Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longss17



am 12. November 2013
Immer noch der beste Streckenführer, den wir finden konnten! Sprachlich und anschaulich eine Freude!
Ein paar Ettappen sind schon geschafft :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2015
Wir sind in diesem Jahr den Traumpfad von München bis Venedig komplett gegangen. Um Lust und einen ersten Eindruck von der Tour zu bekommen ist das Buch sicherlich ganz schön. Trotzdem weißt es einige Mängel auf, die vor allem unterwegs dann ärgerlich sind: Unser GPS-Gerät wies am Ende des Tages immer deutlich mehr Kilometer als im Reiseführer angegeben auf, teilweise wirklich knifflige Stellen (z.B. Abstieg Friesenbergscharte, Aufstieg Nives-Scharte) sind so beschrieben, dass man alles andere als den richtigen Eindruck davon bekommt. Auch einige sprachliche Formulierungen ("...wir lassen den Weg vom Vortag links liegen..." - in Wirklichkeit geht es links weg, der Weg liegt also dann rechts von einem) sind etwas unglücklich. Richtig schlecht sind die Höhenprofile, deren Kurve eigentlich nur die in den Karten angegebenen Punkte (Landmarken, Hütten etc.) verbinden, die dazwischen teilweise nicht zu vernachlässigenden Höhenmeter fallen dabei leider komplett unter den Tisch. Auch die angegebenen Höhenmeter sind leider etwas fern der Realität bemessen und bei Etappe 11 fehlen in der Angabe fehlerhafter Weise rund 1.000. Auch sind die Einordnung nach Schwierigkeit (blau, rot, schwarz) sehr mit Vorsicht zu genießen. Und auch die Karten im Buch viel zu ungenau.

Der Traumpfad München-Venedig ist ein großartiges Abenteuer und ich kann es jedem nur wärmsten empfehlen, sich auf den Weg zu machen, der die Möglichkeiten hat. Für einen ersten Überblick *vor* der Tour ist der GRÜNE Wanderführer hier vielleicht ganz ok. Auf der Tour sollte es dann aber der ROTE sein. Zusätzliches Kartenmaterial und/oder GPS-Gerät sind bei beiden allerdings ratsam.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2012
Eigentlich müsste man dieses Buch an den Verlag zurückschicken und sein Geld zurück fordern! An diesem Buch passt überhaupt nichts:

Absolut mangelhafte Beschreibung der Etappen, bei denen mir manchmal der Verdacht kam, daß die Autoren die Strecke überhaupt nicht gelaufen sind. Statt Fakten wird hier von Almwiesen und Blümchen gefaselt, dafür werden kritische Stellen auf dem Weg nicht erwähnt. Schwere Aufstiege wie z.B. die Nives-Scharte werden als "problemlose kleine Kraxelei" abgetan. Ich Gesprächen auf der Puez-Hütte waren sich die meisten MV-Wanderer darüber einig, daß das alles andere als eine kleine Kraxelei war - wer hier nicht schwindelfrei ist, der sollte die Umgehung nutzen. Der Weg ist ausgesetzt, die Seilversicherung nicht durchgegehend, die Leiter wackelig. Es ist schon fast fahrlässig, wie schlecht anstrengende und ausgesetzte Wegstellen hier beschrieben werden. Klar, wer nicht über die Nives-Scharte kommt, der hat eigentlich in den Dolomiten nichts zu suchen, aber eine solche - für normale Wanderer doch etwas kritische Stelle - mit "kleine Kraxelei" zu umschreiben, ohne ins Detail zu gehen, ist unglaublich. Grundsätzlich sind die Beschreibungen des Weges zu kurz, dafür wird Platz für Bilder von Schafen (S. 104) und badenden Männern (S. 140) verschwendet, die in einem Wanderführer nichts zu suchen haben. Für den 4 Std. langen Aufstieg vom Grödner Joch zur Boehütte - nicht nur m.E. der anstrengendste Teil des gesamten Weges von München nach Venedig - steht ca. eine Viertelseite Text zur Verfügung, die den Zustand (sehr steil, viele Seilversicherungen, Stahltritte im Fels, absolute Schwindelfreiheit notwendig) des Weges nicht beschreibt, dafür aber darauf eingeht, das die Pisiciaduhütte doch so liebevoll geführt wird. Wir haben unterwegs eine Frau getroffen, die mit ihren Kräften und Nerven absolut am Ende war und davor nicht wusste, auf was sie sich eingelassen hat. Klar, in der Seitentasche ihres Rucksacks steckte der Bruckmann-Führer.

Absurd sind die jämmerlich schlechten Höhenprofile, aus denen man absolut _NICHTS_ herauslesen kann (selbst schwere Etappen in den Dolomiten sehen darauf aus wie Flachetappen). Warum ist in einem Höhenprofil der Bereich von 0 bis 2000 m.ü.NN. eingezeichnet, wenn die komplette Etappe _über_ 2000 m verläuft? Über dem Höhenprofil wird dazu noch soviel Platz verplempert, daß für die eigentliche, relevante Information in den Höhenprofilen nur noch 4 bis 5 Millimeter übrig bleiben.

Die angegeben Wanderzeiten wurden vermutlich mit einem Würfel festgelegt, anders sind die Abweichungen zur Realität und zum Rother Wanderführer nicht zu erklären. Wanderzeiten sind immer subjetiv, aber der Bruckmann liegt eigentlich immer komplett daneben.

Ich war mit dem Bruckmann bis zur Olperer Hütte unterwegs und bin dann auf den Rother Wanderführer umgestiegen - ein Unterschied wie Tag und Nacht! Alle - ausnahmslos alle! - Wanderer, die ich unterwegs auf dem Traumpfad getroffen habe und die mit dem Bruckmann unterwegs waren, haben nur geflucht und sich dringend den Rother Wanderführer gewünscht. O-Ton, als sich 2 Wanderer auf der Boehütte getroffen haben und der Bruckmann auf dem Tisch lag: "Na, auch mit dem Sch*****-Buch unterwegs?".

Leute, MV ist eine tolle Sache und ich kann es nur jedem empfehlen diesen Weg zu gehen, aber tut euch dieses Buch nicht an, 1 Stern ist eigentlich noch zu viel.
44 Kommentare| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2012
Neuauflage 2011 entspricht aus folgenden Gründen nicht den gestellten Erwartungen:

1. Verlag reagiert nicht auf Hinweis und Frage zu fehlerhaften Höhenmeter-Angaben. Die gelaufenen Höhenmeter scheinen nicht barometrisch ermittelt worden zu sein, oder aber per GPS mit entsprechendem Korrekturprogramm.
2. Kartendarstellung mit zu wenig Information
3. Etliche objektive Fehler in der Wegbeschreibung welche zu Fehlinterpretationen führen
4. Zeitangaben und Wegdistanzen sind korrekturbedürftig

Wanderführer in dieser Form aus meiner und der Sicht anderer nicht besonders empfehlenswert.
Es gibt für diese Tour bessere Beschreibungen
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2014
...doch leider gibt es auch in der neuen Fassung noch einige Fehler: Hütten existieren nicht mehr, Wege sind verfallen oder gesperrt und selbst mit extra Kartenmaterial wünscht man sich an manchen Stellen weniger lyrische Landschaftsbeschreibungen als detailiertere Wegbeschreibungen. Habe es mit anderen Wanderführern, die den selben Weg beschreiben verglichen und kann nur sagen, im Vergleich bekommt es 4 von 5 Sternen, allerdings sind definitiv Überarbeitungen nötig.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2011
Nette Lektüre zum Einstimmen vor der Wanderung, allerdings während der Wanderung war das Buch für uns nicht nicht hilfreich.
Die Beschreibungen sind sehr blumig geschreiben und auf schwierige Passagen wird nicht ausreichend hingewiesen, was dann an einigen Stellen des Traumpfades zu einem Problem wurde.
Auch mussten wir leider feststellen, dass viele der angegebenen Zeit- und Kilometerangaben weit von der Realität entfernt waren. Was im Buch eine rote (mittelschwere) Wanderung ist, wird vom DAV als schwarze (schweren) Wanderung ausgewiesen.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2012
Ich habe heuer die München-Venedig Tour gemacht, zum Glück mit einem anderen Buch. Deshalb kann ich die Vorrezessionen ausdrücklich bestätigen! Das Buch ist völlig unbrauchbar!
Das geht bei irrsinnigen Ausrüstungslisten los (wofür soll die Isomatte sein) und endet bei fehlerhaften Wegbeschreibungen, unbrauchbaren "Karten" (sind in Wirklichkeit nur gemalte Skizzen), falschen Zeit- und Höhenangaben leider noch nicht.

Absoluter Fehlkauf!
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2013
Dieser Wanderführer hält was er verspricht! Wir hatten uns für unsere München Venedig Tour den Wanderführer von Bruckmann gekauft und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Alle Angaben und Informationen wie z.B. Gehzeiten waren korrekt. Auch die Größe des Buches war ideal, er ist klein und passt in jede Beintasche. Insgesamt können wir aus unserer Sicht den Wanderführer deshalb nur empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2016
Alles wie zugesagt! Würde immer wieder hier kaufen! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2013
Ich habe mir das Buch gewünscht, weil ich die Originalroute von Ludwig Graßler nachwandern wollte. In 28 Tagen von München nach Venedig zu gehen war lange mein Traum. Ich hab's jetzt endlich gemacht - allerdings, um ehrlich zu sein, nicht an einem Stück. Das Buch war absolut ideal, besonders wegen der Wegalternativen und Quartiertipps für Zwischenstopps, mit denen ich den einen oder anderen langen Weg gekürzt habe. Alle Infos waren okay, soweit ich das nachprüfen konnte. Freunde hatten den roten Führer von Bruckmann, aber mein Buch schien mir aktueller und vollständiger. Ich war außerdem sehr froh über die Praxistipps zu alpinen Gefahren, der Ausrüstung und den Jahreszeiten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken