Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. September 2013
Das Buch lies sich gut lesen und hat mich sehr gut unterhalten.
Obwohl ich es an einem Tag durchgelesen habe, hat es sich gelohnt.
Ich kann es zur lockeren Unterhaltung empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2012
Ada Blitzkrieg steht nicht nur mitten im Hipstergewitter, sie ist vermutlich der Auslöser. Und sie kann auch tatsächlich schreiben, wobei man auf der längeren Strecke schon bemerkt, dass Twitter ihre eigentliche Stärke ist.Die kurz geschlagene Pointe besiegt den lang angelegten Spaß. Mit auf Papier umgerechneten knapp 80 Seiten handelt es sich beim Dackelkrieg auch eher um eine längere Kurzgeschichte als um einen wirklichen Roman, aber niemand schreit Etikettenschwindel, weil sich natürlich auch 64seitige "Arztromane" super verkaufen. Insofern: Begründe ein neues Genre, Ada, Dr. Blitzkrieg, Tochter der Herzen - Befindlichkeiten auf 64 Seiten. Für den Anfang ganz nett, würde aber gerne einen richtigen Roman von Frau Blitzkrieg lesen.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2013
Nach dem Lesen der Kurzbeschreibung habe ich etwas anderes erwartet und mich daher sehr schlecht eingefunden. Dennoch ist dieses Buch mit viel Wortwitz, schwarzem Humor und dem Charme der 90er bei mir angekommen. Ein recht unterhaltsamer "Roman".
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2014
Das sympathische an dem Buch ist, dass man sich in den Erinnerungen stellenweise wiederentdeckt und so Parallelen zur Kindheit und Jugend findet.

Und dass ist auch der Grund warum das Buch sehr langweilig ist, weil z.B. Schule schwänzen, um mit den von den Eltern finanzierten Auto zu McDonalds zu fahren einfach millionenfach passiert ist in diesem Land. Es ist und bleibt langweilig. Aber diese Rebellion gegen das Kleinbürgertum kann die Autorin ganz gut, mit der entsprechenden Sprache dieser Zeit, darstellen.

Die Antihaltung ist auf die dauer ermüdend. Man bekommt das Gefühl, die Autorin wird am Ende das, was sie kritisiert. Die einzige Protestform scheint die Nahrungsaufnahme zu sein.

Am Ende, und in ihrem Twitter-Feed kann man es gut nachlesen, geht die Autorin dann doch im Haushalt und am Herd auf. Die deutsche Hausfrau 2.0.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2012
Auf das Buch „Dackelkrieg – Rouladen und Rap“ bin ich durch eine Empfehlung von Sarah Kuttner gestoßen. Ich habe mir dann hier bei Amazon die Beschreibung angesehen und die 3,99 investiert.
Dackelkrieg ist eigentlich kein richtiger Roman, sondern eher eine Sammlung von 11 Kurzgeschichten aus dem Leben der Autorin.

Am Ende des Buches angekommen, bin ich unentschlossen, ob ich es gut finden soll oder nicht. Manche Texte sprühen vor Witz und man kann sich an der guten Beobachtungsgabe und der irren Phantasie von Ada Blitzkrieg erfreuen (z.B., wenn sie erzählt, wie ihre Katze zum Internetstar wird, oder wenn sie darauf hinweist, dass Tiere im Gegensatz zu Produktdesignern und Werbern naturschön sind und kein Fotoshop brauchen).

Auf der anderen Seite ist mir die Autorin oft viel zu negativ und wälzt sich zu oft in ihrem eigenen Weltschmerz.
Zwänge, Neurosen und der Ekel bei den Erinnerungen an ihre kleinbürgerliche Kindheit, sind die Hauptthemen aller Kurzgeschichten in diesem Buch. Für meinen Geschmack zu viel Selbstmitleid!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2013
Ada Blitzkrieg, die nicht nur twittert oder auf ihrem Blog schöne Einträge verfasst, schreibt ein Buch:
Buch besteht aus lauter kleinen, lustigen aber auch tiefgründig-emotionalen Kurzgeschichten bzw. Anekdoten. Um ehrlich zu sein, dachte ich auch ab und an OH MEIN GOTT - aber wenn man genauer darüber nachdenkt, handelt man in vielen Situationen ähnlich bzw. sieht dabei genauso dämlich aus.
Ada Blitzkrieg schafft es hervorragend als Protagonistin des Buches den Leser miteinzubeziehen. Leider ist dieses Werk nicht jedermanns Geschmack; ich empfehle es trotzdem jeden, der sich täglich in die U-Bahn hockt, dabei eine Fritz Cola trinkt und seinen selbst gemachten Amaranth-Gemüse-Salat bei sich führt.
Viel Spaß =)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2014
Eine Ansammlung autobiografischer Kurzgeschichten aus der Kindheit der Autorin. Stellenweise lustig, meistens aber nicht, zumindest nicht für mich. Es mag auch daran liegen, dass ich (35, männlich) mich mit der Protagonistin nicht wirklich identifizieren kann. Ich kaufte das Buch, um Ada ein warmes Abendessen zu finanzieren, das war es aber Wert.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2012
Rouladen und Rap. Ein Buch voller Laser, Katzenaugen und das scheitern an der Supermarktkasse. Soziale Zwänge treffen auf persönliche Neurosen und das wegsnacken von Bärchenwurst am heimischen Kühlschrank.
Lobotomie durch Worte. Textkrieg. Dackelkrieg mitten im Gehirn.
Die 90er sind zurück und das Internet stürzt mit den Rollerblades ins Weinregal weil es das Kindle nicht mehr aus der Hand legen kann.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
Ich musste bei diesem Buch sehr oft Lachen, weil die Autorin viele Dinge, vor allem Erinnerungen aus den 90ern
absolut treffend auf den Punkt bringt. Die Anekdoten sind sehr amüsant.
Ich mag die Sprache und Vergleiche der Autorin sehr.
Was ich jedoch vermisste, war der "rote Faden" bzw. eine Handlung.
Eigentlich sind es eher einzelne Geschichten - und als ich dachte: "was kommt als Nächstes?!", war das Buch auch schon zu Ende.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2013
Mit Sicherheit nicht für jedermann, aber wenn man die ein oder andere Sache von Frau Blitzkrieg schonmal gesehn hat und sich für diesen kreativen Umgang mit Text begeistern kann ist hier absolut richtig aufgehoben. Den autobiografischen weg um kindheitstraumata zu verarbeiten mal auf eine unkonventionelle weiße beschritten. Definitiv mein highlight dieses Jahr. Und nächstes Jahr bestimmt auch noch.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken