Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren UHD TVs Learn More Cloud Drive Photos saison Hier klicken Neuerscheinungen Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
9
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 23. März 2013
Wer schon auf die englische Ausgabe von Dobellis Büchern Die Kunst des klaren Denkens und Die Kunst des klugen Handelns gewartet hat, wird hier eine positive und eine negative Überraschung erleben. Zuerst die positive: Obwohl der Titel erwarten lässt, dass nur der erste Band auf Englisch vorgelegt wird, handelt es sich um alle beide in einer leicht umgestalteten Anordnung. Aus den ursprünglich zweimal 52 Kapiteln der Original-Ausgaben wurde ein einziges Buch mit 99 Kapiteln.
Die negative Überraschung bestand für mich darin, dass die Illustrationen fehlen, die in den deutschen Büchern jedes Kapitel einleiten und die Texte zugleich veranschaulichen und auflockern.

Nicht geändert hat sich, dass das Buch für jeden Leser interessante und überraschende Denkanstöße liefert. Eine große Zahl von Entdeckungen der Psychologie, die nur nach und nach ihren Weg ins Bewusstsein einer breiteren Öffentlichkeit finden, wird knapp und einprägsam vermittelt. Jedesmal wird auch der wissenschaftlich etablierte Fachbegriff genannt, so dass es dem interessierten Leser leichtgemacht wird, sich noch anhand weiterer Quellen damit auseinanderzusetzen.

Was der Käufer der englischen Ausgabe irreführend finden könnte:
Das Buch ist nicht - wie man aufgrund des Titels meinen könnte - eine Einführung in logisches Denken oder dergleichen. Vielmehr bietet es eine lose Sammlung von typischen Vorurteilen, Fallen und Denkfehlern, denen man leicht zum Opfer fällt. Das deutsche Original bringt das schon im Untertitel klar zum Ausdruck: "52 Denkfehler, die Sie besser anderen überlassen". In der englischen Übersetzung wurde der Untertitel weggelassen.

Direkte Quellenangaben, wie sie sich im Anhang der deutschen Ausgaben finden, fehlen im Buch, werden aber auf der Webseite des englischen Verlags gesammelt bereitgestellt.

Es ist ein großes Verdienst des Autors, dass er die zum Teil schwer zugänglichen und für den psychologischen Laien oft unlesbaren Quellen so erschlossen hat, dass ein durchschnittlich gebildeter Leser nicht nur einen Zugang dazu findet, sondern auch sein Interesse geweckt wird, weil er sofort erkennt, was das Problem mit ihm und seinem Leben zu tun hat.

Der englische Text in den einzelnen Kapiteln entspricht im Wesentlichen recht genau der deutschen Vorlage. Die Fachbegriffe für die Benennung der besprochenen Denkfehler und Vorurteile entstammen ohnehin zumeist dem Englischen und mussten also nicht übersetzt werden. Hinzugefügt wurden am Ende jedes Kapitels Verweise auf verwandte oder angrenzende Themen in anderen Kapiteln, so dass man sich im Umkreis der behandelten Problematik weiter orientieren kann, aus meiner Sicht eine nützliche Erweiterung.
Für den englischen Sprachraum wurden einige Anpassungen vorgenommen. Zum Beispiel wird aus einem Umzug von Frankfurt nach Zürich einer von Connecticut nach New York City. Oder im Kapitel über den Overconfidence-Effekt wird das einleitende Beispiel mit der Zahl der Liebhaber der Zarin Katharina II. von Russland ersetzt durch die Frage nach der Zahl der Konzerte, die Bach komponiert hat. In diesem Fall vielleicht um eine möglicherweise "anstößig" wirkende Textstelle für eine viel breitere und weniger homogene Leserschaft in englischsprechenden Ländern zu vermeiden? Oder auch weil Bachs Musik weltweit mehr Bekanntheit genießt als die Bettgeschichten einer russischen Kaiserin? Die "Auflösung", die dazu am Ende des Kapitels geliefert wird, passt übrigens nicht zur Frage, ein Zeichen des Zeitdrucks bei der Fertigstellung.

Insgesamt betrachtet kann das englische Buch mit seinem veränderten Charakter neben den beiden deutschen Vorläufern bestehen. Das Papier ist etwas schlechter, der Druck ist etwas kleiner, Kapitalbänder und Leseband wurden eingespart, aber man hat durch ähnliches Format und eine entsprechende Bindung versucht, die Anmutung eines Handschmeichlers und einer kleinen Kostbarkeit beizubehalten.
Außerdem liegen die sukzessiv veröffentlichten Bände damit als Einheit vor. Das Buch tritt ohne die Illustrationen nüchterner auf, nämlich als eine Art Kompendium, und betont diesen Charakter durch die Verweise an den Kapitelenden und ein neu hinzugekommenes Register am Schluss. Und schließlich bleibt ein Grundcharakteristikum und Erfolgsmerkmal erhalten: Jeder Abschnitt erstreckt sich über exakt drei Buchseiten, man kann jedes Kapitel als abgeschlossene Einheit lesen, und damit eignet es sich für die Fünfminuten-Lektüre in den Pausen des Alltags.
Übrigens, wen die kleine Drucktype stört, der kann auf die kindle-Version ausweichen und das Buch in einer komfortablen Schriftgröße lesen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Februar 2016
Ich hatte mir das Buch aufgrund der guten Rezensionen gekauft und bin begeistert! Ich konnte fast jede der kleinen Geschichten in meinem Leben wieder finden. Die Tipps und Tricks, welche der Autor einem nach jeder Geschichte mitgibt sind super. Das Englisch ist nicht zu schwer. Mit bereits normalen Schulenglisch ist das Buch super zu verstehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2016
This book is really precise explaining our daily mistakes in both business and personal life.
I believe reading this book makes you much more aware of your situation in the world and gives you the ability to avoid the seemingly inevitable mistakes!
I strongly recommend it!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2015
Very practical book for those who want to understand own thinking; what thinking errors we do systematically which make us who we are; which thinking errors we did in past which brought us where we are now. This book makes us aware about these unconscious cognitive errors in order to change direction of our decisions.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2015
The book cover many aspects of day to day life and very thoroughly shares the related insights, author seems to have covered most of the topics based on his personal life experiences or the books he has read, over all a very good read!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2013
I have read a book with a great interest. Although of course Mr. Dobelly repeats sometimes Nassim Taleb or other authors, the presentation is very good (not boring at all as in The Black Swan or other books of this kind).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2013
Inspirierende Beispiele die Niemandem verborgen bleiben sollten! Schön geschrieben und leicht verständlich. Dobelli reiht sich meiner Meinung nach mit Kahnemann und Co!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2013
Not worth to be read... examples are even logically wrong. I sent the book back after reading the third "chapter".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2014
Sehr empfehlenswert was Rolf Dobelli hier teilt! Ich habs auch auf Deutsch gelesen - spitze!
(Liebes AMAZON - reduziert bitte den Wort-count - so viele worte sind doch gar nicht notwendig hier)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken