Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
21
3,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Mai 2016
The problem with writing a review for a book is that you always have a standard to compare to - the same with movies who don't win the oscar becaue there are too many better movies this year nominated for it. I've read about 150 paranormal/fiction/fantasy books and the best one so far is the Afterlife Saga by Stephanie Hudson. Granted, you can't compare Afterlife with this book, but from all the books I've read, this one didn't capture me that much:
1) The chapters are too short (I don't even think that the kindle version has 297 pages, it was far shorter than that as I needed 10min for 10%). You read about 3-4min for each chapter, that's not enough to put high quality content into it - the depth was definitely missing. Actually, I don't understand why she made so many books if the first one is so short (well, I do understand, it's all about money...).
2) The characters lacked personality. Sofia: The only thing you know about her is that she has auburn hair, a mental mother and has regular panic attacks. Then, she meets a vampire (and doesn't even freak out on the fact that vampires exist - wtf?), and suddenly she's the bravest of all - why? Derek: For some reason (nobody knows) he is the most feared and has incredible bloodlust after waking up, still he has no problems sleeping next to Sofia after - yeah what, a few weeks? Days? There's no track of time in those books. He is a high ranking vampire, but somehow he doesn't seem very masculine to me, more boyish.
3) It may sound strange, but I didn't feel anything. I didn't feel love or pain or horror or whatever the author wrote about. There were just sentences that blended together, but the story lacks the power to really feel with the characters.
4) After finishing the book I realized that nothing really happened. Yeah, there were two or three dangerous situations, but if those situations are written in 3-min-chapters, it doesn't really capture you. So, when Sofia says in one of the last chapters "We've been through so much" I nearly choked.
5) Wording: Maybe the saga is for the younger readers or the ones who like shallow stories, but more than 70% of the sentences began with "I". I'm a writer myself and I know how hard it is to avoid "I" when writing in the first perspective, but that's exactly the challenge.
6) The story with her being part of his harem gave the reader a wrong impression because he never used any one of the girls for sex or as slaves in general. The only question is: Why? Because he's such a good guy? Then why does everyone fear him?
Too many quesitons left unanswered. I hardly ever give less than 4 stars and 90% of the books I've read where really good, but definitely not this one. Won't read the others.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2014
Die Story fängt wirklich gut an - Die Hauptdarstellerin wird entführt, um die Sklavin oder Haremsdame eines mächtigen Vampirs zu werden, der jahrhundertelang geschlafen hat. Leider fängt es da schon an: Der Vampir hat fünf Sklavinnen, mit denen er weder schläft, noch ihr Blut trinkt...dafür dürfen sie Kampfunterricht nehmen, TV schauen und eigenen Zimmer gestalten. Wo genau ist der Sinn der Sache? Außerdem empfinde ich die Liebesgeschichte zwischen den beiben nicht gerade als glaubwürdig....und es gibt zuviel schwarz-weiß Malerei. Und zum Schluss wirds ein wenig langweilig...leider.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2013
How did I get this novel?- I surfed the kindle-shop, threw a closer glance to my recommendations and saw in similar products the cover of "A Shade of Vampire" by Bella Forrest, clicked, read the blurb and bought it.
Last week I read a devastating review by a passionately fan of Twilight who had said that "A Shade of Vampire" is completely boring and you should better not read it. So I began to read two days ago and was amazed. Bella Forrest's characters are so much stronger than Stephenie Meyer's. The female protagonist Sofia isn't as vague as Bella is, she isn't flawless but she is much more interesting than Bella Swan.
The story is totally different to Twilight, in "A Shade of Vampire" the coven lives in "The Shade" a secret place, where they're hiding from the hunters. Humans are their slaves and so is Sofia a part of Derek Novak's harem, but he's different and he fell in love...
I can't await to read "A shade of blood"!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2013
Hier hat man mal einen Vampir-Roman aus einem anderen Blickwinkel. Sie sind mal nicht so heldenhaft. In diesem Buch fängt man erst so nach 75% an, Sympathien für einige der Blutsauger zu hegen, die versteckt auf einer Insel leben, die in ewiger Nacht existiert. Das Stilmittel, das der Erzähler von Kapitel zu Kapitel wechselt, mag vielleicht nicht jeder aber hier passt es super!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2015
Die Einführung der Hauptfigur Sophia zu Anfang der Geschichte empfand ich noch als einigermaßen gelungen. Hier wurde wenigstens ein bisschen biographischer Hintergrund geliefert. Die eigentliche Geschichte aber, um den eben wieder erwachten Vampirprinzen (wider Willen) Derek und seine Sippe bleibt völlig flach. Die von Derek vor Jahrhunderten für seine Familie geschaffene Zuflucht auf der in Dunkelheit gehüllte Insel namens The Shade wird nur rudimentär beschrieben (so ne krude Mischung aus Lost und high-end Baumwipfel Familien Resort). Derek steht ein eigener Harem aus fünf attraktiven jungen Frauen zur Verfügung, die aber bis auf Sophia nicht weiter beschrieben werden und von denen er sich weder ernährt, noch sonst in irgeneiner Form bedienen lässt. Dass Sophia und er am Ende (nach 2h Lesezeit) ineinander verliebt sind, lässt sich von ihrer Seite vlt. durch das Stockholm Syndrom erklären. Bei ihm käme Sauerstoffmangel im Gehirn während des 500jährigen Beautyschlafes in Frage. Das ist aber reine Spekulation, da das Buch leider keine nachvollziehbaren Gründe für eine derartige Beziehung-Entwicklung liefert. Die Serie mit Twilight zu vergleichen ist einfach nur PR. Da ist eben noch ne Autorin auf den Vampirzug mit aufgesprungen. Das Geld und v.a. die zwei Stunden Lebenszeit kann man sich getrost sparen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2016
Ich bin großer Fan von beiden Buchreihen und war begeistert, als ich die Werbung für dieses Buch gesehen habe. Aber ich wurde schwer enttäuscht. Das hat nichts mit einer Mischung aus beiden zu tun, eher ein Abklatsch von Vampire Diaries. Ich hatte das Gefühl schlechte Fanfiction zu lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2016
Auch wenn die Story manchmal etwas vorhersehbar ist. Sie ist sehr gut geschrieben. Einfache aber sehr bildhafte Sprache.
Für mich das ideale Buch für zwischendurch im stressigen Alltag...
Was mir nicht besonders gefällt: die Länge. Mit unter 300 Seiten eindeutig zu kurz.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2014
ich war sehr skeptisch, als ich für den Kauf dieses Buches entschieden habe. Aber ich dachte für den Preis kann ich erst mal nix falsch machen.

Ich wurde nicht enttäuscht. Mittlerweile lese ich Band 5 und denke schon jetzt mit Schrecken daran, dass die Serie auch ein Ende hat. Ich kann gar nicht genug bekommen.

Liebesgeschichte und Handlung!

Perfekte Mischung.

Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2013
Ich bin auf dieses Buch gestoßen, während ich den kindle shop durchgestöbert habe. Es ist sehr spanned. Nachdem ich das erste Buch gelesen habe, habe ich mir gleich das 2. und 3. Buch gekauft, auch alle sehr sehr gut!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2016
Auf Facebook wurde mir diese Serie als das Neue für Twilight-Fans angepriesen. Ich bin maßlos enttäuscht. Die Story ist platt und unausgereift. Die einzige Gemeinsamkeit mit Twilight stellt wohl das Thema der Vampire dar.

Keine Empfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken