flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive



am 23. Oktober 2013
Leider steht in der Artikelbeschreibung:

*Ermöglicht die Anzeige Ihrer aktuellen Herzfrequenz auf Ihrem Apple iPhone 4S / iPhone 5 / iPod touch 5te Generation / iPad 3te & 4te Generation sowie dem iPad mini ab der ersten 1ten Generation sowie Nokia Lumia 920 & 820.

Dies ist im Fall der Nokia Lumia leider nicht richtig, denn der Pulsgurt funktioniert mit diesen nicht!

Wie meine Recherchen gezeigt haben wurde beim Windows Phone 8 GDR2 Update die Bluetooth 4.0 Funktionalität nicht beim 920 und 820 hinzugefügt (obwohl die Hardware das kann). "Nur" beim 520, 620 und 720. Mit diesen könnte der Gurt also funktionieren.

Nichts desto trotz habe ich ihn wegen meinem Lumia 920 bestellt und dadurch 0 Sterne für die Artikelbeschreibung. Da der Gurt aber evtl. gar nicht schlecht ist wenn man ein Handy hat mit dem er funktioniert habe ich der Fairness halber 3 Sterne gegeben!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. April 2015
Getestet und funktioniert mit:
- iPhone 6
- App RunKeeper
- App Runtastic Pro
- App SportsTracker

Brustgurt anlegen, Bluetooth auf dem Smartphone aktivieren, in der jeweiligen App den Brustgurt verbinden.
Der Brustgurt wurde sofort in allen Apps gefunden. Der Vorgang muss nur einmalig ausgeführt werden. Bei jedem weiteren Anlegen des Brustgurtes und Starten der Apps wird der Brustgurt sofort gefunden.
Ich verwende den Gurt seid ca. 4 Wochen fast täglich beim Laufen und Radfahren und habe damit keine Probleme. Auch der Akku des Gurtes hält bis jetzt durch. Und das zu einem günstigen Preis (ca. 41 EUR).
Ich bin sehr zufrieden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. August 2014
Dieser Sensor funktioniert gut mit dem iPhone 5s über Bluetooth und den Apps Runtastic und Endomondo. Die Koppelung erfolgt problemlos und schnell; ferner kam es während des Betriebes zu keinem Ausfall. Der Gurt ist recht leicht und hält sehr gut durch die großen Kontakt-Gummis. Mit 36 Euro ist dieser Pulsgurt sehr preiswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Oktober 2014
Ich nutze den iMaze-Gurt mit meinem iPhone 5S und der Runtastic App. Funktioniert wie er soll, tadellos. Kann ich nur empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. August 2014
Funktioniert sehr gut über iphone 5
Batterie ist nach 2 Monaten immer noch Top
Bluetooth überträgt Geschw. ,Höhe, Herzfrequenz,
Flüssigkeitsbedarf, Kalorien
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. September 2013
Habe lange nach einem kompatiblen Gurt für das Nokia Lumia 920 meines Vaters gesucht. Leider war mein Geburtstagsgeschenk in Form des Pulsgurts unbrauchbar, da er sich nicht mit dem Handy verbunden hat.

Hoffe die Beschreibung wird geändert - Frechheit!
33 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Mai 2013
Ich habe bisher immer mit einen Brustgurt trainiert, der einen Dongle am iPhone benötigt hat. Das war sehr umständlich und ärgerlich, da ich ein Sportarmband benutzte das keine Aussparung für den Dongle besaß. Mit dem iMaze Brustgurt ist dieses Problem Geschichte.

Auspacken:
Positiv beim Auspacken ist mir sofort aufgefallen, dass iMaze eine deutsche Anleitung mitliefert. Braucht man zwar nicht zwingend aber gut zu wissen, dass so etwas dabei ist. Neben der Anleitung befinden sich im Paket natürlich noch der Brustgurt sowie die Sendeeinheit. Der Brustgurt wird über zwei Druckknöpfe mit der Sendeeinheit verbunden. Eine Batterie befindet sich bereits im Sender und kann einfach ausgetauscht werden. Zur Kapazität der Batterie kann ich nichts sagen aber mein Brustgurt funktioniert seit ein paar Wochen ohne Probleme.

Funktionalität:
Mit der beiliegenden Bedienungsanleitung ist das koppeln überhaupt kein Problem. Man sollte aber (auch das steht in der Anleitung) vor dem ersten Versuch alle Apps schließen sowie das iPhone ausschalten und danach wieder einschalten. Vielleicht geht es auch ohne aber das habe ich nicht probiert. Nach dem ersten koppeln verbindet sich der Brustgurt nach dem anlegen nämlich automatisch mit der App. Ich verwende runtastic und habe mir auch kurz die iMaze App angeschaut. Die iMaze App ist okay aber runtastic ist wesentlich besser. Dafür kostet die iMaze App nix. Dass es eine kostenpflichtige Version gibt, wie hier kurz mal geschrieben, ist mir gar nicht aufgefallen. Ich habe keine Funktion vermisst.

Bei runtastic funktioniert der Gurt ohne Probleme. Einfach über die Einstellungen koppeln und los geht’s. Die Herzfrequenz wird lückenlos aufgezeichnet. Ich bin kein Mediziner aber meiner Meinung nach ist die Messung sehr akkurat. Ich hatte keine Ausschläge die mir irgendwie seltsam vorkamen. Auch das Intervall-Training funktioniert mit dem Herzgurt sehr gut. Der Brustgurt tut also was er soll und das ohne Dongle oder Zusatzsoftware. Dafür 5 Sterne.

Ergonomie:
Die Passform des Gurts kann einfach an den Brustumfang angepasst werden. Angeblich ist der Gurt sogar wasserdicht aber das habe ich nicht ausprobiert. Wenn er richtig eingestellt ist, dann zwickt und drückt bei mir auch nichts. Das war bei meinem alten Wahoo Brustgurt anders.

Kompatibilität:
Bei den Bewertungen wird sich darüber beschwert, dass nicht vermerkt ist, dass nur das iPhone geht und keine Android Telefone. Das kann ich leider nicht nachvollziehen, da in der recht ausführlichen Beschreibung alles genau vermerkt ist. Ich habe es wie gesagt mit dem iPhone ausprobiert. Es soll auch mit einigen Nokia Telefonen und BlackBerry Telefonen geben. Das bis jetzt noch keine App vorhanden ist, ist meiner Meinung nach nicht die Schuld von iMaze. Übrigens habe ich letzte Woche einige News gelesen, dass Google bei Android auch an der Unterstützung von Bluetooth 4.0 arbeitet. Dann wäre dieser Gurt vielleicht auch mit anderen Telefonen kompatibel.

Fazit:
Wer einen zuverlässigen Brustgurt sucht, der mit dem iPhone wunderbar funktioniert, der liegt hier genau richtig.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Mai 2013
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Am meisten Geduld benötigt man zum Auspacken des Beipackzettelsalats.
Eine englische Anleitung zum Anlegen des Gurtes,
eine separate Anleitung zum Pairen mit iPhone 4S/5
und noch ein langer Ausdruck mit kompatiblen Apps
plus Hinweis auf die eigene kostenlose App,
sollte man noch keine passende haben.

Mein Test war mit einem iPhone 5 und Runtastic.
Bluetooth am Handy einschalten, in Runtastic Bluetooth Brustgurt auswählen,
in 5 Sekunden war der Gurt verbunden.

Der elastische Brustgurt selbst verbindet sich Druckknöpfen
vorne an der Sendeeinheit, die mit einer Knopfzelle gespeist wird.
Der Gurt lässt sich einfach in der Länge verstellen und
in die richtige Position unter der Brust bringen.
Falls man noch nicht angeschwitzt ist, hilft mit ein bisschen Spucke
den Kontaktbereichen links und rechts neben dem Sender unten am Gurt
die nötige elektrische Leitfähigkeit zu geben und sofort erscheint auch der Puls
in der App.

Beim Mountainbiken, wenn sich das Lungenvolumen stark verändert oder der
Oberkörper dabei gestreckt ist, hat man manchmal das Gefühl der Gurt würde rutschen.
Nach Ende der Fahrt war die Sendeeinheit aber noch in Position und auch die Bewegung
des Gurtes wesentlich geringer als es sich anfühlte - trotz durchaus sehr holprigen Passagen.
Die Messung war durchgängig, ohne Lücken oder unplausiblen Ausschlägen.
Dasselbe gilt für Laufeinheiten, nur, dass das Rutschgefühl wesentlich geringer ist.
So ist die einzige Kritik, dass der Gurt gegen Ende beim Tragen ein bisschen unangenehm wurde,
wobei nicht auszuschließen ist, dass es mit an der noch fehlenden Gewöhnung an diesen Gurt liegt.

Fazit. Einfach, unkompliziert, tut was es verspricht.
Die meisten werden das ganze beiliegende Papier bis zum Batteriewechsel ungesehen in der Schachtel lassen können.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Juli 2013
Ich verwende den Brustgurt in Kombination mit Runtastic pro. Habe aber auch schon die App vom Hersteller verwendet, funktioniert tadellos. Ich finde allerdings Runtastic etwas übersichtlicher

Im Kombination mit dem 4s und dem Brustgurt eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten der Trainingskontrolle bzw. Dokumentation. Der iMaze Brustgurt steigerte auch deutlich meine Motivation. Seit ich den Brustgurt habe, bin ich regelmäßig beim Joggen.

Der Gurt an sich ist sehr gut verarbeitet und trägt sich super. Durch Bluetooth 4.0 ist das Verbinden kinderleicht. Einfach die gewünschte App öffnen und in den Einstellungen den Brustgurt einschalten. Zuerst dachte ich mir das sich der "schwache" Akku des iPhone der jetzt auch noch mit dem Brustgurt verbunden ist, nach jeder Laufeinheit neu geladen werden muss. Doch bei 100% Akku zu Beginn einer 45min Laufeinheit bei der die App mit eingeschaltetem GPS und Musik waren am Ende noch 86% übrig!

Der Gurt an sich ist waschbar nur den Sender sollte man nicht unbedingt in die Waschmaschine werfen.

+ Kompatibel mit wohl allen bekanntem Running Apps (habe nur ein paar getestet und mich für Runtastic entschieden)
+ Gurt waschbar
+ "angenehmes" Tragegefühl und optimale Verstellbarkeit
+ Stromverbrauch sehr gering (Nach drei Monaten reglemäßiger Benutzung sind keine Schwächen an der Batterie zu erkennen)
+ Schont auch den Akku des iPhone

Fazit:
Für mich eine klare Kaufempfehlung. Einfach zu bedienen und das Beste für mich ist der "integrierte" Motivationsschub. Tolles Produkt!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Juni 2013
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der IMaze Brustgurt übermittelt die Herzfrequenz drahtlos an das jeweilige Smartphone, wo der Puls und verbrannte Kalorien in einer App, die man sich vorher runterladen muss , aufgezeichnet werden. Es gibt hier verschiedene Apps und je nach Sportneigung kann man entscheiden, welche am besten geeignet ist. Dank der detaillierten Bedienungsanleitung ( die zwar zugegebenermaßen ein bisschen selbstgebastelt aussieht, ein Ausdruck aus dem Internet fotokopiert- aber ihren Zweck voll erfüllt ) verläuft die Ankopplung unkompliziert. Der Gurt selbst ist bequem und beliebig verstellbar. Die moderne Version der guten, alten Pulsuhr.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)