Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. August 2013
Als Videoreporter fällt bei mir täglich viel Videomaterial an, dass geschnitten werden muss und für die nächsten Tage für eventuelle Nachberichte bereitgehalten werden muss.
Ich arbeite mit einem iMac 3,4 GHz Intel Core i7 mit 16 GB RAM Speicher und 1TB fest eingebauten Speicher.
Dieser eingebaute Speicher ist natürlich schnell voll.
Mit dieser externen Thunderbolt kann ich weiterhin mit dem Programm Final Cut Pro arbeiten und dabei die "Events" (das Rohmaterial) und auch das "Projekt" auf der externen Festplatte speichern. Durch die schnelle Verbindung, ist kein Unterschied zur eingebauten Festplatte feststellbar. Ich habe vielmehr den Eindruck, dass der iMac schneller hoch fährt, da eingebaute Festplatte nun nur noch zu 30% belegt ist.
Für Programme wie iMovie empfiehlt es sich, dass auch das Programm "iMovie" auf der externen Festplatte installiert und auf der eingebauten Festplatte deinstalliert wird, da dieses Programm sowohl die Ereignisse wie auch die Projekte immer nur auf der Festplatte speichert, wo auch das Programm installiert ist. (der Speichertort kann bei iMovie nicht eingestellt werden)
Zum Arbeiten sollte dann auch die externe Festplatte eingeschaltet sein.
Eine störende Lautstärke kann ich nicht feststellen. Ein leichtes "Rauschen" ist schon vorhanden.
Auch ein USB 3.0 und Thunderbolt Kabel ist mit dabei.
Bin voll zufrieden.
2929 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2013
Geschwindigkeiten von bis zu 180 MB/s sind via Thunderbolt und USB 3.0 wirklich zu erreichen.

Ich habe die Festplatte zuhause am Apple Thunderbolt Display angeschlossen und bin abgesehen von der Lautstärke zufrieden.
Die Festplatte schaltet sich wie auch die meisten anderen Festplatten nach geraumer Zeit in einen "Standby-Mode" und ist dann lautlos. Wenn man Daten abrufen möchte, dann erwacht die Festplatte sofort und nach ca. 3 Sekunden kann man auf die Daten zugreifen.

Ich habe auf diese Festplatte zurückgegriffen, weil ich einen schnellen Massenspeicher wollte, der nicht ständig ans Laptop gesteckt werden muss sondern am Thunderbolt Display bleiben kann. So bleibt der Komfort, einfach NUR das Thunderbolt und das Stromkabel ins MacBook Pro zu stecken, erhalten und die Festplatte hat eine ausreichende Geschwindigkeit.

Abschließend noch kurz ein Punkt bezüglich der meiner Meinung nach eher schlechten Verarbeitung für ein Produkt dieser Preisklasse. Das Gehäuse wirkt äußerlich abgesehen von der blöden-blauen-riesen-LED hochwertig. Leider musste ich, als die Festplatte bei mir ankam feststellen, dass die Festplatte bzw. der Controller mit den Anschlüssen in dem Gehäuse leicht verrutscht war. Dies führt dazu, dass die Stecker beim einstecken leicht an dem Alu-Gehäuse kratzen.

Positiv:
- Thunderbolt Anschluss
- Hohe Geschwindigkeit
-> und eine daraus resultierende komfortable Nutzung

Negativ:
- LED (die natürlich leicht abgedeckt werden kann)
- Geräuschpegel
- "schlechte" Verarbeitung
review image
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2013
Betrifft: „LaCie d2 Thunderbolt Series, 3 TB“ an iMac mit OS X 10.9

Außer der Festplatte sind Im Lieferumfang enthalten:
■ 90 cm langes Kabel für USB 3.0
■ 1 m langes Thunderbolt-Kabel
■ Netzteil mit verschiedenen Steckern
■ Standfuß für vertikale Aufstellung, inkl. Schrauben und Imbusschlüssel
■ Gummifüße

Das Betriebsgeräusch finde ich eher leise. Dass die riesige blaue LED bei jedem Plattenzugriff blinkt, kann bei ungeeigneter Aufstellung schon eher nerven.

Um das Gehäuse flach hin zu legen, muss man zwei Gummistreifen anbringen. Wie das gehen soll, ist leider nur mit Hilfe einer kleinen Zeichnung beschrieben. Ich interpretiere die Zeichnung so, dass man die Streifen in die Rillen des Gehäuses drücken soll, was aber nicht so einfach geht. Ich habe es jedenfalls nur mit etwas Mühe geschafft und vermute, dass die Streifen beim nächsten Umzug der Festplatte wieder abfallen.

Auf der Platte findet man nach der Installation einen Setup-Assistenten. In der zugehörigen Textdatei wird ohne weitere Erklärung verlangt, man müsse unbedingt den Assistenten starten bevor man die Platte benützt. Anscheinend macht dieser Assistent aber im Wesentlichen nichts anderes als die Festplatte zu partitionieren und zu formatieren, was z.B. auch das Festplattendienstprogramm von OS X kann, zumindest solange man kein NTFS benötigt. Auf Wunsch installiert der Assistent allerdings auch noch ein eigenes Backup-Programm, einen Wuala-Klienten und Handbücher in verschiedenen Sprachen. Keine Ahnung, in welchen Situationen die Verwendung dieses Backup-Programms sinnvoller ist, als die Verwendung von Time Machine.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2014
Die Platte wird bei mir über den TB Version 1 an einem iMac neuerer Bauart und einem älteren MacBook Pro bei Bedarf angekoppelt. Sie ist wenigstens genauso schnell wie eine interne Festplatte und arbeitet sehr zuverlässig. Die Lautstärke stört mich weniger, mehr allerdings, dass man das Netzteil als externe Version und nicht intern in das doch recht große Gehäuse gepackt hat. Trotz des recht hohen Preises ist die Festplatte als recht günstig zu betrachten, denn Leergehäuse ohne eingebaute Festplatte gibt es in dieser Preisspanne nicht, nur zu höheren Preisen und damit wird sie für den "normalen" Hausgebrauch durchaus interessant. Insbesondere, wenn es auf eine schnelle Arbeitsgeschwindigkeit ankommt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2014
Ich habe diese Festplatte jetzt bereits seit einem Quartal im Einsatz und bin begeistert!

Vorteile:
- sehr schnell. Zugriffszeiten stimmen mit den Angaben überein
- sehr leise
- Sieht super aus
- Entwerder thunderbolt oder usb 3 kompatible

Nachteil:
- hoher Preis, jedoch das muss jeder selber wissen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2013
Die Festplatte ist sehr schnell, hat eine gute Haptik aber wenn sie auf dem Schreibtisch steht ist sie leider unüberhörbar.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2015
ich habe ein Macbook-Pro und einen externen Monitor. Eine Thunderboltfestplatte, die den Bus blockiert ist Unsinn.Da kein Thunderbolt Durchschliff mit Macbook-Pro und externen Monitor nicht verwendbar.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2015
Eine Sehr schnelle Festplatte mit kurzen Zugriffszeiten. Leider gab es Probleme beim einrichten der Festplatte unter Apple. Sie wurde schlichtweg einfach nicht erkannt. Im internet konnte ich nirgendwo die passende hilfe dazu finden. Da ich die festplatte unter warhouse deals bekamm bin ich irgendwann drauf gekommen das sie eine falsch formatierte Partition haben könnte was bei apple und windows ja sehr nervig ist denn ohne paragon zur Partitions erkennung läuf hier gar nichts. Also hab ich paragon geladen und die Festplatte auf ein apple format umgewandelt, nun geht alles.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2014
Ich möchte es kurz machen.

Positiv:

- Die LaCie-Platte sieht, wem die Optik wichtig ist, richtig gut aus
- Das Überspielen von 144 GB Iphoto-Daten gelang in einer halben Stunde
- Die Platte fährt mit dem Rechner hoch und runter
- Es ist ein Aus/Ein Schalter vorhanden
- Ein Thunderbolt-Kabel wird mitgeliefert

Negativ:

- Wenn die Platte aber, wie bei mir, direkt neben dem Rechner steht, dann ist das permanente Rauschen (auch wenn nicht zugegriffen wird) doch sehr störend und ich kann mich nicht daran gewöhnen

Mein WD Studio Platte (FireWire) arbeitet seit 2 Jahren dagegen absolut geräuschlos.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2014
Die Überschrift ist eher überflüssig. Die technischen Finessen sind wichtiger. Das Laufwerk ist solide und zweckmässig aufgebaut (mit Ein/Aus-Schalter) und erzeugt nur verhalten Wärme und Geräusche. Es verirchtet an einer Thunderbolt-Schnitttstelle seine Dienste. Eher unauffällig, was ich persönlich als sehr positiv werte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken