Herbst/Winter-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More leifheitkw40 Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
43
4,0 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:12,46 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Wow! Eine starke französische Liebes Komödie jenseits der langweiligen Norm! Die bezaubernede Audrey Tatou ("ZUSAMMEN IST MAN WENIGER ALLEIN" und "AMÉLIE") spielt Irene eine Frau, die es auf reiche, ältere Männer abgesehen hat und kurz vor der Hochzeit mit solch einem Kaliber steht. An ihrem Geburtstag geht sie in eine Hotelbar und hält den schüchternen Barkeeper Jean (Gad Elmaleh), der gerade nichts zu tun hat, für eine reichen Mann. Sie finden gefallen aneinander und verbringen eine Nacht zusammen. Am nächsten Tag will Jean die Fassade aufrecht erhalten, was ihm jedoch nicht gelingt. Dabei kommt raus, dass Irene ihn nicht will, da er arm ist. Ihr Verlobter wirft sie raus und sie sucht sich ein neues Opfer, während Jean durch einen Zufall ihre Masche übernimmt und ins Geschäft einsteigt. Dabei kommt es, wie es kommen muss man sieht sich öfters und mag sich immer noch..
Filmfans wissen sicher was passiert, jedoch ist das Ganze recht charmant und leichtfüßig umgesetzt, wo auch die Kulisse der Cote d'Azur dazu passt. Deshalb ist "Liebe um jeden Preis" eine willkommene Abwechslung zu stereotypischen Komödien aus den USA, was auch am Charme und schauspielerischem Können der beiden Hauptdarsteller liegt!
11 Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2009
Durch eine Verwechslung verbringt die Hochstaplerin Irène eine Nacht mit dem schüchternen Kellner Jean. Jean arbeitet in einem Fünfsternehotel an der Côte d'Azur auch als Barmann, führt vertretungsweise Hunde aus und ist ein absolut zurückhaltender, ja unscheinbarer Typ. Die kesse Irène hält ihn versehentlich für einen Reichen, weshalb sie sich überhaupt auf ihn einlässt. Üblicherweise lässt sie sich nur mit vermögenden Männern ein, die sie aushalten.

Jean verliebt sich in die freche Irène, die von sich selbst sagt, sie sei brünett, klein, aber oho. Dummerweise bemerkt der derzeitige Liebhaber von Irène ihren Fehltritt und gibt ihr den Laufpass. Besonders dumm für sie, denn es sollte in drei Monaten geheiratet werden. Und darauf kommt es Irène an: sie will endlich ein gesichertes "Auskommen".

Als sie herausfindet, dass Jean mittellos ist, stößt sie ihn von sich. Mit so einem Klotz am Bein kann und will sie nichts anfangen. Doch Jean lässt nicht locker und stellt ihr nach. Da macht Irène ihn fertig und zieht ihn förmlich bis zur Unterhose aus: sie schröpft ihn dermaßen, dass er sogar seine Rentenversicherung und seine Sparbriefe vorzeitig kündigt, nur um ihr das bieten zu können, was sie von ihm verlangt. Sie hat ihn vollkommen in der Hand.

Die weitere Entwicklung des Films war für mich so nicht vorhersehbar. Ich finde den Film sehr warmherzig und habe sehr viel gelacht. Audrey Tautou und der Bühnenschauspieler Gad Elmaleh sind die perfekte Besetzung für diesen Film, auch wenn ich finde, dass Audrey zu dünn und ihre Ausschnitte zu tief sind. Besonders das Making of finde ich auf der DVD interessant: der Regisseur Pierre Salvadori, der selbst auch Schauspieler ist, geht jede einzelne Szene mit den Hauptdarstellern durch und spielt sie ihnen sogar vor. Mit Gad geht er dabei anders als mit Audrey um. Auch die herausgeschnittenen Szenen sind nett anzusehen.

Den deutschen Titel "Liebe um jeden Preis" hätte ich besser mit "Liebe hat ihren Preis" übersetzt. Die Dekadenz der Welt der Schönen und Reichen wird aufgezeigt, zum Beispiel in der Szene mit dem kleinen Hund oder in der Bemerkung "Ich habe sieben Jahre keinen Regen mehr gesehen." Aber um Gesellschaftskritik geht es dem Film nicht in erster Linie, denke ich, sondern eher um eine süße, nicht ganz realistische Liebesgeschichte mit viel Situationskomik.

Herzerfrischend!
11 Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2015
Ein amüsantes Märchen, so spritzig wie der reichlich vergossene Champagner. Ein Blick in eine Welt, die dem normalen Sterblichen sonst verwehrt ist und sich bei allem finanziellen Reichtum eher als Hölle, denn als Himmel darstellt. Man sieht, was für Geld zu haben ist und was nicht. Man erfährt, dass es sich lohnen kann, Alles auf eine Karte zu setzen und mit der Wurst des Portemonais nach der Speckseite des Herzens zu werfen. Nach den üblichen Tricks und Fährnissen dringen dann die wahren Bedürfnisse an die Oberfläche des Bewusstseins und wenn am Schluss zwei glückliche Menschen ohne einen Cent in ihre gemeinsame Zukunft kradeln, haben sie etwas über wahre Werte im Leben gelernt. Das wird gespielt von einer umwerfenden, entzückenden Tautou, deren Augen derart suggestiv in die Kamera schauen können, dass man erobert ist, ehe man sich's versieht. Elmaleh mimt den charmanten Tolpatsch, der dann doch so schnell und gründlich lernt, dass es eine wahre Freude ist. Französischer kann ein Film nicht sein. Ich liebe es!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2010
Eigentlich gebe ich allen vorangegangenen Rezendenten recht: von 1 - 5 Sternen ist alles möglich. Der Film präsentiert auf der einen Seite eine fade seichte Geschichte von zwei Liebeshungrigen nach einem besseren Leben auf der anderen Seite eine Komödie mit Witz und Humor.
Widersprechen muss ich der Rezenssion, dass solche Dinge nicht vorkommen können und grotesk sind. Solche Ränkeleien sind an der Côte d'Azur gang und gebe; und nicht nur dort. Mann/Frau angelt sich einen Partner/in für den Sommer und lässt ihn wieder fallen. Allerdings nicht unbedingt wegen Betrug sondern schlicht, weil man ihn/sie in den Winterferien nicht brauchen kann. Dem Reichtum sind da keine Grenzen gesetzt, wohl aber dem einfachen Beau oder Mädchen, welche eine Chance sehen.
Was mich an dem Film stört ist die nicht vorhandene Authenzität von Irene (A. Tautou). Man nimmt ihr die Grand-Dame einfach nicht ab. Jean dagegen ist naiv und bleibt es auch, weil er einfach für seine Liebe alles tun würde. Ob eine Liebe bestehen bleibt, wenn man so viel für sie tut muss an anderer Stelle oder jeder für sich beantworten. Kurzum eine lustiger Film ohne Nachdenkcharakter für einen amüsanten DVD Abend. Nicht mehr und nicht weniger.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2013
Irene ist an der Cote d Azur auf Männerjagd. Die Femme Fatale weiß genau, wie man Millionären reihenweise den Kopf verdreht. Durch einen Irrtum hält sie den schüchternen, aber smarten Barkeeper Jean für einen wohlhabenden Hotelgast und verbringt die Nacht mit ihm. Als am nächsten Morgen klar wird, dass er nur ein mittelloser Angestellter ist, erkalten Irenes Gefühle sofort. Aber wird es Jean gelingen, ihr Herz zu erhobern?

Charmant und mit einer angenehmen Prise Humor versehen, schafft es der französische Film "Liebe um jeden Preis" den Zuschauer für sich zu gewinnen. Vor allem Fans des romantischen und verspielten Kinos werden sich bei diesem Film vollauf unterhalten fühlen und einen tollen Film erleben. Zwar muss die Story zweifellos als nicht sonderlich originell beschrieben werden, doch spielt dies, im Hinblick auf die gelungene Umsetzung, kaum eine Rolle. Vor allem Audrey Tautou glänzt hier einmal mehr mit ihrem unglaublichen Talent und umgarnt den Zuschauer geschickt mit ihrer Schönheit. Aber auch Gad Elmaleh, der hier die Rolle des schüchternen und unbeholfenen Jean übernimmt, weiß zu überzeugen und lässt sich sichtlich entspannt auf das Katz- und Mausspiel mit seiner hübschen Kollegin ein.

Die DVD erhält man, für Gegner der FSK-Logos, mit einem Wendecover ausgestattet. Zudem liegen der DVD u. a. ein umfangreiches Making of sowie "Deleted Scenes" bei.

Fazit:

Liebevoll, lustig, gut. Für Fans des Genres unbedingt zu empfehlen!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2014
Als erstes vorweg. Ich liebe Filme mit Audrey Tautou. Mein Mann...naja...Mann eben. Zwangsläufig muss er sich nun auch mal einen Film mit Ihr ansiehen. Diesen Film fand auch sehr sehr lustig und unterhaltsam.

Wir sind uns also beide einig, der Kauf des Filmes war eine sehr gute Entscheidung und kann daher gut weiter empfohlen werden.

Netter Familienfilm.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2012
Sie spielt ihre Rollen so selbstbewusst und natürlich!
Sie hat die Begabung eine gefühlvolle Nähe zwischen sich und dem Zuschauer aufzubauen. Man fühlt sich in ihren Filmen miteingeschlossen, so als wäre man leibhaftig dabei!
Zudem zieht sie einen bei jeder Szene, ob traurig oder ernst - nachdenklich oder humorvoll - verführerisch oder engagiert, voll in ihren Bann. Zu allem Überfluss verkörpert sie Personen mit denen man sich jederzeit absolut identifizieren kann!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2008
Ein Film der den französischen Charme besitzt. Nicht aalglatt wie die US-amerikanischen Produktionen. Eher zum leichten schmunzeln, nicht platter Witz, hintergründig, bissig, der einwenig gesellschaftskritisch ist, ein Film wie man ihn aus Frankreich - der großen eigenständigen, sich nicht dem Boulevardgeschmack unterwürftigen Nation - erwartet. Sehr gut, an Menschen gerichtet, die sich fragen sollen, ist Geld alles? Umwerfend gute Schauspielerin, Audrey Tautou.
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2012
In dieser französischen Komödie bietet Audrey Tautou eine Glanzleistung ihres Könnens und noch nie war sie so bezaubernd in ihrer Rolle, da kann man schon mal leicht in Gefahr geraten sich in diese Schönheit zu verlieben. Als "Amelie" wurde sie weltbekannt, aber, sie kann auch anders und das verdammt gut, so daß es von mir nur Lobesbekundungen geben kann. Es ist wirklich ein Genuss, ein Talent so brillieren zu sehen, eine absolute Steigerung ihres Wirkens. Mit Sicherheit die Idealbesetzung für beide Hauptdarsteller, so das man beste Unterhaltung erwarten kann, eben Filmkost vom allerfeinsten. Hier stimmt einfach alles, von der Story, über das Drehbuch, einer überzeugenden Regieleistung bis zu den Nebendarstellern. Für mich ein absoluter Überraschungshit mit Wohlfühl-Charakter ! Genau das richtige Futter für den Kömödien-Liebhaber ! In dieser Liebesgeschichte bekommt der Spruch "Irren ist menschlich" seine ganz eigene Bedeutung. Und überhaupt: Was würden sie für die Liebe ihres Lebens riskieren ?
Gutes muß nicht unbedingt teuer sein und so gibt es dieses Film-Juwel schon für wenig Geld zu haben, obwohl die DVD-Ausgabe gewiss mehr verdient hätte. Im Vergleich zum Kauf einer Kinokarte ist man dabei klar im Vorteil. Es wird sich auf jeden Fall lohnen, egal zu welchem
Preis.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2013
Audrey Tautou spielt in "Liebe um jeden Preis" eine sehr materialistisch fixierte, junge Frau, die bewusst reiche Männer um den Finger wickelt, um ohne Arbeit durchs Leben zu kommen. Ihre Beziehungen sind mehr von finanziellem Reichtum als von Liebe geprägt und generell sehr oberflächlicher Natur - bis sie den schüchternen Kellner Jean kennenlernt (den sie zunächst irrtümlicherweise ebenfalls für reich hält). Er verliebt sich sofort in sie - Irène jedoch ist nur an Geld interessiert, welches Jean ihr eigentlich nicht bieten kann. Aufgrund seiner Gefühle für sie kauft er ihr trotzdem alles was sie möchte - bis er völlig pleite ist und schließlich dasselbe Spiel wie Irène beginnt und sich von einer reichen Hotelkundin aushalten lässt. Am Ende merken jedoch beide, dass sie so nicht auf Dauer weitermachen können, und beschließen, mit diesem unehrlichen Leben aufzuhören und gemeinsam ein neues anzufangen.

Sehr schöner, angenehmer Film mit dem typisch französischen Charme & Humor.
Audrey Tautou spielt ihre Rolle mal wieder super.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken