flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
13
Forward in Reverse
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,49 €

am 24. Dezember 2015
Ihr habt Recht. Dieser junge Mann kann Joe Bonamassa wirklich gefährlich werden. Besitze alle seine leider nur bisher drei Alben und kenne kaum einen Interpreten, wo man die ganzen Alben, so gut durchhören kann.
Einfach Spitze. Abwechslungsreich und Einfallsreich.
Mit hoher Spielfreude...werde Ihn nächstes Jahr deswegen gleich zweimal mir Live anschauen...wenn die Alben schon so genial sind, dann kann es Live nur noch besser sein und was man so liest ist es auch wohl so....und Ryan hat Top Preise was Tickets angeht.

Schade das es bisher keine Vinyl von Ihm gibt!

--Update--23.04.2017
Hab Ihn nun bestimmt 5-6 mal Live erlebt einfach Klasse und er war mit Basslegende Carmine Rojas unterwegs.
Nach den Konzerten nimmt er sich immer viel Zeit für seine Fans ! Einfach Toll ! So macht das Spaß !
Hoffentlich kommt er 2018 wieder nach Deutschland,
wovon ich ausgehe vielleicht sogar mit neuem Album denn daran arbeitet er ja schon länger !
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Juni 2016
Die Vorrezensenten brachten es im Prinzip schon auf den Punkt: hier erwartet den Hörer Blues-Rock von einer Güte, der in diesem an Höhepunkten sicher nicht armen Genre tatsächlich seinesgleichen sucht. Betrachtet man die Saitenvirtuosen, die -anders als z.B. Bonamassa-den großen Durchbruch noch nicht geschafft haben, aber hinsichtlich eigener (!) Kompositionen und hinsichtlich des eigenständigen (!) Gitarrenspiels wirklich ein Hör-(und Seh-)Genuss darstellen (z.B. Philip Sayce, David Gogo, Kenny Wayne Shepherd), so MUSS man diesen erst 28-jährigen Gitarristen dazuzählen !!! Was auf dieser ebenso wie auch auf den weiteren, neueren Veröffentlichung/-en geboten wird, ist Blues/Blues-Rock auf kaum glaubhaftem Niveau. Sowohl sein Gesang, der trotz der Jugend (ja, seiner Stimme fehlt sicherlich noch das rauchige, abgehangene des Alters, aber Wurscht...)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Dezember 2017
Ich dachte schon, es gibt keine guten Gitarristen mehr. FALSCH! Dieser Ryan McGarvey ist ein guter Erbe von: fast Allen!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Juni 2017
Bin durch Zufall auf Ryan Macgarvey gestoßen - und er gefällt mir noch besser als Joe Bonamassa, von dem ich so ziemlich alles besitze. Noch ist er ein echter Geheimtipp!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Mai 2015
einer der jungen wilden wenn man so sagen darf gut das solche ausnahme musiker nach kommen für eine zeit nach clapton
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Juli 2014
Wenn man diese Gitarre hört, denkt man unwillkürlich an Ten Years After und Alvin Lee! Der Junge hat noch viel vor sich! Dabei hat er das Gefühl für den Blues, die Gitarre bleibt unauffällig im Hintergrund, der Blues ist das Thema, und dort, wo ein Solo past, kommt es einfach brilliant!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Juni 2013
Ich habe erst kürzlich von Ryan McGarvey erfahren, und ich bin begeistert. Das ist Musik die ich in endloser Widerholung anhören könnte. Trotzdem schadet es natürlich nicht daß es noch eine zweite (vielleicht sogar noch etwas bessere) CD von ihm gibt: Wem dieses Album gefällt sollte sich auf jeden Fall auch Redefined anhören.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Juli 2014
I got to see Ryan in 2014 in Germany for the first time in a club called Rockfabrik. It was amazing. These guys know how to rock.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Juni 2015
... hole ich das jetzt mal nach!!

Diese Scheibe traf mich 2013 wie ein Hammer ... allerdings mit Ankündigung.
Ich habe Ryan 2013 bei uns in Leverkusen live gesehen (ohne vorher großartig was von ihm gehört zu haben), und als Zugabe gab es "Mystic Dream" in einer Version die mir förmlich die Schuhe auszog.
Also nach dem Konzert die CD gekauft, signieren lassen, ein paar Worte mit ihm gewechselt und am nächsten Tag in den Player damit.
Nun passierte genau das nicht was (fast) immer passiert wenn man direkt nach einem Konzert ein Studioalbum der Band anhört ... man ist etwas enttäuscht.
Aber hier passierte genau das Gegenteil. Schon der opener "Right In All The Wrong Ways" bläst einem sofort voll in die Ohren das man denkt: Hoppla wie alt ist das Bürschchen noch mal?
Tja 2007 war er 20 und umso erstaunlicher das ein so junger Musiker aus New Mexico ein Album unters Volk bringt das nicht eine einzige Schwachstelle hat.
Es kommt keinerlei Langeweile auf weil Ryan schon hier zeigt wie vielseitig sich Blues und Rock vermischen lassen ohne in irgendein Schema gepresst zu werden.
Bei "Texas Special" denkt man Stevie Ray Vaughan wäre wieder unter uns, und wenn dann "der Übersong Mystic Dream" anfängt ist eh alles zu spät. Jetzt gibt es kein zurück mehr und man ist gefangen in einem der wohl besten Gitarren-Tracks die in den letzten Jahren geschrieben und gespielt wurden. Hier spielt sich ein junger Gitarrist in den Olymp der gefühlvollsten Gitarristen.
Zum Schluss gibt es dann noch die Blues-Ballade "Blue Eyed Angel Blues", die das Album wunderbar abrundet.
Für mich DIE Entdeckung der letzten Jahre!!

5 Sterne ohne wenn und aber!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Oktober 2015
Es ist ja eigentlich schon alles gesagt worden von den Vorgängern. Dem möchte ich mich voll anschließen. Der junge Mann kann es richtig, richtig gut. Die Musik selbst ist sehr gut produziert und der Klang der cd sehr ansprechend.
Zum Typ ich habe ihn vor kurzem in Köln gesehen, im Yard-Club. Ein sehr sympathischer junger Mann, der sich nicht zu schade ist, nach dem Konzert auf kleiner Bühne Autogramme zu geben und ein paar Worte zu wechseln. Auf der Bühne ein Tier, er geht richtig ab. Ich gebe ihm noch zwei Jahre, dann spielt er in der selben Liga wie Bonamassa. Kommt sehr bodenständig rüber.
Ich freue mich auf seine nächsten Veröffentlichungen, denn dieses Debüt und auch die beiden Nachfolger, geben Anlass zu großer Hoffnung. Long Live Rock 'n' Roll und R. M.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

The Road Chosen
8,99 €
Redefined
8,99 €
H.S.S
8,49 €
Badlands
8,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken