Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen
39
3,2 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:1,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. September 2013
Kevin lebt mit seiner Familie in einem einsam gelegenen Haus am Wald. In dem Haus geschehen unerklärliche Dinge, die mit seiner Mutter zu tun haben. Ein süßes kleines Kätzchen verschwindet, der Vater erkrankt ...

Die Geschichte ist spannend, flüssig geschrieben, leicht zu lesen und unheimlich. Sie hat einige Elemente, die dem Gruselfan bekannt vorkommen. Der Schluß ist überraschend und kommt für meinen Geschmack etwas zu plötzlich.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2014
Nach "Nachtkalt" ist es der 2. Roman den ich von Mark Franley gelesen habe. Obwohl es sich hier um eine Kurzgeschichte handelt und es dabei etwas in's Mystische abgleitet, ist es lesenswert. Volle Punktzahl.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2014
Nette Unterhaltung, aber nicht das beste Buch von ihm. Eine nette Kurzgeschichte.

Persönlich mag ich diese Geschichten nicht, aber ich habe bis zum Schluss gelesen, da der Autor immer sehr fesselnd schreibt...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2013
Ich habe bereits "Heuchler" und "Benutzt" von Mark Franley gelesen. Diese beiden Bücher waren unheimlich spannend - kein Aufhören mit Lesen! "Des Teufels Kirschblüte" war mir ein wenig zu "verschwommen", kaum erklärbar, und vor allem das Ende, was eigentlich gar kein Ende war, lässt für meine Begriffe zu wünschen übrig. Die Darstellung der Personen wirkte auf mich auch sehr oberflächlich. Die Grundedee ist sicher gut, der Auto hätte meiner Meinung nach mehr daraus machen können. Rechtschreibung und Interpunktion lassen hier auch sehr zu wünschen übrig, manchmal fehlen Worte und man muss echt sortieren, was oder wer wohin. Für meinen Geschmack war diese Geschichte nichts Besonderes. Wem's gefällt, okay.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2016
Das war Zeitverschwendung. Die Geschichte ist total durcheinander und abstrus konstruiert.
Erst ist der Kater steifgefroren in der Kühltruhe, dann wieder lebendig??
Sex im Keller mit dem Teufel und einer Kirsche?
Der Teufel hat auch nur Töchter?
Keine Ahnung, ich habe die Geschichte nicht verstanden. Gut, dass sie kurz war.
Schreib- und Grammatikfehler inklusive.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2015
Des Teufels Kirschblüte ist für mich eigentlich mehr in die Rubrik "Fantasy" zu setzten, was mir persönlich nicht so gefällt. Wer aber gerne in dieser Rubrik liest, für den ist dieses Buch spannend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2015
Och nööö, das kann der Herr Franley wahrlich besser! Irgendwie lieblos runtergeschrieben, wenig ideenreich und dann noch ein merkwürdiger Schluss, so als hätte den Autor mittendrin die Lust verlassen. Lust auf ein professionelles Lektorat hatte er auf alle Fälle nicht – selten ein eBook mit so vielen Grammatik- und Schreibfehlern gelesen! Schade.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2014
Die Geschichte ist von Anfang bis Ende spannend und hat einen guten Gänsehautfaktor. Einmal angefangen kann man nicht aufhören zu lesen. Gerne hätte dieses Buch länger sein können, aber irgendwie ist es auch gut so wie es ist. Ich freu mich schon auf die nächste Geschichte. Vielen Dank
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2013
„Des Teufels Kirschblüte“ ist nun schon das vierte Buch, was ich von diesem Autor gelesen werden und ich oute mich jetzt eindeutig als Fan. "Heuchler" und "Grimmstein" haben mich begeistert. "Der heilige Arkh" zeigte mir, dass Fantasy spannend sein kann und "Des Teufels Kirschblüte" zeigt mir, dass Mark Franley ein vielseitiger Autor ist.
Diese Story ist von vorn bis hinten spannend und es fällt nicht schwer, sie in einem Rutsch durchzulesen. Einmal mehr begeistert Franley durch seine Sprache, die perfekt definierten Charaktere, was gepaart mit seiner Phantasie, nur eine gute Kurzgeschichte mit Gruselgarantie ergeben kann.
Auch wenn ich an einigen Stellen dachte „hm, das kennst du doch“ wirkt die Geschichte nicht abgeschrieben oder anderen Werken nachempfunden. Ohne zu viel verraten zu wollen: der Stoff der Geschichte ist alt, die Geschichte selbst gekonnt neu erzählt.
Die Story ist in sich abgeschlossen, es gibt nichts was hinzugefügt werden könnte und doch empfinde ich das Ende offen. Es lässt mir Raum für eigene Gedanken - solche Bücher liebe ich.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2014
Mal ein Buch, das in sehr kurzer Zeit duchgelesen ist, weil sehr kurz... ;-)
Nichts desto trotz ein Stoff, der so oder in ähnlicher Form in vielen Kindergruselträumen vorkommt.
Schön in einem Lebensabschnitt eines Pubertierenden Protagonisten.
Man findet gut in die Geschichte (welche mit einigen Schreibfahlern behaftet ist :-(, leider ) interessanter Ausgang.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

2,99 €