Einzelne rockige Songs unterbrechen zum Glück diese
ruhige Stimmung.
Mir gefällt der Mix ganz gut.
Meine Favoriten sind Track 7 RECKLESS und Track 11 TWO POINT FOUR.
Davon wünsche ich mir in Zukunft mehr. Stimme und Akustikgitarre.
Viel mehr bracht Alex Hepburn auch nicht.
Diese Frau braucht nur ins Mikrofon zu hauchen und man kann sich dieser
rauhen Stimme nicht entziehen.
Ich gebe gute 3 bis 4 Sterne.
Noch nicht der ganz große Wurf. Aber ein Debüt das Neugierig macht.
AHOI
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2013
Habe die CD "Together Alone" schon im April in Frankreich gekauft; in der Schweiz ist sie auch schon länger erhältlich. Wer noch warten musste, der soll wenigstens wissen: Es hat sich gelohnt sich. Wirklich!
Denn seitdem läuft diese Scheibe bei mir auf und ab!
Alex Hepburn ist doch mal wieder eine britische Sängerin die echt was drauf hat! Ihre Stimme ist sehr interessant und speziell. Einige mögen dieses Rauchige, andere können sich anscheinend nicht damit abfinden.
Mir gefällt es sehr gut. Auch ihre Lieder sind toll. Auf ihrem Album besingt sie ihren Herzschmerz mal melancholisch, mal wütend. Die CD fängt auch schon mit 'Miss Misery' genial an!
'Under' ist ein richtig guter Ohrwurmsong. Während zum Beispiel 'Broken Record' oder 'Hold on' wunderschön und traurig sind. 'Love to love you' ist eine tolle Bluesballade mit feiner Gitarrenarbeit, 'Angelina? fängt sanft an und steigert sich kontinuierlich zu einem tollen Finale.
Hepburn haucht, krächzt, stöhnt und brüllt sich durch 12 abwechslungsreiche Songs, immer mit ihrer einzigartigen Stimme im Vordergrund. Janis Joplin wird als Vergleich herangezogen - warum auch nicht, das ist ja keine Beleidigung.
Unbedingt reinhören! Es lohnt sich!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2013
Nach dem ersten Anhören dieses Debütalbums der mir bis dato völlig unbekannten schottischen Sängerin überkamen mich spontan Erlösungsgefühle. Ja, Sie haben richtig gehört! Ich bin absolut begeistert von Alex Hepburn, ihrer unverwechselbaren Stimme, ihren künstlerisch ansprechenden Texten und den eingängigen Melodien. Das Album hört sich an wie eine Mischung aus Pop und französischem Chanson mit einer Prise Pink! und der Stimme von Janis Joplin. So etwas gab es wirklich schon lange nicht mehr. Alex Hepburn hat die Chance, die nächste große Nummer, "the next big thing" der Popmusik zu werden. Ihre Stimme versprüht ein Sexappeal und eine künstlerische Ausdruckskraft, die derzeit weltweit ihres gleichen sucht und in der jüngeren Vergangenheit wahrscheinlich nur von Fergie, der Sängerin der Black Eyed Peas erreicht wurde. Die Popmusik ist heute eine ziemlich eintönige und langweilige Massenveranstaltung. Das Musikgeschäft ist weitgehend demokratisiert. Alles richtet sich am Massengeschmack aus. Fast alle Plattenlabel setzen deshalb auf dieselben Songwriter und Produzenten, allen voran auf Leute wie Dr. Luke und Max Martin, die diesen ohne Frage horrend erfolgreichen, aber dennoch immer gleich klingenden, genormten "Bubblegum-Sound" produzieren (Katy Perry, Taylor Swift, Kelly Clarkson). "Die Schweden" an den Mischpults und die CEOs in den Konzernzentralen stehen Pate für eine drastische "Verflachung" der internationalen Popmusik, für einen "Radio-Sound from Nowhere", eingängig aber nichtssagend. Umso wichtiger sind junge, frische Künstler wie Alex Hepburn, die in der Lage sind, ein an sich sehr wohl mainstreamfähiges Popalbum so klingen zu lassen, als sei darin ihr gesamtes Leben verarbeitet worden. Anstatt es sich leicht zu machen und einfach wie Lana Del Rey und Duffy auf der von Amy Winehouse angestoßenen Welle der Retro-Sound Revolution mitzuschwimmen, kombiniert Alex Hepburn klassische Popmusik mit Folk-Rock und White-Soul. Das ist "erfrischend" Old-School und daher für mich schon jetzt DAS Popalbum des Jahres 2013!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2014
Ich muss schon sagen, Alex Hepburn hat mich mit diesem Album ziemlich umgehauen. Das ist Soul(-Pop) vom Feinsten, gepaart mit viel Singer-/Songwriter und etwas Rock und Blues. Besonders hervor stechen dabei die ruhigen Lieder wie "Broken Record", "Pain is" oder "Two Point Four". Die können einen aber dann doch emotional ganz schön mitnehmen, insgesamt ein Gute-Laune-Album ist "Together Alone" bestimmt nicht. Die positive Stimmung kommt dann tendenziell eher bei den rockigen Stücken wie dem Opener "Miss Misery" auf. Mein absoluter Favorit auf dem Album ist allerdings das rockige und dabei extrem eingänge "Angelina", unbedingt anspielen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2014
Diese CD lohnt sich wirklich. Eine Frau mit einer wahnsinigen Stimme.
Gibt wirklich nicht viele Künstler, deren Stimme ein großen Wiedererkennungswert hat.
Alex Hepburn hat sie.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2014
Mehr wie in der Überschrift muss man nicht sagen. Bei "Under" gibt's Augenpippi! Ausser "Get Haevy" (meine Meinung) alles sehr gute Musik.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2015
ich bin eigentlich ein unerschütterlicher Onkelz-Fan , aber diese Stimme geht voll in die Seele ,denn auch die meisten Texte sind Wahnsinn .
Eigentlich müsste man mal ein Duett Kevin & Alex performen . Das wäre wahrscheinlich der Himmel der bösen Stimmen auf Erden .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2014
Also als ich sie zum ersten mal hörte,sagte ich mir,diese rauhe und starke Stimme muss einfach in meine CD sammlung,deshalb habe ich sie bestellt,einfach genial die Frau,wer so eine Popmusic mag,ist hier an der rchtigen Adresse.Aber auch so ein Superpreis.Wow.danke
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
3,29 €
7,60 €
6,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken