flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

1,8 von 5 Sternen
8
1,8 von 5 Sternen


am 10. Juni 2014
Muss man nicht gelesen haben. Die einzelnen Charaktere schlecht heraus gearbeitet, so dass das mitfiebern mit den Personen komplett ausbleibt. Der Teufel und die Dämonen sind eine lachnummer und man fragt sich, wieso sie sich unbehelligt in einer Kirche bewegen können und sogar Gebete sprechen können. Auch der schreibstil erinnert eher an einen Schulaufsatz und ist weit entfernt von einem gut geschriebenem Thriller. Aber für umsonst... hätte mich sonst auch geärgert, wenn ich dafür Geld ausgegeben hätte.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2013
Was habe ich gelesen

Der Schreibstil ist sehr angenehm. Man kommt als Leser recht schnell in die Geschichte, die nötige Spannung ist auch schnell aufgebaut, allerdings muss ich hier gleich am Anfang schon mal erwähnen, dass es mitunter doch recht “Übersinnlich” zugeht. Man sollte also schon damit rechnen dass es hier nicht ganz real zugeht. Wen das nicht stört, der findet hier einen spannenden Thriller, dem es nicht an Schnelligkeit mangelt. Es geht zügig voran und dem Autor gelingt es seine Protagonisten recht gut darzustellen. Ganz klassisch findet der Leser seine Lieblinge und auch die Gegner sind gut zu erkennen. Mir haben die Passagen im Vatikan sehr gut gefallen, da konnte man schon die eine oder andere Erkenntnis erlangen…

Die Sache mit den geheimen Büchern, reizt mich immer. Wer weiss schon so genau, was sich da alles im Vatikan angesammelt hat? Wer von uns würde da nicht gerne mal einige Tage stöbern und blättern, auch wenn man die Bücher vielleicht gar nicht lesen könnte….aber allein die Vorstellung !!!

Schnell und zügig schreitet die Geschichte voran, und man kann als Leser mitfiebern. Ich für meinen Geschmack fand auch die eine oder andere Szene ein klein wenig komisch so kam auch der Humor nicht zu kurz.

Leider habe ich mir persönlich doch ein eher realistischen Plot vorgestellt, daher hatte ich einige Seiten etwas mit mir zu kämpfen, bis ich dann doch auch für mich den Kick des fantastischen genießen konnte

Eines ist dieser Thriller auf alle Fälle…spannend
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2014
In den Kerkern des Vatikans hält der Papst das Buch des Teufels versteckt, damit niemand seine Macht missbrauchen kann. Doch dann verschachert es einer der Kardinäle und als dann auch noch sein Urheber Luzifer es zurückhaben will, foltern und töten seine Handlanger Kardinäle und hängen sie in der Sixtinischen Kapelle verkehrtherum ans Kreuz Christi, um von ihnen zu erfahren, wo sich das Buch befindet. Die Jagd nach dem Buch beginnt, das sich auf einem Schloss befindet, und sie bleibt bis zum Schluss spannend. Besonders gut hat mir der schwarze Papst gefallen. Thriller mit Mystery-Elementen und teilweise sogar lustig. Kann ich empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2015
Der Anfang war durchaus vielversprechend, doch das Niveau wurde von Seite zu Seite seichter. Die Handlung springt wirr durcheinander und ist von einer logischen Abfolge weit entfernt. Die Protagonisten verständigen sich vorwiegend schreiend, zB auch wenn sie sich einem vermeintlichen Versteck nähern und das in einer Ausdrucksweise, die nicht nur unangebracht sondern auch völlig unglaubwürdig ist.

Dieses Buch ist weder Mystery und schon gar nicht Thriller, davon ist es sehr, sehr weit entfernt. Jeder billige Groschenroman ist im Vergleich dazu erstklassige Literatur!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2014
Das hätte eine gute Geschichte sein können,. Leider gleitet die Autorin immer wieder in eine Sprache ab, die absolut nicht mein Geschmack und - bei diesem Thema - auch unpassend ist (Z. B. "Pillepalle" und ähnlich flapsige Sprüche. Schade.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2014
bin froh,dass ich für diese Kindleversion kein Geld ausgegeben habe. Das Buch fängt nicht mal so schlecht an und baut Spannung auf in den Katakomben des Vatikans....das wars dann auch. Danach mutiert das Buch in allen Belangen zum Kitschigen und lässt den Satan und Dämonen zu Witzfiguren werden. Würde das Buch eher als Komödie betitteln und nicht als Thriller. Der Schreibstil ist stellenweise Schulniveau.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2014
So kann man sich täuschen. Akzeptabler Anfang aber dann wurde es immer verschwurbelter. Als dann auch noch Luzifer ans Telefon ging um mit seinem angeheuerten Killer zu schimpfen ... da klappten sich mir die Fußnägel hoch und ich klappte das Buch zu. Jede weitere Minute wäre verschwendet gewesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2014
Um Himmelswillen welch ein an den Haaren
herbeigezogener Quatsch , hab das Buch gleich nach dem Lesen wieder vom Kindle gelöscht. Schade , denn der Titel hat mich neugierig gemacht und die Autorin hätte mehr daraus machen können .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken