Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Juni 2017
Hallo habe mir die DD Cine S2 V6.5 letztes Jahr geholt da ich mir einen neuen Homeserver gebaut hab, läuft bis dato tiptop hab das ding in einem HP ProLiant ML10 v2 mit Xeon E3-1231v3 und ESXI 6.1U2 am laufen in einer Ubuntu 14.04.5 VM -> durchgeschliefen/passthrough und darauf TVHeadend... läuft...läuft..läuft...24/7....läuft :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2013
Ich habe die Karte für eine Freundin gekauft. Da dort vorher Kabelanschluss lag und jetzt auf Sat umgerüstet wurde hab ich eine Karte gesucht die ich dafür einsetzen kann (Unicable). Das es bei der Grundeinrichtung ein kleines Problem gab habe ich mich an den Support gewand. Ich muss sagen das war vorbildlich. Das ganze wurde per Fernwartung gemacht und eine kurze Einweisung in die Software gab es im Anschluss auch noch.

Die Karte hat danach natürlich einwandfrei funktioniert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2014
Twin Satempfänger

Hauppauge WinTV-Vova HD-S2 als USB Gerät das 1.hat keine 14 Tage funktioiert, das Ersatzgerät war gleich defekt.
Hauppauge WinTV-Vova HD-S2 Einbau Karte nach 1 1/2 Jahren ständig "schlechtes Videosignal" und Sender nicht zu empfangen, mitten in den Aufnahmen.
DD Cine S2 Einbau, Treiberladen, Win7 Mediacenterliste vom TV Kartenhersteller updaten, läuft von Anbeginn Problemlos
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2013
Nach zahlreichen Versuchen mit anderen TV-Karten, die in meinem HTPC oftmals Schwierigkeiten gemacht haben, bin ich bei der Karte Cine S2 V6.5 von Digital Devices gelandet. Die Karte selbst wird in einer kleinen Schachtel zusammen mit einer mehrsprachigen Einbauanleitung und zwei Slotblechen (für Low-Profile- und für Full-Size Gehäuse) geliefert; der Sendung (ich habe die Karte zusammen mit dem CI-Interface des gleichen Herstellers bestellt) lag noch eine unbeschriftete CD bei, die die notwendigen Treiber enthielt. Die Treiber waren allerdings gegenüber den auf der Homepage vorhandenen Treiber älteren Datums, so dass ich die Treiber von der Homepage installiert hatte. Nach dem (einfachen und gut erklärten) Einbaut der Karte wurde diese auch sofort erkannt und die Treiberinstallation verlief auf einem Win7 Prof. 64-Bit-HTPC ohne Schwierigkeiten. Dem Zustand einer wohliger Zufriedenheit stand eigentlich nur ein Fehler im CI-Interface bzw. in dem Verbindungskabel zur TV-Karte entgegen, welches aber durch den vorbildlichen Support des Herstellers (dazu habe ich eine Rezension für das CI-Interface geschrieben) schnell und zu meiner vollen Zufriedenheit geklärt werden konnte. Mittlerweile läuft die Kombination zusammen mit einer Unicam Evo und ich habe gegenüber früheren Lösungen (ich hatte vorher eine Skystar USB Sat CI und eine TBS 6928 im Einsatz) bei Aufnahmen keine Fehler mehr; das Zusammenspiel mit dem DVBViewer 5.1 klappt problemlos. Der hohe Preis (und der ist bekanntlich immer relativ) wird für mich durch die Zeit, die ich vorher mit dem Lesen von Forenbeiträgen und dem Suchen nach möglichen Lösungen bei Problemen verbracht habe, mehr als aufgewogen. Daher von mir: 5 Punkte.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2013
/edit
Achtung, ich habe die V6 nicht 6.5
Bei der 6.5 ist der Treiber wohl noch nicht im Linux-Kernel angekommen.
Entweder treiber Manuel nach installieren siehe [...]
oder auf V6 ausweichen.
edit/

Eingebaur auf einen X16 Steckplatz.

PC gestartet und läuft. Der Treiber ist im Linuxkernel vorhanden, also keine langwierige Installation nötig.

Als Player Kaffeine unter Kubuntu. auch kein Problem.

Für einen PC oder sogar HTPC absolut zu empfehlen, wenn man sich ärger oder Probleme ersparen Möchte.
44 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2014
Nach mehreren Versuchen mit Technisat, TeVii und was weiß ich noch alles, super Twin-Tuner Karte. In mehreren Rechnern unter Win7 mit dem Mediacenter ausprobiert, keine Aussetzer. HD-TV ist super, Umschaltzeiten auch. Einziges Manko wie bei allen meinen SAT-Karten und Rechnern, daß "Aufwachen" aus dem Standby. Da waren alle Karten- und Rechnerkombinationen nicht immer zu 100% auf Dauer zuverlässig. Abhilfe schafft da nur der Ruhezustand (Hibernate). Ansonsten läuft dat Dingen seit einem halben Jahr ohne hinzugucken zuverlässig. So sollte das sein!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2014
habe einen HTPC (einen HomeTheater - Alleskönner - PC)
vorher mit einer TBS Doppetunerkarte S2. Leider hatte ich Schwierigkeiten mit den dazugehörigen Treibern nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand.
Nach dem Ausprobieren von allen-möglichen Tricks, habe ich den Rat eines erfahrenen Users befolgt und ein wenig tiefer in die Tasche gegriffen und mir diese Karte gekauft, und:
- sauberes Bild
- schnelle Umschaltzeiten
- und - keine Treiberprobleme mehr nach dem Auwachen :-)

jetzt funzt der HTPC wie er sollll
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2015
Nachdem ich einmal mit einer preiswerten SAT-Karte Pech hatte - bei parallelem Empfang auf beiden Tunern war der Empfang des zweiten Tuners gestört - bin ich mit dieser Karte zufrieden, denn sie funktioniert einwandfrei. Ich setze sie unter Ubuntu in MythTV ein.
Einen Stern Abzug gibt es wegen folgender Punkte:
1. Der Einbau war insofern schwierig, dass sich die Karte nicht in den PCIe-Slot drücken lassen wollte. Erst durch danebenhalten einer anderen Karte kam ich darauf, dass das Slotblech der Cine S2 kaum merklich verbogen war. Nach geradebiegen mit einer Zange ließ sich sich einbauen.
2. Die immerhin gedruckte Bedienungsanleitung in Deutsch beschreibt zwar exakt den Einbau in den PC, zum Treiber steht aber nur: "...installieren Sie die beiliegende Treibersoftware." Es lag aber nichts bei. Und die Bedienungsanleitung bricht mitten im nächsten Satz ab. Für Ubuntu wurde ich auf der Herstellerseite fündig, dort ist unter anderem beschrieben, wie man sich aus dem yaVDR-Repository den Treiber installieren kann. Für eine Karte, auf deren Verpackung "Geeignet für Windows und Linux" steht, hätte ich mehr Infos bzw. Komfort bei der Treiberinstallation erwartet.
3. Außer einem kurzen Slotblech war keinerlei Zubehör dabei - weder das benötigte Stromversorgungs-Kabel noch eine Fernbedienung. Da hätte man bei dem hohen Preis etwas mehr spendieren können.

Aber wie gesagt - das Teil selbst, wenn es erst einmal eingebaut und der Treiber installiert ist, ist top. Würde ich jederzeit wieder kaufen, und vielleicht findet der Treiber ja noch den Weg in einen der nächsten Linux-Kernel. Für das Vorgänger-Modell V6.0 jedenfalls ist er im Kernel enthalten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2013
Habe es zuerst mit einer TBS 6981 unter DVBViewer und Win 7 x64 versucht. Hat ca. 1 defekte Aufnahme pro woche gegeben. Nach Austausch gehen die DD keine Probleme mehr. Produkt mach einen soliden Eindruck. Die Treiber scheinen ausgereift. Tolle Karte jeder Zeit wieder.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2014
Ich habe schon seit einigen Jahren eine zwei DVB C/T v1 Empfänger in meinem HomeServer an einer Octopus hängen. Hier habe ich in einigen Transponderbändern Probleme beim Empfang. Das resultiert aus Strahlungen die durch andere Komponenten innerhalb des Rechners entstehen. Dieses Problem zeigt sich bei dieser Karte nicht.
Da diese Karte 3 weitere Anschlüsse für Erweiterungskarten hat, habe ich nun mein CI & die beiden DVB C/T Karten mit an die v6.5 gehängt und die Oktopus raus geworfen.

Die Installation war absolut problemlos. Alten Treiber unter Windows 7 runter geschmissen, neue Treiber drauf, alles sofort erkannt.
Für die Versorgung des LNBs mit Spannung besitzt die Karte einen 2.5" Floppy-Power Anschluss. Dieses Kabel ist nicht im Lieferumfang enthalten. Meine Antenne liefert aber auch ohne diese Powerleitung optimalen Empfang, hat aber selbst auch keinen Unicable support.

Aufgrund der Flexibilität und der Verarbeitung des Produktes kann ich diese Karte gewissenhaft empfehlen. Verwende sie selbst mit der Middleware DVBLink von DVBLogic.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 10 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)