find Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. März 2013
I. Vorbemerkung
Warum ist der Kindle Fire HD 8.9 vielleicht eine gute Investition? Weil er für das, was er bietet tatsächlich unschlagbar günstig ist.
Auf Grund der hohen Auflösung & Qualität des Displays, sowie dem technischen Grundgerüst ist der Kindle meines Erachtens vergleichbar mit dem Ipad 4 einerseits und dem Google Nexus 10 andererseits. Bei allen Unterschieden im Detail denke ich, dass die Geräte in etwa in der gleichen Hardware Liga spielen (wenn auch die beiden anderen Kontrahenten in einigen Punkten überlegen sein dürften).

Dies vorausgesetzt sieht man wie günstig der Kindle im Vergleich ist: 269,- zu 399,- (Nexus) zu 499,- (Ipad) jeweils in der 16 GB W-Lan Variante.
Nun hat Amazon (wie alle anderen) nichts zu verschenken und Ziel das Ganzen ist deshalb natürlich, dem Kunden ein Gerät für Amazon Inhalte an die Hand zu geben und am damit gekauften Content zu verdienen. Das ist nicht verwerflich und auch nicht überraschend.
Ich habe schon seit langem ein Kindle (e-Book Reader) der 2ten Generation. Und bei denen war es im Ergebnis ähnlich. Die Geräte lebten von der guten Anbindung an Amazons Kindle Store. Zwar konnte man auch andere Ebooks auf dem Gerät lesen, das war aber mit Umstand verbunden.
Für Leute wie mich, die fast ihren gesamten digitalen Content über Amazon beziehen und auch Lovefilm Kunden sind, ist das alles prima. Wer nur ein Android Tablet sucht und ansonsten mit Amazon nicht viel am Hut hat, für den gibt es bessere (aber meist teurere) Alternativen.

Für mich sollte der Kindle Fire HD 8.9 zum einen Abspielgerät für Amazon Inhalte sein, zum anderen Medium zum Couchsurfen und für einige Apps (Ich bin kein App-Fetischist und habe weder auf dem Telefon noch auf dem Tablet tausende Apps installiert. Aber eine Handvoll Apps und Spiele habe/brauche ich dennoch). Bezogen auf dieses Anforderungsprofil hat der Kindle nach einer Woche Benutzung einen gemischten Eindruck hinterlassen.

II. Die Hardware
Die Hardware ist für mich der starke Punkt des Kindle.
1. Das Display ist sehr gut. Nicht nur die sehr hohe Auflösung ist toll (man sieht ohne Lupe keine Pixel), es ist sehr blickwinkelstabil, weshalb es sich gut dafür eignet Filme zu schauen. Die Farben sind natürlich. Insgesamt sehr schön.
2. Der Sound ist für ein Tablet recht gut. Das mag dann wie angepriesen Dolby Hastdunichtgesehen sein. Machen wir uns nix vor: Für ein HiFi Erlebnis reicht es nicht aus. Aber für ein Tablet ist der Sound -wie gesagt- nicht schlecht. Auch und gerade im Vergleich zu Ipad und Konsorten
3. Größe und Gewicht sind so gut. Also wegen mir könnte das Display noch ein Stückchen größer sein. Aber es ist wohl gut, dass dem nicht so ist. Denn schwerer dürfte es für mich nicht mehr werden. Man hält das Gerät nun mal längere Zeit in den Händen und mit der Weile wird es nervig. So wie es ist geht es grade noch. Das Problem: Je größer Das Display, desto schwerer werden die Geräte (insbesondere die etwas größeren Ipad 4 und Nexus 10 sind beide noch etwas schwerer). Deshalb glaube ich hat man hier einen sehr guten Kompromiss gefunden: Groß genug und gerade noch leicht genug.
4.Das Design ist eher unscheinbar. Auf den chic eines Ipads muss man verzichten. Dafür bekommt man ein ordentlich verarbeitetes Gerät im schlichten schwarz. Ganz gut finde ich die leicht gummierte Rückseite. Man hält das Ding nun mal hauptsächlich in den Händen und die Gummierung gibt genug Halt, so dass einem da nichts entgleiten kann.
5. Der zugrundeliegende Prozessor (und die Grafikeinheit) sind grundsätzlich stark. Im Menü und auch bei den wenigen Spielen die ich habe, spielen sie gut mit, es gibt keine Ruckler oder Aussetzer. Bei großen Webseiten jedoch, kommt die Hardware dennoch manchmal beim Scrollen ein wenig aus der Puste. Das liegt aber denke ich an der hohen Auflösung und der damit verbundenen umfangreichen Darstellung. Wirklich stören tut es mich persönlich nicht.
6. Der Akku hält recht lange. Bei intensiver Nutzung (insbesondere Videos oder Spiele) aber sicher keine 10 Stunden.
7. Ein kleiner Nachteil war jedoch da: Mein Gerät hat einen kleinen Darstellungsfehler. Bei weißem Bildschirm ist bei mir an einem Rand die Darstellung verfälscht. Nicht schlimm genug für mich, um das Gerät zurückzusenden, aber trotzdem ärgerlich. Das ist aber wohl ein Einzelfall. Ich habe bisher nicht gelesen, dass das ein verbreitetes Problem wäre.

III. Das Innenleben (Software)
1. Ein holpriger Start
Das Verhältnis zwischen mir und dem Kindle startete suboptimal. Beim ersten Start blieb der Kindle erst einmal beim Laden der Werbung für Amazon Prime hängen. Ich vermute, dass könnte damit zusammenhängen, dass ich noch im amerikanischen Kindle Store angemeldet war. (Ich hatte meinen ersten E-Book Kindle noch aus den USA bestellt) Erst nach mehreren Versuchen (Neustarts) und einer manuellen Anmeldung im deutschen Kindle Store ging es dann weiter. Nächstes Problem: Trotz erfolgter Ummeldung im Kindle Store konnte ich im App Store keine Apps beziehen. Die genaue Fehlermeldung weiß ich nicht mehr, aber es ging genau darum, dass ich mit dem deutschen Gerät keine Apps aus dem amerikanischen" App-Store kaufen konnte, der aber nunmal erschien, wenn ich den App Shop anklickte. Dass Problem behob sich nach wiederum 2-3 Neustarts von selbst. Zusammen mit dem erwähnten Displayfehler kein guter Start und ich war etwas enttäuscht um ehrlich zu sein.
Insbesondere in Bezug auf die Software ist das insoweit ärgerlich, als dass Amazon hier ein geschlossenes System implementiert hat, dass ja unter der Prämisse läuft, perfekt auf die Amazon Inhalte abgestimmt zu sein. Umso ärgerlicher ist es wenn es dann noch nicht einmal richtig funktioniert. Dann wird der goldene Käfig nämlich zum stinknormalen Gefängnis...
2. Leben im Amazon Universum
Die Umgebung selbst ist, wie gesagt, ein geschlossenes System. Offiziell handelt es sich zwar um ein normales Android Tablet. Android ist aber gut versteckt unter einer hauseigenen Nutzerumgebung. Man kann nicht ohne weiteres alles mit dem Tablet machen wie bei einem normalen Android Tablet, sondern ist erst mal auf das angewiesen was Amazon zulässt /zur Verfügung stellt.
a) Die Nutzerumgebung
Ich finde die Nutzerumgebung relativ gelungen. Ich komme sowohl mit der Karusseldarstellung zurecht, als auch mit der Übrigen Navigation. Auch wenn ich dafür gelyncht werde: Ich vermisse die normale Android Oberfläche hier nicht. Für meine Anwendungszwecke ist das voll in Ordnung.
b) Zugriff auf Amazon Inhalte
Der Zugriff auf Vorhandene und zu kaufende Amazon Inhalte ist top. Insbesondere Lovefilm ist super integriert, man merkt praktisch keinen Übergang. Auch Einkaufen bei Amazon ist einfach gelöst. Bereits gekaufte Musik und E-Books/Magazine steht beim Start über die Cloud direkt ohne Herunterladen zur Verfügung. So wie man sich das vorstellt.
c) Web und E-Mail
Es sind sowohl Browser als auch E-Mail Client vorinstalliert. Beide tun das was sie sollen ohne irgendwie ganz besonders toll zu sein. So schlecht wie man manchmal liest sind sie aber auch nicht. Es wäre trotzdem toll, wenn man ohne weiteres die volle Auswahl an Alternativen installieren könnte. Das kann man auf Grund der Restriktionen des App Stores (siehe unten) jedoch leider nicht.
d) Apps
Das Kindle Fire HD kommt im Werkszustand recht spartanisch daher. Wenn man Apps" anklickt, findet man ganze 8 (oder so) vorinstallierte Programme: Browser, E-Mail Programm, Kalender, Adressbuch, Office Suite (reader) etc. Nicht mehr als notwendig (außer die für mich sinnfreie IMDb). Das ist aber in Ordnung, da vom Speicher ohnehin schon genug belegt ist (Bei der 16 GB Version sind gerade mal 12,x GB noch für Nutzerinhalte frei), da ist mir lieber, wenn nicht noch überflüssiger Kram mit an Bord ist. Problematischer ist der App-Store selbst. Denn wenn man den normalen Android Store von Google gewohnt ist, ist das Angebot dort eher dürftig. Also für die meisten Zwecke findet sich dort etwas, so ist es nicht, aber viele der Apps, die man kennt und auch auf dem Kindle nutzen möchte, sind eben nicht vorhanden. Und das nervt. Und einen alternativen App Store kann man ohne weiteres nicht benutzen (siehe unten.)
3. Ausbruch aus dem Paradies
Wie hier schon angedeutet, kann man natürlich aus dem goldenen Käfig ausbrechen, dass Gerät rooten und dann theoretisch sogar ein ganz normales" Anroid aufspielen. Zumindest aber den Google Play Store installieren und ggf. auch noch alles andere was man braucht, aber mit dem Kindle von Haus aus nicht bekommt. Bevor man aber mit diesem Gedanken spielt, sollte man wissen: Das ist für Leute mit Erfahrung kein Problem. Wer aber eigentlich keinen Draht für solche Sachen hat und ohnehin nicht so genau weiß was er tut, sollte sich das sehr genau überlegen. Die Root Funktionen sind nicht umsonst standardmäßig deaktiviert, denn man kann sich damit schnell das Gerät zerschießen. Und das Rooten des Kindle ist nicht soooo einfach. Wer googeln kann wird entsprechende Anleitungen (höchst unterschiedlicher Qualität von vollkommen unbrauchbar bis sehr gut) finden.
Hier gilt aber meines Erachtens: Wer mit den genannten Einschränkungen nicht leben kann oder will und ein vollwertiges Android möchte, ist mit anderen Geräten (insbesondere Google Nexus) wahrscheinlich besser aufgehoben.
/edit: Aufgrund berechtigten Einwandes zur Klarstellung: Wer nur einen anderen Browser oder Flash etc. installieren möchte, muss dafür das Gerät nicht rooten.Das ist nur für grundlegende Sachen notwendig, insbesondere Google Play sowie die Installation von alternativen Lauchnern, Mods oder einem aktuellen Android etc.

IV. Ergebnis
Es fällt mir schwer eine Gesamtbewertung zu finden. Vereinfacht stellt sich die Situation so dar: Von der Hardware her, insbesondere unter Berücksichtigung des Preis/Leistungsverhältnisses ist das Gerät wirklich super. Hier würde ich glatte fünf Sterne vergeben.
Die Software Seite ist jedoch verbesserungswürdig. Zwar komme ich mit der Nutzerumgebung gut zurecht und die Amazon Welt ist (nach holprigem Start) gut eingebunden, die starken Einschränkungen insbesondere im Bereich Web Browsing und Apps nerven jedoch. Erst nachdem ich mir den Play Store und einen Browser meiner Wahl (mit Flash) installiert habe kann ich den Kindle auch für diese Bereiche uneingeschränkt nutzen. Dafür ist jedoch das rooten notwendig und das sollte es nicht, denn das rooten ist weder ungefährlich noch vollkommen unkompliziert. Für den Bereich Software kann ich insgesamt nur drei Sterne Vergeben.
Wenn ich dann insgesamt vier Sterne gebe, dann nur, da ich weniger unfair finden würde, ob der wirklich guten Hardware zum fairen Preis.
Spaß kann man mit dem Gerät aber auf jeden Fall haben.

/e: Ergänzung 22.10.2013 (nach einem guten halben Jahr)

Im Wesentlichen kann ich alles so stehen lassen wie oben. Ich bin im Großen und Ganzen nach wie vor sehr zufrieden mit dem Gerät. Zwei Aspekte vllt. noch als Ergänzung:

- Der Akku wird schwächer. Zumindest subjektiv. Leider kann ich keine wirklich objektiven Tests hierzu laufen lassen, gefühlt hat der Akku aber in den letzten Monaten etwas nachgelassen. Im Dauerbetrieb würde ich die subjektive Minderleistung auf etwa 20% im Vergleich zu früher einschätzen.Unschön aber leider nicht ungewöhnlich.
- Was sich bei mir bewährt hat, ist den Kindle als Abspielgerät für Filme zu benutzen. Ich benutze Lovefilm und schliesse den Kindle einfach an den HDMI Eingang des Fernsehers an. Das klappt einwandfrei und nach meinem Empfinden laufen jetzt auch die Filme (von Lovefilm gestreamt) deutlich flüssiger, wobei ich hierfür keine schlüssige Erklärung habe. Wer Lovefilm nicht nutzt kann diesen Pluspunkt im Zweifel streichen.
88 Kommentare| 523 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2013
Ich konnte das Kindle Fire HD 8.9 nun ausführlich testen und möchte hier meine Eindrücke schildern.

Mein Profil:
- Amazon Prime Kunde
- Lovefilm Kunde (sowohl DVD/Bluray ausleihen als auch Video on Demand)
- Musik Alben / Songs kaufe ich hauptsächlich bei Amazon
- Gelegenheitsleser, keine Erfahrung mit E-books
- bin kein Techniker, d.h. der Prozessor, der im Tablet verbaut ist, ist mir egal - Hauptsache es läuft flüssig

Versand / Verpackung:
Versand war amazon-typisch schnell und zuverlässig. Verpackung war auch gut und sicher.

Lieferumfang:
Das Kindle ist in einem schwarzen Karton verpackt mit recht überschaubaren Inhalt: Kindle Gerät, USB-Kabel, Kurzanleitung (= 2 Mini-Seiten, die man nicht braucht), Garantiehinweise und ... das war's auch schon. Ein Ladegerät zum Laden per Steckdose muss man extra kaufen.

Kindle starten:
Das Kindle ist beim ersten Start bereits auf das eigene Amazon-Konto angemeldet. Man muss nun nur noch die Sprache wählen, kann das Kindle mit dem Facebook / Twitter Account verknüpfen und E-mail einrichten. Danach kann man eigentlich schon direkt loslegen oder erstmal Apps runterladen.

Verarbeitung:
Die Verarbeitung des Tablet ist super. Es wackelt nichts und das Material liegt gut in der Hand und fühlt sich doch hochwertig an.

Display:
Das Display ist wirklich gut, alles ist gestochen scharf, egaal ob Bilder oder Text. Im Raum ist es sogar relativ Blickwinkel unabhängig.
Ein Manko ist hier wirklich, dass es bei direkten Lichteinfall ganz schön spiegelt. Allerdings hab ich noch kein Tablet gesehen, das in dieser Situation eine richtige gute Leistung abliefert.

Leistung/Performance:
Für mich ist die Leistung des Tablets gut abgestimmt. Ich habe bereits einige HD Spiele geladen und konnte bisher noch nicht bemerken, dass es ruckelt oder hakt. Hier kann ich die Aussagen anderer Rezensenten nicht bestätigen. Die Performance ist nicht schlechter als bei anderen namhaften Tablets. Die Akkulaufzeit ist wirklich sehr gut - mit voll geladenen Akku kann man schon einige Stunden im Dauerbetrieb spielen, surfen und arbeiten.

WLan:
Das WLan des Kindle ist wirklich top. Der Empfang ist super und sehr stabil - da gibt es nichts zu meckern. Ich nutze den Kindle vor allem zuhause oder in Verbindung mit meiner Hotspot-flat der Telekom mit den Zugangsdaten meines Handyvertrages. Fehlendes mobiles Internet fließt in meine Bewertung nicht ein oder wird kritisiert, da es eindeutig als WLan-Tablet beschrieben bzw. angeboten wird.

App-Shop:
Kurzum - der App-Shop ist überschaubar. Eine Vielzahl der Apps, die man bei Google Play bekommt, gibt es hier nicht. Die wichtigsten Apps findet man aber zum Großteil schon, z.B. Ebay, Facebook, Wetter, Nachrichten, Banking,... Was mir persönlich fehlt, sind z.B. die Apps der Bahn oder auch WhatsApp.

Bücher:
Ich habe bisher nur einige wenige E-books. Die sind nach Kauf von Amazon sofort auf dem Gerät verfügbar (bei WLan-Empfang). Ich finde das Lesen recht angenehm, allerdings denke ich, dass Vielleser hier nicht so zufrieden sind. Gerade wenn es dunkel ist, schafft man nur einige Kapitel, da das Display für die Augen nicht so optimal ist. Für mich als Gelegenheitsleser reicht das aber aus und ist ok.
Zur Kindle Leihbücherei: Als Prime Mitglied bekommt man 1 Buch pro Monat gratis. Die Auswahl der Bücher mit dieser Option ist nicht riesig, aber ein paar gute Bücher sind schon dabei. Außerdem kann man so auch mal ein Buch lesen / ausprobieren, ohne dafür ein paar € zu zahlen.
Auch die Leihbücherei ist für einen Gelegenheitsleser wie mich keine schlechte Option.

Musik:
Bei Amazon gekaufte Musik ist ebenso schnell wie Bücher auf dem Tablet bzw. in der Cloud verfügbar. Der Klang der eingebauten Lautsprecher ist für mich als Laien gut: es scheppert und kratzt nichts, selbst bei voller Lautstärke.

Filme/Videos:
Der Video on Demand Service von Lovefilm ist komplett eingebunden und funktioniert wunderbar. Selbst HD Videos werden ohne jedes Zwischen-"Puffern" abgespielt. Bisher hab ich Video on Demand über meinen Laptop genutzt, aber hier hatte das Notebook, trotz LAN-Anschluss, bei den HD Filmen so seine Probleme ohne Zwischenstopps einen Film durchzuspielen.

Web / Amazon Silk:
Der Browser ist in Ordnung, aber nichts überragendes. Google Chrome ist auf meinem Smartphone da schon wesentlich flotter unterwegs, hier braucht Silk länger zum vollständigen Laden einer Seite, aber ich finde es ist noch im Rahmen. Größtes Manko ist, wie schon öfters von Anderen beschrieben, der fehlende Flash. Das schränkt die Videowiedergabe im Internet doch ganz schön ein.

Dokumente / Fotos:
Alle gängigen Bild und Dokumentendateitypen (Word, Excel, PDF) wurden bisher immer problemlos wiedergeben. Mit der standardmäßig installierten Office-suite ist allerdings nicht viel mehr als anschauen möglich. Die Pro Version kann da mehr, kostet aber ca. 11€.

E-mail/Kontakte/Kalender:
Mein Gmail Konto wurde problemlos synchronisiert inkl. Kalender und Kontakte. Man kann schnell und einfach neue Termine und Kontakte hinzufügen. Die E-mail App kann die nötigsten Funktionen: Lesen, Schreiben, Verschieben, Markieren, Anhänge downloaden. Probleme mit dem E-mail Programm kann ich nicht bestätigen.

FAZIT:

Das Kindle Fire HD 8.9 ist nur für Nutzer geeignet, die bereits viele der Amazon-Dienste nutzen. Die Freiheit, die z.B. das Google Nexus bietet, wird hier nicht geboten. Dennoch ist das Kindle ein eigenes gut durchgedachtes Konzept, dass sehr gut auf die verschiedenen Möglichkeiten, die Amazon bietet, abgestimmt ist.
Wer unabhängig von einem Anbieter sein möchte, wird mit dem Kindle nicht glücklich werden und sollte sich etwas anderes suchen.

Für mich passt der Kindle Fire HD, da ich nahezu alle Möglichkeiten nutzen kann und andere Tablets bei einigen Punkten (z.B. Lovefilm) nicht in dem Maß mithalten können. Ich habe für mich die richtige Wahl getroffen.
22 Kommentare| 225 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2015
I have several kindles. The keyboard kindle, the first kindle fire, the paperwhite, and now the fire HD. I am very glad to have it. I onky realy got it so i could take full advantage of my prime acount. It's a great little kindle. I feel like it's the most unloved kindle because of the lack good covers for it.

Eta: March 2016...the kindle has a software defect. The silk app turns itself on. The battery is defective. it drains in just a few short hours. It takes many hours to recharge. And sadly Amazon cannot replace it. I'm stuck with lots of kindle books that are only good on a kindle fire that can't be read on a kindle paperwhite.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2014
Das Gerät ist einwandfrei. Es dient mir zum Lesen von Büchern, hören von Hörbüchern und Musik und teilweise ansehen von Videos. Ich habe auch ein paar Spiele heruntergeladen und meine Enkel sind voll begeistert.
Ich kann das Gerät dafür nur empfehlen, Auch Texte die ich auf meinen PC schreibe, kann ich damit unterwegs durchsehen.
Der Akku hält recht lang (bei meiner Benutzung etwa einen Tag). Deshalb fünf Sterne von mir.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2014
Nach etwas über einem Jahr fährt des gerät nicht mehr hoch.
Kundenservice schnell am Telefon bietet statt einer Reparatur ein Neugerät an!!!
Herstellergarantie beträgt nur 1Jahr!!!
Meine Tochter fand's toll, solange es funktionierte.
Werde jeden davon abraten irgendein Kindl-Gerät zu kaufen!!!
Das Amazon so mit unseren Ressourcen umgeht nur um neue Geräte zu verkaufen ist sehr schade.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Meine Ausgangssituation vor der Bestellung: Laptop gehimmelt, mein Zugang zum www damit weg, ein Ersatz muss her. Mein Konsumverhalten am pc (was muss das Gerät können): Internet, Mail, Skype, Facebook, Fotos betrachten, Musik hören und Videos schauen. Just in der Zeit kam amazon mit dem neuen xhd und der 8.9 wurde für 230 € angeboten. Ich schlug zu, amazon lieferte prompt und ich konnte mir meine Meinung bilden.

Ausgepackt, ungeduldig eingeschaltet, alles penibel eingerichtet...da ich noch nie ein etwas androides, app-, smart- oder tabletartiges bedient habe, wollte ich mich erst mal auf dem Ding umschauen. Wir als aussieht und wo man was findet, wurde hier schon gut beschrieben, deswegen nur meine Eindrücke: perfekt übersichtlich, sehr intuitive Bedienung, Funktionen reduced to the max :)

Optik: beim Betrachten von Video in HD fiel mir erstmal die Kinnlade runter, und sich beim Betrachten von Bildern und Fotos sieht es sensationell aus, es hat für mich ein Tick von 3D, alles gewinnt ein bisschen an Tiefe.

Sound: bin Laie aber für mich hat es kein Fehler.

Werbung: es gab hier diesen Kritikpunkt, habe aber die 15 € gespart und mein Kindle MIT Werbung genommen. Die stört überhaupt nicht - ich sehe sie 0,5 sec wenn ich den Bildschirm entsperrte.

Anbindung an amazon: das war ein weiterer Kritikpunkt. Ich wählte kindle will ich bequem bin und genau das will- alles was ich brauche am liebsten von einer Quelle. Aber amazon macht es einfach nur gemütlich, der Shortcut zum Web ist da und damit auch der Weg zu anderen Geschäften und Seiten.

Was ohne Root nicht geht: Google playstore. Aber man kann z.b. maps woanders beziehen (auch bei amazon) und die funktionieren sogar offline.

Was ohne Root GEHT: whatsapp. Es gibt in www eine gute Einleitung (pc - mail - kindle).

Seitdem ich kindle hab, lese ich mehr, auch dafür ist er super geeignet.

Ladezeit ist über Ladegerät ca 4 Stunden und mit voller Ladung komme ich dann ca 6 Stunden aus, dass bedeutet bei mir: die ganze Zeit WLAN an, surfen, Videos schauen, Photos bearbeiten, Mails schreiben, skypen usw.

Alles in allem nach einem Monat Dauernutzung: sehr zufrieden, ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2013
ein praktischer helfer der überall dabei sein muss.gerade an gemütlichen plätzen kann man darin herrlich schmökern und sich dabei die zeit vertreiben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2016
warum wird die Facebook app nicht aktualisiert?
Beiträge lassen sich nicht mehr richtig lesen.
man kann das Schließenkreuzchen nicht klickrn
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2014
I had large expectations to the Kindle Fire.. I already have a Samsung Galaxy Tablet which I gave to my son in anticipation of a good exchange. This is unfortunately not the case. I dont have large needs; FB, Email, Kindle book service and only a few apps. But the Kindle constantly stalls, freezes and shuts down... I dont know if this is just something I have to live with or if my Kindle is defect? I am something of a book-worm but I prefer my little Kindle for 50 euro anytime over the Kindle Fire.. Not good enough..
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2013
Die folgende Rezension ist in Unterpunkte zu verschiedensten Kategorien unterteilt:

=== Lieferumfang ===

Das Kindle Fire HD 8.9 wird mit einem kurzem USB Ladekabel und einem Quick Start Guide ausgeliefert.
!!! Großes Manko: Um das Tablet in einer Steckdose aufladen zu können, muss ein zusätzlicher Adapter gekauft werden, d.h. man hat nach der Lieferung nur die Möglichkeit, den Kindle per USB über einen PC aufzuladen !!!
Bewertung: ***

=== Optik & Verarbeitung ===

Das Tablet ist wie sein Vorgänger „Kindle Fire HD“ in Kunststoff eingehüllt. Da ich eigentlich kein Freund von Kunststoffgehäusen bin, weil diese oft billig aussehen, spricht mich das Amazon Tablet optisch nicht unbedingt an. Die Größe ist für mich optimal, da es mit einer Bildschirmdiagonale von 22,6 cm im Feld zwischen Apples neuem iPad4 und Google Nexus Tab 7 bzw. dem iPad mini liegt. Es liegt angenehm in der Hand, da es „nur“ ungefähr 560 Gramm wiegt, für die Größe des Tablets aber ist dieses Gewicht jedoch ok. Das dünnste Tablet der Welt wird das Amazon Kindle Fire HD 8.9 mit 9 mm nicht, wobei diese „Dicke“ in keinster Weise störend ist, fast gang und gebe, das heißt im Mittelfeld, bei derzeitigen Tablets ist. Leider sind der Sperr/Entsperr-Button und die Lautstärkeregelknöpfe so auf dem Tabelt platziert, das die „blinde Suche“ beinahe Unmöglich ist – vielleicht braucht man aber auch nur Übung, deshalb wird dieser Punkt nicht in die Wertung inkludiert)
Bewertung: ***

=== Display ===

Das Display hat eine Auflösung von 1920 x 1200 Pixel, wobei die Pixeldichte bei 254 ppi liegt (Vergleich: das derzeitige iPad4 hat eine Pixeldichte von 264 ppi). Aus diesem Grund erscheint alles gestochen scharf und auch die Helligkeit des Displays ist ausreichend gut. Die Multitouch-Gesten funktionieren einwandfrei.
Bewertung: *****

=== Technische Leistung ===

Im inneren des Tablets sitzt ein angeblich leistungsstarker Prozessor (Dual-Core,
1.5 GHz) und es wurde für ausgiebig viel RAM gesorgt. In der Praxis ist die Performance jedoch schlechter als erwartet. Der Browser ist oftmals mit den Webinhalten überfordert (vielleicht liegt das daran, dass der Grafikchip mit der hohen Auflösung leicht überfordert ist?). Der interne Speicher ist vollkommen ausreichend, ich besitze die 16 GB Variante (auch 32 GB verfügbar). Das WLAN Modul arbeitet zuverlässig, d.h. bis jetzt gab es keine disconnects.
Was viele Möglicherweise als Manko empfinden ist, dass kein MicroSD-Kartenslot verbaut ist, d.h. der Speicher kann nicht erweitert werden – anscheinend sind fix, beschränkte Speichermöglichenkeiten nun im Trend.
Als Anschlüsse sind ein MicroUSB (Verbindung mit PC), ein MicroHDMI (Verbindung zu TV mit separat erhältlichen Adapterkabel) und ein 3,5 Audio-Klinkensteckeranschluss verbaut.
Bewertung: ****

=== Kamera ===

Leider fehlt eine Kamera, für mich eigentlich ein absolutes Muss bei einem Tablet. Wer allerdings nur ein Tablet zum Surfen sucht, dem wird dies nicht stören.
Bewertung: *

=== Sound ===

Die Musikwiedergabe hat mich eigentlich überrascht. Im Gegensatz zum Rest ist der Klang der eingebauten Lautsprecher gut, relativ laut und klar ausgefallen.
Bewertung: *****

=== Software ===

Leider ist auf dem Tablet ein Amazon-spezifisches Betriebssystem, das zu vielen Einschränkungen führt. Z.B. sind viele Apps und Spiele nicht verfügbar (im Vergleich zu GooglePlay und dem iOS Store). Es e-book Format ist nur das amazon-eigene Format , PDF und txt lesbar. (d.h. keine anderen Formate aus online-ebook-stores). Was einfach nur nervig ist, sind die Werbeeinblendungen zu Amazon-Artikeln, welche aber durch einen Aufpreis von 15 € auf den Tabletpreis „weggekauft“ werden können. (Option „ohne Spezialangebote“)
Bewertung: ***

=== Akkulaufzeit ===

Die Ausdauer des Tablets ist ziemlich gut. Ich habe die Helligkeit nie auf das Maximum gestellt, da niedere Helligkeitsniveaus vollkommen ausreichen. Bei Dauernutzung reicht der Akku für ca. 6 Stunden (aber nicht die von Amazon angegeben 10 Stunden).
Bewertung: ****

=== Fazit ===

Wer nur ein Tablet zum Surfen, Lesen oder Video schauen sucht und ab-und-zu mit kleinen Aussetzern auskommt, wird mit dem Kindle Fire HD 8.9 zufrieden sein. (Wobei das Lesen auf hintergrundbeleuchteten Displays nicht wirklich augenschonend ist – aber das soll mal ignoriert werden, da jeder für sich entscheiden sollte, ob ein e-book Reader oder ein Tablet oder einfach ein Buch zum Lesen verwendet wird). Das Display ist echt gestochen scharf und fast keine Pixel sichtbar (ab und zu bei Schriftarten sind kleine Pixel bei Rundungen der Buchstaben sichtbar).
Was auch gesagt werden muss ist, dass das Preis-/Leistungsverhältnis trotz vieler Mankos gut ist, da das Tablet um einen Schnäppchenpreis von ca. 270 € angeboten wird.
Bewertung: ***
2525 Kommentare| 323 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken