Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
6
4,0 von 5 Sternen


am 29. August 2014
Ganz gut zu lesen. Man darf sich hier halt kein Meisterwerk oder etwas besonders innovatives erwarten. Hatte beim Lesen ständig ein Gefühl von DejaVu. Ziemlich viel pseudo-wissenschaftliches Mumbo Jumbo. Der Autor scheint sich viele Anleihen bei bekannten Serien genommen zu haben... oder ich habe einfach zu viel Science Fiction gesehen! :)

Zur Handlung - Spoiler Alert!!!

Die Menschheit wird von einem übermächtigen Imperium auf Expansions Kurs bedroht (Star Trek - Klingonen?). Nach einer schrecklichen Seuche sind die Menschen auf der Erde wieder um Jahrhunderte zurück geworfen worden (Star Trek - First Contact) und machen nach langer Zeit wieder erste Schritte im Weltraum. Sie bauen ein erstes, leicht bewaffnetes Raumschiff mit Überlichtgeschwindigkeit (Star Trek - Enterprise). Ein neuer Antrieb wird getestet und das Raumschiff landet 1000 Lichtjahre weit weg (Star Trek - Voyager). Dort wartet ein übermächtiger Feind (Star Trek - Voyager). Ein junger, unerfahrender Offizier muss das Kommando übernehmen (Star Trek - Film, Kirk), und nachdem der großteil der Crew nicht einmal beim ersten Testflug an Bord war und sehr viele bei der unsanften Ankunft im fremden Sternensystem drauf gehen, muss der jugendliche, gutaussehende Captain viele Fremde Crewmitglieder aufnehmen (Star Trek - Voyager, Captain Janeway). Dabei verliert er eine Vaterfigur (Star Trek - Film, Captain Pike), den eigentlichen Captain seines Schiffes und gewinnt dafür einen anderen dazu (Star Trek - Film, Spock), einen Rebellen Anführer. Die Aufstellung von Captain und Second In Command ist ebenfalls gleich wie bei Star Trek. Der Captain ist ein unberechenbarer Hot Shot (Star Trek - Film). Seine direkte Konkurrentin (Star Trek - Film), eine knallharte, "cold Bitch" (Star Trek - Film, Spock), welche ihn verachtet, und später zu seiner besten Freundin, bzw. Vertrauten wird und er beweist sich als Captain... etc, etc.

Man könnte die Serie auch als Star Trek RELOADED bezeichnen.

Ansonsten ist das ganze recht nett zu lesen. Bei den ewigen beschreibungen wie irgendwas passiert und irgendwelche Flieger rausgeschossen werden und Gänge passiert werden, hab ich immer drüber gelesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Dezember 2013
The Frontiers Saga is among the rare jewels of military sci fi:
It made me laugh. No because of being stupid, but because the author actually manages to describe actual, living beings who - as does any normal human - try to take some things with humor. So they joke around with some really funny scenes.

Nonetheless, this book deals with the horrible first cruise of a new kind of starship and the crass obstacles they have to overcome to stay alive. It certainly isnt for kids, dealing in so much pain and sometimes very graphic action.

Storyline is very solid and gripping, characters undergo a steady development and the tech described is overall very realistic and believable, making this a real fiver for me.

What I disliked at times, but not enough to rate for a star withdrawn is the sometimes very intentional story developments. Some of that stuff is actual a bit over the top. Meaning, no one in their right mind would act that way and put himself in danger like this.
Still, due to the very suspense filled way this is written, it scores a full five stars.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. März 2014
Ich habe zuerst Band 1 auf Deutsch gelesen, das es Band 2 noch nicht gibt, bin ich auf die englische Version umgestiegen. Die Sprache hat mir in der deutschen Übersetzung besser gefallen, trotzdem liest sich das Buch sehr flüssig und die Geschichte bleibt auch in Episode 2 und 3 spannend.
Der Preis ist unschlagbar günstig gegenüber dem Preis der deutschen Übersetzung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. September 2013
I enjoyed the first 3 books of this series. The hero seems a bit dull witted and slow on the uptake. Those he depends on seem to have a higher IQ. All the same he does learn. The story keeps a fast pace and is difficult to stop reading for meals and sleep. Looking very much forward the the next books in the series.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Januar 2017
Habe die 3 Bücher regelrecht verschlungen. Weltraumschlachten, fremde Werken, Bodeneinsätze, Imperator, Rebellen... alles da was ein Science Fiction Herz braucht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Februar 2014
ich bin im 1. Teil bis Position 1700 (16%) gekommen. Bisher hätte die Geschichte nahezu identisch auf einem Flugzeugträger spielen können.
Das fand ich ganz unterhaltsam und hätte 4 Punkte bekommen.

Jetzt wo es tatsächlich in den Weltraum geht stellen sich mir die Haare zu Berge wenn ich lesen, dass das Raumschiff in 3 Minuten auf halbe Lichtgeschwindigkeit beschleunigt, aber Minuten braucht um eine Drehung auszuführen. Das letzte was ich gelesen habe und werde war dieser Satz:
"Riding on massive tails of white hot thrust, the torpedos sped away at fifty percent the speed of light, helped by the fact that the Aurora herself was already at nearly a quarter-light."
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden