Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
552
4,3 von 5 Sternen
Größe: 140x200 cm|Ändern
Preis:59,90 €+ 4,99 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Januar 2015
 Bitte sehen Sie sich die Videorezension fuer Details an.
Sie besteht zum Grossteil aus Bildern.
Sollten Ihnen die Slides zu schnell ablaufen, bitte einfach das Video pausieren.

Hier der Fazit (identisch mit dem aus der Videorezension):
+ Preisguenstig
+ Ausgezeichnete, bemuehte Aufbauanweisung
+ Qualitativ sehr gutes Endprodukt
+ Zusaetzlich gelieferte Einzelteile
+ Variation verschiedener Schrauben gleich Null: Es gibt nur eine Sorte
+ Benoetigtes Werkzeug mitgeliefert
+ Kann problemlos von einer Person aufgebaut werden
- Aufbau zeitintensiv (eine Person, handwerklich nicht ungeschickt: 2 Stunden)
- Unnoetiges Erschweren des Aufbaus wegen schlecht verarbeiteter Kunststoffteile

Gesamtpunkte: 8/10
„Lieber Hersteller, BITTE finde eine Moeglichkeit das Verziehen der Oeffnungen bei den Kautschukteilen zu verhindern.
Auch die Eckstuecke des Rahmens brauchen ein wenig Liebe.“
77 Kommentare| 83 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2016
Es sieht fest und solid aus. Mit meiner Matratze ( Kaltschaum , 15 cm. hoch ) isf ganz bequem. Leicht zum Aufbauen. ABER ! Es wackelt an beiden Rändern, obwohl das Bett auch 180x200 ist. Man kann genauer auf meinen Photos sehen. Bett und Lattenrost sind von dem selben Verkäufer gekauft. Es sollten aufeinander passen, oder? Ich muss jezt vielleicht mit einem Stoff oder Gummi befestigen... O.o
review image review image review image
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2013
Lattenrost 140x200 cm

Geliefert wird ein komplett zerlegter Lattenrost mit Aufbauanleitung.
Der Zusammenbau ist relativ einfach, wenn man sich beim Zusammenstecken und Schrauben geschickt anstellt und wenn man kräftige Hände hat.
Ich habe inklusive diverser Zigarettenpausen und ohne zu hetzen knapp 3 Stunden benötigt.

Qualität und Komfort:
Zusammengebaut ist der Lattenrost sehr stabil und geräuschfrei (Anmerkung: Ich habe ein sehr massives Holzbett).
Im Vergleich zu meinen Luxus-Lattenrosten (Preisklasse 400 EUR) eines anderen Herstellers, ist dieser Lattenrost wesentlich stabiler (= Kleinkinder können darauf herumhüpfen, ohne dass die Leisten brechen).
Gut finde ich auch, dass die 140x200cm-Variante zwei getrennte Liegebereiche hat, da ich das Bett als Doppelbett mißbrauche.
Nebeneffekt: Der Rost ist dafür ziemlich hart und der harte Mittelsteg könnte bei dünnen Matratzen störend sein.
Da ich eine sehr hochwertige Federkernmatratze besitze (25 cm dick), merke ich davon nichts. Gut fand ich auch, dass der Rost sehr flach ist und deswegen die Matratze tief im Bettkasten liegen kann, ohne weit überzustehen.

Zusatzinfos:
- Drei Schraubenmuttern hatten sehr schlechte Gewinde. Die Gewinde musste ich nachschneiden, damit sie passten.
- Ein Satz Kunstoffleistenhalter blieb als Ersatz übrig
- Passgenau zusammengebaut lag das Maß bei 139x199cm. Da man die Eckwinkel verschieben kann, konnte ich das Maß problemlos auf 140x199cm verbreitern; eine Längenanpassung ist nicht möglich, da die Länge durch den Mittelsteg vorgegeben ist.
- Die Ecken sind gerundet. Dies könnte ein Problem bei Betten sein, die Auflagepunkte an den Ecken haben und bei denen an seitlichen Auflageschienen gespart wurde.
- Man neigt gerne dazu, höhenverstellbare Lattenroste zu kaufen. Meine Praxiserfahrung ist jedoch, dass man diese Funktion bei großen und schweren Matratzen nie benutzt (= rausgeschmissenes Geld). Somit ist der hier engebotene Latenrost völlig ausreichend.
- Wegen der Härte empfehle ich Matratzen jenseits von 20 cm Dicke. Ich hatte übergangsweise eine ungefederte Matratze (15cm) verwendet, die Rückenschmerzen waren kaum zu ertragen und man merkte jede einzelne Holzleiste.
- Da die Leisten sehr nahe beisammen liegen, ist ein Matratzenschoner meines Erachtens nicht erforderlich.
- Laut Hersteller (die Info findet man als Antwort auf eine der Negativreaktionen) muss bei dieser Breite eine Mittelstütze vorhanden sein! Ohne Stützen unter dem Mittelsteg kann der Rahmen brechen. Die Info dürfte für diejenigen interessant sein, die ein Bett ohne Zwischenstütze besitzen.

Fazit:
Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung. Ein Rost in dieser Größe und Qualität für unter 70 EUR inkl. Porto ist quasi geschenkt.

Nachtrag Mai 2013: Angeblich wird inzwischen eine neue Version des Rahmens ausgelieferte. Welche Änderungen vorgenommen wurden, sind mir nicht bekannt. Es ist aber nicht auszuschließen, dass diese Rezi hinfällig ist. Mein Rahmen wurde im Dezember 2012 geliefert.
11 Kommentar| 82 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2015
Bereits auf der Umverpackung einige Warnhinweise die man beherzigen sollte.
Wichtig - Handschuhe anziehen.
Das mache immer bei solchen arbeiten - schnittfeste Handschuh sind da optimal.
Scharfe Kanten am Metall, Holz oder Schrauben können schon mal sein.

Der Aufbau selbst ist mehr als ausreichend erklärt und für Laien sogar bebildert.

Einige mockierten sich an die "nicht passenden Eckverbindungen".

Sie passen tatsächlich nicht bis zum Anschlag rein - das aber ist völlig unwichtig da sie nur Rohrabschlüsse sind und keinerlei tragende Funktionen haben.
Die tragenden Funktionen werden durch die 4 Winkelplatten erzielt.
Werkzeug ist vorhanden.

Den Rahmen habe ich innerhalb von 12 Minuten aufgenbaut.

Bei Lattenrosten besteht das Gefummel immer beim Aufbau der Latten selbst.

Zum einen sind die Latten durch das Band zu führen.
Ab Latte 12 fängt die Einführung der Einstelllatten an.
Diese Latten sind kürzer als die anderen und es sind 5.

Das eigentliche Gefummel geht dann mit den Endkappen los.

Zunächst eine Reihe komplett durch, von links nach rechts - Linkshänder umgekehrt.
Dabei setzt man die Latte schräg an, sie sind angefast und man kann gut damit in das Kappeninnere.

Wer damit Probleme hat nimmt einen kleinen Stuhlwinkel oder ähnliches und setzt den als "Schuhlöffel" ein.

Auf der anderen Seite muss man die zwei Latten einer Kappe gleichzeitig einführen, da diese durch die Kappe der anderen Seite wie auch durch das Band vorgespannt sind.

Auch hier setzt man von links die erste Latte an und schiebt sie soweit rein das man mit der zweiten Latte das gleiche machen kann.

Ich konnte so die zweite Seite sehr viel schneller fertig stellen als die erste.

Der Rest - die Befestigung der Kappen am Rahmen - ist ein Kinderspiel - man muss nur darauf achten das man keinen Versatz hat.

In meinem Rahmen gab es in der Mitte ein Sonderloch das glatt durchgebohrt ist, da muss man darauf achten das man es nicht benutzt.

Reingedrückt habe ich es mit der Hand (ging leicht).

Man muss wissen - die Kappen sind nicht mehr entfernbar.
Hat man sich vertan muss man sie kaputt machen sonst bekommt man sie nicht raus.

Bei mir lagen 2 Ersatzkappen dabei (die ich nicht benötigte),

Nach Bestückung des Bettes war Wohlgefühl angesagt.

Endlich ein Lattenrost ohne anfälliges Gebimsel wie Kopf- und Fußhöhenverstellung und stabil ohne gleichen.

Insgesamt benötigte ich 1 1/2 Stunden Zeit die ohne Hektik in aller Ruhe abliefen - eine entspannte Arbeit.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2013
Lieferung:
Pakt kommt an. 15 kg schwer. Ist an mehreren Stellen eingerissen, glücklicherweise hat der Stahlrahmen keine Kratzer oder ähnliches abbekommen.

Aufbau: Allein.
Der Stahlrahmen war schnell zusammengebaut, 20 Schrauben mit Muttern die sehr viel Kraft aushalten werden. Hat rund 15 Minuten gedauert. Auch wenn theoretisch der Stahlrahmen über die 2m gehen könnte ist dieser tatsächlich wegen dem Mittelstück des Metallrahmens definitiv begrenzt.
Hällt man sich an die gute und bebilderte Aufbauanleitung ist man mit dem Rest(viel Fummelarbeit mit dem Band in der mitte) nach weiteren 45 Minuten fertig.

Qualität(Material):
Metallrahmen: Der Rahmen ist aus Stahl. Die Schrauben sind dick. Muttern gingen gut auf die Schrauben draufzudrehen. Material ist auch sehr gut, der mitgelieferte Imbusschlüssel sowie der Maulschlüssel haben gut gefasst und sind nicht abgerutscht.
Latten: Die Latten selbst sind recht dünn und unflexibel. Die Enden der Latten sind hier und da ausgefranzt und haben ein wenig gesplittert. Daher besser einen Matratzen Schohner nutzen.
Plastikteile: Teilweise miese Qualität, verwunden und zusammengedrückt. Die Latten da reinzubekommen war ne Qual. Dicker Minuspunkt.

Qualität(Liegekompfor):
Ich war eher skeptisch, als ich die dicke der einzelnen Latten gesehen habe. Aber man liegt ziemlich gut. Die Einstellung der Liegefläche in der Höhe des Beckens funktioniert auch ganz gut von Steinhart bis mässighart(was meine Matratze auch nur bis zu nem Gewissen punkt zuläst) ist es ganz gut einstellbar.

Fazit: Sehr gutes Preis Leistungsverhältnis. Abzüge gabs nur weil ich mich abmühen muste mit den Plastikteilen.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2015
Am Anfang war ich etwas skeptisch, ob ich mir das Produkt wirklich bestellen soll, weil es einige überkritische Bewertungen gab. Also ich muss sagen, meine Vorstellungen von einem stabilen Lattenrost werden bei weitem übertroffen. Der Lattenrost ist wirklich sehr stabil, und macht einen überaus langlebigen Eindruck. Man muss sich bewusst sein, dass man das Teil selbst zusammenbauen muss. Es liegt hierfür eine Anleitung bei, die ich aber nur mal kurz überflogen habe, denn für mich hat sich der Zusammenbau wie von selbst erklärt. Allerdings muss man etwas Geduld mitbringen, bei den vielen Einzelteilen. Manche Leute schreiben, die Plastikteile würden nur schwer auf die Latten gehen; hierzu sage ich, man bediene sich eines Schraubenziehers oder was ähnliches flaches, damit können die Plastikteile etwas angehoben werden, und schon flutscht es problemlos. Die Verarbeitungsqualität der Teile ist absolut in Ordnung. Bei den Kunststoffecken für den Metallrahmen braucht man schon etwas Kraft um sie in die Metallstreben zu bekommen, ich habe schlicht und einfach einen Hammer genommen, und schon hat es gepasst. Ich bin sehr zuversichtlich, dass mir der Lattenrost lange Jahre dienen wird, und das zu einem echt spitzen Preis von 39,90 Euro. Da kann man nicht meckern. Ach ja, der Versand war absolut in Ordnung, gut Verpackt und kam schnell an.

Was allerdings etwas in die Hose ging, die Versandmitteilung hatte ich erst einen halben Tag später erhalten, als der Paketdienst schon da war, und ich war nicht da :D Also lieber Verkäufer, bitte die Versandmitteilung einstellen, so dass der Käufer auch etwas davon hat, am besten sofort bei Versandbeauftragung, sollte ja in dieser technisierten Welt kein Problem sein ;-) Ansonsten, alles top, weiter so.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2015
Der Rahmen macht nach dem Zusammenbau einen guten und stabilen Eindruck. Der Zusammenbau erfordert tatsächlich etwas handwerkliches Geschick, Zeit und Mühe und Platz. Die Anleitung könnte etwas ausführlicher sein. Die Plastikhalterungen für die Latten wirken nicht besonders robust, aber das zeigt natürlich erst die Zeit. Das Einfädeln der Latten in die Plastikhalterungen geht mit Geschick und einigen Tricks doch recht gut (ausgenommen siehe unten). Bei mir liegt eine sehr dicke und harte Matratze auf, der ganze Lattenrost wirkt fast wie ein Brett, das hatte ich auch erwartet und wollte ich so. Geräusche macht er bei mir nicht.
Bei mir waren bei Lieferung 2 der Plastik-Eckstücke defekt (gebrochen), da der Verkäufer auf meine Meldung hin total unverständlich reagierte, habe ich mir unter Mithilfe eines heilen Eckstückes selber neue gegossen. Der Verkäufer meinte auf meine Anfrage, ich solle ihm Fotos senden und die defekten Teile in der Aufbauanleitung kennzeichnen. Anscheinenend kennt der seine Ware nicht. Es gibt beim Material nichts anderes was man als "Plastik-Eckstücke des Rahmens" bezeichnen kann. Die Bezeichnung ist absolut eindeutig. Einen Fotoapparat besitze ich nicht, auch kein Handy mit solch einer Funktion. Die Eckstücke haben zwar nichts zu halten/tragen, sind aber extrem billig ausgeführt und schützen im Grunde nur die Matratzen vor den scharfkantigen Rahmenenden. So wie das verpackt war, haben die Rahmenteile die Ecken beim Transport zerstört. Ich hätte erwartet diese billigen Dinger kommentarlos neu zu kriegen. Die beanstandet niemand aus Langeweile.
Ein großes Handycap sind die Latten. Die sind zwar wegen der Kürze im Ganzen noch relativ stabil, allerdings aus billigstem, weichem Sperrholz gefertigt. So billig und weich, dass es vorkommt, dass beim Einfädeln der Latten in die Halterungen das Plastik der Halterungen so in die Latten einschneidet, dass die auseinandersplittern wie nix. Vorsicht: die Splittergefahr ist sehr groß. Man kann mit den blanken Fingern manche Latten so zerteilen, dass man 2 Stück halb so dicke erhält. Für besser verarbeitete Latten aus Buche hätte ich gern mehr bezahlt. Die Latten sind unterirdisch schlecht. Mit dem Knie einsteigen kann schon mal mit Bruch enden, besonders bei schwereren Menschen.

Achtung: Diesen Lattenrost sollte man auf keinen Fall ohne sehr festen Matratzenschoner verwenden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2014
Ich habe schon einige Lattenroste aufgebaut. Aber dieser hier topt alles bisher Dagewesene. Leider im Negativen. Nach 84x Lättchen in schlecht geformte Plastikhülsen stecken war ich reif für die Klapse. Man muss jede Kappe mit den Fingern vorbiegen, sonst passt nichts zusammen. Wurden die Plastikkappen einmal in die vorgesehenen Löche einhesteckt, bekommt man sie fast nicht mehr heraus, ohne sie zu beschädigen. Unbedingt den Rahmen vor der Installation der Latten mit dem Meter und einer Wasserwaage genau ausrichten. Sonst erlebt man am Ende eine bitterböse Überraschung.

Postiv: Stabiler Rahmen und nette Bilder in der ansonsten eher schwachbrüstigen Montageanleitung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2016
Dass ist nun schon der zweite seiner Art. Die Große hat sich noch gern in ihr Bett fallen lassen, und ist darauf rumgehüpft, als sie klein war. Jetzt, als erwachsenengroßer Teenager, hat sie kein Problem, dass mit meinem zu machen - und ich auch nicht mehr, seit ich diesen Lattenrost habe. Inzwischen ist er auch in Babys großem Bett, da er unkaputtbar ist.
Er hat außen einen Stahlrahmen, in der 1,40 m-Version mit Beinen dient er uns als Elternbett, dass auch Hochschwanger nicht geätzt hat. Schon allein, weil die beiden Teile je 70 cm-Lattenroste mit mittiger Stoffbandunterstützung sind, und so wirklich überall vor dem Durchbrechen geschützt sind. Er ist nicht verstellbar - aber so alt bin ich auch noch nicht. Die Ecken sind nochmal quer mit Eisenauflagen unterlegt, was je nach Befestigungsart im Bett eine sehr gute Idee ist. Im Babybett liegt er wirklich sicher und sehr stabil auf.
Die Härte lässt sich gut verstellen, dass ist überhaupt kein Problem. Nur habe ich den Eindruck, dass die Verstellung auf Weich die Stabilität etwas mindert - bauartbedingt.
Negativ ist der Zusammenbau, ein Kraftakt, den ich berufsbedingt auch ohne Anleitung in gut 20 min (bei der 100x200 cm-Größe) meistern konnte - auch als Frau. Aber man sollte schon etwas Ahnung oder Muskeln oder bestenfalls beides haben, sonst kann es sehr lange dauern. Bei Fehlern noch länger... Wenn man ihn jedoch fertig hat, und alle Teile in Ordnung sind, ist er wirklich eine Anschaffung fürs Leben. Wenn nicht, tauscht die Firma schnell und unkompliziert aus bzw. schickt fehlerhafte Einzelteile sehr schnell nach (war bei uns beim Großen nötig). Wenn man einen mit Füßen nimmt, sind diese begrenzt höhenverstellbar. Sie sind beliebig oft einschraubbar, und dabei sehr stabil - viel stabiler, als es auf den ersten Blick wirkt.

Unseren älteren Schafwollfuton, 10 Lagen (inzwischen eher 8), trägt er genauso gut wie ein Original. Er ist auch dafür wunderbar geeignet, und hat durch die Härteverstellung durchaus viele Vorteile gegenüber einer Futonauflage. Aktuell benutzen wir ihn allerdings mit einer hohen Taschenfederkernmatratze Betten-ABC 4250639144644 Traumland TFK, 7-Zonen Taschenfederkernmatratze, Höhe 18 cm, abnehmbarer und waschbarer Klimafaserbezug, Härtegrad H2,5, Größe 90 x 200 cm und liegen damit wunderbar hoch - und wie auf Wolken. Rückenprobleme sind seither minimal!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2015
Wir haben uns den 180x200cm Lattenrost im Oktober 2013 gekauft und vor kurzem ausgemustert.
Grund hierfür sind die "Holzlatten" die aus, etwas gebogenem, Sperrholz (vermutl. Kiefer od. Fichte) bestehen und viel zu weich sind.
Bei Nichtbelastung sind die "Latten" benah schon gerade und so lagen wir (85 + 52kg) trotz 25cm Matratze Nachts in einer Kuhle.
(Natürlich hat unser Bett auch einen Mittelsteg bei der Breite ist der schießlich unerlässlich)
Den Lattenrost habe ich jetzt zerlegt und die Latten lassen sich ganz leicht 'übers Knie' brechen, nur mal so zur Info.
Der Rest wäre nicht zu beanstanden, Aufbau etwas mühselig aber O.K. und war vorher schon klar, Rahmen ist sehr stabil und hat eine gute Passform. Wenn es aber am Wesentlichen happert und ich nicht entspannt schlafen kann hilft das leider alles nichts.
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 45 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken