Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited GC HW16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
166
4,5 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Januar 2013
Als erstes muss man sagen dass Max Raabe eigentlich nur hochwertige Musik macht.

Aber dieses Album ist etwas ganz besonderes. Witzige, tiefgründige und feinsinnige Texte, schöne Melodien, eine wunderbar leichte Stimmung, die einen einfach glücklich macht.

Ich bin über diese Platte zu Max Raabe gelangt und habe auch die vorherigen Werke entdeckt. Einfach große Klasse dieser Mann.

Also ein unbedingte Kaufempfehlung (wenn es ginge würde ich 10 Sterne vergeben...)
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Mit der Eigenkomposition »Kein Schwein ruft mich an« gelang Raabe vor zehn Jahren der Durchbruch. Vor einem Jahr erlebte der sich gern blasiert gebende Künstler seinen kommerziellen Höhepunkt. »Küssen kann man nicht alleine«, sein gemeinsam mit der erfolgreichen deutschen Songschreiberin Annette Humpe produziertes Album, erreichte Platin-Status.

So warteten Fans gespannt auf die neueste Produktion des Singer-Songwriter-Duos, die inzwischen vorliegt: »Für Frauen ist das kein Problem« heißt Raabes neue CD. Das erneute Aufeinandertreffen von Gentleman und Poplegende wirkt beim ersten Zuhören vielleicht nicht ganz so geschmeidig wie beim ersten musikalischen Miteinander der beiden Künstler. Doch was darf man von Schlagertexten erwarten?

»Kleine Lügen tun nicht weh / sind wie Honig im Tee / wie ein Sahnebaiser« strebt in dichterischer Hinsicht kaum nach Hochlyrik und wirkt eher ein klein wenig dadaesk. Dafür präsentiert die einschmeichelnde Stimme Max Raabes auch dürre Texte geschmeidig und rund. Fast mag man ein Schmunzeln des Sängers hören, wenn der Frauenversteher im schwarzen Frack und mit pomadisiertem Haar Humpes Reime süffisant vorträgt.

Insgesamt ist die CD unglaublich unterhaltsam und in vielerlei Hinsicht überraschend. Max Raabe erweist sich damit wiederum als Multitalent, das Themen wie Liebe und Eifersucht ebenso wie das kleine Chaos des täglichen Lebens elegant und überzeugend präsentiert.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
Das Jahr ist zwar noch jung, aber hier haben wir schon mal einen ganz heißen Anwärter auf das Album des Jahres! Wie viele dachte ich nach 'Küssen kann man nicht alleine' dass es jetzt ja nicht noch besser werden kann, und siehe da, es geht doch :) Wunderbar faszinierendes Album, das direkt beim ersten Hören überzeugt und sich danach (bin jetzt schon mind beim 5. Mal) immer mehr offenbart. Kann ich jedem nur empfehlen!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2013
Eine typische Produktion aus dem Hause Raabe. Nichts Besonderes, könnte man nach dem ersten Hören meinen. Weit gefehlt!
Die musikalische Vielfalt dieser CD offenbart sich erst nach mehrmaligem Hören. Erst dann konnte ich die wundervollen Spielarten unterschiedlichster Musikrichtungen (Lateinamerikanisch, Jazz und vieles mehr) genießen.
Zugegeben, die Texte wirken manchmal ein wenig gezwungen, der Inhalt inhaltsleer und dennoch ist dies eine gute Produktion. Musik und Stimme überzeugen, bilden eine Einheit und nehmen einen mit.
Ich kann diese CD nur empfehlen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 16. Januar 2013
Max Raabe mal etwas anders, ich finde es ist voll gelungen.

Diese CD hebt sich von den Cd`s die man von Max Raabe kennt ab und geht vollkommen eigene Wege.
Die Texte sind witzig, auch manchmal etwas hintergründig und man findet sich teilweise selbst in manchen Textpassagen wieder.
Dieses Album hinkt dem Vorgänger "Küssen kann man nicht alleine" in keinster Weise hinterher.

Max Raabe ist auch ohne Palastorchester brilliant. Ich persönlich finde die CD wunderbar, man sollte sich allerdings auf die Stücke einlassen und sie sich auch richtig anhören (nicht nur nebenbei).

Die Aufmachung des Digipack`s finde ich sehr gelungen, die Art der Fotos typisch Max Raabe, (immer etwas besonderes), das Booklet ist mit allen Songtexten versehen und sehr schön gestaltet.

Ich kann nichts negatives finden (außer daß die CD leider schon nach 35 Minuten zu Ende ist), aber es gibt ja eine Wiederholungstaste:-)). Von mir 5 Sterne
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2013
Die CD ist spiztenklasse und mit aufführlichen Booklet, welches sich in der linken Flappe des schönen Klappcovers befindet. Alles da: Texte, mehr Bilder und Infos wann und wo produziert. Sehr umfangreich. Textlich und musikalisch noch ein bisschen besser als "Küssen kann man nicht alleine", was ja schwer zu toppen war. Witzig, hinreissend charmant. Für mich ein Gewinn.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2013
Ich kam erst durch "küssen kann man nicht alleine" zu Max Raabe, es war also gerade diese erste Humpe-Produktion, dank der ich auf Raabe aufmerksam wurde. Daher ist diese nun folgende Kritik an der neuen CD keine Kritik eines Altfans, der mit den neuartigen Humpe-Produktionen abrechnen möchte.

Aber schon auf der ersten Humpe-Scheibe fand ich nur die CD 2 gut, auf der man das Palast-Orchester zu hören bekommt. Der Computersound von Annette Humpe klingt künstlich und billig. Richtig unverständlich wird dies, wenn man die alten Sachen von Raabe hört - warum schwächt er seine eigene Musik künstlerisch so ab? Nun gut, finanziell scheint das ganze aufzugehen.

Die neue CD sorgt bei mir nun fast schon für schlechte Laune. Das ist uninspirierte und langweilige Musik, es sind kaum echte Streicher oder Bläser zu vernehmen, es ist ein eintöniger Computerbrei Humpes. Wahrscheinlich spart das Produktionskosten, und da die CD im Januar besonders viel Aufmerksamkeit erreichen dürfte (im Januar kommen erfahrungsgemäß wenig neue bekannte Künstler mit neuen Alben an den Start), so dürfte es erneut ein Verkaufserfolg werden wie schon "küssen kann man nicht alleine". Bedauernswert ist, dass es wahrscheinlich nicht gewollt ist, dass Humpe das Palast-Orchester in die Produktionsarbeit integriert, um so den Charme des Max Raabe zu bewahren. Vielleicht kann/will sie das auch nicht.

Die wenigen gelungenen Kompositionen wie "Ist doch nur ein Gefühl" oder das intelligente Schlusslied "Am ende kommt imemr der Schluss" können die CD auch nicht retten. Ein außergewöhnlicher Künstler, der für mich mit seinen früheren Werken aus der Masse herausragte, ist nun endgültig im Pop-Einheitsbrei angekommen. Schade.
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2013
Für Frauen Ist das Kein ProblemEin Genuss sonder gleichen ist dieses Max Raabe -Album : anrührend, wahr, humorvoll, federleicht und doch von Zeit zu Zeit sehr ernsthaft. Hören, mitsummen beim 2. oder 3. Mal und immer wieder noch Neues entdecken. Alles ist so angenehm treffend und treffsicher, jedes Wort ist pointiert, ach, ich schwelge geradezu.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2013
Nach mehrfachem Hören dieser CD sind wir eigentlich begeistert,als alte Max Raabe-Fans lernten wir nun einen'Neuen'Max Raabe(zumindest für unsere Ohren) kennen und finden zum Einen die Texte sehr'lebensnah' bzw.originell und die Musik,hier eigentlich ganz anders als gewohnt,auch im Arrangement prima.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2013
Die Texte sind klug und witzig, die Musik so unglaublich schön, eben herrrlich!Man liebt sie beim ersten Hören und auch beim zwanzigsten Hören will man sie immer wieder erklingen lassen.
Und doch traut man ab und an seinen Ohren nicht - da schrappt das Orchester immer mal wieder wie "Rondo Veneziano" oder die Lieder sind von so harten Beats untertelegt, als hätte Annette Humpe ihre Soundmaschine aus ihren "Ideal"-Tagen aus dem Keller geholt. Besonders schlimm ist das beim poetischsten und eigentlich stilldstem Lied der CD "Mir kann nichts passieren" - wie ärrrrgerlich! Aber die Freude an diesem kleinen Musikschatz überwiegt doch. Aus genannten Gründen wollen wir abernicht alle Sterne vergeben.
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
9,39 €
8,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken