find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
3
3,3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Juni 2013
"Pocket Academy" ist ein schönes Aufbauspiel im Stil von Kairosoft.

Innerhalb von 12 Jahren muss man eine Schule zu der besten der Gegend aufbauen. Um das zu erreichen, baut man außer den Klassenzimmern verschiedene Räume für außerschulische Aktivitäten, versucht die Schule durch Pflanzen und Dekorationen zu verschönern, fördert Schüler und bildet die Lehrer weiter. Die Räume leveln auch auf, je öfter sie verwendet werden, und haben dann stärkere Auswirkung auf die Schüler. Viele Möglichkeiten öffnen sich erst mit abgeschlossenen Forschungen oder nach Erreichen von (versteckten) Herausforderungen. Am Ende des Spiels bekommt man eine Endwertung präsentiert, man kann aber danach weiter unendlich lang spielen und seine Schule weiter verbessern. Wenn man ein neues Spiel anfängt, behalten die Räume ihren Level aus dem vorherigen Spiel, somit hat man dann etwas bessere Ausgangslage.

Wie alle Kairosoft-Spiele hat es auch seine Minuspunkte. Das "How To Play" erklärt zwar die Spielelemente, ist aber kein Tutorial. Man ist mehr oder weniger auf sich allein gestellt, um rauszufinden, was gemacht werden muss. Am Anfang des Spiels bekommt man zwar Tipps vom Schuldirektor(?), aber im großen und ganzen soll man selbst frei entscheiden, was man machen soll.

"Pocket Academy" ist im Vergleich zu anderen Kairosoft-Spielen recht schwer, denn gerade am Anfang ist es ein leichtes die Schule in finanzielles Ruin zu treiben. Man hat gutes Startkapital und kann vieles kaufen, da aber alle Räume und Dekos Betriebskosten verursachen, geht man nach ein Paar Monaten bankrott. Man sollte auch am Anfang nicht zu viele Lehrer einstellen und die, die man hat, nicht zu schnell aufleveln, da ihre Löhne nicht von dem Einkommen der Schule gedeckt werden können. Allgemein sollte man es lieber im ersten und evtl. zweiten Jahr langsam angehen lassen, und auch später bei allen Neubeschaffungen sich überlegen, ob man sie sich auch im Betrieb leisten kann. Gleichzeitig soll man die Herausforderungen der Schule so früh wie möglich in den Angriff nehmen, da sie die Gebühren der Schüler erhöhen und auch die Anzahl der Schüler, die an die Schule kommen wollen, beeinflussen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Angesteckt für Spiele von kairosoft wurde ich wohl wie die meisten über Game Dev Story. Dieses Spiel ist anders als das genannte, was allerdings den Spielspaß nicht mindert. Ja, es ist etwas schwer sich einzufinden, das will ich nicht bestreiten, doch im Endeffekt ist es sehr simpel. Man muss dem Spiel ein paar Jahre geben, bis es richtig läuft, bis man erstmal alle Challenges gespielt und genügend Schüler hat um die Kosten zu decken.
Es ist einfach absolut liebevoll gestaltet. Schon allein die Sache mit den
Pärchen ist großartig. Meiner Meinung nach verdient dieses Spiel einen 2. Blick. Es ist nicht perfekt gerade wegen der fehlenden Anleitung, aber alles in allem hat es Suchtpotenzial. Habe innerhalb der 5 Tage nun jede Schule bereits einmal durch gespielt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2013
Wie alle Kairosoft-Spiele kommt "Pocket Academy" auf englisch und ohne große Spielerklärung daher. Das führt dazu, dass man sich in diesem Spiel überhaupt nicht zurechtfindet.
Bin großer Fan von Kairosoft-Games und habe auch schon mehrere davon ein paar Mal durchgespielt, aber Pocket Academy ist nun wirklich zu viel des Guten. Das Spielgelände ist unübersichtlich und der Spielverlauf erklärt sich kaum bis gar nicht. Man weiß nicht, was man in dem Spiel tun soll.
Wurde gleich wieder von meinem Kindle gelöscht.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)